• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

„Waldbuckel schlägt Kirchberg“ so lautete die Schlagzeile nach dem 0:4 Auswärtssieg der Blau-Weißen auf dem Ersinger Kirchberg von Ende August 2018. Antonio Sallustio (2x), Christoph Hillenbrand und Muhammed Ipek sorgten damals für den deutlichen Erfolg im ersten Auswärtsspiel der Saison und auch nach dem Rückrundenspiel bleibt die Aussage bestehen!

Die Bilanz gegen die heutigen Gäste hat sich durch diesen Erfolg zwar etwas verbessert, nichts desto trotz stehen dem Sieg noch zwei Niederlagen aus der vorherigen Saison gegenüber. Um diese Bilanz auszugleichen bedarf es nun einer erneut guten Leistung. Die Ersinger wurden vor der Saison zum Kreis der möglichen Abstiegskandidaten gezählt, konnten sich aber durch eine tolle und auch überraschend gute Vorrunde mit 23 Punkte und dem sechsten Tabellenplatz in die Winterpause verabschieden. Damit hat die Mannschaft momentan ein Puffer von acht Punkten auf den Relegations- (SC Wettersbach 15 Pkt.) und ersten Abstiegsplatz (VfB Bretten 15 Pkt.) und kann momentan noch befreit aufspielen.

In den letzten Testspielen präsentierten sich die Gäste vom Kirchberg in Torlaune. 7:3, 8:1 und 8:4 lauteten die deutlichen Ergebnisse vor dem Pflichtspielauftakt. Ganz anders die Situation bei unserem FCÖ. Die deutliche 8:0 Packung beim FC Bammental sorgte zwischen schmutzigem Donnerstag und Faschingssamstag für große Ernüchterung. Entscheidend ist es aber erst ab dem ersten Pflichtspiel des Jahres 2019. So gilt es die gute Ausgangsposition der Hinrunde mit einem Heimsieg auf dem Waldbuckel zu festigen und die tolle Heimbilanz im Josef Küne Waldstadion auszubauen. Aus den bisherigen sieben Heimspielen konnte die Mannschaft sechs gewinnen und lediglich einmal teilte man sich Punkte. 18 Tore bekamen die Zuschauer in den Heimspielen zu sehen, das macht einen Schnitt von 2,5 Toren pro Spiel, es war bisher also immer etwas geboten im Josef Küne Waldstadion!

Der fast schon obligatorische Blick ins FCÖ Lazarett liefert letztendlich, neben den noch Langzeitverletzten (Musa Jammeh und Andreas Gassert), auch einige Ausfälle für das Duell gegen Ersingen. So stehen folgende Spieler momentan nicht zur Verfügung:  Niklas Zabler erlitt in der Vorbereitung einen Rückschlag und wird nach überstandenem Kreuzbandriss mit einem Haarriss im Schienbeinkopf mindestens weitere sechs Wochen fehlen. Kapitän Tim Laier legt momentan aus beruflichen Gründen eine Pause ein und wird wohl frühstens erst ab dem 31.03. wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Dazu kommen einige Spieler die in der Vorbereitung mit kleineren und größeren Verletzungen nicht trainieren konnten. Erfreuliche Nachrichten gab es allerdings von Patrick Kerti, der nach eigener Aussage „in der Rückrunde länger treten möchte“ und somit regelmäßig zur Verfügung stehen wird.

Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel beim FV Ettlingenweier  nahm das Trainerteam Göhring/Neidig lediglich eine Änderung in der Startelf vor. Für den in der Vorwoche angeschlagenen Tim Koch rückte Julian Beer in die Anfangself. Auf der Bank nahmen neben Ersatztorwart Lorenz Stellberger mit Daniel Bender, Pascal Schneider, Tim Koch, Fabian Gerich, Patrick Kerti und Muhammed Ipek gleich sechs Feldspieler Platz. Ein Umstand, den es in dieser Runde so noch nicht gab.

Kommen wir nun zum Spielgeschehen. Der FCÖ kam direkt gut in die Partie und konnte bereits nach knapp fünf Minuten das erste Mal jubeln. Einen Freistoß aus 17 Metern, getreten von Dimitri Suworow, wehrte der Gästetorwart direkt vor die Füße von Ismail Akdag ab, der aus wenigen Metern den Ball nur noch über die Linie spielen musste. Mit der frühen Führung im Rücken drückte der FCÖ auf das zweite Tor, vergab jedoch durch Antonio Sallustio und einen Pfostenschuss von Christoph Hillenbrand zweimal aus aussichtsreicher Position. In der Mitte der ersten Halbzeit schaltete die Mannschaft dann einen Gang zurück und beschränkte sich zunehmend auf das Verwalten der Führung. So kam es, dass 1. FC Ersingen besser ins Spiel kam und auch die ein oder andere Torchance hatte. Die beste Möglichkeit vergaben die Gäste dann in der 30. Minute. Nach einem Foulspiel von Torhüter Jannik Ballreich zeigte der Schiedsrichter berechtigterweise auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß konnte Jannik Ballreich allerdings parieren und hielt somit die knappe Führung fest. Im Gegenzug nutzte Christoph Hillenbrand einen doppelten Abwehrfehler der Gäste eiskalt aus und erzielte mit einem platzierten Schuss aufs Tor das 2:0 (32. Minute). Unnötiger Weise konnten die Gäste ihrerseits auch nur zwei Minuten später auf 2:1 verkürzen (34. Minute). Somit blieb es zur Halbzeitpause bei einer knappen Führung für die Jungs von Waldbuckel. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste zwar auf den Ausgleich, der ihnen aber nicht gelingen sollte. Die FCÖ Defensive stand trotz schweren Sturmböen sicher und ließ wenige Torschüsse zu, die aber allesamt von Torhüter Jannik Ballreich pariert werden konnten. Den Schlusspunkt setzte dann wiederum Ismail Akdag, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag den Sack zumachte (85. Minute). Dem Tor vorausgegangen war ein Ballgewinn und Pass von Gianluca Liotta, sodass Ismail Akdag frei vor dem Türhüter den Ball gekonnt und platziert zum Endstand einschießen konnte. Somit gewinnt der FCÖ das erste Pflichtspiel des Jahres am Ende mit 3:1 und bleibt damit im Josef Küne Waldstadion weiterhin ungeschlagen. Die Jungs vom Waldbuckel hatten also auch im zweiten Aufeinandertreffen der Saison die Nase vorne und konnten die Kirchbergjungs erneut besiegen. Nichtsdestotrotz ist die Leistung des FCÖ ausbaufähig. Die Chance es besser zu machen, wartet am Sonntag beim SC Wettersbach.

Es spielten: Jannik Ballreich, Marius Bentheimer, Patrik Göbel, Jens Knaus, Julian Ruck, Gianluca Liotta (86. Daniel Bender), Christoph Hillenbrand, Julian Beer (66. Patrick Kerti), Ismail Akdag, Dimitri Suworow (57. Tim Koch), Antonio Sallustio (66. Pascal Schneider).

Das nächste Spiel der Blau-Weißen findet am kommenden Sonntag, den 17.03.2019 um 15:00 Uhr beim SC Wettersbach statt. Die Gastgeber stehen momentan auf dem 14. und somit ersten Abstiegsplatz. Rückstand auf den Relegationsplatz beläuft sich auf drei Punkte. Unterstützen Sie unsere Mannschaft zahlreich bei diesem bestimmt nicht einfachen Spiel in Wettersbach! Zum nächsten Heimspiel auf dem Waldbuckel kommt dann am Sonntag, den 24.03. der Tabellenletzte nach Östringen. Anpfiff der Begegnung gegen den FV Niefern ist um 15:00 Uhr im Josef Küne Waldstadion.

 

 

Östringer Jahrmarkt 2019

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom 06.07. bis 09.07.2019 auf dem Kirchberg.

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.

Östringer Fitnesslauf 2019

Fitnesslauf für Jung und Alt am Donnerstag, 03. Oktober 2019 auf dem Waldbuckel - Weitere Informationen finden Sie hier


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz