• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

FC Östringen  - SV Büchenbronn 0:2 (0:1)

Zum letzten Spiel des Kalenderjahres kam am Sonntag der SV Büchenbronn ins Josef Küne Waldstadion. Nach der deutlichen Niederlage vom vergangenen Spieltag sollte nun für einen versöhnlichen Jahresabschluss gesorgt werden. Allerdings präsentierte man sich vor allem im ersten Durchgang zu fehlerhaft und verlor am Ende mit 0:2 gegen den Aufsteiger.

Die Gäste aus dem Fußballkreis Pforzheim konnten nur eins der letzten fünf Spiele gewinnen und belegen mit lediglich zehn Punkten aus 17 Spielen den vorletzten Tabellenplatz. Das Hinspiel gewann unsere Mannschaft nach Toren von Antonio Sallustio und Peguy Tchana Yopa mit 0:2.

Unser FCÖ kassierte am vergangenen Spieltag eine deutliche 4:1 Auswärtsniederlage beim VfB Bretten und steht kurz vor dem Jahresende auf dem 9. von 17. Tabellenplätzen. Gegen SV Büchenbronn sollte rein aus tabellarischer Perspektive ein Heimsieg eingefahren werden. Damit könnte man sich zumindest mit einem kleinen Erfolgserlebnis in die anstehende Winterpause verabschieden. Daraus sollte aber nach 90 Minuten nichts werden.

Personell gibt es einige Ausfälle zu verkraften. So stehen Paolo Sangricoli, Andreas Gassert und Marcelo Eberhard nicht zur Verfügung. Daher nahmen neben ETW Lorenz Stellberger lediglich drei Feldspieler auf der FCÖ-Bank Platz. Die Startelf änderte sich auf zwei Positionen für Dimitri Suworow begann Fabian Gerich und für Jens Knaus rückte Clark Curnow in die Anfangsformation.

In einer ereignisarmen ersten Halbzeit, in der der FCÖ sich zu viele einfache Fehler leistete, boten sich für beide Mannschaften keine nennenswerten Torchancen. Als alle schon mit einem torlosen Remis rechneten, profitieren die Gäste von einem der zahlreichen Fehler und konnten kurz vor dem Seitenwechsel mit 0:1 in Führung gehen (42. Minute). Nach der Halbzeitpause kam der FCÖ zwar kurzfristig besser ins Spiel, das Tor fiel jedoch auf der Gegenseite durch einen mehr als strittigen Foulelfmeter (52. Minute). So rannte man fast 40 Minuten einem zwei Tore Rückstand hinterher, fand aber zunehmend besser ins Spiel. Nach 61. Minuten zeigte der Unparteiische dann eine rote Karte gegen den FCÖ und sorgte damit für einige Proteste auf und neben dem Spielfeld. Die Folge waren wütende Angriffe der Blau-Weißen, die nun endlich die nötige Einstellung zum Spiel gefunden hatten. Die beste Möglichkeit zum Anschlusstreffer vergab Ismail Akdag nach 73. Minuten. In der Folgezeit hätte der FCÖ durchaus noch zwei Foulelfmeter zugesprochen bekommen können, allerdings blieb beide Male der Pfiff des Schiedsrichters aus. So verliert man zum Jahresabschluss die ersten beiden Rückrundenspiele gegen vermeintlich schwächere Gegner und überwintert damit auf dem 9. Tabellenplatz.

Es spielten: Timo Mistele, Patrik Göbel (75. Jens Knaus), Marius Bentheimer, Clark Curnow (46. Dimitri Suworow), Marvin Hauer, Julian Ruck, Gianluca Liotta, Ismail Akdag, Patrick Kerti (55. Minute Antonio Sallustio), Peguy Tchana Yopa, Fabian Gerich.

Weiter geht es mit dem ersten Pflichtspiel dann am Sonntag, den 01.03.2020. Gespielt wird dann um 15:00 Uhr beim 1.FC Ispringen.

 

Blau-Weiß-Fastnachtsparty 2020

Am Fastnachtssamstag, den 22.02.2020 findet die Blau-Weiß-Fastnachtsparty nach dem Umzug in der TSV Halle statt.

Östringer Jahrmarkt 2020

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom 11.07. bis 13.07.2020 auf dem Kirchberg.

Oktoberfest 2020

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet im September 2020 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz