• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Zum Jahresende 2012 möchten wir ein kurzes Fazit über die Feldherbstrunde im Jugendbereich ziehen und allen Trainern, Spielern, Eltern und den Kooperationspartnern recht herzlich danken sowie bereits heute ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins nächste Jahr wünschen.

Jugendkooperation mit dem FC Odenheim, SV Tiefenbach und SV Eichelberg:

Das A1-Team des Trainerduos Patrick Nitsch/Gerd Fellhauer war sehr gut in die Saison gestartet und bewegte sich anfangs stets unter den ersten Zwei. Großes Verletzungspech, das einen Spielbetrieb zeitweise nur mit personeller Unterstützung aus der A2- und B-Jugend aufrecht erhalten ließ, führten in der Landesliga Mittelbaden zu einem Abrutschen auf den 8. Tabellenplatz. 3 Siegen, 3 Remis und 4 Niederlagen stehen derzeit zu Buche. Da am Ende dieser Saison voraussichtlich mindestens vier Mannschaften den bitteren Abstieg in Kauf nehmen müssen und unsere Mannschaft derzeit nur noch zwei Punkte vom ersten Abstiegsplatz entfernt ist, muss es für die Rückrunde das große Ziel sein, deutlich mehr Punkte als in der Vorrunde einzufahren, um so nicht bis zum letzten Saisonspiel zittern zu müssen. Dass im Team großes Potential steckt, ist derweil unstrittig, hoffen wir auch auf das Abreissen der Verletzungs-Pechsträhne.


Die A2-Junioren hatten zwar immerhin einen Saisonsieg einfahren können, dieser musste ihnen wegen eines Lapsus auf dem Spielberichtsbogen jedoch im Nachhinein wieder aberkannt werden. So landete das ebenso mit Personalproblemen zu kämpfende Team im Konzert der sechs 1er- und drei 2er-Mannschaften leider nur auf dem 9. und letzten Tabellenrang (4:62 Tore, 0 Punkte). Wir danken dem scheidenden Trainer Muharem Behrami und Almir Mujagic. Auch Jugendleiter Reinhard Jung hatte das Team zwischenzeitlich interimsmäßig betreut.

Die B1-Junioren haben die ins sie gesteckten Erwartungen bisher rundum erfüllen können. Nach 13 von 24 Spieltagen liegt das Wagner/Witte-Team in der Landesliga Mittelbaden auf dem ersten Tabellenplatz, mit 7 Punkten Vorsprung auf den derzeit schärfsten Verfolger FC Forst. 11 Siegen und einem Remis (zum Saisonauftakt) steht nur eine unglückliche 1:2-Niederlage gegenüber. 44 erzielte Tore und nur 12 Gegentreffer stellen den auch hier jeweiligen Ligabestwert dar. Im neuen Jahr werden sich die Jungs noch mehr der Jagd der Verfolger ausgesetzt sehen, sodass die weiteren Spiele mit weiterhin höchster Konzentration angegangen werden müssen, um am Ende den inzwischen als Ziel ausgesetzten Aufstieg in die Verbandsliga antreten zu können. Trotz des langen Weges, der die Spieler des Jahrgangs 1996/97 noch erwarten wird, darf man zum Jahresende 2012 zunächste inmal zu Recht stolz auf das bisher Erreichte sein.

Die B2-Junioren hatten als eines von nur 2er-Teams in der mit acht Mannschaften besetzten Qualifikationsrunde einen schweren Stand, konnten aber mit dem FV Ubstadt immerhin ein 1er-Team hinter sich lassen. Bei 4 Punkten und 12:39 Toren hat sich das von Giuseppe Neri trainierte Team respektabel geschlagen.

Die C1-Junioren hatten als Aufsteiger in die Verbandsliga und damit klassenhöchstes Team der Jugendkooperation nicht nur mit starken Gegnern, sondern teilweise auch mit sich selbst zu kämpfen. Hinzu kam, dass es trotz teilweiser guter Leistungen zu Beginn immer wieder zermürbende Niederlagen setzte. Umso mehr spricht es für die Jungs und das Trainertrio Fabian Fersching, Marvin Keller und Oliver Staudt, dass man sich auch davon nicht beirren ließ. Verdienter Lohn war der am 10. Spieltag erste Saisonsieg. Zwar liegt man mit 4 Zählern punktgleich mit dem Konkurrenten 1. CfR Pforzheim derzeit auf dem letzten Tabellenplatz, doch noch ist nicht aller Tage Abend. Das rettende Ufer ist zwar bereits acht Punkte entfernt, doch Aufgeben gilt nicht! Wenn die Jungs weiterhin so gut mitziehen wie zuletzt – wer weiß …

Auch die C2-Junioren, gecoacht von Jochen Faschon, sahen sich in ihrem 9er-Klassement gleich sechs 1er-Mannschaften gegenüber. Mit einem tollen Sieg konnte man am Ende eine Mannschaft hinter sich lassen; 3 Punkte und 6:44 Tore stehen zum Abschluss der Herbstrunde zu Buche.

FCÖ-Jugendteams:

Die D1-Junioren des D1/D2-Trainerteams Driton Uka, Alen Behrami, Guiseppe Cina und Jochen Herrmann schnitten am Ende in der Tabelle zunächst einmal leider schlechter als ihrem Leistungsstand entsprechend ab. Grund dafür war, dass vom Sportgericht gleich sechs Punkte aberkannt wurden, nur weil auf den Spielberichtsbögen die am Spieltag Nichtvorlage diverser Pässe nicht auch per Unterschrift bestätigt wurde. Derweil besteht wieder die leise Hoffnung, dass der Fußballkreis nicht ausgerechnet die Spieler bestrafen wird und ein milderes 2. Urteil eine Herabsetzung im Frühjahresklassement vermeiden wird. Den 6-Punkte-Abzug noch berücksichtigt, steht die Mannschaft aber vorerst mal 13 Punkten auf dem 4. Tabellenrang; eigentlich wären es deren 19 Punkte (dann 6 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage) und damit Rang 2 (!) gewesen. Hoffen wir also, dass die Mannschaft in der Rückrunde doch noch einer stärkeren Staffel zugeteilt werden kann, dies wäre der gerechte Lohn für eine sportlich gute Herbstrunde.


Unsere D2-Junioren waren in ein starkes 10er-Klassement eingeteilt und mussten leider nach allen neun Spielen als Verlierer das Feld verlassen. Allein diese Statistik wäre jedoch nur die halbe Wahrheit, denn die Jungs haben sich zumeist gut verkauft und hätten zumindest einen Punkt ganz gewiss verdient gehabt.

Die E1-Junioren von Trainerroutinier Leonhard Mayer und Mittrainer Jürgen Neureiter verpassten nur knapp einen der ersten beiden Staffelplätze, da man gegen die beiden „Ersten“ Odenheim (21 Punkte) und Oberöwisheim (16) jeweils nur knapp und unglücklich unterlegen war. Die übrigen 5 Spiele konnte man jeweils klar für sich entscheiden und kam mit damit 15 Punkten und einem Torverhältnis von 43:15 auf Platz 3 ins Ziel.

In ihrer ersten Saison um Punkte und Tabellenplätze dominierten die E2-Junioren ihre Staffel nach Belieben. Alle 6 Spiele gewann man klar und musste nur gegen den Nachbarn aus Odenheim einen Gegentreffer hinnehmen. Am Ende der Herbstrunde standen imposante 74:1 Tore zu Buche. Die Trainer Jörg Bolich und Wolfgang Fellhauer können sich zusammen mit ihren Jungs und den Eltern auf eine sicherlich auch wieder erfolgreiche Frühjahresrunde freuen.

Bei den F-Junioren gingen zwei Teams (F1 und F2) an den Start. Ein sportliches Fazit soll im F-Jugendbereich noch nicht gezogen werden. Es finden dort zwar Spiele, jedoch ohne Wettkampfcharakter statt. Dennoch darf man mit Stolz berichten, dass beide Teams sehr oft die Spielplätze als Sieger verlassen haben. Unser Dank gilt den Trainern Andreas Schneider (F1) sowie Christian Minack und Thomas Becker (F2). Sie bringen den Jungs und Mädel das Fußballgrundwerk bei und bereiten sie auf die Wettbewerbe ab der E-Jugend vor.

Die Bambini, unter Leitung von Trainerin Ilona Weigt, nahmen an verschiedenen Spielfesten teil und konnten auch bereits die ersten Siege bejubeln.

Mädchen-Jugendkooperation mit dem SV Zeutern und TuS Mingolsheim:

Die B-Mädchen mussten nach 2/3 der Spielzeit in der höchsten nordbadischen Liga, der Verbandsliga, leider vom Spielbetrieb abgemeldet werden, da durch den Weggang des zuständigen Trainers auch einige Mädchen die Mannschaft verlassen haben und damit kein ausreichender Kader mehr zur Verfügung stand.


Die C-Mädchen gingen mit nur einem Mädchen des älteren Jahrgangs 1998 und sonst nur Spielerinnen des Jahrgangs 1999 sowie gar zwei D-Jugendlichen (Jahrgang 2000) an den Start und landeten am Ende in der einzigen 9-gegen-9-Staffel und im Konzert mit dabei sehr starken Gegnern „nur“ auf dem 7. von acht Plätzen (3 Punkte, 15:16 Tore). Mit dem eigentlich verdienten Quäntchen Glück und etwas mehr Durchschlagskraft im Angriff hätte man jedoch durchaus einige Tabellenplätze vorrücken können. So hatte man insbesondere gegen Klinge Seckach, Horrenberg und PS Karlsruhe mehr als unglücklich und unverdient verloren und hätte bei mindestens verdienten sechs Punkten mehr, vielleicht sogar deren neun innehaben und damit bis auf Rang 4 vorrücken können. „Mädels, grämt Euch nicht und trainiert fleißig weiter, dann werdet Ihr auch bald wieder mit mehr Erfolgen belohnt.“

Der FCÖ-Jugendabteilung, den Kooperationspartnern und besonders auch den Mädchen des Jahrgangs 1998-2000 und deren Eltern ist es ein besonderes Anliegen, auch an dieser Stelle dem scheidenden Trainer Nelson Peixoto für seine fast dreijährige Trainertätigkeit ein herzliches Dankeschön zu sagen. „Nelson, Du hast die Mädchen besonders technisch und taktisch ein großes Stück weiter vorangebracht, davon werden sie auch in Zukunft sicher profitieren! Wir wünschen Dir für Deine sportliche und private Zukunft alles erdenklich Gute!“ Vielen Dank auch an Mittrainer Günter „Theo“ Hoffmann, der in der Rückrunde das Mädchenteam zusammen mit Reinhard und Arne Jung sowie Emil Öchsler betreuen wird.

Die D-Mädchen vom Trainertrio Torsten Schillinger, Anna Staudt und Berfin Ince starteten mit überwiegend Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs prächtig in die. Man musste sich zwar später der körperlichen Überlegenheit der Gegnerinnen hin und wieder beugen, schloss die Runde als jüngstes Team jedoch mit drei tollen Siegen und einem Remis bei sechs, zumeist knappen Niederlagen ab. Gerade das Torverhältnis von 33:23 zeugt vom Potential dieses Jahrgangs.

Die E-Mädchen, gecoacht von Matthias Hostadt, Alexander Grendel, Anna Lingenfelser und Torwarttrainer Willi Mühlhauser spielten eine überragende Herbstrunde und sicherten sich ungeschlagen mit acht Siegen und einem Remis sowie bei 33:8 Toren den Staffelsieg. Wir wüschen bereits heute viel Erfolg in der „Champions-League“, d.h. bei der Teilnahme in der stärksten Mädchenfrühjahresstaffel, der man dann zugeteilt werden wird.

 

Östringer Jahrmarkt 2018

Der traditionelle Östringer St. Ulrich Jahrmarkt findet in diesem Jahr vom 07. Juli bis 09. Juli auf und um den Kirchberg statt.

Östringer Oktoberfest 2018

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 14.09. bis 17.09.2018 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.

Östringer Fitnesslauf 2018

Fitnesslauf für Jung und Alt am Mittwoch, 03. Oktober 2018 auf dem Waldbuckel - Weitere Informationen finden Sie hier


© Copyright 2018 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz