• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Sa., 09.06.2007:

 

E1-Jugend (JG 1996/97): Turnier in Pforzheim-Hohenwart:

 

Zum Ende der Pfingstferien war es den Jungs vergönnt, an einem richtig tollen Event In Pforzheim-Hohenwart teilnehmen zu dürfen. Die dortigen Organisatoren hatten den Nachwuchs einiger renommierter Vereine zur Teilnahme gewinnen können, darunter z.B. Teams wie den 1.FC Kaiserslautern oder Kickers Offenbach, und bereits die Begrüßung aller Vereine, bei der alle Spieler unter aus den Lautsprechern klingenden Fußballhymnen wie Gladiatoren unter großem Applaus einliefen, geriet zum ersten Höhepunkt. Ein besonderes Erlebnis und eine tolle Geste des Gastgebers war es auch, gemeinsam mit anderen Vereinen auf Gastgeberkosten zum Mittag verköstigt zu werden. Die Jungs hatten dabei viel Spaß und wurden von den fleißigen Gastgebermuttis für ihr vorbildliches Benehmen gelobt. Natürlich kam aber auch der Fußball nicht zu kurz: Zum Auftakt gegen den VfL Kirchheim/Teck hatte man noch zu viel Respekt und verlor auf dem ungewohnt großen Spielfeld zwar verdient, aber letztlich doch unglücklich mit 0:1. Gegen den Gastgeber SV Hohenwart war man danach drückend überlegen und siegte mit 2:0, aufgrund einer Vielzahl an weiteren Chancen jedoch zu knapp. Das reine Ergebnis gegen den späteren Turnierdritten Stuttgarter Kickers (0:4) täuscht über die dann tolle Leistung der Östringer Jungs hinweg: Gegen einen richtig starken Gegner kämpften alle die gesamten 15 Minuten (!) Spielzeit tapfer und boten toll Paroli. Ein Sonderlob dafür! Danach schon etwas geschwächt, da kaum Auswechselmöglichkeiten (E2-Ausleihe Niklas hatte sich verletzt), verlor man gegen den Nachwuchs des Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth mit ebenfalls 0:4, wobei gegen diesen Gegner bei noch mehr Frische sicherlich ein besseres Ergebnis hätte erreicht werden können. Im abschließenden Spiel gegen den 1.FC Birkenfeld bäumte man sich nochmals auf, verlor jedoch nach drei vergebenen, eigenen Riesenchancen (darunter zwei Pfostenknaller) unglücklich mit 0:1. Trotz 4 Niederlagen in 5 Spielen durften die Jungs stolz auf ihre Leistung sein und zufrieden die lange Heimreise antreten. Nochmals vielen Dank an den Veranstalter und Gratulation zu einem tollen Turnier!

 

Spieler (Tore): Thilo Schöpf (TW), Niklas Becker, Daniel Böcker, Kai Burzan, Manuel Deponte (1), Sebastian Halter, Tim Koch, Nils Luickhardt, Marvin Wagner (1).

 

 

E.W.

 

C1-Jugend (LL - JG 1992/93): SV Langensteinbach - FCÖ I   2:0

 

Trotz zahlreicher Chancen musste man sich am Ende wieder mal gegen einen schwächeren Gegner geschlagen geben. Obwohl der vereinseigene Schiri des SV Langensteinbach der Heimmannschaft letztendlich auch zum Sieg verhalf (der Verbandsschiedsrichter erschien nicht), muss jedoch jeder Spieler des FCÖ selbstkritisch genug sein, um auch die eigenen Fehler bei sich zu suchen. Viele Chancen wurden herausgespielt, wurden aber zum Teil frei vor dem gegnerischen Torwart leichtfertig vergeben bzw. wurde an diesem Tage viel Unvermögen vor dem Tor aufgezeigt. So konnte in der 1. Hälfte der SV Langensteinbach aus 2 Chancen die Führung erzielen, während der FCÖ das leere Tor nicht traf. Nach der Pause erhöhte der FCÖ den Druck auf des Gegners Tor, wurde dann aber durch ein klares Abseitstor durch den bereits erwähnten Schiri eindeutig benachteiligt. Dadurch kam von den mitgereisten Zuschauern große Unruhe in die Mannschaft, die fortan nur noch mit dem Schiedsrichter haderte und auf die Provokationen der Heimmannschaft reagierte, sodass ein Fußballspiel nicht mehr stattfinden konnte.

 

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Marcel Mildenberger, Florian Pfeiffer, Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Nicola Santangelo, Christopher Boppel, Jonas Bentheimer, Carlos Albuquerque, Kai Bühler, Julian Beer, Emil Zimmermann, Lars Breithaupt, Jonas Köstel.

 

B.K.

 

A-Jugend (JG 1988/89): TSV Langenbrücken - SG Odenheim-Östringen 1:4 (1:1)

 

In der vorletzten Rundenbegegnung tat sich die Spielgemeinschaft Odenheim-Östringen – wie gewohnt gegen Langenbrücken – zu Beginn recht schwer, kein Wunder nach drei Wochen Spielpause. Durch den besten Mannschaftsteil des Gegners, die Stürmer, mehrmals in Bedrängnis gebracht, geriet die SG O/Ö auch folgerichtig früh in Rückstand. Obwohl man über die bessere Spielanlage verfügte, gelang bis zur Pause lediglich der Ausgleichstreffer durch Johannes Vogel unter gütiger Mithilfe des Langenbrücker Torhüters. Ein vorbildlich vorgetragener Konterangriff über Giuseppe Veltri und Paolo Sangricoli erbrachte die erstmalige 2:1 Führung, die durch Johannes’ zweiten Treffer zum 3:1 ausgebaut werden konnte. Die Einheimischen hatten bis in die Schlussphase sehr oft Glück, so dass sie nur noch das 4. Gegentor zum abschließenden 4:1 durch ihren Ex-Mitspieler Enis Berisha hinnehmen mussten. Am Samstag, den 16.06., kommt es nunmehr vor heimischer Kulisse gegen den TSV Rinklingen zum Saisonfinale, das man voraussichtlich als Tabellendritter abschließen wird.

 

Torschützen: Johannes Vogel (2) , Enis Berisha (1), Paolo Sangricoli (1).

 

R.J.

 

So., 10.06.2007:

 

Bambini (JG 2000 und jünger): Spieltag beim SV Zeutern:

 

Am 10. Juni fuhren einige Bambini-Spieler mit Eltern und Trainerin nach Zeutern zum Bambini-Spielfest. Wegen des Kraichgau-Triathlons konnten wir nicht direkt nach Zeutern fahren, sondern mussten einen großen Umweg über die B3 einplanen. Leider fanden wir, in der Hitze des Tages, in den ersten beiden Spielen nicht so recht zu unserem Spiel, aber das dritte Spiel konnten wir für uns gewinnen. Torschütze war Jannik Dedic. Weiterhin waren folgende Spieler dabei: Samuel Hildenbrand, Robin Michenfelder, Dominik Cina, Philipp Herrmann, Florian Köppe, Marvin Baumann (TW), Sven Böser-Heim und Philipp Schlund (TW). Zwischen den Spielen absolvierten wir die Spielstationen und kühlten uns mit reichlich Wasser ab. Nach der gemeinsamen Siegerehrung machten wir uns auf den "langen" Weg nach Hause. Vielen Dank allen Beteiligten!

 

I.W. 

 

D-Jugend (JG 1994/95): 3. Platz beim Turnier in Pforzheim-Hohenwart:

 

Einen Tag nach der E-Jugend reiste auch die D1 zum sehr gut organisierten überregionalen Großfeldturnier des SV Hohenwart. Erstmals agierten dabei die Jungs auf einem C-Jugend-Spielfeld mit großen Toren. Die Vorrunde schloss man mit 3 Siegen (2:1 gegen FK Pirmasens, 1:0 gegen SV Huchenfeld, 2:0 gegen TSF Ditzingen) und zwei Remis (jeweils 0:0 gegen SV Langensteinbach und Germania Brötzingen) als Gruppenerster ab. Im Halbfinale traf man überraschend auf das eigentlich beste Team der Gruppe 2, den 1.FC Saarbrücken, der in seiner Gruppe am Ende doch nur den 2. Platz hatte belegen können. Äußerst unglücklich ging diese Begegnung durch einen 11-Meter in quasi letzter Sekunde mit 0:1 verloren. Trotz unverkennbarer Müdigkeit, angesichts nur einem Auswechselspieler, war man im Spiel um Platz 3 gegen die SG Remchingen überlegen, musste aber nach einer Unaufmerksamkeit einen 0:1-Rückstand hinnehmen, den jedoch Fabian G. mit einem sensationellen Flugkopfball egalisierte. Im anschließenden 11-Meterschießen war dann jedoch die Luft raus und der Gegner siegte hier mit 3:0.

 

Torschützen: Antonio Sallustio (2), Fabian Gerich (2), Dominik Fellhauer (1), Christian Fellhauer (1).

 

G.F./E.W.

 

Mi., 13.06.2007:

 

E2-Jugend (JG 1996/97): FCÖ II – FV Ubstadt II 3:3

 

Einen eigenartigen Spielverlauf nahm die E2-Begegnung. Ubstadt ging mit 1:0 in Front, welche Joshua Bianchi zum Pausenstand von 1:1 ausgleichen konnte. Gleich nach dem Seitenwechsel brachte Noah seine Farben mit 2:1 in Front. Der FCÖ versäumte es danach nachzulegen und Ubstadt kam Mitte der 2. Hälfte wieder besser auf. Exakt in diese leichte Drangperiode des Gegners gelang Frederik die vermeintliche Vorentscheidung zum 3:1. Als gerade noch drei Minuten zu spielen waren, ließen einige Spieler die Zügel unverständlicherweise schleifen und Ubstadt glich mit einem Doppelschlag zum 3:3 aus. Obwohl Trainer Leonhard mit einem Wechsel nochmals alles versuchte, hatte Ubstadt quasi mit dem Schlusspfiff gar noch die Riesenchance zum Siegtreffer, doch Torsteher Dustin rettete mit einer Glanztat wenigstens noch den einen Punkt, mit dem man am Ende, am Spielverlauf gemessen, jedoch nicht zufrieden sein durfte.

 

Spieler (Tore): Lukas Bautz (TW), Dustin Wagner (TW), Clemens Bechberger, Niklas Becker, Joshua Bianchi (1), Joschua Brixner, Frederik Hahn (1), Philipp Herrmann, Noah Riewe (1), Moritz Tropf, Fabian Wenzel.

 

E.W.

 

E1-Jugend (JG 1996/97): FCÖ I – FV Ubstadt I     24:0

 

Einen Kantersieg, der gut und gerne noch höher hätte ausfallen können, landete die E1 zum Staffelrundenabschluss. Um den trotz der Gegentorflut tapferen und nie aufsteckenden Gegner (Kompliment für das sportliche Verhalten!) zu schonen, ließ Trainer Elvis 20 Minuten lang mit einem FCÖ-Spieler weniger agieren und Schiri Armin Mondeck pfiff am Ende 5 Minuten früher ab. Mit 7 Siegen aus 8 Spielen und dem imposanten und bei weitem besten Torverhältnis von 81:11 steht die FCÖ-E1 an der Tabellenspitze ihrer Staffelrunde, kann jedoch punktemäßig vom Nachbarn FC Odenheim noch überrundet werden, der noch 2 Spiele im Rückstand ist. Abgesehen von dem Spiel ausgerechnet in Odenheim (3:5), bei dem einige Spieler leider nicht ihre Normalform brachten, darf man mit den gezeigten Leistungen in der Rückrunde hochzufrieden sein, das zeigen allein die übrigen Ergebnisse (10:0, 9:1, 8:0, 8:2, 11:1, 8:2, 24:0). Kompliment Jungs und weiter so.

 

Spieler (Tore): Thilo Schöpf (TW), Daniel Böcker (1), Kai Burzan (2), Manuel Deponte (3), Sebastian Halter (3), Tim Koch (6), Nils Luickhardt (2), Noah Riewe (2), Marvin Wagner (5).

 

E.W.

 

Sa., 16.06.2007:

 

Bambini (JG 2000 und jünger): Spieltag beim SV Sandhausen:

 

Bei wechselhaftem Wetter fuhren wir am 16.06. zum Bambini-Spielfest nach Sandhausen. Im ersten Spiel gegen den VfR Mannheim hatten die Jungs ihr bestes gegeben und bis zur letzten Minute gekämpft. Auch wenn sie kein Tor heraus gespielt haben, konnten sie stolz auf sich sein. Im zweiten Spiel gegen den FC Sandhausen erkämpften sie sich den Sieg mit einem Tor, Torschütze war Jannik Dedic. Bis zum letzten Spiel gegen den ASV/DJK Eppelheim mussten wir fast 1 Stunde warten. Dadurch war leider etwas die Luft raus und die Spieler mussten erst wieder zu ihrem Spiel finden. Zwar gelangen 2 Tore - Torschützen waren Robin Michenfelder und Jannik Dedic - aber es reichte nicht zum Sieg. Bei der Siegerehrung erwischte uns dann doch noch ein kurzer, heftiger Regenschauer, aber die Medaillenübergabe ließ den Regen vergessen.

 

Spieler (Tore): Marvin Baumann, Florian Köppe, Jannik Dedic (2), Samuel Hildenbrand, Robin Michenfelder (1), Marius Heier, Philipp Herrmann, Marcel Hildenbrand.

 

I.W.

 

 

E2-Jugend (JG 1996/97): TSV Langenbrücken III - FCÖ II     3:1

 

Wieder zumindest etwas verwunderlich war die Tatsache, dass der zuvor erst einmal siegreiche Gegner ausgerechnet gegen einen noch nicht mal schlecht spielenden FCÖ gewinnen konnte. Gegen den körperlich überlegenen Gegner glich Moritz einen 0:1-Rückstand noch aus, ehe in den letzten Minuten noch 2 Gegentreffer zur Niederlage führten. Zum Staffelrundenende rangiert der FCÖ damit auf Platz 5, wobei die 3 Niederlagen gegen Teams zustande kamen, die mindestens in 2 von 3 Fällen mehrere oder ihre besten E1-Spieler (!) einsetzten. Doch gerade daraus kann Positives gezogen werden, denn dadurch wurden unsere Jungs erst richtig gefordert und konnten an solchen Aufgaben nur wachsen und daraus lernen. Äußerst positiv zu erwähnen ist die Tatsache, dass einzig der FCÖ dem Klassenprimus Stettfeld einen Zähler abringen konnte.

 

Spieler (Tore): Lukas Bautz (TW), Dustin Wagner (TW), Niklas Becker, Joshua Bianchi, Frederik Hahn, Philipp Herrmann, Atik Özdemir, Noah Riewe, Moritz Tropf (1), Fabian Wenzel, Cemil Zorla.

 

L.M./E.W.

 

C2-Jugend der Jugendkooperation (JG 1992/93):

 

Aufgrund eines stattgegebenen Einspruches gegen das Spiel beim 1.FC Bruchsal konnten wir unsere Punktzahl ausbauen, sodass wir am Ende mit 14 Punkten als Dritter die Runde abschließen konnten. Wegen der „regen Teilnahme“ am Training wird das Training ab sofort beendet. Trainer Bernd Kaltenbrunner bedankt sich hiermit nochmals bei den Eltern für die Mithilfe in jeglicher Form und wünscht den Spielern für die nächste Saison alles Gute.

 

B.K.

 

C1-Jugend (LL - JG 1992/93): FCÖ I – SV 62 Bruchsal 2:1

 

Das letzte Rundenspiel gegen den Absteiger aus Bruchsal spiegelte nochmals die gesamte  Leistung in der Saison wieder. Beste Torchancen wurde leichtfertig vergeben und in der Abwehr half man dem Gegner, der aus 2 Chancen ein Tor erzielte. Während in der ersten Halbzeit unsere Jungs Sommerfußball spielten (keine Leidenschaft und kein Kampf), konnte man den Zuschauer nach der Pause ein weitaus besseres Spiel zeigen und so entwickelte sich ein Spiel auf das Tor des Tabellenvorletzten. Den Führungstreffer erzielte Marco Kaltenbrunner nach einer Minute in der 2. Hälfte, als er ein Geschenk der Gästeabwehr dankend annahm und dem Torwart keine Chance ließ. Danach wurden viele hochkarätige Chancen herausgespielt, jedoch wurde diese alle kläglich vergeben. Mit einem Konter wurde dann unsere gesamte Abwehr ausgespielt und der Gast erzielte 15 Min vor Schluss den Ausgleich. Kurz darauf konnte jedoch Nicola Santangelo nach einer Maßflanke von Kevin Atmaca den verdienten Endstand per Kopf herstellen. Mit diesem letzten Spiel erreichte die Kooperationsmannschaft der Stadt Östringen den 8. Platz in der Landesliga (24 Punkte, 35:46 Tore) und hat sich somit den Verbleib in dieser Spielklasse gesichert. Am Sonntag, den 24.6., ab 16.30 Uhr, findet auf dem Gelände des SV Eichelberg eine kleine Abschlussfeier statt.

 

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Marcel Mildenberger, Florian Pfeiffer, Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Nicola Santangelo, Christopher Boppel, Jonas Bentheimer, Kai Bühler, Julian Beer, Emil Zimmermann, Lars Breithaupt, Jonas Köstel, Kevin Atmaca.


B.K.

 

So., 17.06.2007:

 

F-Jugend (JG 1998/99): F-Jugendtag in Untergrombach:

 

Im Rahmen des Festprogrammes zum 100-jährigen Jubiläum richtete der FC Germ. Untergrombach in vorbildlicher Weise den traditionellen F-Juniorentag des Fußballkreises Bruchsal aus, für den der FCÖ mit drei Mannschaften gemeldet war. Da jedoch einige Spieler verhindert waren, bildete man aus 10 Mädels und Jungs das F2- als auch das F3-Team und wechselte dabei munter durch. Die F1 trat ersatzgeschwächt und ohne Auswechselspieler an, beherrschte jedoch ihre Gegner beim 3:0 gegen Weiher 1 und 5:0 gegen Oberöwisheim 1 jeweils sicher. Einzig gegen Huttenheim 1 zum Auftakt wurde es etwas enger, doch Marvin Noe sicherte mit seinem Treffer mit dem Schlusspfiff auch hier einen verdienten 2:1-Sieg. Zum Torjäger mauserte sich an diesem Tag der eigentliche Defensivspezialist Lukas, dem 5 Treffer gelangen. Die F2/F3-Mannschaft zwang zunächst dem FC Untergrombach 1 (!) ein 0:0-Remis ab und besiegte danach den FC Obergrombach mit 2:0. Gegen den TSV Wiesental 1 (!) stand man bei 3 Riesenchancen kurz vor einer Überraschung, ehe ein Konter zur 0:1-Niederlage führte. Das gleiche Schicksal ereilte das Team beim 1:2 gegen den FC Heidelsheim 2, gegen den man lange mit 1:0 geführt hatte, aber am Ende noch unglücklich mit 1:2 unterlag. Wahre Spielfreude versprühten die F2´ler dann beim 5:0 gegen den TSV Langenbrücken und die Eltern bejubelten dabei besonders das Tordebüt unseres Mädels Jenny. Zum Abschluss konnte auch Huttenheim 2 sicher mit 2:0 bezwungen werden, ehe sich die Spieler aller 3 Mannschaften am Festumzug mit allen Vereinen in den Untergrombacher Straßen rund ums Michaelsbergstadion beteiligten. Ein dickes Kompliment an alle Beteiligten, die die Farben des FCÖ in Untergrombach sehr gut vertreten haben.

 

F1: Spieler (Tore): Marvin Förderer (TW/Feld), Luca Lehn (TW/Feld), Marius Bentheimer (1), Luca Fabian (2), Luca Kraft (5), Marvin Noe (1), Bastian Stadter (1).

 

F2/3: Spieler (Tore): Lorenz Stellberger (TW), Carl Bardon, Lukas Gottlieb (1), Michael Grois (2), Tim Heger (4), Niklas Ille, David Rüppel (1), Bastian Stellberger, Jenny Wagner (1), Sean Watson (1).

 

F2/F3-Jugend

F1-Jugend

 

E.W.

 

So., 24.06.2007:

 

E1-Jugend (JG 1996/97): Turnier in Sandhausen:

 

Beim Ensinger-Cup des SV Sandhausen musste man die Überlegenheit der E-Jugendmannschaften außerhalb des Fußballkreises Bruchsal neidlos anerkennen. In einem sehr gut besetzten Turnier auf hohem E-Jugend-Niveau verkauften sich die FCÖ-Buben jedoch weitestgehend gut und hätten mit etwas mehr Glück auch ein durchaus besseres Gesamtergebnis erreichen können. Nachdem Stürmer Sebi krankheitsbedingt ausgefallen war, sprang E2-Spieler Frederik kurzfristig ein und verstärkte das Team ab Spiel 2. Noch kurzfristiger wurde ab der gleichen Begegnung F-Jugendspieler (!) Luca nachnominiert, der fortan den im 1. Spiel sich verletzenden Torsteher Thilo vertrat. Zuvor war in Spiel 1 der VfR Mannheim zwar klar überlegen und bereits mit 2:0 in Front, doch nach Noahs Anschluss zum 1:2 bot sich dem gleichen Spieler kurz vor Schluss beinahe noch die Chance zum Ausgleich, doch mitten in seine 1-gegen-1-Situation folgte der Schlusspfiff. Im 2. Spiel gegen den FV Nußloch präsentierte sich das Team sehr geschlossen und offensivfreudig, doch musste man nach eigener Führung noch den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Gegen die TSG Rohrbach war man beim folgenden 0:2 lange Zeit ebenbürtig, doch die groß gewachsenen Gegner münzten ihre körperliche Überlegenheit am Ende in einen Sieg um. Auch gegen die SG Siemens Karlsruhe hielt das Team lange Zeit gut mit und konnte für sich sogar 3 Chancen zur Führung verbuchen, doch war die „Werkself“ am Ende kaltschnäuziger und siegte noch klar mit 3:0. Ein Sonderlob verdienten sich die „Entdeckung des Jahres“ Noah und F-Jugendtorhüter Luca, der gleich zwei Altersgruppen höher furchtlos agierte. Für unseren E-Jugendtorhüter Thilo hoffen wir, dass die Verletzung nicht allzu schlimm ist und er bereits in Kürze wieder zwischen den Pfosten stehen kann.

 

Spieler (Tore): Thilo Schöpf (TW), Luca Fabian (TW), Daniel Böcker, Kai Burzan, Manuel Deponte, Frederik Hahn, Tim Koch (1), Nils Luickhardt, Noah Riewe (1), Marvin Wagner.

 

E.W.

 

Sa., 30.06.2007:

 

D1-Jugend (Jg. 1994/95): Turniersieger in Sandhausen und Saisonabschluss:

 

Bereits am 30.06. konnte die D1-Jugend des 94/95er Jahrgangs ihre sehr erfolgreiche Saison mit dem Sieg beim sehr gut besetzten Kleinfeldturnier (Teilnehmer u.a. aus Offenbach, Sandhofen und Mannheim) des SV Sandhausen erfolgreich abschließen. In der Vorrunde qualifizierte sich das Team von Gerd und Harry Fellhauer mit 2:0 gegen den FK Pirmasens, 0:0 gegen Olympia Neulußheim, 4:0 gegen den SV Sandhausen und 0:0 gegen den SC Ludwigshafen mit dem 2. Gruppenplatz für das Viertelfinale. Man fand sich dabei im Turnier schnell zurecht, spielte seine technischen Fertigkeiten aus und behauptete sich gegen die überwiegend körperlich robusteren Gegner. Einziger Wehrmutstropfen war das frühe Ausscheiden von Marvin Hauer, der im 2. Spiel nach einer Tätlichkeit eines Neulußheimer Spielers leider verletzt ausscheiden musste. Im Viertelfinale traf die Mannschaft auf den starken FC Heilbronn. Nach einem Kopfballtreffer von Dominik sah man bereits wie der sichere Sieger aus, doch ein Ballverlust in der eigenen Offensive in quasi letzter Minute ermöglichte dem Gegner noch den Ausgleich. Im anschließenden Neunmeterschießen „überboten“ sich die Akteure beim Verschießen. Torhüter Simon hielt sein Team mit mehreren Glanzparaden jedoch im Rennen und Kapitän Christian Fellhauer erzielte mit dem letzten Neunmeter schließlich den goldenen Treffer zum 2:1-Sieg nach Neunmeterschießen. Das Halbfinale gegen den einstigen Angstgegner aus E-Jugendzeiten, die SG Horrenberg, avancierte dann zum sicheren 3:0-Erfolg dank eines Hattricks von Antonio Sallustio. Im Finale traf man auf die überraschend starke Truppe des Nachbarn TSV Rettigheim. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren beide Teams sichtlich platt. Zwar war der FCÖ Spiel bestimmend, doch agierte vor dem gegnerischen Tor nicht mehr zwingend genug. So mussten beide Teams gar noch in der Verlängerung nachsitzen, in der Torjäger Antonio in der letzten Minute mit einem sensationellen Kopfballtreffer den Turniersieg sicherte. So ging in Sandhausen mit einem verdienten Turniersieg eine sehr erfolgreiche Saison sportlich zu Ende, der letztlich nur die Krönung Kreismeisterschaft fehlte.

 

Spieler (Tore). Simon Wagner (TW), Christian Fellhauer (1), Dominik Fellhauer (2), Fabian Gerich, Patrik Göbel (1), Jerome Haag, Marvin Hauer, Patrick Kerti (1), Daniel Mühlhauser (1), Antonio Sallustio (6).

 

G.F./E.W.

 

D-Jugend (JG 1994/95): Saisonrückblick:

 

Mangels lange Findung eines geeigneten Termins von Trainer und Berichterstatter datierte der letzte Bericht über unsere D1 vom 1:1 im damaligen Spitzenspiel der Staffelvorrunde im März 2007 gegen Mingolsheim. Endlich kann Entwarnung gegeben und die Leistung des 94/95er Jahrgangs entsprechend gewürdigt werden:

Mehr als ein Ausrufezeichen setzte die D1 im nächsten Staffelspiel gegen den seinerseits mit 2 Stützpunktspielern bestückten FC Heidelsheim. Beim sage und schreibe 8:0 (!) des FCÖ waren 2 Stützpunkttrainer zum wiederholten Male auf dem Waldbuckel und nominierten, angetan von deren Leistungen, mit Dominik Fellhauer, Patrik Göbel und Patrick Kerti drei weitere FCÖ-Spieler für den Bruchsaler DFB-Stützpunkt, bei dem nun insgesamt 7 FCÖ-Spieler im Aufgebot sind (außerdem Christian Fellhauer, Marvin Hauer, Daniel Mühlhauser, Fabian Gerich). Danach besiegte man den jetzigen Pokalfinalisten (!) SpVgg Oberhausen klar und deutlich mit 4:0, um darauf ein 11:0-Schützenfest gegen Unteröwisheim zu feiern. Mit 23:0 Toren aus 3 Spielen ging man gestärkt und mit viel Selbstbewusstsein in das vorentscheidende Spitzenspiel der Rückrunde gegen Mingolsheim. Auch das ebenfalls mit mehreren Stützpunktspielern bestückte Team wurde klar beherrscht und der FCÖ erspielte sich von Beginn an gute Tormöglichkeiten. Den Bann zum 1:0 brach Dominik F. mit einer Kopfballverlängerung des von der Mittellinie getretenen Freistosses von Kapitän Christian F. In der 2. Hälfte konnte Mingolsheim das Spiel ausgeglichener gestalten, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Die Defensive um die Abwehrrecken Christan F., Patrik G. und Jerome Haag stand dabei einmal mehr bombensicher. Nach einem schönen Spielzug über Dominik F. und Marvin H. zeichnete sich Torjäger Antonio Sallustio für das entscheidende 2:0 verantwortlich. Auch bei der folgenden Pflichtaufgabe gegen Forst wurde sicher gewonnen (4:0). Nachdem man danach bereits beim 1:0 in Heidelsheim (trotz einer Unmenge weiterer Torchancen) mit dem Tore schießen gegeizt hatte, wollte in Forst beim torlosen Remis gar kein Treffer gelingen. Beim 0:0 war das Team der Trainer Gerd und Harald Fellhauer zwar erneut drückend überlegen, aber der Ball wollte einfach nicht den Weg über die Torlinie finden. Doch kein Beinbruch, denn mit dem abschließenden 4:0 gegen das ansonsten ambitionierte Oberhausen (s.o.), wurde der Titelgewinn in der Kreisliga 1 mit am Ende 4 Punkten Vorsprung vor dem TuS Mingolsheim und einem Torverhältnis von 42:1 (!) eindeutig gesichert.

 

Nach dem souveränen Titelgewinn in der Kreisliga 1 reiste die D1 am 19. Mai zum Kreismeisterschaftsendspiel nach Kronau, wo sie auf den Titelträger der Kreisliga 2, den VfB Bretten, traf. Vor zahlreichen Zuschauern, u.a. auch der versammelten FCÖ-Vorstandschaft, übernahm der FCÖ nach anfangs noch vorsichtigem Abtasten zunehmend die Initiative und für alle Beteiligten schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der FCÖ die Führung erzielt. In allen Mannschaftsteilen war man dem Gegner überlegen: Vor dem beschäftigungslosen Torhüter Simon Wagner stand die in der Staffelrunde nur ein einziges Mal bezwungene Abwehr mit Christian Ahrens, Patrik Göbel, Jerome Haag und Christian Fellhauer einmal mehr sattelfest und untermauerte ihre große Bedeutung für das Team. Das Mittelfeld um die Antreiber Dominik Fellhauer und Patrick Kerti sowie die beiden offensiv ausgerichteten Marvin Hauer und Daniel Mühlhauser trug einen Angriff nach dem anderen nach vorne. Im Angriff bewegten sich Antonio Sallustio und der fleißige Fabian Gerich gut, doch wurden alle einfach nicht mit dem erlösenden Treffer belohnt. In der regulären Spielzeit war den Brettenern besonders bei 2 Chancen das Glück hold, als Marvin H. nur den Pfosten traf und Antonios Kopfball gerade noch von der Torlinie gekratzt werden konnte. So rettete sich der Gegner glücklich in die Verlängerung, in der der FCÖ weiter das bessere Team stellte, das gegnerische Tor jedoch wie vernagelt schien und die Östringer Jungs gleich zweimal nur die Latte trafen. Wie grausam Fußball sein kann, zeigte sich dann beim anschließenden Neunmeterschießen, als beim Stande von 4:5 ausgerechnet der Schuss des letzten Östringer Schützen wieder nur an die Latte knallte. So konnte der VfB Bretten - wie auch der gegnerische Trainer, die anwesenden Stützpunkttrainer sowie Staffelleiter KH Gentner bekundeten - glücklich den Kreismeistertitel gewinnen und das klar bessere Team des FCÖ leider nur den 2. Platz belegen. Das insgesamt doch sehr erfolgreiche Team komplettierten Marco Klingmann, Yannik Knaus und Nicolas Fabian, und nach dem Endspiel bedankten sich alle Spieler, trotz unverkennbarer Enttäuschung, bei ihren mitgereisten Fans.

 

Ein besonderer Lohn wurde nach Saisonende den drei 94er-Jahrgangsspielern Christian F., Marvin H. und Daniel M. zuteil, die sich nun seit 2 Jahren trotz häufigem „Kommen-und-gehen-müssen“ im Bruchsaler Stützpunkt behaupten. Sie wurden aktuell für einen zweitägigen Sichtungslehrgang zur Badischen Auswahl nach Schöneck berufen.

 

Besonders bedanken möchten sich die beiden Trainer bei allen Eltern für die vielfältige Unterstützung in der abgelaufenen Saison sowie den Trainerkollegen der F- und E-Jugend, Klaus Koch und Elvis Karam, für Ihre Mithilfe beim Kreispokalendspiel.

 

Der Gesamtkader 2006/07: Simon Wagner, Christian Ahrens, Patrik Göbel, Jerome Haag, Christian Fellhauer, Dominik Fellhauer, Patrick Kerti, Marvin Hauer, Daniel Mühlhauser, Fabian Gerich, Antonio Sallustio, Mergim Gjinovci, Marco Klingmann, Yannik Knaus, Nicolas Fabian, Joshua Strauß, Kastriot Dogani sowie die beiden E-Jugendlichen Manuel Deponte und Marvin Wagner.

G.F./E.W.

 

A-Jugend: Abschlussbericht Saison 2006/07:

 

Nachdem der letzte Gegner TSV Rinklingen aus fadenscheinigen Gründen (Insider glauben, aus Angst vor einer hohen Niederlage) abgesagt hatte, konnte die SGO/Ö lediglich einen 3:0 Sieg am grünen Tisch für sich verbuchen und somit eine überaus erfolgreiche Runde zum Abschluss bringen. Leider wurde der angestrebte Aufstieg in die Landesliga durch viel Pech und eigenes Unvermögen in drei aufeinanderfolgenden Heimspielen verspielt. Dennoch bleibt positiv festzuhalten, dass man, lange an der Spitze liegend, sich bis auf wenige Ausnahmen als vorbildliche Einheit präsentiert und die Stadt Östringen würdig als Tabellendritter vertreten hatte.

 

Abschlusstabelle siehe unter

http://www.fussball.de/fussball/servlet/content/60?next=/0607/014/052/007/320167&tag=50001

 

R.J.

 

Blau-Weiß-Fastnachtsparty 2020

Am Fastnachtssamstag, den 22.02.2020 findet die Blau-Weiß-Fastnachtsparty nach dem Umzug in der TSV Halle statt.

Östringer Jahrmarkt 2020

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom 11.07. bis 13.07.2020 auf dem Kirchberg.

Oktoberfest 2020

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet im September 2020 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz