• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Sa., 06.06.2009:

 

C-Juniorinnen (JG 1994 und jünger): FV Elsenz - FCÖ 1:0 (1:0)

 

Elsenz revanchierte sich für die im Vorspiel mit dem gleichen Ergebnis erlittene Niederlage in Östringen. Die Abwehr um die fleißige Debütantin Almedina Behrami und Almely Steinacker stand zwar recht gut, auch das Mittelfeld hatte in Nina Schneckenberger eine gute Läuferin, jedoch war wiederum keiner in den Offensivpositionen in der Lage, ein Tor zu erzielen. Da man dazu arg dezimiert antreten musste, geht der Sieg der Gastgeber in Ordnung.

 

R.J.

 

 

B1-Junioren (JG 1992/93): Verbandspokal 2. Runde: SG Odenheim/Östringen - SG Kronau/Mingolsheim 1: 2

 

Unnötiges Ausscheiden im Verbandspokal! Gegen den Landesligisten aus Kronau begann man engagiert und erspielte sich viele Großchancen. Nach 10 Minuten hätte unsere Mannschaft schon mit zwei Toren führen müssen, jedoch wollte der Ball nicht ins gegnerische Tor. Der Gast aus Kronau war dagegen im Sturm stets gefährlich und konnte in der 30. Minute einen individuellen Fehler in unserer Abwehr zur Führung ausnutzen. Doch unsere Mannschaft spielte weiterhin nach vorne und kam fünf Minuten später zum Ausgleich, als Marco Kaltenbrunner sich auf der linken Seiten durchsetzte und Adrian Mayer die Hereingabe direkt verwandeln konnte. Vor der Pause verhielt man sich in der Abwehr etwas zu leichtfertig und der Gast konnte wiederum in Führung gehen. Nach der Halbzeit erhofften sich die zahlreichen Zuschauer einen Sturmlauf auf des Gegners Tor, doch zeigte der Gast aus Kronau, warum man sich im oberen Mittelfeld der Landesliga befindet. Die Gäste waren in der 2. Halbzeit dem dritten Tor näher als unsere Mannschaft dem Ausgleich. Ein Mittelfeldspiel fand praktisch kaum statt, viele Bälle wurden zum Teil hoch und planlos nach vorne gespielt. Kurz vor Ende der Begegnung erhielt unser Torwart noch die Rote Karte, als er außerhalb des Strafraums den Ball mit der Hand spielte. Danach passierte nicht mehr viel und unsere Mannschaft musste ihre 1. Niederlage seit Rundenbeginn einstecken. Vielleicht war auch bei manchem Spieler nach dem Salzburg-Trip der Akku leer bzw. die Motivation etwas geschwächt.

 

Spieler (Tor): Dennis Braun (TW), Adrian Mayer(1), Florian Pfeiffer, Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Daniel Becker, Marco Kaltenbrunner, Julian Beer, Jonas Bentheimer, Nicolas Beyer, Patrick Nolz, Philipp Frank, Marco Mangang.

 

B.K.

 

So., 07.06.2009:

 

D-Juniorinnen (JG 1996 und jünger): FCÖ - SSV Waghäusel 1:7(0:3)

 

Der Spitzenreiter Waghäusel, dem man noch im Vorspiel ein 2:3 abgerungen hatte, dominierte die letzte Partie nach Belieben. Dennoch hielt TW Arbresha Zequiray zunächst ihren Kasten sauber, bis der Bann gebrochen war. Almedina Behrami und Daniela Vlad wehrten sich in der Abwehr lange und ebenso im Mittelfeld Jenny Wagner, so dass die Gäste erst gegen Schluss ihre Überlegenheit in Zählbares ummünzen konnten. Nichtsdestotrotz muss der jungen Truppe, die im Schnitt 2-3 Jahre jünger und auch oft körperlich ihren Gegnern unterlegen war, ein großes Lob gezollt werden. Alle Achtung, wie sie durch Einsatz gegen den starken Gegner ankämpften. Noch genannt seien die Hertl Drillinge Aline, Jacqueline und Janine, Annalena May, Denissa Bejtovic, Adelina Uka und Elena Schanzenbach, die den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:5 erzielte.

 

R.J.

 

 

B-Juniorinnen (JG 1992 und jünger): FCÖ I - FV Linkenheim 12:0

 

Obwohl man auf Abwehrchefin Sandra verzichten musste, spricht das Ergebnis für sich. Deutlich fegte man den Tabellenletzten vom Waldbuckel und sicherte sich so die Vizemeisterschaft in der Landesliga. Wäre man so lauffreudig in Gondelsheim aufgetreten, hätte man bestimmt dort nicht drei Zähler liegen gelassen. Schon im Hinblick auf die neue Runde testeten Trainer Thorsten und Marcel schon mal die Spielerinnen auf verschiedene Positionen. Großes Lob muss man Tina zollen, die eine tatenlose Leistung als Abwehrchefin neben Madita bot. Mit schnellem Tempofußball und Offensivepressing drückte man die Linkenheimer Mädels 80 Minuten bis 15 Meter vors deren Tor. Vor allem Tamara Kuhn feuerte aus allen Rohren und schoss sich ihre „Seuche“ vom Fuß. Mit drei Treffern wurde Sie nur von Ihrer Schwester Melissa und an diesem Tag Neustürmerin Janina mit jeweils 4 Treffer überboten. Endlich scheint auch der Knoten bei unserem Kapitän Tamara geplatzt zu sein; besonders ihr merkte man die Waldläufe der letzten Zeit an, ballsicher und läuferisch stark verbessert, konnte sie auch einen Treffer erzielen. Ihre Sache allesamt gut machten auch Theresa Hettmannsperger, Lea Greiner und Carolin Hölkte, die noch eine tausendprozentige Torchance hatte.

 

T.M.

 

Do., 11.06.2009:

 

C-Juniorinnen (JG 1994 und jünger): SC Pfingstberg-Hochstätt - FCÖ 1:0 (0:0)

 

Mit der Standardpleite von 0:1 beendeten die C-Mädchen die Rückrunde. Nachdem Östringen personell geschwächt antreten musste und manche Spielerinnen offenes Desinteresse an den Tag legten, jubilierte am Ende der bislang punktlose Tabellenletzte, der noch in der Vorrunde in Östringen mit 1:7 das Nachsehen hatte. Selbst als man mit Rückenwind in der 1. Hälfte nicht imstande war, von mehr als zehn Chancen, neben zwei Pfostenschüssen, auch nur eine zu verwerten, durfte man sich nicht wundern, dass den Gastgebern mit einem Sonntagsschuss von der Grundlinie unter die Latte durch den 1:0 Sieg ungeahnte Glücksgefühle beschert wurden.

 

R.J.

 

Sa., 13.06.2009:

 

D1-Junioren (JG 1996-98): FCÖ 1 – 1. FC Bruchsal 4:5 n.N. (0:0, 0:0, 0:0)

 

Bereits in der Spielrunde hatte man aufgrund großer Personalnot wichtige Punkte liegen lassen und im vorentscheidenden Spiel gegen Bruchsal zu Unrecht den Siegtreffer aberkannt bekommen. So hatte man den vorzeitigen Einzug ins Ligapokalfinale verpasst und musste im Entscheidungsspiel gegen den punktgleichen 1. FC Bruchsal nachsitzen. Wie bereits in den beiden Rundenspielen zuvor (3:2 und 1:1), war man erneut über weitere Strecken die bessere Mannschaft und besaß vor allem in der 1. Hälfte sehr gute Torchancen, die – wie leider so oft in der laufenden Saison – jedoch nicht genutzt werden konnten. In der 2. Hälfte und in der Verlängerung konnten die Bruchsaler das Spiel ausgeglichener gestalten und profitierten dabei auch von zwei wieder einmal verletzungsbedingten Ausfällen auf FCÖ-Seite. Die verbleibenden FCÖ-Cracks (darunter vier E-Jugendspieler, denen für ihren gesamten Einsatz in dieser Saison nochmals unser großer Dank gilt!) kämpften leidenschaftlich, doch die Dramaturgie sah es nun auch noch vor, dass ein Strafstoßwettschießen die Entscheidung bringen musste. Bei neun verwandelten Strafstössen hatten die Torsteher auch aufgrund der leider nicht normgerechten Entfernung zum Tor keine Chance und ausgerechnet der erste Schütze Marvin, dessen o.g. „Siegtreffer“ im Spiel zuvor noch aberkannt worden war, knallte den Ball unglücklich in „Beckham-Manier“ über das Tor. Bruchsal zog damit äußert glücklich ins Ligapokalendspiel gegen Weiher ein, während für die D1-Jungs des FCÖ damit die Saison beendet ist. Auch wenn diverse Dinge leider nicht immer so geklappt haben (Trainingsbesuche, -abmeldung, Pünktlichkeit etc.), war es doch eine schöne, wenn auch anstrengende Saison mit Euch, die ich als Trainer nicht hätte missen wollen. Ich hoffe, Ihr wart auch mit mir zufrieden und freut Euch auf unseren gemeinsamen Ausflug in den Kletterwald Speyer. Danach genießt die Sommerpause, ehe danach die Spieler des 96er Jahrgangs in die Kooperations-C-Jugend rücken und die Spieler der JG 1997/98 in der D-Jugend verbleiben werden.

 

Spieler (Tore): Thilo Schöpf (TW), Kai Burzan, Manuel Deponte (1), Nils Luickhardt, Marius Bentheimer, Frederik Hahn, Sebastian Halter, Marvin Wagner, Noah Riewe, Johannes Knöbl (1), Lennart Prebel (1), Atik Özdemir, Ahmed Karaduman (1), Marvin Förderer, Adrian Fellhauer.

 

 

 

 

 

 

 

Bericht E.W./Fotos P.R.

 

C-Juniorinnen (JG 1994 und jünger): 2. Pokalrunde TSV Steinsfurt – FCÖ 5:1 (3:1)

 

Nachdem Östringen durch den 4:3 Erfolg in Kirchfeld in die Zweite Pokalrunde eingezogen war, brachte das Los ausgerechnet den ungeschlagenen Staffelersten Steinsfurt als Kontrahenten. Doch wer geglaubt hatte, dass der Spitzenreiter sich nur im Vorübergehen durchsetzen würde, sah sich eines Besseren belehrt. Überhaupt nicht wiederzuerkennen war das Auftreten der in letzter Zeit unglücklich agierenden C-Mädchen, die durch das Wiedermitwirken von Mittelfeldrennerin Sophia Wolf und der D-Jugendlichen Elena Schanzenbach enorm an spielerischer Qualität hinzugewann. So dauerte es nicht lange, bis Elena die Hausherren mit einem schönen Schuss in der 5. Minute zum 0:1 überrumpelte. Da man in der Folgezeit mit großer Gegenwehr den Anschlusstreffer der technisch klar überlegenen Gastgeber bis in der 20. vermeiden konnte, machte man die Partie lange spannend, bis ein Doppelschlag in der 32./33. zum 3:1 Pausenstand führte. Auch nach der Halbzeit stemmte man sich vehement den gegnerischen Angriffen entgegen. Erst als in der 45. TW Nicole Weber verletzt ausscheiden und durch Giusi Sangricoli, die ihre Sache gut machte, ersetzt werden musste, erspielte sich Steinsfurt nach zwei weiteren Toren einen standesgemäßen 5:1 Pokalsieg. Diesmal durfte man sich über eine mannschaftlich geschlossene Leistung freuen, in der vor allem Julia Fischer und Amely Steinacker in den hinteren Regionen aufräumten. Auch Nina Schneckenberger und Tina Wiesendanger halfen eifrig mit, die gegnerischen Bälle abzublocken. Die weiteren Leistungsträger waren: Carolin Böser, Theresa Hettmannsperger u. Carolin Höltke.

 

R.J.

 

Sa., 20.06.2009:

 

E-Juniorinnen (JG 1998 und jünger): Zweiter beim Mädchenfußball-Spieltag der DJK/FV Daxlanden:

 

Die „Hertl-Wagner-May“-Truppe, gecoacht bzw. betreut von Reinhard Jung und Sabine Hertl, die als jüngste Mannschaft (nur 99er!) mit lediglich einer Auswechselspielerin angetreten war, überzeugte die zahlreichen Zuschauer und belegte mit 3 Siegen, 1 Niederlage und dem Torverhältnis von 12:3 einen feinen 2. Platz mit folgenden Resultaten: FCÖ - Post Südstadt KA 6:0, - 1. SV Mörsch 1:2, - DJK/FV Daxlanden 2:1, - SV Blankenloch 3:0. In der 1. Partie konnte sich fast jeder in der Torschützenliste eintragen. Unglücklich agierte man gegen den späteren Turniersieger Mörsch, wobei schon ein Unentschieden gereicht hätte, als man zwar nach einem Eigentorrückstand ausgleichen konnte, sich mehrere Siegchancen erarbeitete, aber in letzter Minute zum 1:2 ausgekontert wurde. Das nächste Spiel gegen die Hausherren lief ähnlich ab: Nach 0:1 ausgeglichen und die Entscheidung in allerletzter Sekunde, als Abwehrchefin Jenny Wagner einen Freistoss aus 20 Metern ins äußerste rechte Eck zirkelte. Eine klare Angelegenheit stellte die abschließende Partie dar, als Blankenloch, das Mörsch ein Remis abgeknöpft hatte, nach drei Pfostentreffern mit 3:0 niedergehalten und dadurch der 2. Rang gefestigt werden konnte. Eine gute Vorstellung bot zudem Torwart-Talent Annalena May.

 

Spielerinnen (Tore): Annalena May (TW), Aline Hertl (6), Jacqueline Hertl (2), Janine Hertl (1), Emily Wagner, Jenny Wagner (3).

 

 

 

 

 

 

 

 

R.J.

 

 

B-Juniorinnen (JG 1992/93): Turniersieger in Neulußheim!

 

Beim ersten gemeinsamen Auftritt der ab kommende Saison Kooperationsmannschaft aus Östringen und Zeutern, setzte man zugleich eine Duftmarke und belegte den ersten Platz. Nach nur einer gemeinsamen Stunde Training am Freitagabend war man zum Turnier nach Neulußheim gereist und „gut durchgemischt“ gingen 6 Mädchen aus Östringen und 4 aus Zeutern an den Start (darunter vier 92er). Mit schönen Spielzügen und in jedem Spiel klar spielerisch überlegen, begeisterte man die mitgereisten Fans. Ganz stark spielte unser neues Abwehrtrio Lena Wacker, Sandra Weber und Madita Schöner, die nur ein Gegentor in 5 Spielen zuließen. Als sichere Bank erwies sich Lena Schmitt, die bewies, dass sie im Tor besonders wertvoll ist. Im Mittelfeld zogen die beiden Kapitäne des aktuellen Meisters und des Vizemeisters ihrer jeweiligen Staffeln, Bonnie Schroff und Tamara Rachel-Stier, geschickt die Fäden. Vor allem das 92er Sturmtrio um die Kuhn Zwillinge Tamara und Melissa sowie Zeynep Centintas, entwickelte große Spielfreude. Tina Wiesendanger zeigte sich hinten wie vorne als Allzweckwaffe und spielte einen sehr soliden Part. Bedenkt man, dass sich die Mädchen erst seit kurzem kennen und sich bereits so gut verstehen, war der Entschluss, eine SG zu bilden, der richtige Schritt. Der Turniersieg war sogleich ein guter Anfang für unsere Mädels, auch wenn dieser nur wegen des um ein Tor besseren Torverhältnisses gegenüber den Gastgeberinnen aus Neulußheim zu Stande kam.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SG Ö/Z - FC Sandhausen 2:0 (Tore: Zeynep und Tina)

SG Ö/Z - SC Neulußheim 1:1 (Bonnie)

SG Ö/Z - FV Hockenheim 1:0 (Tamara)

SG Ö/Z - Spvgg Söllingen 0:0

SG Ö/Z - Phönix Durmesheim 0:0.

 

 

 

T.M.

 

So., 21.06.2009:

 

Bambini (JG 2002 und jünger): Turnier in Elsenz:

 

Bericht liegt noch nicht vor.

 

 

(Foto E.W.)

 

F3-Junioren: Turnier in Mühlhausen:

 

Chancenlose Turnierteilnahme für die F3! Die Spiele wurden nicht verloren, weil man schlechter als die anderen Mannschaften war, sondern weil man Grundlegendes einfach vergaß: Die Bälle wurden nicht vor dem Tor weggeschlagen, sondern von einem zum anderen Spieler zugekickt. Bei Eckbällen stand man immer zu weit vom Gegenspieler weg oder erst gar nicht dort und da, wo sich der Ball befand, war auch der jeweils größte Teil der Östringer Mannschaft zugegen. Alles, was man im Training gelernt hatte, war dieses Mal einfach wie aus den Köpfen gelöscht. So war es für die gegnerischen Teams leicht, den Ball schnell in Richtung unseres Tores zu spielen und dort einzunetzen.

Die Spiele im Einzelnen:

FCÖ - 1. FC Mühlhausen 0:1

FCÖ - VfB Wiesloch 1:4

FCÖ - VfB St.Leon 0:1

FCÖ - SG Dielheim 0:2

 

Spieler (Tore): Philipp Schlund (TW), Niklas Koch, Christian Pirsch, Cem Özdemir, Gabriel Gianelli, Leon Neureiter (1), Tobias Hain, Lisa Weiß, Owen Mühlhauser.

 

J.N.

 

 

F2-Junioren (JG 2001/02): Turnier in Elsenz:

 

Bericht liegt noch nicht vor.

 

 

 

(Fotos E.W.)

 

F1-Junioren (JG 2000): Turniersieger in Elsenz:

 

Beim toll organisierten Turnier des FV Elsenz anlässlich dessen 90jährigem Vereinsjubiläums, landete die F1 des Trainerduos Michael Becker und Suat Sulejmani im Klassement von 14 teilnehmenden Mannschaften einen hochverdienten Turniersieg. Dass bereits das 1. Vorrundenspiel am Ende mitentscheidenden Charakter haben sollte, war zu Beginn zwar nicht absehbar, umso wichtiger war jedoch, dass das Team gleich gut in Fahrt kam und Oberderdingen verdient mit 1:0 schlagen konnte. Gegen Massenbachhausen entledigte man sich der Pflichtaufgabe mit einem ungefährdeten 4:0-Sieg, ehe man sich gegen die Gastgeber eine kleine Auszeit nahm und überraschend mit 1:2 verlor. Kam man danach gegen Büchig nur zu einem 0:0-Remis, überzeugte man in den restlichen beiden Vorrundenbegegnungen auf ganzer Linie, besiegte der Reihe nach Landshausen (5:0) sowie Mühlbach (6:0) deutlich und sicherte sich somit vor dem SV Oberderdingen den 1. Gruppenplatz. Auch das Finale geriet zu einer sicheren Angelegenheit und überlegen wies man den SV Gochsheim mit 3:0 in die Schranken. Eine tolle Leistung aller Jungs und Mädel, die verdientermaßen mit einem Pokal und Medaillen belohnt wurde.

 

Spieler (Tore): Marius Haier (TW); Rene Becker, Marvin Baumann (3), Jannik Dedic (4), Ardonit Sulejmani (5), David Janzer, Jenny Wagner, Maxi Kaluzzo, Furkan Yurt (8).

 

Wir wünschen unserem verletzten Torhüter Florian Köppe gute Besserung!

 

 

 

 

 

 

 

E.W.

 

Östringer Jahrmarkt 2019

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom 06.07. bis 09.07.2019 auf dem Kirchberg.

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.

Östringer Fitnesslauf 2019

Fitnesslauf für Jung und Alt am Donnerstag, 03. Oktober 2019 auf dem Waldbuckel - Weitere Informationen finden Sie hier


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz