• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Sa., 07.11.2009:

 

 

E1-Junioren (JG 1999/2000): FC Odenheim - FCÖ I 2:8

 

Kurz nach Anpfiff erzielte Bastian bereits seinen ersten von insgesamt drei Treffern für seine Mannschaft. Während des weiteren Spielverlaufes dominierten unsere Jungs auf dem Platz. So konnte Tim kurz darauf nach einer schönen Einzelaktion den zweiten Treffer für sein Team verzeichnen. Weitere Tore von Lennart und Mohammed folgten. Kurz vor der Halbzeit konnte Tim noch einen Eckstoß von Lennart verwandeln und so gingen die Jungs beim Stand von 6:0 in die Kabinen. In der 2. Spielhälfte ließ man den Gegner etwas gewähren und musste so auch zwei Treffer hinnehmen. Davon ließen sich die Jungs um Trainer Leonhard Mayer jedoch nicht beeindrucken und in den Schlussminuten erzielte auch noch Lukas nach vielen vorausgegangenen Chancen seinen Treffer um Endstand von 8:2. Herr Mayer war heute sichtlich zufrieden mit seinem Team. Macht weiter so, Jungs !

 

Spieler (Tore): Lorenz Stellberger (TW), Marvin Baumann , Niklas Ille, Bastian Stellberger (3), Lukas Gottlieb (1), Lennart Burkard (1), Tim Heger (2), Dominik Huber, Mohammed Ipek (1).

 

H.S.


C1-Junioren (LL – JG 1995/96): SG Östringen/Odenheim I – VfR Pforzheim II  2:1 (2:1)

 

Einen verdienten Sieg über die Pforzheimer Verbandsligareserve landete unsere Kooperationsmanschaft. Der mit Spielern aus dem VL-Kader verstärkte VfR präsentierte sich, für das SG-Trainerteam weniger überraschend, stärker als die bisherigen Ergebnisse für manchen hatten vermuten lassen. Trotz einer aufgrund des Fehlens eines wichtigen Akteurs notwendigen Umstellung in der Defensive, in der zudem Gabriel im 2. Durchgang sein Landesligadebüt feierte, stand man in den hinteren Reihen sehr sicher und musste sich nur durch einen Elfmeter zum zwischenzeitlichen Ausgleich (11. Minute) geschlagen geben. Ansonsten gab es nur noch kurz vor Schluss eine brenzlige Situation zu überstehen, als der Schiedsrichter etwas umstritten abseits zu Gunsten der SG Ö/O pfiff. Ansonsten erspielten sich unsere Jungs zahlreiche Torchancen, von denen jedoch einmal mehr zu wenige genutzt werden konnten. Immerhin netzten Lars (nach schöner Vorarbeit von Robin) in der 10. Minute zum 1:0 und Christian per Elfmeter in der 21. Minute zum 2:1-Endstand ein. Damit konnte die SG Ö/O drei weitere Punkte verbuchen und steht nach 8 Begegnungen und nunmehr 15 Punkten auf einem vor Saisonbeginn nicht unbedingt zu erwartenden sehr guten 5. Tabellenrang. Glückwunsch!

 

Spieler (Tore): Kevin Hertl (TW), Roman Spitzer, Christian Ahrens (1), Joshua Strauß, Roman Spitzer, Manuel Deponte, Andre Silva, Michael Fürbaß, Jan Schildhorn, Andrew Guelle, Robin Haugk, Lars Stindl (1), Gabriel Da Gruz, Marvin Wagner, Jonas Greßler.

 

E.W.



B1-Junioren (JG 1993/94): Fatihspor Pforzheim - SG Östringen/Odenheim I  0:4 (0:1)

 

B1-Jugend gewinnt verdient mit 4:0 bei Fatihspor Pforzheim. Nach dem Derbysieg reiste man hochmotiviert nach Pforzheim. Und nachdem man den Sportplatz endlich gefunden hatte und alle Spieler angekommen waren, wollte die SG auch gleich klarmachen, dass gegen den Tabellenletzten ein Sieg eingeplant ist. Aufgrund der Platzverhältnisse entwickelte sich ein eher kämpferisches Spiel mit wenigen Glanzpunkten. Doch Östringen/Odenheim nahm den Kampf an und ging nach verhaltenem Beginn durch Julian Beer mit 1:0 in Führung. Mehr Höhepunkte gab es im ersten Durchgang nicht zu verzeichnen, da sich das Geschehen weitestgehend im Mittelfeld abspielte. So war die Vorgabe für die zweite Halbzeit, den „Sack“ möglichst schnell zuzumachen und hinten sicher stehen. Die SG Ö/O war auch in Halbzeit 2 optisch überlegen und hatte den ungefährlichen Gegner im Griff. Erneut Julian Beer gelang kurz nach der Pause das vorentscheidende 2:.0 und das Spiel war gelaufen. Fatihspor war vorne einfach zu ungefährlich und Östringen/Odenheim spielte weiter nach vorne. Der Mittelstürmer Julian Bauer erzielte demnach verdientermaßen das 3:0 und der starke Julian Beer krönte erneut mit einem fulminanten Weitschusstor seine Leistung. Die letzten Spielminuten verwaltete man das Ergebnis und es gab keine Höhepunkte mehr. Besonders herauszuheben ist nur eine Geste von Julian Bauer: Nach einem Spielzug der B1 dachten die Spieler beider Mannschaften, der Ball wäre im Aus. Allein der Unparteiische sah das nicht und ließ weiterlaufen. Infolge dessen erzielte die SG ein weiters Tor und es wäre auch unter heftigen Protesten der Pforzheimer Spieler gegeben worden, hätte nicht Julian Bauer zugegeben, dass der Ball im Aus war. Daher nahm der Schiri seine Torentscheidung zurück, entschied auf Abstoß und Julian erhält am Jahresende einen Fairnesspreis. Nach zwei Siegen in Folge tankt die Mannschaft immer mehr Selbstvertrauen und mit diesen Leistungen werden sicher weitere Siege folgen.

 

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Lukas Kamuf, Lars Breithaupt, Daniel Bender, Jonas Bentheimer, Daniel Becker, Marvin Hauer, Nicolas Beyer, Jannik Pisot, Jascha Schilling, Julian Beer (3), Julian Bauer (1), Jacob Katz, Jens Schanzenbach

 

D.B.

 

A1-Junioren (LL – JG 1991/92): SG Östringen/Odenheim I – SV Kickers Büchig  3 : 2

 

Schon nach 5 Minuten hatte die SG Östringen/Odenheim etwas Glück, dass der Unparteiische ein Foul an einem Gästestürmer außerhalb des Strafraum legte; der fällige Freistoss landete neben dem Tor. Danach entwickelte sich ein spannendes Duell gegen den Tabellenzweiten aus Büchig, der bis dahin nur ein Spiel verloren hatte. Die Gästestürmer waren stets torgefährlich, doch unsere zentrale Abwehrreihe mit Luca Hodecker und Marvin Keller konnten den Stürmern recht schnell den Schneid abkaufen. Vor allem im „Luftkampf“ lag eindeutig der Vorteil auf unserer Seite. Nach 30 Minuten erzielte der einsatzfreudige Patrick Nolz die Führung per Kopf, wobei diese Führung nach dem Spielverlauf durchaus etwas unverhofft war. Kurz vor der Pause konnten die Gäste noch den Ausgleich erzielen, als ein Ball zufällig vor den Beinen eines Stürmers landete. In der zweiten Hälfte zeigte die SG Östringen/Odenheim endlich ihre wahres Gesicht, kämpfte, hielt dagegen und erspielte sich über den Kampf ein Übergewicht. Viele Angriffe wurden von den starken Tim Laier und Adrian Mayer in die Wege geleitet. Nach einer guten Flanke von Tim Laier konnte ein Abwehrspieler nur mit Hilfe der Hände den Ball klären, so dass der Schiri auf Elfmeter für die SG entscheiden musste. Den fälligen Elfmeter verwandelte unser Linksfuß Marco Kaltenbrunner sicher und gekonnt zur Führung. Danach wurde es wieder etwas ruppiger, die Spieler aus Büchig  wurden lautstark von ihrem Coach aufgeputscht und gingen äußerst aggressiv in die Zweikämpfe. Leider konnte man in dieser Phase nicht die Entscheidung herbeiführen, obwohl zahlreiche Chancen vorhanden waren (Kopfball Marvin Keller an die Latte als auch Servin Fäth mit einigen guten Konterchancen). Eine Viertelstunde vor Schluss gelang dann dem Gast aus Büchig der Ausgleich, wobei hier ganz klar unser Torwart im 5-Meterraum von Spielern aus Büchig behindert worden war. Als man sich dann schon mit dem Unentschieden abgefunden hatte, konnte sich nochmals unser Sturmführer Musa Jammeh durchsetzen und seinen Mitspieler Toni Uka bedienen, der den Ball zum Jubel der Anhängerschar ins Gästetor versenkte. Kurz danach war dann Schluss und die Freude ganz groß. Hätte man diese Leistung schon beim letzten Spiel gegen Forst abgerufen, wäre man jetzt in der Tabelle schon Dritter. Die nächste Begegnung wurde kurzfristig verlegt und findet nun am Freitag, den 13.11.09, in Busenbach statt, Beginn 19.30Uhr.

 

Spieler (Tore): Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner (1), Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz (1), Jonas Haag, Tim Laier, Toni Uka (1), Immanuel Muth, Carlos Albuquerque, Florian Pfeiffer, Serverin Fäth.

 

B.K.

 

So., 08.11.2009:

 

E-Mädchen (JG 1999 und jünger): 1899 Hoffenheim I - FCÖ 5:0

 

Im neuen Leistungszentrum in St. Leon-Rot kam es zu einer interessanten Begegnung. Dieses Mal fast komplett, stellte man sich dem Klassenprimus aus Hoffenheim. Ging das Hinspiel noch mit 0:12 verloren, wollten es dieses Mal unsere Mädels deutlich besser machen. Hoch motiviert fingen sie an und hatten zu beginn die besseren Chancen, leider wollte der Ball jedoch nicht den Weg ins Tor finden. In einem temporeichen Spiel war man zumindest gleichwertig. Unsere Torhüterin Romina erwischte dabei nicht ihren besten Tag. Mit 0:2 ging es in die Kabine. Bärenstark war unser Neuzugang aus Rettigheim, Nathalie, die endlich der Abwehr die doch so oft in letzter Zeit vermisste Stabilität verlieh. Wer meinte, unsere Mädels würden jetzt kräftemäßig einbrechen, wurde eines Besseren belehrt. Zu Viert verteidigten die Hoffenheimer Mädels ihr Gehäuse, gleich drei gegen unsere „Kapitänin“ Aline. Wies es so oft ist, ergab dieses Offensivspiel natürlich einige Freiräume die eiskalt genutzt wurden. 3 bis 4 Tore zu hoch fiel das Ergebnis aus, aber viel wichtiger ist - und da waren alle mitgereisten Fans der gleichen Meinung -, dass ein Riesenschritt nach vorne getan wurde. Mit Abstand war das das bisher beste Spiel unserer jüngsten Mädels. Bleibt zu hoffen, dass unsere Jenny bald wieder fit ist und ins Geschehen eingreifen kann.

 

Spielerinnen: Romina Sauermann (TW), Laura Guhle, Jaqueline Hertl, Aline Hertl, Janine Hertl, Nathalie Lehnert, Carolin Händel, Franziska Stutz, Lea Hoffmann, Annalena May.

 

T.M.

 

D1-Junioren (JG 1997/98): FCÖ I - TSV Rheinhausen 6:0

 

Nach dem doppelten Erfolg über den FC Kirrlach, sowohl im Verbandsspiel (4:0) als auch unter der Woche auswärts beim Kreispokalviertelfinale (7:2), hatten wir rechtzeitig für den Endspurt in der Kreisstaffel unser Selbstbewusstsein gestärkt. Denn am Sonntag empfing man am vorletzten Spieltag als Tabellenführer den Meisterschaftsmitkonkurrenten aus Rheinhausen und man konnte ein deutliches "Ausrufezeichen" setzen. Durch eine überzeugende Gesamtleistung und die sehr gut aufgelegten Noah und Marius konnten wir den Druck auf den Gegner stets aufrecht erhalten und entsprechend abschließen. Ebenso überzeugend war die Defensivleistung von Frederik und den Verteidigern (Lukas und Artik), die immer wieder für Ordnung sorgten und somit auch Sicherheit boten. Dickes Kompliment für die gesamte Mannschaftsleistung der vergangenen Tage. Jetzt können wir uns auf das bevorstehende Abschlussspiel am 19.11. in Kronau und die beiden VW-JUNIOR-MASTERS-Spiele am 15.11 in Weilimdorf und am 21.11. zu Hause gegen Maichingen freuen. Abschließend wünschen wir Marvin, der am Sonntag wegen Krankheit zu Hause im Bett liegen musste, auf diesem Wege gute Besserung.

 

Spieler (Tore): Nicolas Baumgartner (TW), Lukas Kraft, Atik Özdemir, Frederik Hahn, Niklas Zabler, Adrian Fellhauer (1), Lennart Prebel (1), Marius Bentheimer, Noah Riewe (2), Julian Olschewski (1), Bastian Stadter, Ahmed Karaduman (1), Cemil Zorla.

 

I.F.


 

Fr., 13.11.2009:

 

A1-Junioren (LL – JG 1991/92): FC Busenbach - SG Östringen/Odenheim I 2:0

 

Über weiter Strecken das Spiel bestimmt, jedoch stand man am Ende mit leeren Händen da. Die Heimmannschaft stellte sich von Beginn an mit Mann und Maus in die eigene Hälfte und war eigentlich nur bedacht, den Ball weit weg vom eigenen Tor zu halten. Unsere Mannschaft begann druckvoll und erspielte sich auch gleich einige gute Chancen, jedoch fehlte wieder einmal die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss. Nach einer Ecke traf unser Abwehrrecke Marvin Keller nur die Latte. Nach 30 Minuten erzielte dann der FC Busenbach überraschend die Führung, als ein abgefälschter Schuss unhaltbar im Gehäuse der SG Östringen/Odenheim einschlug. Mit diesem Ergebnis gingen die Mannschaften in die Pause. Danach dominierte unsere Mannschaft fast die gesamte zweite Hälfte, doch vor dem Tor war es mit der Herrlichkeit vorbei. Man konnte eigentlich über die gesamte Spieldauer keine zwingenden Torchancen herausspielen. Mit dem dritten Schuss auf das Tor der SG Östringen/Odenheim erzielte der FC Busenbach den zweiten Treffer, wobei auch hier unglücklich der Ball von unserem Abwehrspieler an den Pfosten prallte und der Stürmer nur noch einschieben musste. Danach setzte man alles auf eine Karte, doch war gegen die vielbeinige Abwehr an diesem Tage kein Durchkommen. Am Schluss agierte der Schiedsrichter noch sehr einseitig und hatte mehr die Trainerbank im Blickfeld als das Spielfeld. Als dann noch unser Kapitän Immanuel Muth bei seiner Auswechslung seine Meinung (unnötigerweise) über den Schiri kundtat, bekam er die Rote Karte gezeigt. Kurz danach musste auch noch Carols Albuquerque nach einem Foul mit Rot den Platz verlassen. Damit war das Spiel gelaufen und unsere Mannschaft musste an diesem Abend lernen, dass man trotz technischer Überlegenheit und fast 80 % Ballbesitz auch ein Spiel verlieren kann. Die nächste Begegnung findet am Samstag, den 21.11.2009 um 14.30 Uhr gegen die Spfr. Forchheim statt, Siegfried Stadion Odenheim.

 

Spieler: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Tim Laier, Toni Uka, Immanuel Muth, Carlos Albuquerque, Florian Pfeiffer.

 

B.K.

 

Sa., 14.11.2009:

 

B1-Junioren (JG 1993/94): SG Östringen/Odenheim I – SV Langensteinbach I  3:0 (1:0)

 

B1-Jugend gewinnt drittes Spiel in Folge! Nach zuletzt zwei überzeugenden Siegen ging die SG mit großem Selbstvertrauen in die Partie gegen Langensteinbach. In den ersten Minuten passierte herzlich wenig , wobei die SG Östringen/Odenheim in der Defensive sicher stand und nach vorne mehr Akzente setzte. Dennoch schien an diesem Tag in der Offensive ein wenig der Wurm drin zu sein und so bedurfte es eines wunderschönen Weitschusstreffers von Nicolas Beyer zum 1:0. Das Team spielte danach überlegen weiter, konnte aber keine der Torchancen nutzen. So ging es mit einer 1:0-Führung in die Kabine. In Halbzeit 2 das gleiche Bild: Die SG defensiv sicher und nach vorne mit weiteren Chancen und Langensteinbach insgesamt enttäuschend. Jacob Katz war es dann, der Mitte des zweiten Abschnitts das verdiente 2:0 erzielte und Daniel Becker machte per Elfmeter alles klar. Nach dem dritten Sieg in Folge befindet sich die Mannschaft auf Platz 6 der Landesliga Mittelbaden, wobei sie noch ein Spiel weniger hat.

 

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Lukas Kamuf, Lars Breithaupt, Daniel Bender, Jonas Bentheimer, Daniel Becker (1), Marvin Hauer, Nicolas Beyer (1), Jannik Pisot, Julian Beer, Julian Bauer, Jacob Katz (1), Jascha Schilling, Christian Schneider.

 

D.B.

 

So., 15.11.2009:

 

C1-Junioren (LL – JG 1995/96): SG Östringen/Odenheim I – FCG Brötzingen II  0:0 (0:0)

 

Ohne drei erkrankte Akteure und mit einem gesundheitlich angeschlagenen Spieler, trat das Östringer Kooperationsteam gegen den Tabellenletzten an, der mit ausschließlich Spielern des jüngeren Jahrgangs auflief. Ein großes Kompliment an die Gäste, die laut Aussagen ihr bestes Saisonspiel ablieferten. Dennoch ist ein torloses Remis gemessen an der Tabellenausgangssituation natürlich zu wenig für die SG Ö/O, die im 1. Durchgang die nötige Einstellung vermissen ließ und im 2. Durchgang trotz nun mehr Ehrgeiz irgendwie verkrampfte. Sicherlich besaßen die Gäste ihrerseits keine einzige Torchance, doch waren gerade 3 bis 4 eigene Möglichkeiten zu wenig oder hätte zumindest eine davon eben genutzt werden müssen. Die schwächste Saisonleistung ist dennoch kein Grund dafür, bisher Erreichtes in Frage zu stellen. Trainer und Jungs werden unter der Woche weiter fleißig trainieren, um die Voraussetzungen für ein wieder besseres Auftreten nächste Woche in Neureut zu schaffen.

 

Spieler: Kevin Hertl (TW), Christian Ahrens, Patrik Göbel, Joshua Strauß, Roman Spitzer, Andre Silva, Michael Fürbaß, Jan Schildhorn, Andrew Guelle, Robin Haugk, Lars Stindl, Johannes Kempf, Gabriel Da Gruz, Jonas Greßler, Robin Haller.

 

E.W.

 

Sa., 21.11.2009:

 

C1-Junioren (LL – JG 1995/96): SpVgg Durlach-Aue - SG Östringen/Odenheim I  1:2 (0:2)

 

Hatte man wegen mehrerer erkrankter Spieler zwei Tage zuvor noch erfolglos eine Spielverlegung angeregt, so trotzten die C1-Spieler den personellen Engpässen und lieferten eine ganz starke Gesamtleistung ab. In den ersten 30 Minuten zeigte man eine spielerisch äußerst reife Leistung und lag verdient durch einen Treffer von Robin (15. Minute auf Vorarbeit von Andrew) in Führung. In den letzten Minuten der 1. Hälfte kamen die Gastgeber besser auf und setzten die SG vermehrt unter Druck. Einem Befreiungsschlag kam dabei Patriks Freistosstraumtor in der Nachspielzeit zur 2:0-Pausenführung gleich. In der 2. Hälfte, in der Jonas sein Landesligadebüt feierte, ließ die Kraft der angeschlagenen Jungs zwar verständlicherweise nach, doch stemmten sich alle mit großer Leidenschaft und viel Kampfeswillen gegen die Angriffe der starken Gastgeber. Nach deren 1:2-Anschlusstreffer in der 43. Minute wurde es zwar vereinzelt eng, doch ein starker Kevin im Tor und eine gute Defensivleistung verhinderten einen weiteren Gegentreffer. Trotz einiger Gelber Karten für beide Teams sowie einer Zeitstrafe gegen die Gastgeber war die intensiv geführte Begegnung nie unfair, auch ein Verdienst des sehr gut leitenden Schiedsrichters. Die Jungs dürfen richtig stolz über diesen Sieg sein, der der erst zweiten Saison- und ersten Heimniederlage der Gastgeber gleichkam. Mit der tollen Ausbeute von 19 Punkten aus 10 Spielen liegt man vorübergehend auf einem vor Saisonbeginn nicht zu hoffen gewagten 3. Platz und man gelassen – und doch motiviert auf Mehr! – den in diesem Jahr noch ausstehenden zwei Heimbegegnungen entgegenfiebern.

 

Spieler (Tore): Kevin Hertl (TW), Christian Ahrens, Joshua Strauß, Patrik Göbel (1), Manuel Deponte, Andre Silva, Michael Fürbaß, Jan Schildhorn, Andrew Guelle, Robin Haugk (1), Lars Stindl, Gabriel Da Gruz, Jonas Greßler, Marvin Wagner.

 

E.W.



B1-Junioren (JG 1993/94): SG Östringen/Odenheim I – SG Siemens Karlsruhe II  2:1 (1:0)

 

B1-Jugend weiter auf dem Vormarsch! Nach erneutem Erfolg stellt die B-Jugend den Kontakt zur Tabellenspitze her. Mit einer spielerisch nicht ganz so starken, dafür aber einer umso kämpferischen Leistung, rang Östringen/Odenheim im Nachholspiel die SG Siemens KA nieder. Von Beginn an entwickelte sich ein Kampfspiel, bei dem der Gast zunächst leicht überlegen war. Doch die ersten dicken Chancen hatte der Gastgeber, aber Jacob Katz traf leider nur den Pfosten. Kurze Zeit später machte er dann aber doch noch das Tor zum 1:0. Siemens blieb zwar stets gefährlich, aber brachte keine zwingenden Chancen zustande. Auf der anderen Seite hingegen hatte die SG Ö/O durch Julian Bauer weiter dicke Möglichkeiten, um zu erhöhen, aber man scheiterte wieder an der Auswertung. So wurden mit einer 1:0 Führung die Seiten gewechselt. In Hälfte 2 begannen die Karlsruher Gäste wie erwartet stürmisch und kamen zu großen Torchancen, wobei sich Marius Brenzinger im Tor mehrfach beweisen konnte. Nach einem Absprachefehler zwischen Abwehr und Torhüter konnte Siemens jedoch den Ausgleich erzielen und drängte nun vehement auf den Sieg. Doch genau in dieser Drangphase ein Konter von Östringen/Odenheim: Jacob Katz wurde auf die Reise geschickt, drang in den Strafraum ein und holte einen Elfmeter raus. Wie vergangene Woche ließ es sich Daniel Becker nicht nehmen, den Ball zum 2:1 versenken. Die letzten Minuten waren erneut geprägt von viel Kampf und Angriffen der Gäste. Doch unsere Mannschaft hielt dem Druck stand und konnte am Ende den 4. Sieg in Folge feiern. Das letzte Vorrundenspiel ist also ein richtiges Spitzenspiel und findet am Samstag, 28.11 um 13.00 Uhr, bei der SpVgg Durlach-Aue statt.

 

Spieler (Tore): Marius Brenzinger (TW) Lukas Kamuf, Lars Breithaupt, Daniel Bender, Jonas Bentheimer, Daniel Becker (1), Marvin Hauer, Nicolas Beyer, Jannik Pisot, Julian Bauer, Jacob Katz (1), Jascha Schilling, Louis Stier.

 

D.B.

 

A1-Junioren (LL - JG 1991/92): SG Östringen/Odenheim – Spfr. Forchheim 1:4

 

Deutliche Niederlage trotz klarer Überlegenheit! Mangelnde Chancenauswertung, falsche Einstellung und Ausfälle von bis zu acht Spielern waren die Hauptgründe der zu hohen Niederlage. Forchheim hatte in 90 Minuten ca. fünf Torschüsse, von denen vier ins Tor trafen, wobei unsere beiden Torhütern Karsten Kassay (musste verletzungsbedingt nach 20 Minuten runter) und Dennis Braun mehr oder minder chancenlos waren. Trotz zahlreicher Schüsse und mehreren 100%iger Chancen konnte lediglich Adrian Mayer in der 30. Minute mit einem Distanzschuss zum zwischenzeitlichen 1:2 verkürzen. Nach nun zwei Niederlagen gegen Gegner aus der unteren Tabellenregion kann man sich so langsam vom Gedanken einer Spitzenmannschaft verabschieden und muss sich leider mehr mit dem Thema Abstiegskampf befassen, falls sich in der Rückrunde an der Grundeinstellung der Mannschaft nichts ändert. Denn nur gegen starke Gegner alles zu geben, reicht nicht aus, um eine wichtige Rolle in der Landesliga zu spielen. Die nächste Begegnung findet am Samstag, den 28.11.2009, um 14.30 Uhr, gegen die SpVgg Durlach-Aue im Siegfried-Stadion in Odenheim statt.

 

Spieler (Tore): Karsten Kassay (TW), Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (1), Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Tim Laier, Toni Uka, Jens Knaus, Florian Pfeiffer, Severin Fäth, Yannick Zimmerman, Musa Jammeh.

 

F.F.

 

So., 22.11.2009:

 

E-Mädchen (JG 1999 und jünger). FCÖ - VfB Wiesloch  9:1

 

Der eingeplante Sieg im letzten Freiluftspiel ist wie erhofft eingetreten! In einer einseitigen Partie bestimmten unsere Mädels jederzeit das Geschehen. In der Höhe verdient gewann man so klar mit 9:1. Vor allem spielerisch versuchten unsere Mädels das Abwehrbollwerk der Wieslocher zu knacken und bestätigten vor allem ihren spielerischen Aufwind erneut. Taten einem die Wieslocher Mädels leid, konnte man sich an unserem Mädels kaum satt sehen und das Spiel hätte gerne noch eine halbe stunde länger gehen dürfen. Herauszuheben war vor allem Jenny Wagner, die nach langer Verletzung, nach dem 10.09., endlich wieder mitspielen konnte und sogleich zwei Tore beisteuerte. Nach dem Spiel luden die Trainer noch in ein Fastfood-Restaurant ein.

 

T.M.

Sa., 28.11.2009:

C1-Junioren (LL – JG 1995/96): SG Östringen/Odenheim I – FCG Neureut 0:1 (0:1)

In einem Landesligaspiel zweier gleichstarker Mannschaften entschied ein im Nachschuss verwandelter Elfmeter die Begegnung zugunsten des Gastes aus Neureut. In berufsbedingter Abwesenheit von Trainer Torsten Witte wurde das Team von Co. Eric Wagner und A-Juniorentrainer Marco Witte betreut (Vielen Dank Marco!) und rief in den ersten 35 Minuten auch eine ansprechende Leistung ab. Man konnte sich mehr Spielanteile und ein Plus an Torchancen erarbeiten, jedoch nicht entscheidend treffen. Demgegenüber kamen die Gäste um den sympathischen Trainerkollegen in der 17. Minute, zu diesem Zeitpunkt eher überraschend, zur großen Führungschance, als der gut leitende Schiri Rolf Göpferich berechtigt auf Strafstoss für die Germanen entschied. Der an diesem Tag überhaupt sehr starke Kevin im SG-Tor konnte parieren, doch reagierten die eigenen Mannen zu spät und der Nachschuss saß. Im 2. Durchgang spielte den Gästen die eigene Führung in die Karten und die Östringer Jungs hatten es bei Gegenwind und tiefem Boden doppelt schwer. Bei gefährlichen Kontern kam Neureut zwei bis drei Mal dem 2:0 nahe, doch Kevin und einmal ein Abwehrspieler vor der Torlinie, bewahrten ihr Team vor dem vorentscheidenden Knockout. Auch unsere SG besaß durchaus gute Tormöglichkeiten, die jedoch leider zu überhastet vergeben wurden; eine ganz dicke davon in der Schlussminute, als nach einem Freistoss der Ball in guter Schussposition versprang. Schade, aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenz wäre man bei einem Heimsieg (alle Heimspiele werden künftig vorrangig in Tiefenbach ausgetragen werden) dick im Geschäft gewesen, so musste man zwei Tabellenplätze einbüßen und u.a. den Gegner Neureut an sich vorbeiziehen lassen. Sicherlich hatte man in dieser Saison auch das eine oder andere Mal schon das berühmte Quäntchen Glück, dieses Mal war halt nun mal Pech im Spiel; ein Remis hätte dem Spielverlauf insgesamt wohl am ehesten entsprochen.

Spieler: Kevin Hertl (TW), Christian Ahrens, Joshua Strauß, Patrik Göbel, Roman Spitzer, Andre Silva, Michael Fürbaß, Manuel Deponte, Andrew Guelle, Robin Haugk, Lars Stindl, Marvin Wagner, Jonas Greßler.

E.W.


B1-Junioren (JG 1993/94): SpVgg Durlach-Aue - SG Östringen/Odenheim I  0:0

B1-Jugend holt einen Auswärtspunkt im Spitzenspiel bei der SpVgg Durlach-Aue! Zum letzten Vorrundenspiel musste Östringen/Odenheim zum Drittplatzierten nach Durlach reisen. Und sofort als man angekommen war, sollte man sich auf ein reines Kampfspiel einstellen: Der „Sportplatz“ war eher ein Acker und es regnete die ganze Zeit über. Dementsprechend war auch das Spiel. Es gab sehr wenige spielerische Glanzpunkte, dafür aber umso mehr Fouls und Kampf. Jedoch kam die Heimmannschaft besser aus den Startlöchern und hatte ein leichtes Übergewicht. Ab Mitte der ersten Halbzeit jedoch war die SG kämpferisch auf Augenhöhe und hatte auch die Möglichkeit, ein Tor zu schießen, doch leider ohne Erfolg. Auch im 2. Abschnitt lief das Spielgeschehen weitestgehend im Mittelfeld ab und die Mannschaften neutralisierten sich, wobei beide in dieser Hälfte doch zu mehreren Torgelegenheiten kamen. Am Ende stand ein verdientes 0:0, aber mit etwas mehr Glück wäre auch hier mehr drin gewesen. Damit ist die Vorrunde der Landesliga Mittelbaden abgeschlossen und die SG Östringen/Odenheim rangiert mit einem Torverhältnis von 25:26 und mit 19 Punkten auf einem sehr guten 4. Platz. Zum ersten Rückrundenspiel und zugleich letzten Spiel in diesem Kalenderjahr, tritt man am Samstag, den 05.12, beim FV Spfr. Forchheim an. Anpfiff ist um 12.45 Uhr.

 

Spieler: Marius Brenzinger (TW) Lukas Kamuf, Lars Breithaupt, Daniel Bender, Jonas Bentheimer, Daniel Becker, Marvin Hauer, Nicolas Beyer, Julian Bauer, Jacob Katz, Julian Beer, Louis Stier, Christian Schneider.

 

D.B.

 

A1-Junioren (LL - JG 1991/92): SG Odenheim/Östringen - SpVgg Durlach-Aue  2:3

 

Genau wie im Vorspiel verschlief unsere Mannschaft fast die komplette 1. Halbzeit und lag früh mit 0:2 im Rückstand (Zitat M.Witte: „Eine katastrophale Vorstellung in den ersten 30 Minuten“). Erst gegen Ende der ersten Spielzeit kam man zu Chancen, jedoch ließ man diese wieder mal ungenutzt. In die 2. Hälfte ging unsere Mannschaft mit mehr Engagement in die Begegnung und kam 3 Minuten nach Wiederanpfiff durch ein Elfmetertor von Toni Uka ins Spiel zurück. Damit kippte die Begegnung und die SG Odenheim/Östringen erspielte sich eine große Anzahl an Chancen. Nach einer schönen Hereingabe von Tim Laier konnte dann Patrick Nolz den verdienten Ausgleich erzielen. Jetzt setzte man den Gast unter Druck und war dem dritten Treffer sehr nahe. Doch leider ließ sich Tim Laier zu einer handgreiflichen Tätigkeit gegen seinen Mitspieler hinreisen und musste daher mit Rot den Platz verlassen. In Unterzahl konnte man noch einige Zeit mithalten, jedoch wurden mit zunehmender Spieldauer kaum noch Chancen herausgespielt. Eine Viertelstunde vor Schluss erzielten die Gäste noch einen weiteren Treffer und entschieden die Begegnung für sich. Damit hat die Mannschaft sich aus der oberen Tabellenhälfte verabschiedet und muss nun den Blick nach unten richten. Es bleibt zu hoffen, dass in der Rückrunde vor allem das Thema „Disziplin“ im Fokus stehen wird.

 

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Adrian Mayer, Florian Pfeiffer, Marco Kaltenbrunner, Immanuel Muth, Jens Knaus, Luca Hodecker, Marvin Keller, Tim Laier, Yannick Zimmermann, Lino Holzmüller, Patrick Nolz (1), Musa Jammeh, Toni Uka (1).

 

B.K.

 

So., 29.11.2009:

F2-Junioren (JG 2001/02): Hallenspieltag in Kirrlach

 

Da durch Krankheit der Spielerkader der F2 und F3 momentan stark geschwächt ist, beschloss man aus den noch verfügbaren Spieler beider Mannschaften eine zum F2-Kreisturnier nach Kirrlach zu schicken.

 

Hier spielte man:

FCÖ II - FC Kirrlach 0:1

FCÖ II - VfR Kronau 1:1

FCÖ II - FV Ubstadt 0:0

FCÖ II – TSV Stettfeld 1:1

 

Gegen gleichwertige Gegner versäumte man es, frühzeitig den Ballführenden Spieler anzugreifen und lief dadurch immer wieder dem Ball hinterher. Der eine oder andere Querpass vor dem gegnerischen Tor blieb aus und man vergab 100prozentige Torchancen. Doch wenn die Gegner bis vors FCÖ-Tor kamen, war meist schon unser Torwart zur Stelle und konnte die Situationen entschärfen. Insgesamt spielte unsere Mannschaft ein durchaus gutes Turnier, wobei manche sich gegen ältere Spieler behaupten mussten.

 

Spieler (Tore): Leon Neureiter (TW), Pascal Noe, Francesco Giannelli, Sven Garbus, Cem Özdemir (2), Felix Wiesenmaier, Tarik Kadric, Mehmet G.

 

J.N.

 

C1-Junioren (JG 1995/96): 3. Platz bei Hallenstaffelmeisterschaften in Ubstadt:

 

Eine enttäuschende Leistung bot die SG Östringen/Odenheim beim Hallenstaffelspieltag, bei dem man neben dem Landesligakontrahenten Kronau/Mingolsheim ansonsten auf Mannschaften aus der Kreisliga und Kreisklasse traf. Der Favoritenstellung wurde man nur gegen Langenbrücken (3:0) und gegen Kirrlach (5:1) gerecht, die Ergebnisse gegen die SG Weiher/Zeutern/Stettfeld (1:1) und gegen Kronau/Mingolsheim (2:3 nach eigener 2:0-Führung!) kosteten dagegen beinahe den 3. Platz, der für ein Weiterkommen in die Hallenkreisendrunde mindestens erreicht werden musste. Auf diesen zitterte man sich beim 0:1 gegen den Hallenstaffelsieger Ubstadt und war damit am Ende nur zwei Treffer besser als die punktgleiche SG W/Z/S. Die technischen Vorteile hatte man zu wenig in erfolgreiches Spiel umsetzen können, dagegen konnte man kämpferisch mit den Gegnern häufig nicht mithalten und zeigte sich oft zu unentschlossen im Abschluss.

 

Spieler (Tore): Kevin Hertl (TW), Joshua Strauß, Patrik Göbel (2), Andre Silva (1), Michael Fürbaß (3), Manuel Deponte, Andrew Guelle (2), Lars Stindl (2), Marvin Wagner (1).

 

E.W.

 

A-Junioren (JG 1991/92): Vizekreismeister im Futsal

 

Trotz eher schlechter Vorraussetzungen (einige Spieler reisten verletzt an und gleichzeitig fanden Seniorenspiele statt) wurde in Kirrlach nur knapp der Titel verpasst, der zur Teilnahme an den Badischen Meisterschaften berechtigt hätte.

 

Die Ergebnisse der Spiele Jeder gegen Jeden:

SGÖ/O   -   FC Kirrlach           1:0

SGÖ/O   -   VfR Kronau 2        4:0

SGÖ/O   -   SV Philippsburg    1:0

SGÖ/O   -   VfR Kronau 1        1:2

SGÖ/O   -   FV Ubstadt            3:1

 

Eindrucksvoll startete man ins Turnier durch Dritons Siegtreffer gegen Kirrlach, wenngleich er noch einen 6m vergab. Driton und Severins drei 10m-Granaten erledigten Kronaus Zweite. Gegen Philippsburg leistete man sich wieder einen verschossenen 10er, bevor Severin nach unzähligen Chancen für den Sieg sorgte. Unnötig spannend machte es das SR-Gespann, wobei TW Timo bei zwei Wiederholungen dreimal einen 10m, zuletzt mit der Schlusssirene, entschärfte. Im 4. Spiel trafen die Turnierbesten, Kronau 1 und Östringen, aufeinander. Nach Severins Schlenzer aus dem Fußgelenk glückte Driton mit dem schönsten Treffer per Kopfball (!) die 1:0 Führung. Nachdem ein 10m nicht verwandelt werden konnte, gelangte Kronau eher schmeichelhaft mittels Rollerball über die Linie zum 1:1, dem sogleich noch der Siegtreffer folgte. Trotz weiterer Chancen gelang das wahrscheinlich zum Weiterkommen reichende Unentschieden nicht mehr und der Gegner hatte wie bei seinen zwei Siegen gegen Kirrlach und Ubstadt in den Schlusssekunden das Glück auf seiner Seite. Der abschließende Erfolg gegen Ubstadt war eher Formsache.

 

Spieler (Tore): Timo Dobler (TW), Christian Gerich (TW), Severin Fäth (6), Lino Holzmüller, Musa Jammeh, Patrick Nolz, Driton Uka (3), Nicola Santangelo (1), Yannick Zimmermann.

 

R.J.

 

Östringer Jahrmarkt 2019

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom 06.07. bis 09.07.2019 auf dem Kirchberg.

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.

Östringer Fitnesslauf 2019

Fitnesslauf für Jung und Alt am Donnerstag, 03. Oktober 2019 auf dem Waldbuckel - Weitere Informationen finden Sie hier


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz