• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Sa., 12.09.2015:

D1-Junioren (JG 2003/2004): Kreispokal 1. Runde: SG Odenheim/Östringen I - FCG Forst 8:0 (2:0)

Eine Trainingseinheit und ein Testspiel mussten zur Vorbereitung genügen; auch dieses Jahr fand der Auftakt der Kreispokalrunde wieder am letzten Wochenende der Sommerferien statt. Im Gegensatz zu den jüngeren Gästen aus Forst konnte unser D1-Kooperationsteam jedoch in Bestbesetzung antreten. Und so erlebten die Zuschauer eine einseitige Begegnung, die sich überwiegend in der Forster Hälfte abspielte. Unsere Mannschaft war von Beginn an drückend überlegen, agierte über weite Strecken der ersten Halbzeit aber zu umständlich beim Torabschluss. Erst in der 11. Minute gelang es Francesco, die gegnerische Abwehrreihe zum 1:0 zu überlisten. Zwingendere Torchancen erarbeiteten sich unsere Jungs, als zur Mitte des ersten Durchgangs der eingespielte „Youngster-Sturm“ mit Max und Niklas eingewechselt wurde. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel erzielte Niklas dann auch die 2:0-Pausenführung. In der zweiten Halbzeit spielten unsere Jungs dann ihre körperliche Überlegenheit gegenüber der trotzdem tapfer kämpfenden Gästemannschaft aus. Die Partie mutierte zu einem Trainingsspiel. Miguel (34., 43.), Yannick (38., 44.), Francesco (46.) und Julian H. (56.) trugen sich jeweils in die Torschützenliste ein und sorgten für den 8:0-Endstand. Unsere Jungs zogen nach einem erfolgreichen Spiel, das durchaus noch höher hätte ausgehen können, verdient in die nächste Pokalrunde ein.


Spieler (Tore): Christopher Kessler (TW), Miguel Aguado (2), Nicolas Bolich, Lukas Dezenter, Julian Fellhauer (1), Dominic Fonseca, Francesco Giannelli (2), Marius Hauer, Julian Holzwarth (1), Yannick Nagel (2), Daniel Rest, Besmir Selimi. Max Stadtmüller, Niklas Weiß (1).

R.R.

C1-Junioren (LL-JG 2001/02): SG Odenheim/Östringen I - SV Kickers Pforzheim 5:0 (2:0)

Zum ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2015/16 der Landesliga Mittelbaden traten unsere C1-Junioren gegen den Absteiger aus der Verbandsliga, den SV Kickers Pforzheim, an. Nach der Saisonvorbereitung mit dem dreitägigen Trainingslager in Freudenstadt war man gespannt auf die Leistung der neu formierten Mannschaft. Von Beginn an gingen unsere Spieler konzentriert zur Sache und ließen den Gegner nicht ins Spiel kommen. Selbst konnte man aus der Abwehr heraus einige gute Angriffe vortragen, die auch zu den ersten Torchancen führten. Eine davon nutzte Lennard mit einer schönen Einzelleistung zum 1:0 in der 5. Minute. Weiterhin setzte man den Gegner unter Druck und ließ keine Torchancen der Gäste zu. In der 22. Minute wurde ein Torabschlag von Leon aus dem Mittelfeld schnell in die Spitze auf Lennard gespielt, der mit einem Rechtsschuss die 2:0-Führung herstellte. Mit diesem Ergebnis ging es trotz weiterer Chancen in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel fand unsere Mannschaft wieder schnell ins Spiel und erspielte sich einige vielversprechende Tormöglichkeiten, die aber vorerst nicht genutzt werden konnten. Erst ein direkt verwandelter Freistoss von Maral brachte in der 57. Minute das 3:0. Jetzt gestattete unsere Mannschaft dem Gegner einige Konter, die aber das von Leon gehütete Tor nicht in Gefahr brachten. Vielmehr ergaben weitere gefährliche Angriffe unserer C-Junioren noch mehrere Torchancen, die auch von Noah (60. Minute) und Samuel (69. Minute) zu weiteren Toren zum Endstand von 5:0 verwertet werden konnten. Damit stand der erste Saisonsieg unserer Mannschaft fest. Es war ein guter Start in die Saison, der durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erreicht wurde. Die nächsten Aufgaben im Kreispokal und in der Meisterschaft müssen ebenso motiviert und konzentriert angegangen werden, um weitere Erfolge zu erzielen.


Spieler (Tore): Leon Neureiter (TW), Noah Matic (1), Jonas Bender, Philipp Holzwarth, Lars Rostock, Samuel Kronig (1), Philipp Hermann, Maral Artin (1), Max Rothermel, Lennard Zimmermann (2), Yannick Weibler, Tibor Pflaum, Edison Buzhala, Domink Cina.

N.H.

Sa., 19.09.2015:

C1-Junioren (LL-JG 2001/02): FC Germania Forst - SG Odenheim/Östringen I 0:0

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison 2015/16 mussten unsere C1-Junioren zum Derby beim FCG Forst antreten Es galt, den guten Eindruck des letzten Spiels zu bestätigen und den gelungenen Saisonstart fortzusetzen. Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem die Gastgeber die größeren Spielanteile besaßen. Sie setzten durch ihre aggressive Spielweise unsere Mannschaft unter Druck und erarbeiteten sich einige Torgelegenheiten, die aber nicht genutzt werden konnten. Unsere kompakte Abwehrreihe verhinderte einen Torerfolg. Unser erster gefährliche Konter führte in der 10. Spielminute fast zur 1:0-Führung durch Lennard, aber sein schneller Gegenstoß war leider nicht erfolgreich. Das intensive Spiel beider Mannschaften führte zu vielen Zweikämpfen, die aber nie die Grenzen des Erlaubten überschritten. Bis zur Halbzeitpause blieb es ein abwechslungsreiches Spiel, jedoch ohne Torerfolg für eine der beiden Mannschaften. Nach dem Wechsel versuchten beide Teams das Spiel zu bestimmen und wiederum war es Lennard, der bei einem schnellen Angriff in der 50. Minute fast die Führung für unsere Mannschaft erzielt hätte. Aber auch der Gegner erhöhte seine Offensivbemühungen und besaß einige Torchancen, die aber nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Besonders einige Freistöße und Eckbälle brachten Gefahr für das von Kai gehütete Tor. Zehn Minuten vor dem Spielende musste unser Torhüter verletzt das Feld verlassen und wurde durch Feldspieler Leon ersetzt. Doch auch diese letzten Minuten wurden ohne Gegentor überstanden und so endete das erste  Auswärtsspiel mit einem 0:0-Unentschieden. Wegen der guten kämpferischen Einstellung und der soliden Abwehrarbeit war dieser Punktgewinn trotz der optischen Überlegenheit des Gegners nicht unverdient.


Spieler  (Tore): Kai Mutschall (TW), Yannick Weibler, Philipp Hermann, Jonas Bender, Philipp Holzwarth, Lars Rostock, Samuel Kronig, Luis Deierling, Edison Buzhala, Noah Matic, Lennard Zimmermann, Leon Neureiter, Max Rothermel, Lukas Keller.

N.H.

C-Mädchen (VL - JG 2001 und jünger): SV Zeutern (Kooperation mit FCÖ) - KSC 1:1 (0:0)

Zum Auftakt der Verbandsliga erkämpften sich unsere C-Juniorinnen im Heimspiel gegen den KSC ein 1:1-Unentschieden, wobei der verdiente Ausgleichstreffer aber erst in der Schlussminute fiel. Die spielstarken Gäste starteten schwungvoller in die Partie und kamen gleich zu Beginn zu mehreren guten Torchancen. Malena im Tor bewahrte unsere Mannschaft vor einem frühen Rückstand und bis zur Mitte der 1. Halbzeit wurden auch unsere Mädchen aktiver mit ersten Tormöglichkeiten durch Katharina und Celine. Beide Seiten lieferten sich viele Zweikämpfe im Mittelfeld, sodass weitere klare Torchancen Mangelware blieben und man torlos in die Halbzeitpause ging. Nach Wiederbeginn blieben die Gäste aus Karlsruhe zwar optisch überlegen, aber unsere Mannschaft spielte nun besonders über die Außenpositionen schneller nach vorne und kam so in der 41. Spielminute zur bis dahin besten Chance. Leider aber setzte Sophia den Abpraller nach Katharinas abgewehrten Schuss knapp über das Tor. Den ersten Treffer der Partie erzielte dann der KSC, der eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr vier Minuten später zur Führung nutzte. Aber unsere Mädchen gaben nicht auf und es entwickelte sich in der Schlussphase ein offener Schlagabtausch. In der letzten Spielminute dann setzte sich Celine auf rechts durch und traf zum umjubelten Ausgleich.


Spielerinnen (Tore): Malena Niklis, Berivan Ince, Lisa Weiß, Celine Schillinger (1), Yasmeena Keppelen, Ines Ghassouli, Marit Beisel, Jessica Köstel, Selina Krotz, Sophia Gebl, Katharina Aschekowski, Nina Philipp, Lara Mölders, Tanja Klingler.

O.W.

So., 20.09.2015:

B-Mädchen (VL - JG 1999/2000): SV Zeutern (Koop. mit FCÖ) – KSC II 0:2 (0:2)

Die Voraussetzungen für den Start in das Doppelabenteuer erstmals Verbandsliga und erstmals Elf-gegen-Elf waren bestens: Alle Mädels an Bord, perfektes Fußballwetter, toller Rahmen anlässlich des Oktoberfestes des FCÖ, viele Zuschauer. Leider aber konnten unsere Mädels diese Vorteile nicht in zusätzliche Motivation ummünzen. Vielmehr hemmte der Gedanke an den „großen Namen“ KSC unsere Amazonen einmal mehr und sie konnten so in keiner Phase des Spiels ihr eigentliches Potential abrufen. Hinzu kam, dass eine Spielerin gleich nach dem Anpfiff unglücklich ausrutschte und der KSC somit relativ leicht zum 0:1 nach nur 12 Sekunden kam. Nahezu kollektiv ließ man die Schultern hängen – die eine etwas, die andere noch mehr – anstelle dem KSC nun erst recht Paroli bieten zu wollen. So kamen die Gäste zu gleich mehreren Chancen auf das 0:2, scheiterten jedoch mehrfach an der glänzend aufgelegten Ricarda im Zeuterner Tor. Überhaupt: Hätten alle eine solche Leistung, ein solches Engagement wie unsere auch ihr Team ständig anfeuernde Torhüterin an den Tag gelegt, hätte sich das Spiel mit Sicherheit nicht zu nahezu 90 % in unserer Spielhälfte abgespielt. Unsere Elf kam im ersten Durchgang nur nach einer Ecke zu einem Schuss durch Aline, der jedoch zwei bis drei Meter über´s KSC-Tor flog. Als alle schon mit einem immerhin nur knappen 0:1-Pausenrückstand gerechnet hatten, legte der KSC exakt mit dem Pausenpfiff noch zum 0:2 nach. In der Pause konnten Trainer Joachim Reichert und Co. die Mannschaft zumindest dergestalt etwas aufrütteln, dass sie dem Gegner fortan in den zweiten 40 Minuten mehr Paroli bot. So konnte man den KSC häufiger vom eigenen Tor fernhalten und wenn dessen Mädels mal zum Torschuss kamen, war ja da wieder die überragende Ricarda zur Stelle, die alle Herausforderungen meisterte. Nach einem Aufbaufehler kam in Minute 67 Aline gar zur zweiten Chance für unsere Amazonen, ihr Schuss flog dieses Mal etwas knapper als in Durchgang 1 über den KSC-Kasten. Die Tatsache, dass es letztlich beim 0:2 blieb, sollte unseren Mädchen zumindest nun in der Nachbetrachtung vor Augen führen, dass es überhaupt keinen Grund gab, dem KSC mit so viel Respekt und teilweise auch Angst gegenüberzutreten. Denn klammert man das überfrühe 0:1 nach 12 Sekunden und das 0:2 in der Nachspielzeit der ersten Hälfte aus, so hat man gegen den KSC zwei Mal 40 Minuten zu Null gespielt! Was wäre da erst drin gewesen, wenn man sein eigentliches Leistungspotential abgerufen hätte!!! Von daher gilt für die nächsten Verbandsligaspiele: Bange machen gilt nicht! Die anderen kochen auch nur mit Wasser! Bereits am nächsten Sonntag besteht die Chance, bei Waldhof Mannheim diesen schwächeren Auftakt vergessen zu machen! Glaubt an Euch, dann klappt das auch!


Spielerinnen: Ricarda Weser (TW), Kristina Klophaus, Laura Drexler, Emily Wagner, Nathalie Lehner, Annalena May, Jenny Wagner, Stephanie Schleweis, Jacqueline Hertl, Aline Hertl, Marleen Heitlinger, Carolin Andrashazi, Roseanne Weser, Clarissa Magel.

E.W.

Di., 22.09.2015:

D1-Junioren (JG 2003/2004): SG Odenheim/Östringen I - FzG Münzesheim 3:1 (2:0)

Zuversichtlich sahen unsere D1-Junioren dem Eröffnungsspiel der neuen Saison gegen die FzG Münzesheim entgegen, stärkte der Pokalerfolg vor Wochenfrist doch enorm das Selbstvertrauen. Auf dem Papier stand unseren Jungs eine Mannschaft mit vielen Spielern des jüngeren Jahrgangs gegenüber. Zur Überraschung der SG nahmen die Münzesheimer nach dem Anpfiff gleich das Heft in die Hand und demonstrierten ein druckvolles und temporeiches Angriffsspiel. Unser Team hielt dagegen und schaffte es in der 4. Minute, sich erstmals aus der Umklammerung zu befreien und den schnellen Gegenkonter durch Francesco zur 1:0-Führung abzuschließen. Die Münzesheimer schüttelten sich nur kurz und setzten ihre Angriffsbemühungen ungehindert fort. Unsere Defensivabteilung musste Schwerstarbeit verrichten, ein aufmerksamer Christopher im Tor sorgte für den nötigen Rückhalt. Zur Mitte der ersten Hälfte gelang unserer Mannschaft wiederum durch Francesco das 2:0 (13.), die Partie wurde danach ausgeglichener, immer noch mit hohem Tempo auf beiden Seiten. Auch nach dem Seitenwechsel drängte die FzG auf das SG-Tor, hatte nach fünf Minuten aber großes Pech bei einem Lattentreffer. Im Gegenzug erzielte Miguel das 3:0 und sorgte für die Vorentscheidung. Dennoch blieben die Gäste gefährlich und hatten noch 25 Minuten Zeit, um das Spiel zu drehen. In der 40. Minute fiel schließlich das 1:3. Die Partie blieb weiterhin spannend, unser Team kämpfte aufopferungsvoll und schaffte es dank seiner Routine und einem hervorragend aufgelegten Torhüter die Münzesheimer auf Distanz zu halten. Einige umstrittene Entscheidungen sorgten in der Schlussphase der insgesamt fairen Begegnung für etwas Aufregung. Trotz der bemerkenswerten spielerischen Reife der Münzesheimer gewann an diesem Tag das effektivere Team nicht unverdient.


Spieler (Tore): Christopher Kessler (TW), Miguel Aguado (1), Nicolas Bolich, Julian Fellhauer, Dominic Fonseca, Francesco Giannelli (2), Marius Hauer, Julian Holzwarth, Daniel Rest, Besmir Selimi, Kevin Schneider, Max Stadtmüller, Niklas Weiß.

R.R.

Fr., 25.09.2015:

F2-Junioren (JG 2008): Spieltag in Ubstadt:

FCÖ II - FV Ubstadt 2:3, - FC Karlsdorf 3:2, - FC Unteröwisheim 2:0, - FV Wiesental 3:4


Beim Spieltag in Ubstadt zeigte die F2-Mannschaft tollen Einsatz. Verständlicherweise agierten die Kids im Spielaufbau teilweise noch etwas unbeholfen, dafür aber alle zielstrebig Richtung Ball orientiert. Mit zunehmender Spielzeit konnte man die Spieler in ihrem Vorwärtsdrang besser einbremsen und es gelang, zumindest zeitweise auch mal einen Spieler im Abwehrbereich zu postieren, der die heraneilenden Gegenspieler am Torschuss hinderte. Auch unser Torhüter hatte gute Aktionen, bei denen er sich auszeichnen konnte. Es machte Spaß, zu sehen, mit welcher Begeisterung die Spieler zu Werke gingen und auch nach einem Rückstand weiter versuchten, das Blatt noch zu wenden.



J.N.

F1-Junioren (JG 2007): Spieltag in Ubstadt:

FCÖ I - FV Ubstadt 3:3, - FC Karlsdorf 5:1, - SV 62 Bruchsal 4:1, - FV Wiesental 3:0


Guter Einstieg in die neue F1-Saison: Man merkte unseren Kids deutlich an, dass sie erst seit etwa einer Woche wieder regelmäßig zusammen trainieren. Das Zusammenspiel war noch nicht wie gewohnt und obwohl man im ersten Spiel schnell 2:0 in Führung lag, waren viele Aktionen eher zufälliger Natur. Dies in Kombination mit einer sehr dürftigen Chancenauswertung sorgte zwischenzeitlich sogar für einen Rückstand, der jedoch verdienterweise zumindest in ein Unentschieden umgewandelt werden konnte. Nach einer deutlichen Ansprache und mit frischem Elan klappte es in den darauffolgenden Spielen deutlich besser. Immer wieder wurden gute Kombinationen gezeigt, nur am Abschluss haperte es ein bisschen. Unterm Strich hätte man gegen teilweise schwache Gegner deutlich mehr Tore erzielen können oder müssen. Dies muss in den nächsten Wochen wieder deutlich verbessert werden. Unterm Strich sind wir also gut in die neue Saison gekommen und werden uns mit Sicherheit auch noch steigern können.

Spieler (Tore): Christian Dost, Jayden Breining, Philipp Pfeifer(3), Max Essenpreis(4), Philipp Quaty(4), Leon Völkel, Louis Habich(4), Eric Bruland, Giulio Rapisarda.

T.B.

C-Mädchen (VL - JG 2001 und jünger): SV Zeutern (Kooperation mit FCÖ) - FV 08 Göbrichen 1:2

Eine schwache Leistung boten unsere C-Juniorinnen im zweiten Heimspiel gegen Göbrichen und konnten sich bei Malena im Tor bedanken, dass sich die Niederlage mit 1:2 in Grenzen hielt. Gegen die ballsicheren und kämpferisch starken Gäste erreichte leider keine unserer Feldspielerinnen Normalform und man war in vielen Spielsituationen zu nachlässig oder zu unkonzentriert. Malena parierte mehrere Freiläufe auf ihr Tor, war dann aber in der 12. Spielminute geschlagen, als die Gäste im Nachsetzen das 0:1 erzielten. Die einzig nennenswerte Torchance für unsere Mädchen hatte Sophia sechs Minuten vor der Halbzeitpause, als sie nach einem Sololauf den Ball knapp am Tor vorbeischob. Auch nach Wiederanpfiff konnten unsere Mädchen keine klaren Aktionen starten und erneut war Malena im Tor wieder im Brennpunkt des Geschehens. Nachdem sie in der 44. Spielminute sogar einen Foulelfmeter abwehren konnte, war sie dann aber fünf Minuten später machtlos, als Göbrichen einen der zahlreichen Freiläufe zum 0:2 abschloss. Erst als die Partie bereits entschieden war, kam unsere Mannschaft etwas besser ins Spiel und Lisa erzielte kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer.


Spielerinnen (Tor): Malena Niklis, Berivan Ince, Lisa Weiß (1), Celine Schillinger, Yasmeena Keppelen, Ines Ghassouli, Marit Beisel, Jessica Köstel, Selina Krotz, Sophia Gebli, Nina Philipp, Lara Mölders, Tanja Klingler.

O.W.

Sa., 26.09.2015:

E2-Junioren (JG 2006): FC Weiher - FCÖ II 0:11 (Wertung: 0:1)

Einen Auftakt nach Maß gab es am ersten Spieltag der E2-Herbstrunde in Weiher. Unsere Jungs konnten den gastgebenden FC klar mit 11:0 besiegen. Schon nach drei Minuten traf Luca nach schönem Spielzug zum 1:0. Nur drei Minuten erzielte Lenny das 2:0. Weitere drei Minuten danach war es erneut Luca, der das 3:0 besorgte. Bis zur Pause erzielten Joris, der doppelt traf, und Herwig die Tore zur 6:0-Pausenführung. Auch nach der Pause ließen unsere Jungs nicht locker und konnten in regelmäßigen Abständen die Treffer zum 11:0-Erfolg erzielen. Robin, Luca, Joris und Herwig sowie ein Eigentor stellten den überaus überzeugenden Endstand her. Am nächsten Spieltag wartet nun der VfR Kronau auf unsere E2-Junioren.


Spieler (Tore): Noel Andler (TW), Joris Becker (3), Herwig Bockhorn (2) Lenny Groos (1), Robin Grundl (1), Ronay Güzel, Silas Haberkorn, Lukas Minack ,Luca Spöhrer (3).

C.M.

C1-Junioren (LL - JG 2001/02): SG Odenheim/Östringen I - SG Flehingen/Oberderdingen/Kürnbach 1:4 (1:2)

Gegen den Aufsteiger in die Landesliga Mittelbaden gab es für unsere C1-Junioren die erste Niederlage der Saison 2015/16. Diese war nach dem Spielverlauf durchaus verdient aber auch ärgerlich, weil die Mannschaft über weite Teile des Spiels den unbedingten Einsatzwillen vermissen ließ. Zum Spiel: Der körperlich überlegene Gegner begann sehr aggressiv und setzte das wiederum von Leon gehütete Tor unserer Mannschaft gleich unter Druck. In der 5. Spielminute konnte Leon einen Schuss aus 16 Metern noch übers Tor lenken, doch nach der anschließenden Ecke führte ein Kopfball zum 0:1-Rückstand. Gegen die robuste Spielweise des Gegners konnte sich unser Team kaum in Szene setzen und schon in der 10. Spielminute führte ein abgefälschter Schuss aus ca. 16 Metern zum 0:2-Zwischenstand. Erst danach kam unsere Mannschaft etwas besser ins Spiel und konnte selbst einige Offensivaktionen starten. Eine davon wurde in der 31. Minute durch ein Foul an Samuel kurz vor der 16-Meter Linie gebremst. Den fälligen Freistoß verwandelte Maral mit einem schönen Direktschuss zum 2:1-Anschlusstreffer. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein ausgeglicheneres Spiel, in dem die Gäste aber durch ihre robuste Spielweise weiterhin etwas dominierten. Dennoch gab es für unsere Spieler die große Ausgleichschance, als Lars in der 56. Minute in einer unübersichtlichen Strafraumsituation leider nur die Querlatte traf. Aber bereits in der folgenden Minute führte ein Konter des Gegners über die rechte Seite zum wohl vorentscheidenden 1:3-Rückstand. Unsere Mannschaft hatte an diesem Tag nicht die Moral, diesen Rückstand noch aufzuholen und als nur zwei Minuten später sogar das 1:4 fiel, stand die erste Saisonniederlage endgültig fest. Fazit: Durch die aggressive körperbetonte Spielweise des Gegners ließen sich unsere C-Junioren zu schnell den Schneid abkaufen und fanden nicht zu ihrem eigenen Spiel. Dies muss sich bei den nächsten anstehenden Aufgaben verbessern, um erfolgreiche Spiele bestreiten zu können.


Spieler (Tore): Leon Neureiter (TW), Robin Dörr, Edison Buzhala, Philipp Holzwarth, Lars Rostock, Samuel Kronig, Luis Deierling,  Max Rothermel, Maral Artin (1), Lennard Zimmermann, Yannick Weibler, Philipp Herrmann, Lukas Keller, Dominik Cina, Tibor Pflaum.

N.H.

So., 27.09.2015:

B-Mädchen (VL – JG 1999/2000): SV Waldhof Mannheim - SV Zeutern (Kooperation mit FCÖ) 0:4 (0:2)

Am frühen Sonntagmorgen ging für unsere B-Juniorinnen die Reise nach Mannheim los. Hier stand man mit viertelstündiger Verspätung auf dem Nebenplatz des altehrwürdigen Sepp-Herberger-Stadions dem gastgebenden SV Waldhof Mannheim zum zweiten Verbandsligaspiel gegenüber. Dreii Änderungen gegenüber der 0:2-Niederlage gegen den KSC waren zu beobachten: Jacqueline ersetzte die verletzte Ricarda im Tor, B-Mädchen-Vater Andreas Heitlinger coachte in Vertretung von Stammtrainer Joachim Reichert das Team und man spielte nach der 11-gegen-11-Begegnung gegen den KSC wieder im bisher gewohnteren 9-gegen-9. Es sollte eine klare Angelegenheit gegen eine für Verbandsligaverhältnisse schwächere Mannschaft werden. Marlene zeigte sich auf Vorarbeit von Stefanie für den Führungstreffer in Minute 10 verantwortlich. Aline legte nach gelungener Vorarbeit von Jenny und Marleen in der 13. Minute zum 2:0 nach. Bei weiteren Chancen versäumte man es teilweise nur knapp (z.B. Laura-Freistoß), noch klarer in Führung zu liegen. Die Heimmannschaft kam nur in Minute 28 nennenswert vor unser Tor, doch Jacqueline zeigte sich auf dem Posten. In Durchgang 2 weitere Chancen durch die bisherigen Torschützinnen Marlene und Aline, die jedoch leider nicht genutzt werden konnten. Ein kleiner Schock für alle Beteiligten war dazwischen die Verletzung der Waldhof-Keeperin, die gar mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste (gute Besserung!). Mit einem Schuss von fast der Mittellinie aus zum 3:0 wischte Annalena in der 70. Minute eigentlich sowieso nie aufkommende Zweifel endgültig beiseite und Marlene setzte drei Minuten vor dem Schlusspfiff mit ihrem zweiten Tagestreffer den 4:0-Schlusspunkt. Sicherlich hätte man gegen diesen Gegner mehr Tore erzielen können, dieser Auswärtssieg stärkt jedoch weiter das Selbstvertrauen, gerade auch im Hinblick auf die nächste Begegnung gegen den ASV Hagsfeld II.


Spielerinnen: Jacqueline Hertl (TW), Laura Drexler, Emily Wagner, Nathalie Lehner, Annalena May (1), Jenny Wagner, Stephanie Schleweis, Aline Hertl (1), Marleen Heitlinger (2), Clarissa Magel, Carolin Andrashazi, Roseanne Weser.

U.W./E.W.

Mi., 30.09.2015:

D1-Junioren (JG 2003/2004): SG Odenheim/Östringen I - VfB Bretten 1:5 (0:3)

Einen herben Rückschlag musste unsere SG in der Partie gegen den VfB Bretten hinnehmen. Nach einer schwachen Vorstellung verlor unser Team mit 1:5 und musste die beeindruckende Überlegenheit der Melanchthonstädter anerkennen. Lediglich in der ersten Viertelstunde sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, wenn auch mit nur wenigen Torchancen. Eine Verletzungsunterbrechung nach einem Zusammenprall zweier Brettener Spieler schien dann eher deren Mannschaftskameraden zu beflügeln. Nach einem Eckball erzielten die Gäste in der 15. Minute das 0:1, als ein Spieler im Strafraum ungehindert einen Kopfball ins Netz drücken durfte. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Brettener das Kommando auf dem Platz. Sie sprühten regelrecht vor Spielfreude und beeindruckten durch sicheres Pass- und Kombinationsspiel, während unsere Jungs zunehmend gelähmt wirkten. In der 22. Minute fiel nach einem Konter das 0:2, fünf Minuten später stand es gar 0:3, bevor die Seiten gewechselt wurden. Im zweiten Durchgang galt es, den Schaden in Grenzen zu halten. Unsere Jungs fanden dennoch nicht zu ihrem Spiel und überließen den gedankenschnelleren Brettenern Ball und Raum. Die Gäste nutzten diese Freiheiten und zogen bis zur Hälfte der zweiten Halbzeit auf 5:0 davon. Nur selten konnte man ein Aufbäumen unserer Mannschaft feststellen. Sieben Minuten vor Schluss gelang jedoch Marius der Ehrentreffer, als er im Nachschuss einen der wenigen Eckbälle für unser Team im Netz unterbrachte.


Spieler (Tore): Christopher Kessler (TW), Miguel Aguado, Lukas Dezenter, Julian Fellhauer, Dominic Fonseca, Francesco Giannelli, Marius Hauer (1), Julian Holzwarth, Yannick Nagel, Daniel Rest, Besmir Selimi, Niklas Weiß.

R.R.

 

Östringer Oktoberfest 2021

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 10.09. bis 13.09.2021 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.


© Copyright 2021 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz