• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Als Teil 1 ihrer traditionellen Jugendturniere richtete die Jugendabteilung des FCÖ am Wochenende des 08./09. Dezember 2012 Wettbewerbe in den Jahrgangsstufen der F2-, F1- (Sonntag), E2-, E1- und B-Junioren (Samstag) aus.

Zu Beginn der Spieltage bzw. Turniere wurde von der Turnierleitung unter andächtigem Aufstehen aller Zuschauer jeweils eine Erklärung des Badischen Fußballvereins und seiner Vereine verlesen, mit der an den tragischen Tod eines holländischen Linienrichters erinnert wurde, der nach einem gewaltsamen Übergriff von B-Jugendspielern vor wenigen Tagen seinen schweren Verletzungen erlegen war. Man brachte das tiefe Mitgefühl für den verstorbenen Sportsmann zum Ausdruck und setzte damit ein deutliches Zeichen gegen jegliche Form von Gewalt, Diskriminierung und Rassismus beim von uns allen sonst so geliebten Fußballsport.

Die Turniere im Einzelnen:

F2-Jugend und F1-Jugend (JG 2004/05):

Zum ersten Mal nach längerer Pause konnten wir wieder Veranstaltungen für die F-Junioren anbieten, wobei hier nach den geänderten Verbandsrichtlinien kein Gesamtsieger ermittelt werden durfte und jede Mannschaft damit die gleiche Anzahl an Spielen, deren je sechs, hatte. Die zahlreichen Eltern, Großeltern und Geschwister der jüngsten Fußballer fieberten dennoch mit ihrem Fußballnachwuchs mit und durften mit Stolz beobachten, dass die jeweiligen Trainer den Jungs und Mädels schon mehr als nur das Fußballgrundwerk haben beibringen können.


F2-Junioren FCÖ:
Dank der Meldung von zwei Mannschaften konnten beim eigenen Hallenturnier alle Kinder mitspielen. Sie taten dies mit großem Eifer und es stand dabei natürlich die Freude am Fußball und weniger das Ergebnis im Vordergrund.
Spieler: Karim Aykan, Matteo Baumgartner, Joris Becker, Alexander Dost, Lenny Groos, Dennis Kaufmann, Lukas Minack, Silas Ortner,Stephan Rypinski, Max Schmid, Leonhardt Schmidt, Robin Schneider, Tim Streit, Liam Walczok. (C.M.)

F1-Junioren FCÖ:
FCÖ - FC Zuzenhausen 0:1, - TSV Rettigheim 1:2, - FV 08 Hockenheim 2:0, - TuS Mingolsheim 0:2, - FCG Singen 0:1, - FC Badenia Hirschacker 2:3.
Ohne wichtige Führungsspieler erwischten unsere F1-Junioren beim eigenen Hallenturnier einen rabenschwarzen Tag. Gleich in der Anfangspartie gegen den FC Zuzenhausen versäumten sie es, die sich bietenden Chancen zu nutzen und mussten zehn Sekunden vor der Schlusssirene den glücklichen Siegtreffer des Gegners hinnehmen. Dieses Pech setzte sich auch in der nächsten Begegnung gegen den TSV Rettigheim fort. Unser Team führte durch den Treffer von Niklas lange Zeit mit 1:0. Als Haroun verletzt das Spielfeld verlassen musste, riss der Faden und die Rettigheimer erzielten noch zwei Treffer. Das verloren gegangene Selbstvertrauen konnten sich unsere Jungs zwischenzeitlich gegen den FV 08 Hockenheim zurückholen. Mit gutem Kombinationsspiel bestimmten sie die Partie. Die Offensivreihe mit Niklas und Samuele zerpflückten regelrecht die gegnerische Abwehr. Ein verdienter 2:0-Sieg war der Lohn und zugleich Balsam für die etwas geschundene Fußball-Seele. Beflügelt durch diesen Erfolg, ging man vielleicht zu selbstsicher in die nächste Begegnung gegen den TuS Mingolsheim. Unsere Jungs hatten zwar mehr Spielanteile, ließen ihren Gegenspielern aber zu viel Platz. Und im Gegensatz zu unserem Team nutzten diese ihre wenige Chancen zweimal erfolgreich. Gegen den FC Germania Singen ging es nur darum, denn Schaden in Grenzen zu halten. Der Gegner war fast übermächtig, spielerisch und kämpferisch überlegen. Mit Glück konnten unsere Jungs das eigene Tor verteidigen und hatten nur einmal das Nachsehen. In der letzten Partie winkte dann zum Abschied nochmal das Pech. Trotz zweier erzielter Treffer ging das Spiel unglücklich mit 2:3 verloren.

Spieler (Tore): Colin Dedic (TW), Kerim Aydin, Haroun Bockhorn, Samuele Di Lisa (2), Maximilian Pauka, Niklas Weiß (4), Kadir Yüksel. (R.R.)

E2-Jugend (JG 2002/03):

Zum ersten Mal seit mehreren Jahren konnte ein E2-Jahrgang des gastgebenden FCÖ das Heimturnier gewinnen!

Elf Mannschaften zählte das illustre Teilnehmerfeld (u. a. die von unserem zugleich auch A-Jugendtrainer Patrick Nitsch trainierte TSG 1899 Hoffenheim) des E2-Jugendturniers in der Östringer Stadthalle, wobei der FCÖ gleich mit zwei Teams antrat. Die SG Siemens Karlsruhe war kurzfristig nicht angetreten und hätte laut Turnierplan die Gruppe 1 mit dem Team FCÖ I komplettiert. Entsprechend dem Regelwerk wurden die ausgefallenen Partien mit 3:0 für die jeweiligen Gruppengegner gewertet. In drei Vorrundengruppen wurden zunächst die Erst- und Zweitplatzierten sowie die beiden besten Gruppendritten zur Teilnahme am Viertelfinale ausgespielt. In Gruppe 1 stand der FCÖ I nach einem Unentschieden und zwei Siegen – davon einer kampflos – dank der höheren Trefferzahl als Tabellenerster vor dem FV 08 Hockenheim. Unsere etwas unerfahrenere zweite Mannschaft musste bereits nach der Gruppenphase die Segel streichen, obwohl sie sich gegen die TSG Hoffenheim ein verdientes Unentschieden ertrotzte und nur knapp gegen die beiden anderen Gegner verlor. In Gruppe 3 konnte sich der FC Sandhausen nach Tor- und Punktgleichheit mit dem FC Weiher im anschließenden Neunmeterschießen als Sieger durchsetzen. Die niedrige Torausbeute in allen Gruppenpartien war auffallend, war doch die Torsicherung meist bevorzugte Taktik. Fernschüsse zum Teil aus der eigenen Hälfte und eine hohe Fehlpassquote im Mittelfeld prägten das Geschehen. Strafraumszenen blieben Mangelware, mitunter konnten sich aber die Torhüter auszeichnen. Im Viertelfinale schaltete der FCÖ I zunächst den FC Untergrombach mit 1:0 aus. Packende Begegnungen auf gutem spielerischen Niveau zeigten die qualifizierten Teams dann aber im Halbfinale. Unsere Jungs machten es besonders spannend, als sie nach einer 1:0-Führung gegen den FC Weiher noch den Ausgleich hinnehmen mussten. Im anschließenden Neunmeterschießen behielten sie nervenstark mit 4:2 die Oberhand. Die TSG 1899 Hoffenheim besiegte zuvor den FC Sandhausen mit 2:0. Dieser wiederum entschied im Anschluss das kleine Finale gegen den FC Weiher dann mit 2:1 für sich. Hochspannung war beim Finale angesagt. Der Respekt vor dem Namen des Gegners war unseren Jungs deutlich anzumerken, entsprechend verhalten begannen sie die Partie. Die baldige Führung der Hoffenheimer war eine Frage der Zeit, schien sie aber wachzurütteln. Nicht lange danach verwandelte Daniel einen Abpraller vom gegnerischen Torhüter zum 1:1-Ausgleich. Gedankenschnell zeigten sich unsere Jungs wenig später. Francesco, der während des gesamten Turnierverlaufs ständiger Antreiber des Teams war, führte einen Freistoß blitzschnell aus. Der freigelaufene Niklas erfasste rasch die Situation, nahm den Pass auf und ließ dem 1899-Torhüter beim Abschluss keine Chance. Großer Jubel ob dieses Husarenstücks und der Turniersieg waren der Lohn für unsere Jungs und ihr Trainerteam Jörg Bolich und Wolfgang Fellhauer. Glückwunsch zu dieser Leistung!

Auch unsere E-Mädchen überzeugten! Im Klassement der Jungs mussten sie sich jeweils nur knapp dem späteren Vierten FC Weiher sowie dem späteren Dritten FC Sandhausen mit 0:1 geschlagen geben. Gegen den FC Untergrombach erreichte man gar ein verdientes 2:2-Remis.

FCÖ I: Adrian Heier (TW), Nicolas Bolich, Miguel Aguado, Besmir Selimi, Marius Hauer (1), Julian Fellhauer (1), Francesco Gianelli (2), Niklas Weiß (1), Daniel Rest (2).
FCÖ II: Kevin Schneider (TW), Tizian Kölske, Ronny Buschmann, Jannik Schäfer, Cem Özdemir (2), Max Meyer, Tarik Yakisan (1), Rafaele Negri.
E-Mächen: Aufstellung liegt noch nicht vor.



(R.R.)

E1-Jugend (JG 2002/03):

Beim überhaupt ersten Hallenturnier in dieser Saison überzeugte die FCÖ-Mannschaft mit ihrem Auftreten und im Zusammenspiel und gewann in der Vorrunde gleich zwei von drei Spielen. Vom späteren Turneirzweiten SG Horrenberg trennte man sich 2:2-unentschieden, womit man mit dieser punkt- und torgleich war. Um Tabellenplatz 1 wurde ein Neunmeterschießen ausgetragen, das man knapp verlor und somit als Zweitplatzierter ins Viertelfinale einzog. Hier traf man mit dem FVS Sulzfeld auf den Ersten einer anderen Gruppe, den man jedoch mit 1:0 niederringen konnte. Im folgenden Halbfinale wartete mit der TSG 1899 Hoffenheim der Turnierfavorit und auch spätere Gesamtsieger. In einem sehenswerten Spiel unterlag man denkbar knapp mit 2:3 und musste so im “nur” Spiel um Platz 3 gegen den Nachbarn Rettigheim ran. Dieses Spiel dominierte man klar, sodass es für die FCÖ-Jungs umso enttäuschender war, als dem Gegner mit der Schlusssirene der glückliche Siegestreffer gelang, als ein Spieler vom eigenen Mitspieler vor dem eigenen Tor angeschossen wurde und der Ball unhaltbar in der Ecke einschlug. Trotz allem eine tolle Leistung unserer Jungs! Unserem verletzten Spieler Max wünschen wir gute Besserung und schnelle Genesung.

Spieler (Tore): Kai Mutschall (TW), Leon Neureiter, Mehmet Güzel, Gabriel Giannelli, Francesco Giannelli, Pascal Noe, Tarik Kadric, Max Rothermel. (J.N.)

Die TSG Hoffenheim gewann das Finale mit 1:0 gegen starke Horrenberger. Eine Vorrundegruppe hatte im Übrigen mit nur drei Teams ausgespielt werden müssen, da die SG Siemens Karlsruhe leider unentschuldigt fehlte. Schade, ein anderer Verein aus der Nachrückliste hätte sicherlich gerne teilgenommen.

B-Jugend (JG 1996/97):

Unsere in dieser Saison bisher so überzeugenden B1-Junioren, die zur Winterpause die Landesliga Mittelbanden mit sieben Punkten Vorsprung anführen, überzeugten beim Heimturnier vor allem mit ihrem stark besetzten Kader und der großen mannschaftlichen Geschlossenheit. Das Trainerteam Witte/Wagner hatte aus seinem 19-Mann-Kader zwei in etwa gleichstarke Mannschaften ins Rennen der beiden Vierergruppen geschickt.


Das als SG O/Ö II gestartete Team mit dem mit mehreren Glanzparaden aufwartenden Geburtstags“kind“ Jannik im Tor, überrollte regelrecht die Vorrundenkonkurrenz: Zum Auftakt deklassierte man trotz 0:1-Rückstands den Verbandsligisten und späteren Turniersieger VfR Mannheim mit 4:1, um dann ein 2:0 gegen die SG Kronau/Mingolsheim/Langenbrücken folgen zu lassen. Mit dem klaren 4:0 über die SG Bammental/Neckargemünd sicherte man sich souverän mit dem Optimum von 9 Punkten und 10:1 Toren den 1. Platz in Gruppe 1.

Team SG O/Ö I startete mit einem sicheren 3:0 über die Vertretung der SG Zeutern/Weiher/Stettfeld, nahm sich nach zunächst 1:0-Führung über die taff auftretene DJK/SV Schifferstadt jedoch eine zwischenzeitliche „Auszeit“, sodass es plötzlich 1:4 stand. Lobenswert der Endspurt, der jedoch nur noch zum 3:4-Anschluss reichte. Ins Halbfinale zog derweil auch diese Mannschaft ein, in der der sonstige Feldspieler Lars im Tor überzeugte. Ein abschließendes ungefährdetes 2:0 über die B3 der TSG 1899 Hoffenheim reichte zu Gruppenplatz 2.

So kam es im Halbfinale leider wieder einmal zum direkten Aufeinandertreffen der B1-„Affen“ ;-) Ohne Coaching der beiden relaxt auf der Tribüne Platz nehmenden Trainer boten sich beide Teams ein ausgeglichenes und verbissenes Duell, in dem Team II die frühe 1:0-Führung der Formation I ausglich (1:0 Tim per 9-Meter, 1:1 Fabio). Die SG O/Ö I besaß danach in der Summe ein leichtes Chancenplus, musste aber den Knockout nach einem Konter mit sehenswertem Abschluss von Robin Haugk hinnehmen. Die zehn Jungs der SG O/Ö II zogen mit diesem 2.1 ins Finale ein, in dem sich das Auftaktduell gegen den VfR Mannheim wiederholte. Hatte man dieses bekanntlich sicher mit 4:1 gewonnen, so musste man nun einem zweimaligen Rückstand hinterherlaufen. Mit viel Engagement glich man jedoch zwei Mal aus, u.a. rund 45 Sekunden vor der Schlusssirene durch Felix. Der Jubel währte jedoch nur kurz, denn kurz vor dem Ende sicherte sich der Gast aus der Verbandsliga mit dem 3:2 doch noch den Östringer Hallentitel. Unsere anderes Team unterlag im Spiel um Platz 3 unglücklich mit 0:1 der DJK/SV Schifferstadt. Auch wenn es im Hinblick auf die anstehende Futsalrunde noch Einiges zu verbessern gibt, durfte man sich mit dem Auftreten der heimischen B1-Junioren insgesamt zufrieden zeigen. Abschließender Höhepunkt des Turniers war die Pokalüberreichung durch von Jugendleiter Reinhard Jung engagierte weibliche Nachwuchsmodells ;-)

Spieler SG O/Ö I (Tore): Lars Stindl (TW), Kai Burzan, Manuel Deponte (2), Marcel Guhle (1), Tim Koch (5), Jan Lenger, Patrick Nagel, Nico Sinibaldi (1), Marvin Wagner.
Spieler SG O/Ö II (Tore): Jannik Ballreich (TW), Felix Dörn (4), Nils Götz, Frederik Hahn, Robin Haller (1), Robin Haugk (4), Maximilian Leist (1), Fabio Litterer (1), Atik Özdemir, Max Schleifer (3).

Die Freunde des Jugendfußballs konnten an beiden Turniertagen sehenswerte und spannende Spiele bewundern. Alle F-Junioren-Teams sowie die ansonsten vier erstplazierten Mannschaften wurden mit Medaillen bzw. Pokalen und Ballspenden ausgezeichnet.

Die FCÖ-Jugendabteilung hatte mit Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung wieder ein Mammutprogramm zu bewältigen. Es spricht für die intakte Jugendabteilung, dass man am Wochenende auf die Dienste aller Mitglieder der Jugendvorstandschaft und aller Trainer und Betreuer zurückgreifen konnte. Danke an Ilona und die Kameraden, so macht das richtig Spaß :)
Die Jugendabteilung
bedankt sich recht herzlich beim DRK und ganz besonders bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, insbesondere den vielen fleißigen Eltern, ohne die eine solche Veranstaltung sonst nicht durchgeführt werden könnte. Vielen Dank auch an die Jungs von der Turnierleitung sowie die Schiedsrichter.

Am Samstag/Sonntag, den 23./24. Februar 2013 werden dann als 2. Schritt die Turniere der D2-, D1-, C2- sowie C1-Junioren stattfinden. Nähere Infos folgen rechtzeitig.

E.W.

 

Östringer Jahrmarkt 2019

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom 06.07. bis 09.07.2019 auf dem Kirchberg.

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz