• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Bericht zur Jahreshauptversammlung am 19. Juni 2020

Zum Ehrenvorsitzenden gewählt und Überreichen der Urkunde

Herzlichen Glückwunsch

Marcus Kölmel und Gerhard Kimling

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung (JHV) begrüßte Marcus Kölmel als Vorsitzender/Verwaltung alle anwesenden Mitglieder. Er stellte fest, dass die Einladung auf der Homepage, in den Stadtnachrichten, sowie durch Aushang veröffentlicht und somit satzungsgemäß einberufen wurde. Schriftliche Anträge waren nicht eingegangen und da es keine Einwände gegen die Tagesordnung gab, galt die Tagesordnung als angenommen. Da sich ein Nichtmitglied eingefunden hatte, musste kurz abgestimmt werden, ob dieses Mitglied teilnehmen durfte, stimmberechtigt war es lt. Satzung allerdings nicht. Alle Anwesenden erhoben sich, um der Verstorbenen zwischen den beiden JHV zu gedenken und inne zu halten. Das Totengedenken soll darin erinnern, dass unser Leben endlich und vergänglich ist. Marcus begann damit, dass mittlerweile 2 Jahren vergangen sind, seit das neue Vereinsgremium gewählt wurde. Alles, was seit unserer letzten JHV passierte, ist in den Hintergrund geraten, denn im Moment überwiegt ein einziges Thema, „Corona-Virus“. Im privaten, sportlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Bereich wurde alles stillgelegt. Im Verein waren Planungen und Ideen, auch bezüglich der Jugendarbeit, kurzzeitig gestoppt. Doch in den letzten zwei bis drei Wochen wurden durch die aktuellen Lockerungen Planungen und Kontakte wieder fortgesetzt. In diesem Zusammenhang begrüßte Marcus an diesem Abend den neuen Jugendleiter Marcel Martin recht herzlich. Der komplette Spielbetrieb war von März bis jetzt ausgesetzt und die finale Entscheidung zur weiteren Entwicklung findet am 20.06.2020 bei einem außerordentlichen Verbandstag statt, bei dem unser langjähriger Vorstand Gerhard Kimling als stimmberechtigter Delegierter für den FC Östringen teilnehmen wird. Inhalt der Abstimmung wird neben dem Abbruch der Runde zum 30.06. 2020 auch der Antrag des FC Bammental, sowie weiterer Vereine sein, Inhaber eines Relegationsplatzes als auch Teilnehmer der Aufstiegsrunden aufsteigen zu lassen. Das soziale und gesellschaftliche Miteinander rund um den Waldbuckel konnte nicht mehr stattfinden, da die komplette Sportanlage sowie auch das Clubhaus geschlossen bleiben mussten. Für den Spielbetrieb hat der Verein seit März 2020 zwar keine Ausgaben, aber alle Einnahmen fielen aus. Laufende Kosten, wie Abgaben an den Badischen Sportbund, an die Stadt, Steuerabgaben und Kosten für die Pflege und Instandhaltung der Sportanlage laufen weiter.  Weitere angedachte und angestoßene Projekte wie z.B. Clubhaussanierung (z.B. Toiletten, Dach usw.), Sanierung der Umkleide- und Duschräume können aufgrund der aktuellen Lage nicht vorangetrieben werden und es kam noch eine weitere Tatsache hinzu: Am Neujahrsempfang wurde seitens der Stadt die Wiederaufnahme der Planungen Soliswiesen bekanntgegeben. Zu diesem Projekt liegen der Vorstandschaft keine neuen Informationen und Erkenntnisse vor. Die Vorplanung und Durchführung der beiden noch anstehenden Veranstaltungen wird mit Bedacht und Abklärung der bestehenden Vorgaben seitens der Landesregierung angegangen. Ob eine Durchführung möglich ist, wird der Verein kurzfristig entscheiden und dann über die Medien bekannt geben.  Am Schluss seiner Rede erwähnte er, dass der FC Östringen dennoch positiv in die Zukunft schauen könne und bedankte sich im Namen des kompletten Vorstandsteams bei allen, die den Verein unterstützten, mit einsprangen und mit anpackten, ebenso einen besonderen Dank an unsere Sponsoren und Gönner, die mit Ihren Spenden unterstützten. Weiterhin bedankte er sich für das Kommen aller Mitglieder an diesem Abend und das dadurch verbundene Interesse an der Zukunft des FC Östringen.

Es erfolgte der Rückblick von Schriftführerin Elisabeth Hauer. Seit der letzten JHV wurden der St. Ulrich Jahrmarkts und das 40. Oktoberfest durchgeführt,bei dem am  Sonntagmorgen zahlreiche Mitglieder mit der Silbernen und Goldenen Ehrennadel geehrt, ebenso die Traditionself zum 40- Jährigen Jubiläum und Ehrenmitglieder ausgezeichnet wurden. Für das Rahmenprogramm sorgte der Östringer Musikverein. Am 03. Oktober dann der 11. Fitnesslauf, ein ausführlicher Bericht folgte später von Elke Stupp. Im Januar dann die Winterfeier im Clubhaus, im Februar die Blau-Weiß-Fete in der TSV-Halle. Danach wurden alle Veranstaltungen aufgrund der Coronazeit abgesagt. Somit konnten wir trotzdem auf eine sehr arbeitsintensive Zeit seit der letztjährigen JHV zurückblicken und uns bei allen Sponsoren, Gönnern, Gästen, Freunden und Vereinsmitglieder bedanken, die sich immer wieder mit unermüdlichem persönlichem Einsatz eingebracht und den Verein in irgendeiner Weise unterstützt haben.

Anschließend verlas Oliver Uhlenbrock den Bericht des Teams und teilte mit, dass im Jahr 2019 zur Pflege der beiden Sportplätze im Waldstadion 550 Stunden investiert wurden. Das entspricht ca.15,3 Stunden pro Woche! Zur Pflege der „Soliswiesen“ wurden 175 Stunden investiert. Das entspricht ca. 4,9 Stunden pro Woche! Gesamtaufwand zur Pflege der Plätze in neun Monaten 725 Stunden = 20,1 Stunden pro Woche. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele ehrenamtliche Stunden notwendig sind, um die FCÖ-Spielstätte zu mähen und zu pflegen. Respekt und Dankeschön an das fleißige „Rasenmäher-Team“ für deren unermüdlichen Einsatz. Aufgrund des hohen Aufkommens an Einsatzstunden, wird weiterhin Verstärkung benötigt! Bei Interesse bitte bei Uwe Becker oder Oliver Uhlenbrock melden. Auch im Jahr 2020 legte die Sportanlage keine „Corona-Pause“ ein!  Die Rasenflächen und die komplette Anlage mussten von den Ehrenamtlichen weiter gepflegt werden. Oliver bedankte sich bei allen Mitgliedern des Rasenmäher-Teams und kündigte an, dass auch in diesem Jahr als kleines Dankeschön ein kleines „Sommerfest der fleißigen Rasenmäher“ stattfinden wird.  Ebenso bedankte er sich recht herzlich bei Armin Herrmann und Fritz Hauke dafür, dass sie trotz ihres Alters bei Reparaturen immer handwerklich im Einsatz sind und spendet bis zum Jahresende als Dank die Bewirtung ihrer Getränke beim wöchentlichen Stammtisch im Clubhaus - großen Applaus dafür! Oliver, Uwe und das komplette Rasenteam bitten darum, die bestehende bekannte Platzordnung unbedingt strikt einzuhalten. Die Rasenplätze sind durch die große Anzahl der Mannschaften unserer aktiven Spieler im Jugend- und Seniorenbereich ausgelastet. Im Moment ist die Anlage seitens der Stadt nur für den offiziellen Trainings- und Spielbetrieb freigegeben. Trainingsstunden und Heimspiele müssen vorher immer abgestimmt und angemeldet sein. Außerhalb des geregelten Trainings- und Spielbetriebs dürfen die Spielstätten und die Trainingsgeräte nicht benutzt werden. Weiter könne es seitens des Vereins nicht mehr geduldet werden, dass Jugendliche, auch solche, die nicht dem Verein angehören, sich unerlaubt, vor allem am Wochenende, Zutritt zur Anlage verschaffen. Es wurden in der Vergangenheit Schäden am Rasen und an den Sportgeräten sowohl Verunreinigungen hinterlassen als auch Tore mitten auf der Anlage abgestellt und nicht mehr beiseite geräumt. Die Arbeit der Ehrenamtlichen wurde somit immer wieder beeinträchtigt. Anweisungen von Verantwortlichen des Vereins ist Folge zu leisten, Nichtbefolgen wird geahndet. Unbedingt die Bitte auch seitens der Vorstandschaft, dass alle Eltern mit Ihren Kindern sprechen und somit die Benutzung der Anlage zu unterlassen ist. Demnächst werden die Plätze gesandet und sind gesperrt.

Tanja Uhlenbrock verlas den Kassenbericht des Hauptkassiers für den Zeitraum 01.01. – 31.12.2019 in Vertretung von Vorstandsmitglied Alexander Jirgal. Sie nannte alle Ein- und Ausnahmen im entsprechenden Zeitraum, sowie die genauen Kassenstände. Der Kassenprüfer Volker Greulich berichtete, dass gemeinsam mit Matthias Becker, im Beisein von Alexander Jirgal und Tanja Uhlenbrock die Prüfung aller Belege und Konten vorgenommen wurde. Er lobte die vorbildliche Führung der Kassen und betonte, dass der Verein finanziell gut aufgestellt sei und dass alle durchgeführten Veranstaltungen sehr wichtig waren, um diese Erfolge im Jahr 2019 zu erzielen. Es gab keinerlei Beanstandungen und der vorgelegte Kassenbericht wurde von den anwesenden Mitgliedern in vollem Umfang anerkannt. Zum Schluss machte auch er noch einmal deutlich, dass Veranstaltungen nur gemeistert werden können, wenn alle Vereinsmitglieder sich zum Helfen bereit erklären. Jeder einzelne sollte Verantwortung übernehmen und er äußerte nochmals die Bitte, die neue Vorstandschaft zu unterstützen. Er dankte dem Vorstandsteam, sowie der erweiterten Vorstandschaft für ihren Einsatz, allen Trainern, Betreuern, Helfern und auch denen, die er vergessen hat, persönlich zu erwähnen.

Der Förderkreisvorsitzende Günter Habich informierte darüber, dass die Zahl der Mitglieder seit einiger Zeit stagniere, die Arbeit des Fördervereins mit den Veranstaltungen trotzdem enorm wichtig ist, um den FC Östringen weiterhin zu unterstützen. Aufgrund der aktuellen Lage, fehlen die Einnahmen der Mainight und des Jahrmarktes. Die Faschingsfete konnte zum Glück noch durchgeführt werden. Er hoffe, dass es in diesem Jahr doch noch möglich ist, eine weitere Veranstaltung z. B. der Fitnesslauf durchzuführen. Diese Einnahmen wären unheimlich wichtig und notwendig. Günter wünscht sich, dass auch in Zukunft alle mithelfen werden, wenn Unterstützung und Mitarbeit notwendig sei.

Ramazan Senolan, Vorsitzender Spielbetrieb, machte einen Rückblick über die vergangene Saison. Er betonte, dass bereits bei der letzten JHV feststand, dass es für die Saison 2019/2020 eine 2. Mannschaft geben wird und die Verantwortung bei den Jung-Brüdern Thore, Thasso und Arne liegen würde. Durch ihren unermüdlichen Einsatz haben sie eine eingeschworene Mannschaft mit einem Kader von sage und schreibe 35 Spielern zusammen. Die Truppe ließ vom ersten Spiel an keinen Zweifel, dass sie die Saison in der C-Klasse als Meister beenden. Aktuell, ausgesetzt nach 11 Spielen, ohne Punktverlust, einem Torverhältnis von 80:7 und 33 Punkten auf Platz 1 und wird aller Voraussicht nach, in die B-Klasse aufsteigen. Ramazan verlas beste Torschützen und Einsatzzeiten und beglückwünschte das Trainerteam mit der gesamten Mannschaft. Weiterhin bedankte er sich für das tolle Engagement und wünschte viel Erfolg in der neuen Saison.

Beim Saisonrückblick der 1. Mannschaft 2018/2019 erwähnte er, dass sich die Mannschaft in der LL Mittelbaden nach der Vorrunde mit 5 Punkten Abstand zum Zweitplatzierten befand, dies leider aber nicht bis zum Ende der Runde verteidigen konnten. Am Ende ging die Mannschaft als Vizemeister in die Relegation zum Aufstieg in die Verbandsliga. In Waibstadt musste sie sich vor einer Kulisse von 1.100 zahlenden Zuschauern gegen die Spielvereinigung Neckarelz mit 4:1 geschlagen geben und verblieb in der Landesliga.  In die Saison 2019/2020 ging man dann weiter mit dem Trainerteam Alexander Göhring und Manuel Neidig, sowie mit Patrick Häberer und wenigen Neuverpflichtungen, da der Großteil der Mannschaft unverändert erhalten blieb. Im BfV-Pokal schied man dann in der 2. Runde gegen den TSV Reichenbach aus. In der Verbandsrunde legte die Mannschaft einen sehr guten Start hin. Leider war zu spüren, dass es in der Zusammenarbeit zwischen dem Trainer und der Mannschaft etwas kriselte und man die sehr guten Leistungen nicht fortführen konnte. Deshalb entschloss man sich, nach dem Ende der Rückrunde ab Januar getrennte Wege zu gehen. Ramazan betonte, dass auch nach der Trennung die sportliche Leitung mit Alexander Göhring noch sehr gute Kontakte pflege und er bedankte sich für deren Einsatz und die erbrachten Leistungen während der Arbeit beim FC Östringen. Aufgrund der jahrelangen sehr guten Zusammenarbeit bekam Manuel Neidig die Chance und das Vertrauen als Chef-Trainer und Patrick Häberer als Co-Trainer. Leider konnten die Leistungen in der Rückrunde nur bei einem Spiel unter Beweis stellen. Die Saison wurde nach 19 Spieltagen ausgesetzt und abgebrochen. Die endgültige Entscheidung fällt bei der am 20.06.2020 stattfindenden Verbandstagung. Der Mannschaftskader mit Neuzugängen und Abgängen für die Saison 2020/2021 steht soweit fest und Manuel erhält auch dafür das Vertrauen der Vorstandschaft und Ramazan wünschte viele sportliche Erfolge. Zu diesem Thema ergriff erneut Marcus Kölmel das Wort. Er informierte nochmal darüber, dass Christian Minack das Amt als Jugendleiter beendet hat.

Der neue Jugendleiter Marcel Martin erhielt das Wort und teilte mit, dass die Planungen im Jugendbereich der FCÖ Jugend, d.h. Bambini-, E- und F-Jugend zum Großteil abgeschlossen sind und alle Mannschaften somit mit Spielern belegt seien. Die Jugendabteilung startete vor einiger Zeit einen Aufruf, dass der FCÖ weitere Jugendtrainer brauche, um alle Mannschaften zu betreuen. Wer daran Interesse habe, kann sich auch weiterhin bei Marcel melden. Nähere Infos auf der Homepage, bei Facebook und in den Stadtnachrichten, sowie bei den Verantwortlichen. Zum nächsten Elternabend am 26.06.2020 ergingen bereits Einladungen, auch da nähere Infos auf der Homepage.

Admir Spahic berichtete über die AH-Abteilung. Die Anzahl der Mitglieder hat sich nicht sehr verändert. Ein Großteil der Mitglieder hat seit 2 Jahren beim Hauptverein wichtige Führungspositionen. Das wöchentliche Training wird sobald es möglich ist, wieder aufgenommen. Einige Mitglieder regten an, dass evtl. wieder Ausflüge stattfinden könnten. Sobald sich jemand findet, der die Organisation übernimmt, kann auch das durchgeführt werden. Rückmeldungen an die AH-Abteilung oder direkt an Admir Spahic.

Der Lauftreff des FC Östringen besteht immer noch und Elke Stupp berichtete, dass immer dienstags und donnerstags um 18.30 Uhr vom Parkplatz Grillplatz aus losgewalkt wird. Neue Teilnehmer sind immer herzlich willkommen. Aktuelle Infos und Kontaktdaten sind auf der Homepage einzusehen. Die Hauptarbeit des Orga-Teams ist der jährliche Fitnesslauf, der immer am 03. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit stattfindet. Im letzten Jahr war der Lauf kein allzu großer Erfolg, denn die Wochen davor war sehr schlechtes Wetter und viele nutzten das verlängerte Wochenende zu einem Kurzurlaub. Es waren insgesamt nur 580 Teilnehmer. Eine Spende über 300.-- € konnte der Leiterin des neuen Kindergartens „Johannes-Bosco“ bei einer Gedenkfeier zu Ehren des Namensgebers übergeben werden. Elke bedankte sich nochmals bei allen Helfern an der Strecke und bei der Mithilfe und Unterstützung auf dem Waldbuckel. Ebenso bei allen aktiven Spielern, die meistens als Streckenposten fungieren. Nur so kann ein reibungsloser Ablauf dieses Events erfolgen. Falls es in diesem Jahr doch noch möglich ist diesen Lauf durchzuführen, was sich das Fitnessteam erhofft, kann man sich für die Mithilfe melden. Das Kuchenangebot ist immens, die Auswahl wird jedes Jahr sehr gelobt und findet reißenden Absatz. Hierfür ein Dankeschön an alle Bäcker/-innen und natürlich an alle, die durch den Kauf von Kaffee und Kuchen die Veranstaltung unterstützen. Noch zu erwähnen war, dass die Jugendlichen vom Jugendtreff auch im Jahr 2019 mit der Leiterin beim Abbau der Zelte und beim Aufräumen dabei waren. Vielen Dank! Sie dankte ebenso allen Sponsoren, die durch ihre Werbung die Veranstaltung unterstützt haben.

Klemens Haag übernahm die Leitung der Sitzung und schlug die uneingeschränkte Entlastung der Vorstandschaft vor. Die Entlastung für das vergangene Geschäftsjahr erfolgte mit 34 Ja-Stimmen und 4 Enthaltungen. Im Anschluss an die Entlastung folgten die Neuwahlen. Die Vorsitzenden Bereich Verwaltung, Finanzen, Spielbetrieb, Schriftführerin und Hauptkassier wurden für weitere zwei Jahre gewählt, ebenso Steffen Pfeifer als Sportlicher Leiter und als sportlicher Betreuer Klaus Richter. Es gab folgende Abstimmungen, die lt. Satzung möglich sind, dass der Ältestenrat durch die Wahl eines Ehrenrats geändert wurde. Für das Amt Ehrenrat wurde Gerhard Kimling gewählt, er wird in seinen Kreis noch vier weitere Personen berufen. Ebenso wurde an diesem Abend abgestimmt, dass weitere Beiräte in Zukunft nicht mehr gewählt werden müssen. Die Verantwortlichen für die Abteilungen Freizeit und Breitensport, sowie die Kassenprüfer wurden anschließend gewählt.

Da es laut der Vereinssatzung nicht vorgesehen ist, einen Ehrenvorsitzenden zu wählen, schlug die Vorstandschaft vor, darüber abzustimmen, um diese Ehrung an diesem Abend vorzunehmen. Einstimmig und unter Beifall wurde dann beschlossen, dass Gerhard zum Ehrenvorsitzenden ernannt wird. Danach verlieh Marcus Kölmel diese besondere Ehrung an Gerhard Kimling und übergab eine Urkunde, um die langjährige Arbeit und den unermüdlichen und vorbildlichen Einsatz von Gerhard zu würdigen. Herzlichen Glückwunsch!

Da Christian Minack an der JHV leider nicht teilnehmen konnte, bedankte sich Marcus in dessen Abwesenheit recht herzlich für den unermüdlichen und großen persönlichen Einsatz in der Zeit als Jugendleiter. Er dankte im Namen der Vorstandschaft für sein Engagement und wird ein Präsent in den nächsten Tagen persönlich überreichen. Ebenso dankte er unserem Mitglied Norbert Höhmann als Jugendtrainer in dessen Abwesenheit. Norbert war in der Jugendarbeit sehr engagiert beim Training und beim Ausrichten von Jugendturnieren in der Stadthalle und bei Spieltagen auf dem FCÖ Sportgelände. Die Vorstandschaft bedankte sich für die geleistete Arbeit und wird in den nächsten Tagen als Dank ein Präsent persönlich überbringen, da Norbert in der momentanen Situation an diesem Abend leider nicht anwesend sein konnte. Da im Moment der Spielbetrieb und auch das Training ruht, schlug unser Stadionsprecher Wilfried Lahr vor, die Verschönerung der Sportanlage des Waldbuckels in einer gemeinsamen Aktion vorzunehmen. Die Helferaktion wurde für den 11.07.2020 ab 9.00 eingeplant. Steffen Pfeifer wird die Farbe und Pinsel zur Verfügung stellen, damit die Helfer die Farben Blau und Weiß wiederaufleben lassen können. Bitte unterstützt das Team tatkräftig und kommt zum Helfen vorbei. Es werden viele Freiwillige aus allen Abteilungen gebraucht. Es gibt viel zu tun!

Marcus Kölmel beendete um 22.05 Uhr die Jahreshauptversammlung mit dem Dank an alle anwesenden Mitglieder, Sponsoren und Freunde und wünschte allen Mitgliedern noch einen gemütlichen Abend in geselliger Runde. Danke an das Clubhausteam um Frank Wipfler für die Bewirtung. (E.H.) 

 

 

 

 

ABGESAGT - Östringer Jahrmarkt 2020

ÖSTRINGER ULRICHSMARKT FÄLLT DIESES JAHR AUS

Link zur Homepage der Stadt Östringen

Oktoberfest 2020

NEUEN TERMIN BEACHTEN!

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom Freitag, 25.09.2020 bis Montag, 28.09.2020 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.


© Copyright 2020 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz