• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Torflut beim Tabellendritten Neibsheim

Der FC Östringen 2 gab sich keine Blöße und deklassierte den FC Neibsheim 2 mit 0:11. Nachdem in der ersten Viertelstunde mehrere Großchancen ausgelassen worden waren, begann Enis Dogan mit dem Torreigen. Er spielte sich mit seinen fünf(!) Treffern in einen Rausch und dürfte wohl für schlaflose Nächte bei den Gastgebern gesorgt haben. Zunächst traf er im Doppelpack (15./32.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel (42.) belohnte sich Sven Lahr nach zwei zuvor von ihm vergebenen Großchancen mit dem 0:3.

Die Östringer Überlegenheit sollte sich in der zweiten Halbzeit fortsetzen. Mit teils schnell und kreativ herausgespielten Treffern über die starken Außenspieler Lulzim Feta und den überragenden Christian Gerich belohnten sich die Blau-Weißen für eine ganz starke zweite Hälfte mit acht Treffern. Enis erhöhte in der 51. Minute auf 0:4. Lulzim markierte im Anschluss das 0:5 (61.). Mit dem Tor zum 0:6 steuerte Sven Lahr bereits seinen zweiten Treffer bei (64.). Kapitän Alhusain Fadhil Mohsin Abu-Nayla durfte in der 73. Minute mit dem Tor des Tages das 0:7 erzielen, indem er mit einem gefühlvollen Schlenzer der Ball tatsächlich in den Winkel der Heimelf schlenzte. Enis erhöhte in der 76. Minute zum 0:8.

Nachdem Thore Jung nach präziser Vorarbeit von Lulzim zu schnell für seinen Gegenspieler war und von den Beinen geholt wurde, fasste sich Tobias Mondek ein Herz und verwandelte in der 81. Minute souverän den Elfmeter zum 0:9. An dieser Stelle muss er wie auch unser Ersatztorwart Ignazio Taranto erwähnt werden, die sich immer in den Dienst der Mannschaft stellen und einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg der Mannschaft leisten. Ignazio findet auch nach einem solchen Ergebnis Punkte, die noch verbessert werden könnten, so dass er intern bereits der „Matthias Sammer“ Östringens genannt wird. Mit dem vorletzten Treffer von Marcel Göbel in der 85. Minute wurde das Ergebnis zweistellig; den Schlusspunkt und damit Tor Nummer 11 dürfte der beste Mann auf dem Platz, Enis Dogan, in der 87. Minute gesetzt haben. Der souveräne Schiedsrichter Georgios Kordokusis ließ Milde walten und pfiff nach dem Treffer in der 87. Minute direkt die Partie ab. Lobend muss man sich auch über die Heimelf äußern, die stets fair spielte und sich als korrekte Sportsmänner erwiesen.

Weiterhin soll die komplette Östringer Mannschaftsleistung hervorgehoben werden, die, angefangen von einer ganz starken Defensivleistung, über die eingewechselten Spieler bereits ihren 6. Sieg in Folge feierten. Herausragend ist ebenso das unglaubliche Torverhältnis von 46:3 Toren, wovon zwei Gegentore Elfmeter waren.

Zu guter Letzt sei erwähnt, dass die Östringer Mannschaft diesen Sieg dem verletzten Thiemo Jung widmet, der sich im Oktoberfestspiel eine komplizierte Schulterverletzung zuzog und sich nun nach überstandener Operation auf dem Weg der Genesung befindet. Thiemo, alles Gute von deinen Jungs!

Der FCÖ ist die kommenden zwei Sonntage spielfrei und empfängt erst am Sonntag, den 20.10. , um 15.00 Uhrdie Spielvereinigung Rheinsheim 2/ Huttenheim 2 auf dem heimischen Waldbuckel.

T. Jung

 

Östringer Jahrmarkt 2020

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom Samstag, 11.07.2020 bis Montag, 13.07.2020 auf dem Kirchberg.

Oktoberfest 2020

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom Freitag, 18.09.2020 bis Montag, 21.09.2020 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.


© Copyright 2020 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz