• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Sa., 01.12.2012:

E-Mädchen (JG 2002 und jünger): 1. Hallenfreundschaftsspieltag in HD-Rohrbach:

Beim 1. Hallenfreundschaftsspieltag mussten die Mädchen fünf Spiele bestreiten. Die ersten beiden gegen TSG Wilhelmsfeld und FV Fortuna Heddesheim konnten sie verdient mit jeweils 1:0 für sich entscheiden. Im 3. Spiel traf unsere Mannschaft auf die SG Hohensachsen. Diese Begegnung gegen den stärksten Turniergegner war hart umkämpft, auf beiden Seiten gab es jedoch kaum Torchancen und so endete sie 0:0. In den letzten beiden Partien gegen Spvgg 03 Sandhofen und TSV Amicitia Viernheim war unsere Mannschaft deb Gegnern überlegen. Trotz sehenswerter Spielzüge konnte man dies jedoch nicht in Tore ummünzen und so endeten diese beiden Partien jeweils 0.0. Durch den ungewohnten Bodenbelag und die kleinen Tore kam es im gesamten Turnier zu wenig Treffern. Die Spielergebnisse spiegelten den Spielverlauf nicht immer wieder.


Spielerinnen: Adjesa, Jana, Julia, Lara, Leonie A., Leonie W., Miriam, Natalie und Wiebke.

W.L.

D-Mädchen (JG 2000/01): 1. Platz beim VR-Cup-Vorrundenturnier in HD-Rohrbach:

SG Mingolsheim/Zeutern/Östringen - TSV Reichartshausen 3:1, - SV Bargen 0:0, FC Wertheim-Eichel 2:1, - FC Fortuna Lohrbach 1:0, - Heidelberger SC 2:0.


Die D-Mädchen der SG Mingolsheim/Zeutern/Östringen (gestartet unter TuS Mingolsheim) erreichen die Zwischenrunde! Beim Turnier der Vorrundengruppe 4 waren wir das jüngste Team im Teilnehmerfeld. Dies fiel jedoch überhaupt nicht auf, denn unsere Mannschaft war die spielerisch beste und gewann ganz souverän dieses Turnier. Damit hat man sich für die Zwischenrunde um die Badische Meisterschaft am 20. Januar in Eichtersheim qualifiziert. „Es war ein super Turnier! Eure Trainer, Eltern und alle Zuschauer sagten, dass Ihr ein super Team seid!“

Spielerinnen: Luise Felten, Malena Nicklis, Berivan Ince, Katharina Aschekowski, Fabienne Walaschewski, Celine Schillinger, Sophia Gebl, Kristina Klophaus, Nina Philipp. Und als Unterstützung im letzten Spiel: Lisa Weiß.



T.S.

B1-Junioren (LL - JG 1996/97): VfB Grötzingen - SG Odenheim/Östringen I 0:7 (0:4)

Unsere Mannschaft ließ sich auch vom teils seifigen, teils gefrorenen Geläuf und den damit äußerst fragwürdigen Platzverhältnissen nicht bremsen und beherrschte den Tabellenvorletzten von der ersten bis letzten Spielminute. Von Beginn an ging man hochkonzentriert ans Werk und besaß trotz Rutschpartie und damit schwerem Stand bereits in den ersten 15 Minuten zwei bis drei hochkarätige Torchancen. In der 15. Minute dann die überfällige 1:0-Führung, als Felix nach Tims guter Vorarbeit entschlossen nachgesetzt hatte. War der gerade im 1. Durchgang sehr auffällige Tim in der 23. Minute noch am Keeper gescheitert, legte er eine Minute später zu Marcels 2:0 auf. Von weiteren teilweise Großchancen nutzte die Witte/Wagner-Elf mit einem Doppelschlag in der 35./36. Minute durch jeweils Max immerhin zwei zum standesgemäßen 4:0-Pausenvorsprung. Der 4. Treffer war trotz des schmierigen Bodens dabei von Jan und Tim besonders gut herausgespielt. Im 2. Durchgang setzte sich der Einbahnstraßenfußball fort und unsere Mannschaft versäumte es dabei nur, weitere Tore nachzulegen. So dauerte es bis zur 63. Minute, bis es wieder im Tor der sich tapfer wehrenden Grötzinger klingelte und dies dann gleich zwei Mal binnen weniger Sekunden. Zum Ersten hatte Max nach guter Vorarbeit von Maximilian getroffen und Tim, der im 2. Spielabschnitt die Kapitänsbinde trug, zum Zweiten einen missglückten Ausflug des Heimtorwarts genutzt. Eine Minute vor Spielende legte der dreifache Torschütze Max dann auch noch sehenswert für Marcel auf, der sicher zu seinem zweiten Tagestreffer einnetzte. Unsere B1-Junioren führen damit die Landesligatabelle weiterhin mit 7 Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz an. In diesem Jahr steht nun noch die Landesliga-Heimpartie gegen Neulingen aus, die unserem Team in der Vorrunde einen von insgesamt vier Punkten abgeknöpft hatten (am nächsten Samstag, 08.12., 12.45 Uhr in Tiefenbach). Zuvor gastiert man noch zum Verbandspokalspiel beim Ligakonkurrenten VfB Bretten (Mittwoch, 05.12., 18.30 Uhr).


Spieler (Tore): Jannik Ballreich, Nico Sinibaldi, Patrick Nagel, Nils Götz, Manuel Deponte, Marvin Wagner, Jan Lenger, Tim Koch (1), Felix Dörn (1), Robin Haller, Marcel Guhle (2), Max Schleifer (3), Lars Stindl, Kai Burzan, Robin Haugk, Maximilian Leist.

E.W.

Sa., 15.12.2012:

E1-Junioren (JG 2002): Hallenturnier des TSV Langenbrücken:

FCÖ - FV 08 Hockenheim 5:0, - SG Siemens K´he 0:0, - VfR Kronau 0:0, - SpVgg Coschwa 0:1.


Beim Hallenturnier in Mingolsheim startete man wie erhofft und gewann das erste Spiel überlegen. Mit dem gleichen Spielfluss wie beim eigenen Turnier in Östringen vor Wochenfrist eroberte man den Ball, schaltete schnell um und konnte den Gegner oftmals überraschen. Leider haberte es mit dem Verwandeln an Treffern. So beim Spiel gegen Siemens Karlsruhe, in dem man die klar dominierende Mannschaft war. Bis auf wenige Ausnahmen konnte man den Widersacher in dessen eigenen Spielhälfte halten und stellte geschickt Gegner und Räume zu, sodass der SG-Torhüter Mühe hatte, einen freien Mitspieler zu finden und ihm stattdessen oftmals Fehler unterliefen, die unser Team jedoch leider nicht zu nutzen wusste. So schoss man nach einem dieser Fehlpässe des Torwarts an die Latte und auch der Nachschuss eines Mitspielers aufs leere Tor wurde rund einen Meter übers Tor gedroschen. Gegen Kronau fühlten sich unsere Jungs und Mädel schon vor dem Spiel als Sieger, doch auf dem Spielfeld war man nicht in der Lage diese Voraussage in die Tat umzusetzen. Wäre man hier als Sieger vom Platz gegangen, hätte man im Viertelfinale einen vermeintlich leichteren Gegner erwischt und damit bessere Chancen auf den Einzug ins Halbfinale gehabt. So stimmte gegen ein starkes Team aus Coschwa zwar die Leistung, doch musste man nach der 0:1-Niederlage den Heimweg antreten. Dennoch darf man attestieren, dass sich unsere E1-Junioren in der Halle immer besser zurechtfinden – eine ingsgesamt tolle Turnierleistung – macht weiter so!

Spieler (Tore): Kai Mutschall (TW), Pia Klettner, Mehmet Güzel, Leon Neureiter (2), Gabriel Giannelli (2), Pascal Noe, Tarik Kadric, Emir Salic, Cem Özdemir.

J.N.

D1-Junioren (JG 2000/01): VR-Cup-Vorrunde in Neuthard:

Beim Quali-Turnier hatte unser Team in einem Spiel einen kurzen Hänger, der fast den Einzug in die Kreismeisterschaftsendrunde am 27.01.2013 in dann Oberderdingen gekostet hätte. Dennoch konnte man am Ende nach dem keineswegs übermächtigen FC Untergrombach (21 Punkte) und dem mit unserer D1 punktgleichen SV Zeutern mit 13 Punkten und 18:6 Toren den 3. Platz erreichen und sich somit für das vorgenannte Ziel qualifizieren.


J.H./E.W.

So., 16.12.2012:

D2-Junioren (JG 2001): 2. Platz beim Turnier des TSV Langenbrücken:

Im Halbfinale konnte unserer jüngerer D-Junioren-Jahrgang gegen FCA Walldorf gewinnen, das Finale verlor man jedoch leider unglücklich gegen MA-Gartenstadt. Es wäre durchaus gar der Turniersieg dringewesen, das macht Hoffnung für die weiteren Hallenauftritte.


J.H./E.W.

C-Mädchen (JG 1998/99): 3. Platz bei Futsal-Meisterschaftsvorrunde in Bruchsal:

SG Östringen/Zeutern/Mingolsheim - 1899 Hoffenheim 0:1, - FC Huttenheim 0:2, - SGV Mauer 2:0, - SV 62 Bruchsal 4:0, - SG Horrenberg 0:0.


Ab den C-Mädchen wird die Badische Hallenmeisterschaft im Futsal, einer nach besonderen Regeln ausgespielten Hallenfußball-Variante der FIFA, ausgetragen. Gerade die Mädchen der jüngeren Jahrgänge der sechs teilnehmenden Teams, betraten damit absolutes Neuland und wurden von einer über das ganze Turnier schwachen und vor allem inkonsequenden Regelauslegung des anwesenden Schiriduos zudem verwirrt. Unsere bis auf Kapitänin Jenny P. ausschließlich Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs 1999 hatten zudem Pech mit der Turnierauslosung und trafen ausgerechnet zu Beginn gleich auf die favorisierten Mannschaften der TSG Hoffenheim II und des FC Huttenheim. Gegen die Erstgenannten zeigte man in der Anfangsphase zu viel Respekt und musste hier auch noch das unglückliche 0:1 durch einen Pressschlag hinnehmen. Trotz im zweiten Spielabschnitt mehr als ebenbürtiger Leistung kam man jedoch zu selten zum Torabschluss und konnte so das Blatt leider nicht mehr wenden. Nach dieser unverdienten Auftaktniederlage begann man gegen robuste Huttenheimerinnen zwar gut, ließ sich aber durch einen Doppelschlag, darunter das erste Gegentor nach einer Fehlentscheidung, die Butter vom Brot nehmen. Damit war der 2. Platz, der noch zum Einzug in die Hallenzwischenrunde berechtigt hätte, bereits zu diesem Zeitpunkt nahezu weg. In der Folge jedoch spielte unsere Mannschaft befreit auf und rang mit spielerisch sehenswerten Leistungen die SGV Mauer mit 2:0 und mit dem höchsten Turniertagessieg von 4:0 den gastgebenden SV 62 Bruchsal nieder. Auch gegen Horrenberg war man das spielbesstimmende Team, konnte aber die Chancen gerade in der Anfangsphase nicht in einen Sieg ummünzen; es bleib beim 0:0-Remis. Gerade mit der Leistung im zweiten Turnierabschnitt darf man sich dennoch zufrieden zeigen, auch wenn mit etwas mehr Leidenschaft zu Turnierbeginn und auch dem Quäntchen Glück mehr drin gewesen wäre. So reichte es nach Huttenheim und Hoffenheim immerhin zum 3. Platz. Bemerkenswert auch, dass Trainer Theo Hoffmann entgegen den anderen Teams konsequent seine beiden Viererformationen im Block durchwechselte und unsere Mädchenmannschaft damit vor allem auch in der Breite und mit der von auch Vortrainer Nelson Peixoto vermittelten guten Technik überzeugte. Nachwuchstrainer Arne Jung, der gemeinsam mit Emil Öchsler mit ins Traienrteam eingestiegen ist, konnte auf der Tribüne die guten Ansätze unserer C-Mädchen erkennen und sicherlich wichtige Schlüsse für die anstehenden Aufgaben ziehen.

Spielerinnen (Tore): Romina Sauermann (TW), Nathalie Lehner, Emily Wagner, Annalena May (2), Jenny Wagner (2), Celine Peixoto, Isabell Silva, Lea Hoffmann (2), Diana Barbosa.

E.W.

 

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.

Blau-Weiß-Fastnachtsparty 2020

Am Fastnachtssamstag, den 22.02.2020 findet die Blau-Weiß-Fastnachtsparty nach dem Umzug in der TSV Halle statt.


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz