• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Sa., 05.12.2009:

 

C1-Junioren (LL – JG 1995/96): SG Östringen/Odenheim I – VfB Grötzingen II 0:0

 

Enttäuschend verlief lange Zeit die letzte Begegnung vor der Winterpause und endete noch enttäuschender mit einem mageren 0:0 gegen den Tabellenvorletzten aus Grötzingen. Wieder einmal tat man sich gegen eine Mannschaft aus der unteren Tabellenregion schwer und verschenkte damit wertvolle Punkte, die die Mannschaft bis auf den 3. Tabellenplatz hätten vorpreschen lassen können. In den ersten 20 Minuten präsentierten sich die Gäste gar stärker, bestimmten das Spiel und hätten in der 10. Minute nach einem Freistoss durchaus sogar in Führung gehen können. Unsere SG ließ die notwenige Einstellung vermissen und kam erst in der 22. Minute zum ersten gefährlichen Torschuss. Danach wurde es etwas besser, doch ging man mit einem insgesamt gerechten 0:0 in die Pause. Im 2. Abschnitt bestimmte nur noch unsere Mannschaft das Spiel und blies besonders in den letzten Minuten zum bedingungslosen Angriff. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor der sich tapfer wehrenden Grötzinger und häufig brannte es lichterloh vor deren Kasten. Nur das Leder wollte einfach nicht über die Torlinie, da half auch in den letzten Minuten eine noch offensivere Ausrichtung nichts mehr. So muss man sich zum Jahresende mit dem vorerst 6. Tabellenplatz (ein Kontrahent dahinter hat noch eine Nachholbegegnung), 6 Siegen, 2 Remis und 4 Niederlagen begnügen. Als Saisonzwischenfazit ist die Defensivleistung der gesamten Mannschaft hervorzuheben, die mit 14 Gegentreffern die zweitwenigsten der Liga hinnehmen musste. Leider geizte das ganze Team mit dem Tore schießen. 19 eigene Treffer bedeuten in der Landesligastatistik nämlich die viertschwächste Ausbeute, daran werden wir in der Vorbereitung aufs neue Jahr arbeiten müssen. Unterm Strich dürfen Mannschaft und Trainer jedoch mit dem Erreichten sehr zufrieden sein; von manchem als Abstiegskandidat gehandelt, hätte man am Ende sogar ganz weit vorne stehen können.

 

Spieler: Kevin Hertl (TW), Christian Ahrens, Joshua Strauß, Patrik Göbel, Roman Spitzer, Andre Silva, Michael Fürbaß, Manuel Deponte, Andrew Guelle, Robin Haugk, Lars Stindl, Marvin Wagner, Jan Schildhorn, Johannes Kempf, Jonas Greßler, Robin Haller.

 

E.W.

 

B1-Junioren (JG 1993/94): FV Spfr. Forchheim – SG Östringen/Odenheim I  3:2 (1:0)

 

Serie der B1-Jugend reißt in Forchheim ! Nach zuletzt 5 Spielen in Folge ohne Niederlage musste die B1 am Samstag einen unnötigen und, im Hinblick auf die Tabelle, äußerst schmerzhaften Punktverlust hinnehmen. Anscheinend konnte man mit der Favoritenrolle nicht richtig umgehen: Die Gastgeber aus Forchheim waren von Beginn an lauffreudiger, einsatzfreudiger und einfach präsenter. Daher fiel auch verdientermaßen das 1:0 Mitte der ersten Hälfte. Aber der Rückstand weckte die SG auf und man fand nun besser ins Spiel und kam zu mehreren Chancen. Die größte bot sich Daniel Becker, der aber dieses Mal den Elfmeter nicht verwandeln konnte. Und so ging es mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine. Im 2. Abschnitt machte Östringen/Odenheim sogleich Druck und war gewillt, das Spiel noch zu drehen. Nach einer Ecke markierte Daniel Becker mit einem Winkelschuss den verdienten Ausgleich zum 1:1. Infolge dessen war das Team überlegen und dem Führungstreffer sehr nahe; leider ohne Erfolg. Und wie es so kommt, musste man aufgrund eines Schiedsrichterfehlers 15 Minuten vor Ende das 1:2 hinnehmen. Die SG versuchte nun alles und spielte noch offensiver, um die drohende Niederlage abzuwenden. Aber 8 Minuten vor Schluss erzielte Forchheim nach einem Freistoß das 1:3 und Östringen/Odenheim konnte durch Julian Beer nur noch auf 2:3 verkürzen. Trotz dieser unnötigen Niederlage sollte man den Kopf nicht in den Sand stecken, denn man steht nach wie vor auf einem sehr guten 5. Tabellenplatz, wenngleich man den Anschluss zur Tabellenspitze etwas verloren hat. Aber dieses Spiel zeigt, dass in der Landesliga eben jeder jeden schlagen kann und man einfach immer 100 % geben muss, um etwas zu reißen.

 

Spieler (Tore): Marius Brenzinger (TW) Lukas Kamuf, Lars Breithaupt, Daniel Bender, Jonas Bentheimer, Daniel Becker (1), Marvin Hauer, Nicolas Beyer, Julian Bauer, Jacob Katz, Julian Beer (1), Louis Stier, Christian Fellhauer, Jannik Pisot.

 

D.B.

 

So., 06.12.2009:

 

C1-Junioren (JG 1995-97): Starke Vorstellung der beiden SG-Teams bei den Futsal-Kreismeisterschaften in Kirrlach – Vizetitel des 1b-Teams!

 

Gleich zwei Teams hatten die C1-Trainer zu den Kreismeisterschaften im Futsal, der Hallenfußball-Variante der FIFA, aufgeboten. War es die Woche zuvor bei der Fußball-Staffelmeisterschaft nicht ganz so gut gelaufen, so machte man sich bei dieser nach Sonderregeln gespielten Form des Hallenfußballs berechtigt Hoffnungen, dass dies den Jungs der Jugendkooperation mehr liegen würde, sollten doch ein beiderseitiges Aus und eine striktere Zweikampfbewertung (z.B. ist beim Futsal Grätschen am Mann verboten) für technisch geschulte Spieler von Vorteil sein. Das Bemerkenswerteste an diesem Tag war jedoch das tolle Miteinander der Spieler beider Teams, die sich gegenseitig anfeuerten und die Torerfolge der Kameraden zusammen bejubelten. So soll nachfolgend keine getrennte Berichterstattung erfolgen, sondern chronologisch der Turnierverlauf aufgezeigt werden, denn es stand eine (!) Mannschaft auf dem Hallenboden, wenn auch aufgeteilt in zwei Teams. Den Auftakt machte das 1a-Team mit einem ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen jedoch auch schwache Philippsburger. Eher überraschend und vom Zustandekommen her beeindruckend war da schon der deutliche 4:1-Erfolg des 1b-Teams über den Landesligakontrahenten Oberhausen/Huttenheim. Die SG Ö/O I konnte anschließend einen 0:2-Rückstand gegen robuste Bruchsaler nicht mehr ganz aufholen und unterlag mit 1:2, während die SG Ö/O II sicher mit 3:0 Langenbrücken niederrang. Die Vorzeichen vor den letzten Gruppenspielen waren damit klar: Team 1 musste gewinnen, Team 2 konnte sich gar eine Niederlage leisten: Eindrucksvoll untermauerten beide Teams ihre Ansprüche, indem die Hertl-Formation verdient mit 2:0 über die SG Weiher/Zeutern/Stettfeld gewann und die Strauß-Sieben beim 2:0 über ambitionierte Neibsheimer einen weiteren Budenzauber zelebrierte. So hatten beide Mannschaften das Mindestziel Zwischenrunde erreicht, trafen jedoch hier zugleich im direkten Duell aufeinander. Die beiden Trainer beließen es beim Anzeigen der Wechsel und ließen die Jungs gewähren. War das leicht favorisierte 1a-Team mit 1:0 in Führung gegangen, so zeigte sich das 1b-Team in der Folge einen Tick leidenschaftlicher und drehte den Spieß zu einem schon etwas überraschenden aber verdienten 3:1 um. Leider konnte im nächsten Spiel der nun Dreiergruppe das1er-Team keine Schützenhilfe für Team 2 leisten und unterlag trotz überlegenem Spiel mit 1:2 gegen Kirrlach. Zugleich bedeutete diese Niederlage leider auch das Ausscheiden der hoch gewetteten Truppe um Kapitän Michael. Unter Anfeuerung ihrer Kameraden musste die Mannschaft um den äußerst offensivstarken US-Boy Andrew nun zumindest ein Remis zum Einzug ins Finale erreichen. In einer knappen Begegnung warfen die Jungs einmal mehr alles in die Waagschale und rangen auch die Gastgeber mit 1:0 nieder. Der sonstige Feldspieler im Tor, Joshua, avancierte spätestens dabei zum besten Torhüter des Turniers. Im sensationell erreichten Finale war man, inzwischen auch sichtlich mit den Kräften am Ende, gegen sehr starke Kronau-Mingolsheimer chancenlos. Andererseits hätte man beim Stand von 0:1 durchaus ins Spiel zurückfinden können, wurde jedoch eine klare Grätsche im gegnerischen Strafraum leider nicht geahndet. So musste man am Ende ein 0:3 hinnehmen, durfte jedoch erhobenen Hauptes und unter Aufmunterung der zuvor ausgeschiedenen Kameraden zur Siegerehrung durch Kreisjugendleiter Magnus Müller schreiten. Jungs, der Hallentag mit Euch hat großen Spaß gemacht! Besondere Erwähnung verdient noch das couragierte und starke Auftreten der erstmals im C1-Kader stehenden Johannes Knöbl und des Jüngsten Nico (ansonsten D-Jugend FC Odenheim).

 

SG Ö/O I (Tore): Kevin Hertl (TW), Patrik Göbel (2), Gabriel Da Gruz, Michael Fürbaß (3), Marvin Wagner (1), Manuel Deponte, Roman Spitzer, Robin Haugk (2), Lars Stindl.

 

SG Ö/O II (Tore): Joshua Strauß (TW), Andre Silva (3), Robin Haller, Johannes Kempf (2), Andrew Guelle (6), Johannes Knöbl (2), Nico Sinnibaldi.

 

E.W.

 

Östringer Jahrmarkt 2019

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom 06.07. bis 09.07.2019 auf dem Kirchberg.

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.

Östringer Fitnesslauf 2019

Fitnesslauf für Jung und Alt am Donnerstag, 03. Oktober 2019 auf dem Waldbuckel - Weitere Informationen finden Sie hier


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz