• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

So., 01.07.2012:

F2-Junioren (JG 2003/2004): F-Juniorentag des Fußballkreises Bruchsal beim SV 62 Bruchsal:

FCÖ II - TSV Langenbrücken II 0:4, - FC Neibsheim II 2:0, - VfR Rheinsheim II 3:0, - FC Weiher II 1:0.


Gebeutelt vom krankheitsbedingten Ausfall von Stammtorhüter Kevin, musste das Team der F2 kurzfristig umgestellt werden und einen Feldspieler ins Tor abordnen. Entsprechend verhalten absolvierten die Jungs die erste Partie gegen den TSV Langenbrücken. Dieser profitierte von der Unsicherheit und fehlenden Ordnung unseres Teams und gewann verdient mit 4:0. Ab der zweiten Partie hatten sich unsere Jungs wieder gefangen. Gegen den FC Neibsheim zogen sie ihr Kombinationsspiel auf und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen. Der 2:0-Sieg war für den Gegner fast schmeichelhaft. Kämpferisch und spielerisch überzeugend bezwangen sie mit einer kompakten Mannschaftsleistung danach den VfR Rheinsheim mit 3:0. Kampfbetont war die Schlusspartie gegen den FC Weiher, in der unsere Jungs in einem ausgeglichenen Spiel zum Schluss die Nase nicht unverdient vorne hatten.

Spieler (Tore): Dennis Ismailet (TW), Haroun Bockhorn, Samuele Di Lisa, Max Meyer, Raffaele Negri (1), Niklas Weiß (3), Tarik Yakisan (2).

R.R.

F1-Junioren (JG 2003): F-Juniorentag des Fußballkreises Bruchsal beim SV 62 Bruchsal:

FCÖ I - SV Gochsheim I 6:0, - TSV Stettfeld I 0:2, - FC Huttenheim I 3:0, - 1. FC Bruchsal I 6:0.


Bravourös rehabilitierten sich unsere F1-Junioren in Bruchsal für ihr desolates Auftreten beim Spieltag zuvor in Mingolsheim und trotzten dabei auch dem unbeständigen Wetter. Hochkonzentriert und -motiviert begannen sie gegen den SV Gochsheim und zeigten sich dabei überaus spiel- und lauffreudig. Tatkräftig unterstützt vom gegnerischen Torhüter erzielten sie in nur 8 Minuten Spieldauer 6 Tore. Geblendet von diesem Auftakterfolg, wurde gegen den TSV Stettfeld das Tempo und die Laufbereitschaft reduziert. Und prompt diktierte der Gegner das Geschehen. Das Aufbäumen unserer Jungs gegen den zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand kam zu spät. Wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen, wurde dann die Partie gegen den FC Huttenheim disziplinierter und konzentrierter bestritten. Das extrem körperbetonte Spiel des Gegners beeindruckte unser Team nur kurz, bevor es dann die Initiative ergriff und 3 Tore erzielte. Hoffnungslos überfordert war in der Schlusspaarung der 1. FC Bruchsal, der dem Sturmlauf unserer Jungs nichts entgegenzusetzen hatte und mit dem 0:6 noch gut bedient war.

Spieler (Tore): Adrian Heier (TW), Nicolas Bolich (1), Julian Fellhauer (2), Francesco Gianelli (6), Marius Hauer (4), Daniel Rest (2), Besmir Selimi.

R.R.

Sa., 07.07.2012:

E2-Junioren (JG 2002): 4. Platz beim Turnier in Mühlhausen:

Vorrunde: FCÖ - Reichartshausen 0:0 , - Mühlhausen 0:0 , - Wiesental 2:0, - Rettigheim 1:0; Halbfinale - TSG Rohrbach 1:2; Spiel um Platz 3 - FC Olympia Kirrlach 1:1 (2:3 n.N.).


Bei Sonnenschein und 28 Grad war man zum Turnier des nachbarn 1. FC Mühlhausen angereist und spielte in der Gruppe A eine starke Vorrunde. Man wurde Gruppenzweiter mit 8 Punkten und ohne Gegentor und untermauerte von vorneherein, dass mit dem FCÖ zu rechnen war. Im Halbfinale gegen Rohrbach stellte man sich dann jedoch leider nicht so geschickt an und geriet in Rückstand. Zwar konnte man den Anschlusstreffer erzielen, doch ein eigener Einwurf wurde uns zum Verhängnis, als sich in der Folge zwei Abwehrspieler aufeinander verließen und keiner konsequent den Ball klärte. Der Gegenspieler nahm das Geschenk dankend an und netzte zum 2:1 Endstand ein. Schüsse auf des Gegners Tor klärte zudem zumeist der Pfosten oder die Latte. Im Spiel um Platz 3 traf man auf den FC Kirrlach, gegen den man klarste Torchancen besaß, um in Führung zu gehen, doch der gegnerische Torwart hielt glänzend. Vielmehr gerieten wir durch einen schnellen Konter gar in Rückstand. Man glaubte eigentlich selbst nicht mehr an den Ausgleichstreffer, als der Ball von der rechten Seite hereingeschlagen wurde und doch noch in der langen Ecke hinter der Torlinie landete. Nach diesem 1:1 ging es ins Neunmeterschiessen. Hier parierte unser Torwart zwei Schüsse glänzend. Ein weiterer streifte er noch mit seinem Handschuh, doch da dieser hart geschossen war, konnte er die Flugbahn des Balls nicht sonderlich beeinflussen und der Ball landete hinter der Torlinie. Die FCÖ-Jungs selbst konnten nur einen 9-Meter verwandeln, einer knallte gegen die Latte, ein anderer weit übers Tor und zwei konnte der Keeper des Gegners klären. Trotz allem spielten die Jungs ein gutes Turnier und mit der Unterstützung der Spiel4er des älteren Jahrgangs scheint man in der kommenden Saison Einiges als dann E1 erreichen zu können. Toll Jungs macht weiter so!!!

Spieler (Tore): Phillipp Schlundt (TW), Leon Neureiter, Mehmet Güzel, Gabriel Giannelli, Tarik Kadric, Pascal Noe, Max Rothermel (1), Francesco Giannelli (4), Paul Bardon, Cem Özdemir, Ronny Buschmann (1).

J.N.

Sa., 14.07.2012:

F2-Junioren (JG 2003/2004): Spieltag in Menzingen:

FCÖ II - SV Gochsheim 1:3, - FC Weiher 0:6, - FVS Sulzfeld II 3:2, - SV Menzingen II 6:1, - FzG Münzesheim 1:2, - FC Odenheim II 1:1.


Ein fragwürdiges Mammutprogramm mit 6 Partien à 13 Minuten mussten die F2-Junioren beim Spieltag in Menzingen bewältigen. Neben den kräftezehrenden Spielen – unter anderem gegen 3 erste Mannschaften – musste unser Team weiterhin auf den krankheitsbedingt fehlenden Stammtorhüter Kevin verzichten. Auf dem Platz wurden unsere Jungs dazu von böigen Windverhältnissen überrascht. Sie erarbeiteten sich dennoch in fast allen Partien sehr gute Einschussmöglichkeiten, die dann aber oft unkonzentriert vergeben wurden. Gerade in den Spielen gegen die erfahrenen ersten Mannschaften rächte sich dies spätestens in der Schlussphase. Ansonsten hätte die eine oder andere Niederlage abgewendet werden können. Erfreulich war, dass in den Begegnungen mit Sulzfeld und Menzingen die Ergänzungsspieler viele Einsatzzeiten bekamen und sich dabei als verlässliche Alternativen für die Stammkräfte präsentierten. Einen kuriosen Treffer erzielte Torhüter Haroun in Spiel gegen Münzesheim, als ein Gegenspieler seinen Abstoß unhaltbar ins eigene Netz verlängerte.

Spieler (Tore): Haroun Bockhorn (TW, 1), Colin Dedic, Max Meyer, Raffaele Negri, Max Stadtmüller (3), Niklas Weiß (6), Tarik Yakisan (2).

R.R.

F1-Junioren (JG 2003): Spieltag in Menzingen

FCÖ I - SV Menzingen I 8:0, - FC Odenheim I 2:2, - FVS Sulzfeld I 4:2, - FC Flehingen 8:0, - TuS Mingolsheim I 3:0.


Spielerischen Glanz verbreiteten unsere F1-Junioren beim Spieltag in Menzingen und zeigten darüber hinaus in einigen Partien eine bewundernswerte Moral. Während die Spiele gegen die Gastgeber-Mannschaft und den FC Flehingen auf unterschiedlichen Leistungsniveaus stattfanden, waren zumindest die Begegnungen mit ebenbürtigen Teams für die sportliche Weiterentwicklung unserer Jungs wichtig. Insbesondere die Vergleiche mit dem FC Odenheim sind als Prestigeduelle immer hart umkämpft. Unsere Jungs gerieten in diesem Spiel zweimal in Rückstand und schafften mit großem Einsatzwillen jedes Mal den Ausgleich. Das Unentschieden in dieser fairen Partie war schließlich gerecht, der FCÖ hatte zwar mehr Spielanteile und Möglichkeiten, der FCO aber die klareren Torchancen. Gar einen 0:2-Rückstand holte unser Team gegen den FVS Sulzfeld auf, um dann noch mit 4:2 zu siegen. Die Abschlussbegegnung mit dem TuS Mingolsheim war auf beiden Seiten von Konzentrations- und Konditionsproblemen geprägt. Erst das Durchsetzungsvermögen von „Torfabrik“ Francesco brachte unser Team auf die Siegerstraße.

Spieler (Tore): Adrian Heier (TW), Miguel Aguado (1), Nicolas Bolich (2), Julian Fellhauer (5), Francesco Gianelli (10), Marius Hauer (4), Daniel Rest (3), Besmir Selimi.

R.R.

D-Mädchen (JG 1999/2000): 2. Platz beim Turnier in Hagsfeld:

Zur am Samstagvormittag sehr frühen Stunde, um bereits 7.45 Uhr, machten sich unsere D-Mädchen auf zum Turnier des ASV Hagsfeld. Vor Ort hatte man mit den Widrigkeiten des Wetters zu kämpfen und musste die vier Spiele im Jeden-gegen-Jeden-Klassement bei kräftigen Windböen und teilweise starkem Regen austragen. Gegen Neibsheim gelang kurz vor Schluss der 1:0-Sieg, als Jenny sich über links durchgesetzt und für Diana aufgelegt hatte, die zum umjubelten Last-Minute-Erfolg einschoss. Der FC Weiher begegnete unseren Mädchen hochmotiviert und legte ein großes Tempo an den Tag. Dennoch waren unsere Amazonen nach vier Minuten in Führung gegangen, als die ganz starke Diana für Annalena aufgelegt und diese ebenso gekonnt eingeschossen hatte. Eine einzige Unaufmerksamkeit in der Defensive nutzte die Ex-Mannschaftskollegin Laura drei Minuten später zum 1:1-Ausgleich, bei dem es auch bis zum Ende blieb. Ausgerechnet gegen den späteren Turniersieger aus Hagsfeld bot unser Team dann sein nach Meinung der Trainer schwächtestes Spiel seit langer Zeit, was zu einer verdienten 0:1-Niederlage führte – Turnierplatz 1 war damit leider dahin. Bei einem entsprechend klaren Sieg gegen Gartenstadt war danach dennoch zumindest noch Platz 2 möglich und mit einer deutlichen Leistungssteigerung machte man diesen auch klar: Annalena krönte ihr Comeback nach langer Verletzungspause mit ihren Turniertreffern N. 2 und 3 zum 1:0 (1.) und 2:0 (5.). Nach bereits Tor 2 legte Jenny auch den 3. Treffer durch dieses Mal Tülay auf (10.). Somit durfte man sich mit Platz 2 von 5 teilnehmenden Mannschaften noch durchaus zufrieden zeigen, auch wenn mehr drin gewesen wäre. Nach diesem letzten Auftritt bei den D-Juniorinnen darf zusammengefasst werden, dass unsere Mädchen eine ganz starke Saison gespielt haben und sich vor allem ein weiteres großes Stück weiterentwickelt haben. Ein großes Verdienst des Trainertrios Nelson Peixoto, Theo Hoffmann und Elena Schanzenbach, denen es an dieser Stelle nochmals recht herzlich zu danken gilt – „Euer Engagement und Einsatz kann nicht groß genug gewürdigt werden!“ Unseren Fußballerinnen wünschen wir bereits heute viel Erfolg und vor allem Spaß im nächsten Jahr bei den C-Juniorinnen.


Spielerinnen (Tore): Romina Sauermann (TW), Isabell Silva, Celine Peixoto, Lea Hoffmann, Diana Barbosa, Jenny Wagner, Paula Schleifer, Emily Wagner, Annalena May (3) Nathalie Lehner, Tülay Wormer (1).

E.W.

Sa., 21.07.2012:

F2-Junioren (JG 2003-05): F-Juniorenturnier in Hambrücken:

FCÖ II - FV 1912 Wiesental 5:0, - SpVgg Oberhausen 2:0, - FC Weiher 1:0, - FC Forst II 0:0


In seinem letzten Turnier als F-Jugendbetreuer durfte Jugendleiter Reinhard Jung mit den verbesserten Leistungen seiner Schützlinge durchaus zufrieden sein. Ob des erneut krankheitsbedingten Ausfalls von Stammtorhüter Kevin, dem wir auch auf diesem Wege gute Besserung wünschen, agierte erneut Haroun zwischen den Pfosten und, gleich vorweg, er machte seine Sache tadellos. In der ersten Begegnung gegen den überforderten FV Wiesental lief der Ball gut durch die eigenen Reihen und Energiebündel Max tat sich beim 5:0 Erfolg mit gleich drei sehenswerten Treffern besonders hervor. Auch in der zweiten Partie, gegen Oberhausen, war man das bessere Team und diesmal avancierte Niklas mit zwei Treffern, die er trotz Verletzung erzielte, zum Matchwinner. Hart umkämpft dann der Ausgang des Spiels gegen Weiher, wo man schlussendlich dank Raffaeles Treffer doch die Oberhand behielt. Die letzte Partie musste dann ohne die beiden Leistungsträger Niklas und Tarik über die Bühne gebracht werden. Klar merkte man das Fehlen der beiden, aber die verbliebenen Spieler erkämpften sich redlich ein torloses Remis gegen den FC Forst. So geht eine durchaus erfolgreiche F2-Saison zu Ende, die den verantwortlichen Trainern Andreas Schneider und Reinhard Jung neben der ein oder anderen nervenaufreibenden Ansprache vor allem auch Eines gebracht hat: Spaß an der fußballerischen Weiterentwicklung der Jüngsten im Blau-Weißen Jersey.

Spieler (Tore): Haroun Bockhorn (TW), Colin Dedic, Max Meyer, Raffaele Negri (2), Niklas Weiß (2), Tarik Yakisan (1), Max Stadtmüller (3).

W.F.

F1-Junioren (JG 2003): F-Juniorenturnier in Hambrücken:

FCÖ I – FC Karlsdorf 3:0, - FC Weiher 2:1, - FV 1912 Wiesental 1:1, - FV Hockenheim 0:1.


Im letzten Turnier im F-Jugendbereich präsentierten sich die Schützlinge von Jörg Bolich und Wolfgang Fellhauer noch einmal in guter Spiellaune. Gleich zu Beginn trafen sie auf den FC Karlsdorf, der mit dem 0:3 noch gut bedient war. Die Tore wurden allesamt gekonnt heraus gespielt und die anwesenden Eltern hatten wahrlich ihre Freude an dieser Begegnung. Auch die anschließende Partie gegen den FC Weiher war tempogeladen und wartete zusätzlich mit gleich zwei außergewöhnlichen Highlights auf: Zunächst konnte Weiher einen Eckball sehr gekonnt und chancenlos für den guten Adrian im Kasten direkt verwandeln, was unseren Keeper freilich derart wurmte, dass er kurz darauf all seine Energie hinter das runde Leder brachte und den gegnerischen Torhüter mit einem Weitschuss aus seinem eigenen Torraum heraus überlistete. Francesco machte schließlich mit 2 weiteren Treffern den Sack zu, so dass man verdient den zweiten Sieg einfahren konnte. Nach 20minütiger, gewitterbedingter Unterbrechung und ohne den bis dato ordentlich spielenden Julian mussten dann die letzten beiden Begegnungen in Angriff genommen werden. Da auch Marius nicht zur Verfügung stand, war man personell doch etwas gebeutelt. Dennoch, den spielstarken Wiesentalern bot man gut Paroli und Daniel egalisierte den Rückstand, den man sich zuvor ob eines zu zögerlichen Abwehrverhaltens größtenteils selbst zuzuschreiben hatte. Im abschließenden Spiel traf man dann auf einen starken Gegner aus Hockenheim. Es entwickelte sich eine gutklassige Begegnung, in der die Hockenheimer zunächst den berühmten Tick aufgeweckter und lebendiger ans Werk und durchaus verdient in Führung gingen. Im weiteren Verlauf arbeiteten sich die Blau-Weißen immer besser in die Partie, Besmir und Miguel ließen nach hinten nichts mehr anbrennen und nach vorne konnten einige gute Möglichkeiten erspielt werden. Schade nur, dass die schönste Kombination, eingeleitet von Miguel und von Francesco mit schöner Flanke in die Mitte fortgeführt, mit Nicolas‘ schulmäßigem Kopfball leider nicht mit dem verdienten Ausgleich belohnt wurde, sondern am Lattenkreuz landete. So ging die letzte F1-Begegnung der Saison mit reichlich Pech zwar knapp verloren, was bleibt, sind aber die hervorragenden Eindrücke über die gesamte Saison und das Wissen, sich fußballerisch weiterentwickelt zu haben. Der Dank der Trainer gilt allen Eltern für das tolle Miteinander und unserem diesmal verhinderten Literaten Rainer. Wir freuen uns auf eine ebenso tolle Runde nächste Saison in der E2-Jugend.

Spieler (Tore): Adrian Heier (TW/1), Besmir Selimi, Julian Fellhauer, Nicolas Bolich (1), Daniel Rest (1), Miguel Aguado, Franceso Gianelli (4).

W.F.

E2-Junioren (JG 2002): Turnier in Kronau:

Beim letzten Turnier vor den Ferien war man zu Gast beim VfR Kronau. Man startete in der Gruppe B und es war von vorne herein klar, dass die Jungs zum Weiterzukommen „Gas geben mussten“. Man startete mit einem Sieg über Langenbrücken und trennte sich danach torlos vom FV Ubstadt. Nun mussten die verbleibenden Spiele gewonnen werden, um sicher weiterkommen zu können. Gegen Kirrlach hielt man lange die Null, geriet binnen nur 2 Minuten jedoch unnötigerweise in einen Zwei-Tore-Rückstand. Dieses Spiel wurde nicht verloren, weil man etwa viel schlechter war, sondern es stimmte die Zuordnung zum Gegenspieler nicht und man agierte zu fahrlässig. Gegen Dielheim, das bis zu diesem Zeitpunkt klarer Favorit in unserer Gruppe gewesen war, spielten wir super mit und konnte gar den Führungstreffer setzen. Nur wenige Augenblicke danach zog Dielheim jedoch wieder gleich. Zu leichtfertig war man in den Zweikampf gegangen und ließ so einen Gegenspieler unbedrängt in unseren Torraum laufen, wodurch dieser keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen. Wiederum machten wir Druck und ein Ball aus ca. 10 Meter Entfernung wurde abgefälscht und landete im Dielheimer Tor. Man hielt dagegen und besaß weitere gute Tormöglichkeiten, doch Dielheim zog ein weiteres Mal gleich. Das Spiel endete mit 2:2. Dieses Ergebnis reichte den FCÖ-Jungs nicht zum Weiterkommen. Man hatte damit die zuvor immer siegreichen Dielheimer nur des 1. Platzes verweisen und Kirrlach wurde nun Gruppenerster. Alle mitgereisten Eltern waren sich darin einig, dass man ins Halbfinale eingezogen wäre, hätte man zuvor gegen Kirrlach eine ähnliche Leistung abrufen können. So musste man als Gruppendritter den Weg in die Kabine antreten. Allen Spielern wünscht Traienr Jürgen Neureiter hiermit schöne Ferien und gute Erholung und freut sich schon auf den Trainingswiederbeginn am 28.08.


Spieler (Tore): Kai Mutschall (TW), Leon Neureiter, Gabriel Giannelli (1), Mehmet Güzel, Tarik Kadric (1), Pascal Noe, Max Rothermel (1), Cem Özdemir, Emir Salic.

J.N.

So., 22.07.2012:

E1-Junioren (JG 2001/02): 1. Platz beim Turnier in Landshausen!

Beim Turnier in Landshausen lief die E1 das letzte Mal in der alten Formation auf. Einige Spieler verbleiben in der E-Jugend und der ältere Jahrgang spielt im nächsten Jahr bei den D-Junioren. Man begann das Turnier relativ verhalten und startete mit einem 0:0 gegen Hilsbach. Unser Torwart stellte hier wieder einmal seine Klasse unter Beweis, als er gleich einen Neunmeter hielt und uns so den ersten Punkt sicherte. Im zweiten Spiel gegen Sinsheim 2 fand die Mannschaft besser ins Spiel. Man besaß viele Tormöglichkeiten, von denen man zumindest eine verwandeln und sich somit den 1:0-Sieg sichern konnte. Das Spiel gegen Neckarau 2 war nach bereits zwei Minuten entschieden, als die Mannschaft hier schon mit 3:0 führte. Der Gegner gewährte unseren Spielern viele Freiräume und diese nahmen diese Einladung dankend an. Man spielte eigentlich nur auf ein Tor und nach zehn Minuten konnte der Gegner froh sein, nicht höher als 0:6 verloren zu haben. Das letzte Gruppenspiel gegen Gemmingen gewannen wir mit 2:0 und standen damit als Gruppenerster fest. Im ersten Viertelfinalspiel trafen wir auf den besten Gruppendritten Elsenz. Damit spielte man gegen ein Team, gegen welches man in der Vergangenheit schon einige Trainingsspiele absolviert hatte und man wusste, worauf man sich einzustellen hatte. Unsere Jungs legten das 1:0 vor, mussten jedoch kurz vor Schluss den Ausgleichstreffer hinnehmen; so ging man das erste Mal an diesem Tag ins anschließende Neunmeterschiessen. Auch hier zeichnete sich unser Schlussmann wieder durch glänzende Reflexe aus, indem er gleich vier Neunmeter „von der Platte putzte“. Im Halbfinale besiegte man Hilsbach mit 1:0 und stand damit im Endspiel gegen Richen. Auch hier bot man eine sehr gute Leistung, es gelang jedoch nicht, in der regulären Spielzeit den Gewinner auszuspielen. Nach einem 1:1 musste man wiederum ins Neunmeterschießen. Zudem hatte man nun einen Ausfall zu verschmerzen, da sich ein FCÖ-Spieler beim letzten Spiel verletzt hatte und nicht mehr einsatzfähig war. Auch Richen verfügte über einen Torwart mit guten Nerven, unser FCÖ- Keeper „schoss jedoch den Vogel ab“, indem er glänzend vier Torschüsse parierte. Zudem ging der letzte Schuss des Gegners am Tor vorbei. Sieg! Endlich mal wieder ein Erfolg für die Mannschaft, die bei Turnieren zwar schon häufig über die Gruppenphase hinaus gekommen war, und im Anschluss jedoch oft mit Pech ausschied. Mit Max Rothermel stellte der FCÖ auch den besten Turniertorschützen (6 Treffer). Ein gelungener Abschluss für das E1-Team unter der Leitung von Jochen Herrmann und Leonhard Mayer! Den Spielern wünschen wir erholsame Ferien und viel Glück in der neuen Saison.


Spieler (Tore): Kai Mutschall (TW), Gabriel Giannelli, Max Rothermel, Erik Kaufmann, Samuel Kronig, Dominik Cina, Leon Neureiter, Phillipp Schlundt.

J.N.

B1-Junioren (JG 1996/97): Testspiel FCG Friedrichtstal - SG Odenheim/Östringen I 3:2 (1:0)

Noch vor dem für Dienstag danach geplanten Trainingsstart folgte unsere neuformierte B1 der Einladung des FCG Friedrichstal, um beim dortigen Sportfest ein Einlagespiel zu absolvieren. Vor zahlreichen Zuschauern, darunter erfreulich vielen eigenen Fans, und in nagelneuen Trikots - gesponsert von der Firma Swagelok (vielen Dank an unseren Vermittler Klaus Koch!) - durfte man gespannt sein, wie sich unser Landesligateam gegen den Verbandsligisten schlagen wird, der seinerseits bereits seit Wochen im Trainingssaft steht. Bis auf unseren zweiten Torhüter Mario und den leider noch verletzten Felix waren alle Mann mit an Bord und so war ein munteres Durchwechseln fest eingeplant. Die Gastgeber besaßen zwar von Beginn an etwas mehr vom Spiel, doch unsere Mannschaft machte geschickt die Räume eng. Erst als der erste vereinbarte Großwechsel von vier Mann vornehmlich in der Defensive folgte (24. min.), kam Friedrichstal durch einen Kopfball zur ersten ernstzunehmenden Chance (25.) und nutze die noch fehlende Abstimmung eine Minute später gar zum 0:1 (26.). Die im 1. Durchgang beste Möglichkeit für unsere SG resultierte aus einem indirekten Freistoss im Strafraum, doch Lars´ Schuss blieb in der Mauer hängen (34.). Der FC kam seinerzeit nur noch zu einem „dicken Ding“ kurz vor der Pause, doch Freddy und unser starker Neuzugang im Tor, Jannik, konnten mit großem Einsatz gerade noch klären. Zur Pause wechselten wir im Fünfer-Pack und kamen in der 52. Minute zum zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden Ausgleich. Umso schöner jedoch dieser Treffer, als Neuzugang Marcel einen Fehler im Aufbauspiel der Gastgeber nutzte und das Leder aus über 30 Metern über den Torhüter hinweg ins Tor schlenzte. Obwohl noch nicht im Training und in dieser Formation zuvor noch nicht zusammenspielend, kontrollierte unser Team nun die Begegnung. In der 62. Minute stand der nächste 5er-Wechsel an, den die Gastgeber wieder ausnutzten; dieses Mal sogar mit einem Doppelpack in der 63. (Solo) und 65. Minute (Schuss aus 2. Reihe). Schnell fing sich jedoch unsere Mannschaft wieder und kam in der 78. Minute zum verdienten Anschlusstor. Schön herausgespielt von insbesondere Tim schloss Max trocken von der Strafraumgrenze aus zum 2:3 ab. In der Schlussminute kamen wir bei einem guten Vorstoß durch Max und Marcel gar beinahe noch zum Ausgleich, doch ein Gastgeberspieler konnte gerade noch auf der Torlinie retten. Insgesamt darf man sich mit diesem ersten Aufgalopp unseres neuen Teams zufrieden zeigen: gegen einen bereits „im Saft stehenden“ Verbandsligisten hat man sich gut verkauft. Nun gilt es, konzentriert und motiviert in die Vorbereitung zu gehen und sich in den weiteren Vorbereitungsspielen gegen starke Gegner aus überwiegend Verbands- und Landesliga weiteres Selbstvertrauen für die ab September beginnende Landesligasaison zu holen. Unserem Spieler Manu wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass die Verletzung schnell abklingen wird; ebenso freuen wir uns auf die baldige gesunde Rückkehr von Felix.


Spieler (Tore): Jannik Ballreich (TW), Nico Sinibaldi, Patrick Nagel, Nils Götz, Manuel Deponte, Marvin Wagner, Jan Lenger, Tim Koch, Robin Haugk, Lars Stindl, Max Schleifer (1), Lulzim Feta, Frederik Hahn, Kai Burzan, Robin Haller, Marcel Guhle (1), Maximilian Leist, Fabio Litterer.

E.W.

Sa., 28.07.2012:

B1-Junioren (JG 1996/97): Testspiel SG Odenheim/Östringen I - VfB Eppingen 1:3 (1:2)

Mit einer schweren Trainingseinheit vom Vortag in den Knochen und gleich ohne Sechs (wegen Verletzungen und Urlaub) trat das Witte/Wagner-Team zum zweiten Testspiel gegen den Rhein-Neckar-Landesligisten VfB Eppingen an, der vom alten Bekannten Marcel Martin trainiert wird. Nachdem beide Mannschaften in den ersten zehn Minuten noch nach ihrem Spielrhythmus suchten, kamen die Gäste dann nach einem Freistoss zur ersten Torchance, die jedoch unser Keeper Jannik vereitelte (10.). In der 21. Minute eine nahezu spiegelbildliche Situation auf der anderen Seite, in deren Folge Robin den von Lars getretenen Freistoss nur knapp verpasste. Danach hatte unser Kooperationsteam das Spiel gut im Griff und kam zu zwei weiteren Torchancen durch jeweils Tim (25. und nach Vorarbeit Marcel 30. Minute), die jedoch leider keinen Torerfolg einbrachten. In der 37. Minute dann doch die verdiente Führung für die SG O/Ö: Tim hatte sich an der Toraußenlinie stark durchgesetzt und seine Hereingabe bugsierte Neuzugang Fabio über die Torlinie. Unnötig und quasi wie aus dem Nichts musste unsere Mannschaft kurz vor der Pause (38. und 40.) jedoch noch zwei Gegentreffer nach jeweils individuellen Fehlern hinnehmen, sodass es mit einem überraschendem 1:2 in die Pause ging. Ziel war es, neben der Umsetzung der vom Trainer gestellten Vorgaben nun schnell zum Ausgleich zu kommen. Letzteres ging leider daneben, als man nach 49 Minuten den Gästen ein weiteres Geschenk machte und es nun gar 1:3 stand. In der 55. Minute nach Foul an Marvin dann die Chance zum Anschlusstreffer, doch der sonst so sichere Elfmeterschütze Lars vergab dieses Mal. Danach konnte man das Spiel nicht mehr so bestimmen wie zumeist zuvor und die Gäste verdienten sich mit einer disziplinierten Leistung den Testspielsieg. Diese Niederlage und die drei individuellen Fehler, die dazu führten, sind kein Beinbruch: Aus Fehlern muss und wird man lernen und es in den nächsten Testspielen sicherlich besser machen. Auf geht´s Jungs: Diese Woche fleißig, konzentriert und engagiert trainieren und dann am nächsten Samstag auf ein Neues!


Spieler (Tor): Jannik Ballreich (TW), Nico Sinibaldi, Patrick Nagel, Nils Götz, Kai Burzan, Manuel Deponte, Marvin Wagner, Tim Koch, Robin Haugk, Lars Stindl, Marcel Guhle, Lulzim Feta, Maximilian Leist, Fabio Litterer (1), Atik Özdemir.

E.W.

 

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.

Blau-Weiß-Fastnachtsparty 2020

Am Fastnachtssamstag, den 22.02.2020 findet die Blau-Weiß-Fastnachtsparty nach dem Umzug in der TSV Halle statt.


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz