• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Fr., 02.10.2009:

 

E2-Junioren (JG 2000): FCÖ II - 1. FC Bruchsal III  10:1 (5:0)

 

Versöhnlicher Abschluss einer englischen Woche! Nach der klaren Niederlage gegen Ubstadt konnte sich unsere E2 durch ein 10:1-Sieg gegen Bruchsal wieder rehabilitieren. Schon in der 1. Halbzeit setze man den Grundstein für einen nie gefährdeten Sieg. Erst durch Kampf, dann aber auch spielerisch, gelangen einige sehenswerte Tore. In der 2. Hälfte konnten wir unserem Torkonto noch einige Treffer gutschreiben. Zum Ende des Spiels zeigten sich einige Unkonzentriertheiten und so gelang Bruchsal noch der Ehrentreffer. Nach drei Spielen in 7 Tagen können wir nun am Samstag ausgeruht auf das nächste Spiel in Odenheim schauen, das wir hoffentlich erfolgreich abschließen können.

 

Spieler (Tore): Florian Köppe (TW), Aydin Arslan, Jannik Dedic, Robin Michenfelder, Cassian Becker, Furkan Yurt (2), Ardonit Sulejmani (3), Lennart Burkard (5).

 

M.B.

 

So., 03.10.2009:

 

D2 Junioren (JG 1997/98) FC Weiher –FCÖ II 9-1 (5-1)

 

Erneute Niederlage! In einer einseitigen Partie kam unser FC Ö nur einmal durch einen Weitschuss von Belmin in die Nähe des Tores der Gastgeber und dies war der zwischenzeitliche Treffer zum 1:4. Das Team von Weiher hätte an diesem Tag 20 Tore schießen können, ging jedoch mit der Chancenverwertung leichtfertig um.

 

Spieler (Tore): Max Busse (TW), Halil Taskin, Robin Wagner, Suheyp Yurt, Sean Watson, Nunzio Putrino, Belmin Krijestorac (1), Arben Saciri, Kevin Krempels, Adrian Heck.

 

T.H.

 

C1-Junioren (LL - JG 1995/96): SG Östringen/Odenheim I – SG Oberhausen/Huttenheim     2:0 (1:0)

 

Während sich die Gäste stärker als ihre bisherigen Ergebnisse vermuten ließen, präsentierten, erwischte unsere Kooperationself spielerisch nicht ihren besten Tag, zeigte sich dieses Mal jedoch in der Defensive gefestigter und durch den zweifachen Torschützen Lars effektiv. Ingesamt hatte man doch mehr Ballbesitz und mehr Torchancen zu verzeichnen und verdiente sich damit den Sieg. In den nächsten Begegnungen, die nun in Folge zwei Derbys gegen Kronau/Mingolsheim und Forst vorsehen, müssen wir uns allerdings gewaltig steigern, wollten wir auch gegen diese Gegner etwas holen!

 

Spieler (Tore): Kevin Hertl (TW), Christian Ahrens, Joshua Strauß, Patrik Göbel, Roman Spitzer, Jan Schildhorn, Andre Silva, Michael Fürbaß, Andrew Guelle, Robin Haugk, Lars Stindl (2), Manuel Deponte, Johannes Kempf, Marvin Wagner, Kai Burzan.

 

E.W.

 

B1-Junioren (LL - JG 1993/94): FCG Friedrichstal - SG Östringen/Odenheim I  8:1 (6:0)

 

B1-Jugend verliert nach völlig desolater und unterirdischer Leistung hochverdient mit 8:1! In einem Spiel, das schon nach den ersten 20 Minuten entschieden war, konnte man zu keiner Zeit eine kämpferische oder spielerisch gleichwertige Mannschaft sehen. Kein Aufbäumen, keine Trotzreaktion, keine Moral! Wenn man nicht schleunigst etwas unternimmt, kann man auch im nächsten Spiel gegen Siemens Karlsruhe II nicht auf Punkte hoffen. Am Ende kann man sich nur bei allen mitgereisten Eltern und Fans entschuldigen und sich für die Unterstützung bedanken.

 

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Louis Stier, Christian Fellhauer, Daniel Bender, Julian Bauer, Daniel Becker, Lukas Kamuf, Jannik Pisot, Lars Breithaupt, Julian Beer (1), Jacob Katz, Nicolas Beyer, Jascha Schilling, Luca Litterer, Jan Laier.

 

D.B.

 

A1-Junioren (LL - JG 1991/92): FC Heidelsheim - SG Östringen/Odenheim I 1:1 (0:0)

 

Trotz ständiger Überlegenheit musste man am Ende noch mit einem Punkt zufrieden sein! Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten 20 Minuten, als man sich zahlreiche Fehlpässe und technische „Unfertigkeiten“ leistete, bekam die Mannschaft das Spiel von Minute zur Minute besser in den Griff. Es wurden gute Kombinationen gezeigt und wieder einmal viele Chancen herausgespielt. Die beste Chance zur Führung vergab dann in der 25. Minute Toni Uka, als er freistehend vor dem Tor den Ball daneben setzte. Torlos wurden dann die Seiten gewechselt. Danach spielte unsere Mannschaft weiter nach vorne, wenngleich auch der FC Heidelsheim gefährlicher agierte und sich auch einige Chancen erspielte. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, wann das erste Tor für die SG Östringen/Odenheim fallen sollte. Doch wie es so oft im Fußball ist, fiel dann in der 80. Minute die Führung für die Heimmannschaft, als ein Eckball an den 2. Pfosten knallte und der herausprallende Ball das Schienbein eines Spielers des FC Heidelsheim traf. Danach zeigte unsere Mannschaft jedoch eine tolle Moral und mit Nicola Santagelo wurde noch eine 3. Spitze eingewechselt, die für einige Verwirrung sorgte. In der 85. Minute scheiterte Toni Uka mit einem strammen Schuss am Pfosten. Die Mannschaft setzte weiterhin nach und wurde letztlich durch einen Treffer von Toni Uka in der 90. Minute mit dem Ausgleich belohnt. Am Samstag, den 10.10.2009, empfängt die Mannschaft des Trainerduos Fersching/Witte den Tabellenführer aus Nöttingen. Beginn: 16.30 Uhr in Odenheim.

 

Spieler (Tor): Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner, Jens Knaus, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Florian Pfeifer, Musa Jammeh, Toni Uka (1), Serverin Fäth, Immanuel Muth, Nicola Santangelo.

 

B.K.

 

So., 04.10.2009:

 

B-Mädchen (JG 1993/94): Pokal 1. Rd. TV Spöck - SG Östringen/Zeutern 0:3

 

Mit der versammelten Truppe fuhren unsre Mädchen zum TV Spöck, um zum Pokalspiel anzutreten. Dort angekommen, die Überraschung. Der Gastgeber war nicht da. Der Trainer wurde vergeblich angerufen. Somit hatten die Mädchen das 3:0 in der Tasche und sind somit im Pokal eine Runde weiter.

 

T.M.

 

Mi., 07.10.2009:

 

B2-Junioren (JG 1993/94): SG Östringen/Odenheim II - SG Kraichgau 2:2

 

Torschützen: Roman Hettmannsperger, Alex Fulgano.

 

Fr., 09.10.2009:

 

F2-Junioren (JG 2001/02): Spieltag in Östringen

 

FCÖ II - TuS Mingolsheim II       3:2

FCÖ II - TSV Langenbrücken III  0:3

FCÖ II - FC Weiher                   4:0

Da die Mannschaft des FV Ubstadt nicht angereist war, musste notdürftig ein neuer Spielplan erstellt werden. Zu Beginn wurde diszipliniert Fußball gespielt und man konnte sich so gute Tormöglichkeiten erarbeiten, jedoch versäumte man es, mit fortlaufendem Spiel die Manndeckung aufrecht zu erhalten und so musste man den einen oder anderen Treffer hinnehmen. Gegen die TuS konnte man zum Ende des Spiels noch den entscheidenden Treffer verbuchen, gegen den TSV jedoch war man chancenlos, da der Gegner die Fehler des FCÖ ausnutzen und meist den Ball im Netz versenken konnte.

 

Spieler (Tore): Gabriel Giannelli (TW), Philipp Schlund (1), Pia Klettner (3), Pascal Noe (2), Sven Böser Heim (1).

 

J.N.

 

 

E-Mädchen (JG 1999 und jünger): FCÖ - TSG Hoffenheim I  0:12

 

Leider musste man gegen den Topfavorit gleich auf 4 Stammspieler verzichten. Die ersten 10 Minuten wurden verschlafen und es stand prompt 0:7 gegen uns. Danach waren unsere Mädels deutlich besser, wenn nicht sogar phasenweise gleichwertig. Lea Strauß hatte sogar die Chance, den Ehrentreffer zu erzielen. Trotz der doch deftigen Niederlage brauchen sich unsere Mädels nicht zu verstecken. Besonders in der zweiten Hälfte nahmen sie den Kampf voll an und machten den Hoffenheimer Mädels das Leben so schwer wie möglich.

 

T.M.

 

 

Sa., 10.10.2009:

 

C1-Junioren (LL - JG 1995/96): SG Kronau/Mingolsheim - SG Östringen/Odenheim I 2:0 (0:0)

 

Eine unnötige Niederlage setzte es für die C1-Junioren der Östringer Jugendkooperation beim Derby in Kronau. Über die gesamte Begegnung besaß die SG Ö/O ein Übergewicht an Torchancen, vermochte jedoch vor allem aus günstigen Standardsituationen kein Kapital zu schlagen. Beim Stande von noch 0:0 leistete man sich in der 43. Minute zudem noch Fehlschüsse bei einem Elfmeter und beim nachfolgenden Nachschuss. Kronau/Mingolsheim investierte Mitte der 2. Hälfte kurzzeitig etwas mehr wie die Östringer SG und wurde mit dem 1:0 belohnt, vorausgegangen war ein leider zu verhaltenes Angreifen im Östringer Mittelfeld. Während die SG Östringen/Odenheim in der letzten Spielminute gleich die doppelte Chance zum Ausgleich leichtfertig vergab, trafen die Gastgeber mit dem anschließenden Konter entscheidend zum 2:0-Sieg. Am nächsten Samstag erwarten unsere Jungs den Tabellenführer FC Forst.

 

Spieler (Tore): Kevin Hertl (TW), Christian Ahrens, Joshua Strauß, Patrik Göbel, Roman Spitzer, Jan Schildhorn, Andre Silva, Michael Fürbaß, Marvin Wagner, Andrew Guelle, Lars Stindl, Kai Burzan, Manuel Deponte, Johannes Kempf.

 

E.W.

 

A1-Junioren (LL - JG 1991/92): SG Östringen/Odenheim - FC Nöttingen  0:4

 

Verdienter Sieg des FC Nöttingen, jedoch um 2 Tore zu hoch! In der Anfangsphase des Spiels hielt unsere Mannschaft gut mit und hatte auch durch zwei Standardsituationen gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Doch mit zunehmender Spieldauer setzte sich die aggressivere und schnellere Spielweise des Tabellenführers durch. Die Führung gelang dem FC Nöttingen sehr glücklich, als ein abgefälschter Freistoss seinen Weg ins Tor der SG Östringen/Odenheim fand. Auch das 2. Tor resultierte aus einem Freistoss, der aber keiner war. Im Nachschuss reagierte ein Angreifer der Gästemannschaft schneller und konnte die Führung ausbauen, mit der die Seiten gewechselt wurden. Nach der Pause wollte man zur Aufholjagd blasen, doch der unglücklich agierende Carlos Albuquerque bediente den einzigen Angreifer mustergültig, der das Geschenk dankend zum 3:0 annahm. Danach bemühte sich die Mannschaft, nochmals ins Spiel zu kommen, doch gelang an diesem Tage nichts mehr. Stets war unsere Mannschaft mental wie körperlich einen Schritt zu langsam. Als dann noch dem ansonsten gut haltenden Torwart Karsten Kassay ein Fehler zum  Endstand unterlief, war die Partie natürlich entschieden.  Am Samstag, den 17.10.2009, spielt die Mannschaft des Trainerduos Fersching/Witte beim VfR Pforzheim 2, Beginn 16.00 Uhr.

 

Spieler: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Tim Laier, Musa Jammeh, Toni Uka, Immanuel Muth, Nicola Santangelo, Yannick Zimmermann, Carlos Albuquerque, Patrick Nitsch.

 

B.K.

 

So., 11.10.2009:

 

E-Mädchen (JG 1999 und jünger): VfB Wiesloch - FCÖ  1:9

 

Endlich war es soweit und unsere Mädels feierten ihren ersten Sieg im vierten Spiel. Die deutlich jüngeren Wieslocher Mädels stellten keine Gefahr da. Bei jeweils zwei Toren von Lea Hoffmann, Annalena May und Aline Hertl, je einem Treffer von Lea Strauß und Jacqueline Hertl sowie einem Eigentor beteiligte sich fast die ganze Mannschaft am Toreschiessen. Letztendlich der besten Wieslocherin blieb es vorbehalten, den Ehrentreffer zu markieren. Deutlich merkt man, dass die Mannschaft langsam zusammenwächst. Vor allem die zuletzt etwas schwächeren Leistungsträger finden immer mehr aus ihrem Formtief und ihre Leistung wird von Spiel zu Spiel besser. Ein großes Programm liegt nun vor uns: Der nächste Gegner aus Hohensachsen trotzte den Hoffenheimern einen Punkt ab. Noch knapp im Hinspiel unterlegen, wollen unsere Mädels nun dennoch die nächsten drei Punkte einfahren.

 

T.M.

 

Mo., 12.10.2009:

 

E1-Junioren (JG 1999/2000): Pokal 3. Runde TSV Langenbrücken - FCÖ 2:5

 

Während des gesamten Spielverlaufes konnten unsere Jungs viele Zweikämpfe für sich entscheiden und gingen zunächst in Führung. Lukas konnte nach einem weiten Abschlag von Lorenz das 2:0 erzielen. Dem Gegner gestattete man in der ersten Spielhälfte lediglich einen Gegentreffer. Auch in der zweiten Spielhälfte ließ unsere starke Abwehr mit Marvin, Niclas und Tim hinten nichts anbrennen. Die Jungs gaben sogar noch mal richtig Gas. Ein Freistoß von Tim führte mit Hilfe des Gegners zu einem weiteren Treffer und auch Marvin konnte ein schönes Tor für seine Mannschaft erzielen. Den Endstand von 5:2 markierte Bastian nach einem weiten Einwurf von Lukas. Über weite Strecken des Spiels haben unsere Jungs stark gekämpft und wurden hierfür letztendlich mit einem deutlichen Sieg belohnt.

 

Spieler (Tore): Lorenz Stellberger (TW), Marvin Baumann (1), Niklas Ille, Bastian Stellberger (1), Lukas Gottlieb (1), Lennart Burkard, Tim Heger (2), Ardonit Sulejmani.

 

H.S.

 

Mi., 14.10.2009:

 

E2-Junioren (JG 1999/2000): FC Odenheim II – FCÖ II  1:12 (1:6)

 

Die Truppe aus unserem Nachbarort konnte zu keiner Zeit den Sieg unserer Mannschaft in Frage stellen. Gleich nach dem Anspiel gingen wir in Führung und diese wurde kontinuierlich ausgebaut. Nach der Hälfte des Spiels stand es bereits 6:1, dabei erzielten wir noch das einzige Tor für die Gastgeber durch ein Eigentor. In der 2. Halbzeit war unser Spiel zuerst etwas zerfahren, ehe Ardonit zum 7:1 erhöhen konnte. Dieser Treffer war ein Befreiungsschlag für uns, man ließ nun weitere Tore zum Endstand von 12:1 folgen.

 

Spieler (Tore): Florian Köppe (TW), Marius Heier (TW), René Becker, Carl Bardon, Aydin Arslan, Yussuf Güney, Furkan Yurt (3), Cassian Becker (1), Jannik Dedic (3), Ardonit Sulejmani (4), David Janzer (1).

 

M.B.

 

Sa., 17.10.2009:

 

E1-Junioren (JG 1999/2000): SV Zeutern - FCÖ I  0:12

 

Nachdem wir am vergangenen Montag das Viertelfinale in der Pokalrunde erreicht hatten, ging es heute ohne Auswechselspieler zum Nachbarn SV Zeutern. Nach vorsichtigem Beginn unserer Mannschaft erzielte Bastian nach einer Ecke das 1:0. Mit Unterstützung des Gegners konnte danach Lennart auf 2:0 erhöhen. Der Gegner wollte jedoch nicht kampflos in die Halbzeit gehen und tauchte immer wieder gefährlich vor unserem Tor auf. Diese Angriffe endeten jedoch immer in den Händen unseres sicheren Torwarts. So konnten wir ohne Gegentreffer in die Pause gehen. In der 2. Halbzeit war es dann nur noch ein Spiel auf ein Tor. Unsere gesamte Mannschaft zeigte nun, was sie kann. Aus einer sicheren Abwehr heraus, die den Gegner nicht mehr in die Nähe unseres Tores ließ, erspielte sich unser Sturm sehenswerte Torchancen. Fast jeder Angriff wurde nun auch mit einem Torerfolg belohnt: Lukas 3:0, 4:0, 9:0, 10:0, 11:0, Lennart 5:0, Mohammed 6:0, 7:0, 8:0, 12:0. Nun gilt es, am kommenden Sonnabend bei der TuS Mingolsheim, die ebenfalls noch ungeschlagen ist, diese geschlossene Mannschaftsleistung fortzusetzen.

 

Spieler (Tore): Lorenz Stellberger (TW), Marvin Baumann, Niklas Ille, Bastian Stellberger (1), Lukas Gottlieb (5), Lennart Burkard (2), Muhammed (4)

 

I.G.

 

D2-Junioren (JG 1997/98): FCO II- TSV Wiesental II  0:8 (0:3)

 

Erneut ein Spiel verschlafen! Unsere FCÖ-D2 hat erneut eine Niederlage kassieren müssen. Die gesamte Spielzeit über kam man nur durch Standartsituationen vor das gegnerische Tor, doch blieben diese Chancen durch unsere Stürmer Adrian und Arben ungenutzt. Die Abwehr machte es nicht besser und schlief bei allen Gegentoren. Im Mittelfeld war nur Belmin aktiv, der immer wieder versuchte, über die linke Seite Druck auszuüben, leider ohne Erfolg. In der zweiten Halbzeit spielte Adrian im Tor und konnte durch einige schöne Paraden eine höhere Niederlage verhindern. Halil, der sich das gesamte Spiel über leider nicht unter Kontrolle hatte, wurde kurz vor Schluss auch noch für 2 Minuten vom Platz gestellt. Ansonsten kann man nur hoffen, dass nicht ständig einige Spieler aus der Reihe tanzen und so für Unmut in der Mannschaft sorgen.

 

Spieler: Vadim Förderer (TW/Feld), Adrian Heck (TW/Feld), Halil Taskin, Suheyp Yurt, Kevin Krempels, Belmin Krijestorac, Robin Wagner, Eyyup Dogan, Abdullah Balcoc, Arben Saciri, Adrian Heck.

 

T.H.

 

 

C1-Junioren (LL - JG 1995/96): SG Östringen/Odenheim I – FC Forst 3:2 (0:0)

 

Was für ein Spiel! Mit einer Energieleistung der ganz besonderen Art, unbändigem Willen und mit ganz viel Charakter drehte die Kooperations-C-Jugend in den letzten vier Minuten einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg um. Nachdem der Östringer Platz unbespielbar war, hatte man die Begegnung in Absprache mit dem Staffeleiter des Morgens auf den Ausweichplatz und Kunstrasen in Eichelberg verlegt. Manch Zuschauer schien etwas verwundert, dass die Östringer Jungs in der 1. Hälfte dem Tabellenführer ebenbürtig waren. Für das Trainerduo Witte/Wagner dagegen war dies keine Überraschung, denn wir wussten bereits zuvor, was unser Team zu leisten im Stande ist und welch enorme Entwicklung alle Spieler in den letzten Wochen vollzogen haben. Der insgesamt körperlich stärkere Gast zeigte sich bei einigen Aktionen gefährlich, hatte jedoch Glück, dass die SG die beste Chance, einen Strafstoss (nach Foul an Jan), vergab. Nachdem man auch zwei, drei andere Torchancen (u.a. tolle Direktabnahme von Manuel) nicht hatte nutzen können, ging es mit einem 0:0-Remis in die Pause. Hoch motiviert kehrte man zurück, geriet jedoch durch ein unglückliches Eigentor in Rückstand (39.). Vier weitere Minuten später konnte man den Ball nicht aus dem Strafraum befördern, Forst setzte entschlossen nach und es stand plötzlich 0:2. Schade, das hatten die Jungs zu diesem Zeitpunkt nicht verdient und zu allem Überfluss sah man sich in der 55. Minute auch noch einem Strafstoss ausgesetzt. Die Vorzeichen, das Mindestziel, einen Punkt, noch zu erreichen, waren damit mehr als bescheiden. Zum Glück vergaben jedoch auch die Gäste ihre Chance aus 11 Metern. Vier Minuten waren noch zu spielen, als Marvin im Strafraum gefoult wurde und nun Christian zum Punkt schritt. Eiskalt ließ er sich diese Chance nicht nehmen und es stand nur noch 1:2. Obwohl Abwehrrecke Joshua nach einer Zeitstrafe den Platz verlassen musste, nahm das Östringer Team nun allen Mut zusammen und erneut Christian traf in der vorletzten Minute mit einem Schuss aus der 2. Reihe zum viel umjubelten Ausgleich. Waren diese Ereignisse bereits Beleg genug für den verschworenen „C1-Haufen“, so toppte das Geschehnis in der letzten Spielminute alles: Robin enteilte in unnachahmlicher Art seinem Gegenspieler, konnte auch durch ein Foulversuch nicht gebremst werden und sein satter Rechtsschuss ins lange Toreck bedeutete das noch vier Minuten zuvor unglaubliche 3:2! Der Jubel von Spielern, Eltern und Trainern war überschwänglich und konnte nach einer Minute Nachspielzeit dann noch befreiter ausfallen. Der gegnerische Trainer gratulierte fair und wir wünschen dem FC Forst alles Gute für den weiteren Saisonverlauf. „Jungs, das war ganz großes Fußballkino, wir sind mächtig stolz auf Euch!“ Nun gilt es die „Wunden zu legen“ und sich in den nächsten beiden Wochen konzentriert auf die nächste Begegnung beim neuen Tabellenführer Beiertheim vorzubereiten.

 

Spieler (Tore): Kevin Hertl (TW), Christian Ahrens (2), Joshua Strauß, Patrik Göbel, Roman Spitzer, Jan Schildhorn, Andre Silva, Michael Fürbaß, Andrew Guelle, Lars Stindl, Robin Haugk (1), Manuel Deponte, Marvin Wagner, Kai Burzan.

 

E.W.

 

B1-Junioren (LL - JG 1993/94): FC Germania Forst - SG Östringen/Odenheim I  3:1 (2:1)

 

B1-Jugend verliert völlig unnötig mit 1:3 beim FC Forst! Nach der Blamage vor 2 Wochen sah man gegen Forst eine komplett andere Mannschaft. Obwohl einige Spieler fehlten, zeigte die SG eine ansprechende Leistung und war so mit dem Gegner auf Augenhöhe. Nach den ersten Minuten mit Chancen auf beiden Seiten, geriet die Mannschaft jedoch nach einem Freistoss unglücklich mit 0:1 in Rückstand. Nun nahm Östringen/Odenheim das Heft in die Hand, drückte Forst in die eigene Hälfte zurück und erspielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten. So war in der 26. Spielminute ein Pfostenschuss von Julian Beer zu verzeichnen. Doch wie es so oft kommt, musste man in der 28.Minute nach einer Nachlässigkeit der Abwehr das 0:2 hinnehmen. Man ließ sich jedoch nicht hängen und spielte weiter nach vorne. In Minute 33 wurden dann die Bemühungen endlich belohnt: Nach einem sehr schönen Spielzug schoss Lukas Kamuf den Ball zum 1:2 in den Winkel. Euphorisiert machte die SG weiter Druck und erarbeitete sich viele Chancen, jedoch ohne Erfolg zu haben. In der 2. Hälfte das gleiche Bild: Östringen/Odenheim stürmte, Forst hatte dadurch viele Kontermöglichkeiten. Doch scheiterte man wieder entweder am Torwart oder am eigenen Unvermögen. Bezeichnend die Chance Mitte Halbzeit 2: Jannik Pisot rannte allein auf den Forster Torhüter zu, doch schaffte er es nicht, den Ball über die Linie zu schießen. Dann, Ende des Spieles, verursacht Christian Fellhauer einen unnötigen Elfmeter nach einem der zahlreichen Konter. Zuerst parierte Marius Brenzinger den Ball, war dann aber im Nachschuss chancenlos. Trotz weiterer Möglichkeiten der SG, musste man mit 0 Punkten und einem 1:3 nach Hause fahren. Doch bleibt, dass die Mannschaft sich verbessert gezeigt hat und die Ansätze vorhanden waren.

 

Spieler (Tor): Marius Brenzinger (TW), Louis Stier, Lars Breithaupt, Daniel Bender, Christian Schneider, Daniel Becker, Marvin Hauer, Lukas Kamuf (1), Jannik Pisot, Nicolas Beyer, Julian Beer, Jascha Schilling, Christian Fellhauer, Jan Laier, Jonas Bentheimer.

 

D.B.

 

 

A1-Junioren (LL - JG 1991/92): VfR Pforzheim II - SG Östringen/Odenheim  1: 2

 

Glück gehört manchmal auch zum Fußball bzw. es gleicht sich so manches während der Saison aus. In der Anfangsphase des Spiels bestimmte unsere Mannschaft das Geschehen und spielte auf dem tiefen Geläuf (Schraubstollen-Wetter) aggressiv und schnell nach vorne. Nach 10 Minuten bediente der starke Jonas Haag seinen Stürmer Musa Jammeh, der mit einem gezielten Schuss die Führung herbeiführte. Danach hatte die SG Östringen/Odenheim noch weitere vielversprechende Chancen, jedoch versäumte man es in dieser Phase, den Sack zuzumachen. Mitte der ersten Hälfte kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatten auch einige Möglichkeiten, doch meistens war unser gut aufgelegter Torwart Karsten Kassay auf dem Posten. Mit dieser knappen Führung wurden dann die Seiten gewechselt. In der 2. Hälfte erhöhten die Gastgeber den Druck bzw. ließ unsere Mannschaft in der Abwehr die nötige Konsequenz fehlen. Doch in dieser Drangphase des VfR Pforzheim gelang unserer Mannschaft der zweite Treffer, als sich Patrick Nolz geschickt über die rechte Seite durchsetzen konnten und seine Vorlage wiederum vom Sturmführer Musa Jammeh verwertet wurde. Doch die Freude über die vermeintliche Vorentscheidung dauerte nur 60 Sekunden, als der direkte Angriff nach dem Anstoß zum Anschlusstreffer der Heimmannschaft führte (kollektiver Schlaf in der Abwehr). Danach drückte die Heimmannschaft vehement auf den Ausgleich, doch konnte man sich auf unseren Torwart verlassen. 20 Minuten vor Schluss wehrte er einen Nachschuss aus einem Meter Entfernung (!!!) noch reflexartig über die Latte. Als dann ein Stürmer des VfR Pforzheim frei vor dem leeren Tor stand (Torwart lag schon geschlagen hinter ihm), hatte man sich schon mit dem gerechten Unentschieden abgefunden. Doch glücklicherweise traf er nur den Pfosten, so dass es bis zur Schlussminute spannend blieb. Am Schluss konnte sich die Mannschaft beim Torwart und dem Pfosten bedanken, dass man drei Punkte aus Pforzheim entführen konnte.

Am Samstag, den 24.10.2009, spielt die Mannschaft des Trainerduos Fersching/Witte zuhause gegen die SG Kronau/Mingolsheim, Beginn 16.00 Uhr, Siegfriedstadion Odenheim.

 

Spieler (Tore): Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Tim Laier, Musa Jammeh (2), Toni Uka, Immanuel Muth, Yannick Zimmermann, Carlos Albuquerque, Patrick Nitsch, Florian Pfeiffer.

 

B.K.

 

So., 18.10.2009:

 

E-Mädchen (JG 1999 und jünger): SG Hohensachsen - FCÖ 1:1

 

Endlich sind sie angekommen! So das Fazit der Trainer Manfred und Thorsten. In einem überragenden Spiel beim Tabellenführer aus Hochsachsen riefen die Mädels ihre ganze Klasse ab. Hatte man das Hinspiel noch knapp verloren, erreichte man nun ein Unentschieden gegen gewohnt starke Gastgeberinnen. Durch eine ungewohnte Leistungsexplosion musste sich so mancher mitgereister Elternteil und Trainer zunächst einmal die Augen reiben und sich wundern: „Wahnsinn was die leisten!“ Wie ausgewechselt legte man los wie die Feuerwehr; kämpferisch sehr stark und taktisch sehr diszipliniert ging man zu Werke. Lediglich einmal ließ man die ansonsten so starke Spielmacherin gewähren und diese machte prompt den Führungstreffer. Danach wurde sie von der kämpferischen Emily Wagner komplett abgemeldet. An unserem Abwehrduo Jaquline Hertl und Laura Guhle gab´s kein Durchkommen. Beide zeigten ihren Gegnerinnen, wer Chef im Ring ist. Vor allem „Kapitänin“ Aline Hertl kommt immer besser in Form. Mit einem enormen hohen Laufpensum war sie überall zu finden. In der 2. Hälfte fand das Spiel der Hohensachsener Mädels nicht mehr statt. Unsere Mädels entfachten enormen Druck auf deren Gehäuse. Schließlich war es mal wieder unser Wirbelzwerg Lea Hoffmann, die den hochverdienten Ausgleich erzielte. Kurz vor Schluss hatte man noch einige Chancen, das Spiel gar zu gewinnen, doch der Ball wollte nicht über die Linie. Ein glückliches Ende für die Wilden Mädels aus Hohensachsen, selbst deren Trainer musste noch nach dem Spiel noch schwer durchpusten. Mit so einer super Leistung kann es weitergehen!

 

Weiter spielten: Romina Sauermann (TW), Lea Strauß, Janine Hertl, Annalena May, Franziska Stutz.

 

Fußballinteressierte Mädels des Jahrgangs 1999-2001 können sich gerne bei Trainer Thorsten Mildenberger (Tel. 07260/849249) der bei Jugendleiter Reinhard Jung (07253/920528) melden. Neben einer super Kameradschaft und Training wird noch einiges mehr geboten. Jedes Mädchen ist gerne willkommen. Training findet immer montags und mittwochs von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr in Zeutern statt.

 

T.M.

 

Sa. 24.10.2009:

 

E2-Junioren (JG 1999/2000): FCÖ II – TuS Mingolsheim II 3:5 (2:2)

 

In einem spannenden sowie zeitweise hochklassigen Spiel musste sich unsere E2 dem körperlich, aber nicht spielerisch stärkeren Gegner aus dem Kur- und Badeort geschlagen geben. Zu Beginn der Partie konnten wir mit 2:0 in Führung gehen, ehe der Gast den Anschlusstreffer erzielte. Kurz vor der Halbzeit gelang diesem auch noch der Ausgleich zum 2:2. Nach dem Wiederanpfiff konnte man den körperlichen Vorteil erkennen, da Mingolsheim immer wieder gefährlich vor unserem Tor agierte. Schließlich folgte das 2:3. Doch, durch einen von Ardonit geschlagenen Freistoss, konnten wir zum 3:3 ausgleichen, jedoch war der Gegner zu diesem Zeitpunkt schon merklich stärker. So kam es, dass wir in den letzen 5 Minuten zwei Tore hinnehmen mussten. Es wäre aber durchaus möglich gewesen, das Spiel zu gewinnen, wenn wir unsere Chancen konsequent genutzt hätten. Zu guter Letzt möchte ich ein Kompliment unserer Mannschaft aussprechen, da sie gegen ein Team Paroli bot, das im Schnitt ein Jahr älter war, super Jungs.

 

Spieler (Tore): Florian Köppe (TW), Marius Heier (TW), Cassian Becker, René Becker, Ardonit Sulejmani (1), David Janzer, Yussuf Güney, Furkan Yurt (2), Aydin Arslan, Robin Michenfelder, Carl Bardon.

 

M.B.

 

E1-Junioren (JG 1999/2000): FCÖ I - TuS Mingolsheim 2:5

 

Verdientermaßen nahm der Gast alle 3 Punkte mit nach Hause, denn in Mingolsheim hat man offensichtlich verinnerlicht, dass Fußball als Teamsport betrieben wird. So war es nicht verwunderlich, dass man zwar vom Potenzial der Einzelspieler her locker mithalten konnte, aber das bessere Spielsystem den entscheidenden Vorteil für die Mingolsheimer brachte. Zu keiner Zeit hatten unseren Buben die Aussicht, das Spiel für sich entscheiden zu können. Lediglich beim Anschlusstreffer zum 1:2 sowie in den letzten 10 Minuten der zweiten Hälfte zeigte man den Zuschauern, dass man es besser kann, aber scheinbar nicht immer will. Schade, denn chancenlos unterlegen war man durchaus nicht.

 

Spieler (Tore): Lorenz Stellberger (TW), Marvin Baumann, Niklas Ille, Bastian Stellberger, Lukas Gottlieb (1), Lennart Burkard (1), Muhammed Ipek (1), Tim Heger.

 

R.B.

 

 

D2-Junioren (JG 1997/98) FC Kirrlach II – FCÖ II 2:0 (0:0)

 

Dieses Mal präsentierte sich unsere D2 diszipliniert und zeigte zudem eine geschlossene Mannschaftsleistung. Torjäger Paolo Sangricoli aus der 1. Mannschaft wird in Zukunft das Team gemeinsam mit Admir betreuen und das merkte man den Jungs bereits deutlich an. Man hörte dem neuen Trainer genau zu, als er die Mannschaftsaufstellung vorlas und manch Spieler war überrascht, auf welcher Position er sichwiederfand.So spielte Arben in der 4er-Abwehrkette und meisterte seine Sache prima, er fing alles ab und brachte so Schwung in die Offensive. Halil rechts, Michael links und Nunzio mit in der Innenverteidigung machten die Abwehr dicht. Im Mittelfeld spielte man mit zwei E-Juniorenspieler über die außen und die belebten zusätzlich das Spiel. Über Links kam Ardo und über rechts Furkan, die 10er Position besetzte Belmin, als einzige Spitze fungierte Adrian. Der Gastgeber wurde von der 1. min. an unter Druck gesetzt, und so ergab sich auch sofort die erste Chance durch Adrian, der das Tor nur knapp verfehlte. Nunzio, Belmin, Ardo und Arben vergaben weitere gute Möglichkeiten. In der 15 min. dann der erste Torjubel, als Adrian zum 1:0 einschob, doch der SR entschied zu Unrecht auf Abseits. Es ergaben sich weitere Möglichkeiten die ungenutzt blieben, vom Gegner war bis dahin nichts zu sehen. Die 2. Halbzeit sollte so beginnen wie die erste aufgehört hatte, Belmin und Ardo kamen nun mehr über links und setzten Adrian immer wieder gut in Szene, der aber immer wieder seinen Meister im gegnerischen Torwart fand. Kirrlach wusste sich nicht anders zu helfen und unterband nun jeden Angriff durch ein Foulspiel. Adrian setzte einen seiner gefährlichen Freistößen gar an die Latte: ausgerechnet beim Gegenstoß kam Kirrlach zu seiner allerersten Torchance, die gleich zum 0:1 führte - was für ein Pech zu diesem Zeitpunkt. Die Mannschaft gab sich aber nicht auf und kämpfte bis zum Schluss. Als 5 min. vor dem Ende alle auf einen Abseitspfiff des SR warteten, der jedoch ausblieb, nutzte Kirrlach die zweite Chance zum 0:2. Jetzt wurde der Gegner unfair und provozierte unsere D2. Als dann noch eine aufgebrachte Mutter aus Kirrlach den Platz betrat, kam es fast zum Eklat. Der bis dahin aber sonst gut leitende SR wusste aber die passende Antwort und pfiff eine min. später Kopfschüttelnd die Partie ab.

 

Spieler:  Max Busse (TW), Halil Taskin, Robin Wagner, Michael Gois, Nunzio Putrino, Belmin Krijestorac, Arben Saciri, Kevin Krempels, Furkan Yurt, Ardo Sulejmani, Abdulah, Eyyub Dogan, Adrian Heck.

 

T.H.

 

B1-Junioren (JG 1993/94): SVK Beiertheim - SG Östringen/Odenheim I 3:2 (2:0)

 

„Wieder gekämpft und wieder verloren“ lautet erneut das Fazit der B1-Jugend nach einer unverdienten 2:3-Niederlage beim SVK Beiertheim. Mit großen Selbstvertrauen reiste man nach Karlsruhe, um endlich den dritten Saisonsieg einzufahren. Doch traurigerweise muss man sagen, dass der „Unparteiische“ eine nicht ganz unwesentliche Rolle dabei spielte. Aber der Reihe nach: Wie schon gegen Forst begann das Team mit couragiertem Auftreten und ansprechender Leistung. So war man von Anfang an Spiel bestimmend. Aber schon in der 2. Minute wurde man vom Schiedsrichter benachteiligt. Julian Beer stürmte alleine auf den gegnerischen Torhüter zu und dieser verhinderte, für alle Zuschauer ersichtlich, außerhalb(!) des Strafraumes als letzter Mann mit der Hand den Rückstand. Für alle Zuschauer und Feldspieler eine klare Sache: Rote Karte. Allein der Referee sah das anders und gab nur die Gelbe Karte. Die SG blieb weiter am Drücker und hatte zahlreiche Torchancen. So scheitere man in der 8. Minute wieder am diesmal im 16er agierenden Keeper. Nur zwei Minuten später endlich das verdiente Tor - denkste! Nachdem Julian Beer freistehend eingenetzt hatte, pfiff der Spielleiter das Tor zurück, mit der sehr strittigen Begründung Abseits. Und wie es im Fußball halt so ist; wenn man seine Chancen nicht nutzt, rächt sich das. So in der 12. Minute, als ein harmloser erster Torschuss der Beiertheimer, begünstigt durch einen Torwartfehler, den Weg ins Tor fand. Unbeirrt vom unglücklichen Rückstand spielte Östringen/Odenheim weiter engagiert nach vorne, scheiterte aber wieder am eigenen Unvermögen (man lief 4 mal frei auf den Torhüter zu) oder an der Entscheidung des Schiedsrichters, der erneut ein Tor der SG zu Unrecht zurückpfiff. Und so musste man, nach einem weiteren Treffer der SVK, wieder einem unnötigen 0:2-Rückstand in der 2. Hälfte nachrennen. Im 2. Abschnitt das gleiche Bild: Die nun noch offensivere B1 machte das Spiel und Beiertheim konterte. Für jeden war ersichtlich, dass die Mannschaft noch an sich glaubte und gewillt war, das Spiel umzubiegen. Doch die Euphorie wurde kurze Zeit nach Wiederanpfiff durch ein Freistoßtor zum 0:3 gedämpft. Aber man ließ sich nicht hängen und spielte noch offensiver nach vorne. Aber wie in Halbzeit 1 konnte man den Ball nicht über die Linie drücken und lag so weiter hinten, während der Gegner einige Konter fuhr. Dann, Mitte des zweiten Abschnittes, der längst überfällige Anschlusstreffer zum 1:3 durch Jannik Pisot. Beflügelt durch diesen Treffer warf man nun alles nach vorne und erspielte sich eine Chance nach der anderen. Aber oft fehlte das letzte Quäntchen Glück oder die endgültige Entschlossenheit. In der 78. Minute erzielte Julian Beer mit einem schönen Heber endlich das 2:3 und machte den Zuschauern und Mitspielern noch einmal Mut für die letzten Spielsekunden. Daher löste man mehr oder weniger die Abwehr auf und setzte alles auf die Karte „geballte Offensivpower“. Doch an diesem Tag hat es einfach nicht sein sollen und man musste wieder ohne etwas Zählbares die Heimreise antreten. Aber mit weiteren solchen starken Auftritten sollte es nur eine Frage der Zeit bleiben, bis der nächster „Dreier“ kommt. Letztendlich scheiterte man aber, wie schon oft, an der eigenen Chancenauswertung und dieses Mal auch an der Leistung des „Unparteiischen“, von dem man ein ums andere Mal benachteiligt wurde. Dieser Mann sollte sich überlegen, ob er guten Gewissens und unparteiisch gepfiffen hat, denn nach Aussagen des Schiris zum Kapitän der SG, Daniel Becker, und zu den Zuschauern, wie zum Beispiel „Ich bin die Legislative, ich pfeife wie ich es will“, ist dies sehr stark zu bezweifeln. Aber jetzt gilt es, dieses Spiel abzuhaken und sich komplett auf die nächsten Spiele zu fokussieren.

 

Spieler (Tore): Marius Brenzinger (TW), Louis Stier, Lars Breithaupt, Daniel Bender, Christian Schneider, Daniel Becker, Marvin Hauer, Lukas Kamuf, Jannik Pisot (1), Nicolas Beyer, Julian Beer (1), Jascha Schilling, Jens Schanzenbach.

 

D.B.

 

 

A1-Junioren (LL - JG 1991/92): ) SG Östringen/Odenheim I – SG Kronau/Mingolsheim  2:1

 

Verdienter Sieg nach einer insgesamt guten Mannschaftsleistung! Von Beginn an entwickelte sich ein gutes Landesligaspiel im Derby gegen die Gäste aus Kronau/Mingolsheim. Den besseren Start hatten unsere Jungs und erspielten sich einige gute Chancen. In der 15.  Minute hatten Toni Uka die Führung auf dem Fuß und im Nachschuss nochmals Patrick Nolz. Letztgenannter hatte dann in der 35. Minute die beste Chance, als er seinem Gegenspieler enteilte und den Ball über den herausstürmenden Torwart schlenzte, jedoch nur die Oberkante der Latte traf. Mit diesem für die Gäste etwas schmeichelhaften Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause erhöhte die SG Ö/O den Druck und der lauffreudige Lino Holzmüller konnte in der 50.Minute mit einem etwas abgefälschten Schuss die verdiente Führung erzielen. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten ihrerseits einige sehr  gute Chancen, jedoch zielten die Stürmer der SG K/M an diesem Tage zu ungenau. Mitten in diese Drangphase der Gäste erhöhten unsere Jungs in der 60. Minute auf 2:0, als sich Musa Jammeh über rechts durchsetzte und mit seiner Vorlage mustergültig Patrick Nolz bediente. Im Anschluss daran hatte die SG Ö/O weitere sehr gute Chancen, jedoch vergaß man in dieser Phase die vorzeitige Entscheidung herbeizuführen. So kamen die Gäste kurz vor Schluss noch zu einem Treffer, als ein Querschläger in der Abwehr vor die Füße des Gegners fiel und unser Torwart sich geschlagen geben musste. Mit etwas Glück wurden dann die restlichen, spannenden Minuten überstanden, so dass man am Ende als verdienter Sieger den Platz verlassen konnte. Somit haben unsere Jungs Anschluss an die Tabellenspitze gehalten und können nun mit breiter Brust beim FC Forst antreten. Schon am Donnerstag, den 29.10.2009, spielt die Mannschaft des Trainerduos Fersching/Witte in Forst, Beginn 19.00 Uhr.

 

Spieler (Tore) Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller (1), Patrick Nolz (1), Jonas Haag, Tim Laier, Musa Jammeh, Toni Uka, Immanuel Muth, Carlos Albuquerque, Patrick Nitsch, Serverin Fäth,

 

B.K.

 

Sa., 31.10.2009:

 

E2-Junioren (JG 1999/2000): TSV Langenbrücken II – FCÖ II 1:9 (1:3)

 

Das deutliche Ergebnis gelang erst in der zweiten Halbzeit. Durch einen am Anfang des Spiels gezeigten Übermut konnten wir nach den ersten 25 Minuten nur mit etwas Glück und aufgrund eines schwächeren Gegners, mit 3:1 in die Pause gehen. Nach einer kritischen Ansprache in der Kabine, wurde in der zweiten Hälfte endlich Fußball gespielt. Unsere Jungs zeigten nun, was in ihnen steckt. Endlich begannen wir einen schönen Spielaufbau aus der Abwehr heraus sowie ein konzentriertes Spiel auf das Tor. Es gelangen uns endlich die Treffer, die wir uns schon in der ersten Hälfte erhofft hatten. Beim letzten Spiel der Vorrunde durften alle mitgereisten Spieler ihr Können zeigen, sodass in dieser Vorrunde jeder zu einem Einsatz kam. Leider war es nicht jedem gegönnt, ein Tor zu erzielen, aber dennoch gewinnt die Mannschaft und nicht der Einzelne. Wenn ich auf die vergangenen Spiele zurückschaue, können wir Trainer auf euch stolz sein, denn wir belegen den 3. Platz in der Tabelle, mussten uns nur zweimal geschlagen geben und die anderen 4 Spiele gewannen wir souverän. Nun beginnt die Hallensaison und wir sehen uns donnerstags um 17.30 Uhr in der Stadthalle. Weiter so Jungs, wir sind auf dem richtigen Weg und nächstes Jahr werden wir in der Rückrunde hoffentlich unsere Platzierung verbessern.

 

Spieler (Tore): Florian Köppe, Marius Heier, Carl Bardon, René Becker, Aydin Arslan, David Janzer, Jannik Dedic, Cassian Becker (2), Furkan Yurt (2), Yussuf Güney (3), Ardonit Sulejmani (2), Robin Michenfelder.

 

M.B.

 

E1-Junioren(JG 1999/2000): TSV Langenbrücken - FCÖ I  4:1

 

Nach der Heimniederlage gegen Mingolsheim, wollten unsere Jungs heute den Sieg. Bereits nach kurzer Zeit gingen wir durch ein Tor von Lennart mit 1:0 in Führung. Schon in der Anfangszeit war jedoch zu erkennen, dass mit dem Gegner nicht zu spaßen war. Ein Eckballtor des TSV führte dann zum 1:1-Ausgleich. In der Folgezeit verloren unsere Spieler immer mehr die Spielübersicht und auch die Zweikämpfe gegen die immer stärker werdenden Gegner. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Langenbrückener wiederum ein Eckballtor und so ging es mit 2:1 für den Gegner in die Kabinen. Nach der Pause hatten unsere Jungs dann einige gute Chancen, aber leider blieb der Torerfolg aus. Das nun wieder schwächer werdende Spiel unserer Mannschaft nutzte der TSV gnadenlos aus und erhöhte innerhalb kurzer Zeit auf 3:1 bzw.4:1. Nur durch gute Paraden unseres Torhüters und durch gute Leistungen der Abwehrspieler Marvin, Tim und Niklas konnte eine noch höhere Niederlage verhindert werden.

 

Spieler (Tor): Lorenz Stellberger (TW), Marvin Baumann, Niklas Ille, Bastian Stellberger, Lukas Gottlieb, Lennart Burkard (1), Muhammed Ipek, Tim Heger.

 

C.B.

 

 

C1-Junioren (LL – JG 1995/96): SVK Beiertheim – SG Östringen/Odenheim I  1:0 (0:0)

 

Nach einer Schrecksekunde, als der tabellenführende Gastgeber in der 2. Min das Lattenkreuz traf, fand das Östringer Kooperationsteam mehr und mehr immer besser ins Spiel und konnte sich zahlreiche Torchancen erspielen, jedoch ohne Glück und auch letzte Entschlossenheit im Abschluss. Die körperlich überlegenen Beiertheimer zeigten sich dagegen nur mit Distanzschüssen gefährlich, auch ein Verdienst der gut funktionierenden Östringer Defensive. In der 2. Hälfte waren mehr Torchancen für die Gastgeber zu notieren, die es insoweit besser machten und in der 50. Min. eine davon (Kopfball nach Ecke) zum entscheidenden Treffer nutzten. Die SG Ö/O konnte ihrerseits die sich durchaus noch bietenden Chancen leider in keinen Treffer ummünzen, zudem verweigerte der insgesamt gut leitende Schiri einem Freistosstreffer die Anerkennung, da er den Ball zuvor noch nicht freigegeben hatte. Schade, es war beim immerhin Tabellenführer mehr drin! Dennoch gilt es die positiven Erkenntnisse aus diesem Spiel mitzunehmen, an den Fehlern zu arbeiten, und sich im nächsten Spiel aufs Neue zu beweisen.

 

Spieler: Kevin Hertl (TW), Roman Spitzer, Patrik Göbel, Joshua Strauß, Manuel Deponte, Andre Silva, Michael Fürbaß, Jan Schildhorn, Andrew Guelle, Robin Haugk, Lars Stindl, Christian Ahrens, Johannes Kempf, Marvin Wagner, Jonas Greßler.

 

T.W./E.W.

 

B1-Junioren (JG 1993/94): SG Östringen/Odenheim I – SG Kronau/Mingolsheim 5:3 (4:3)

 

B1-Jugend gewinnt das Derby gegen die SG Kronau/Mingolsheim verdient mit 5:3! An Halloween empfing die B1 den „Nachbarn“ Kronau auf dem Waldbuckel. Man merkte der Mannschaft von Beginn sofort an, dass sie endlich den dritten Saisonsieg und gleichzeitig den „Derbysieg“ einfahre wollte. Und so legte sie auch los: Mit einer offensiv ausgerichteten Taktik übernahm die SG Ö/O gleich die Initiative und setzte Kronau/Mingolsheim sehr unter Druck. Noch in der Anfangsphase konnte Daniel Becker das 1:0 markieren und der frühe Treffer gab der Mannschaft noch mehr Auftrieb. So erzielte Julian Bauer kurze Zeit später das 2:0 für sein Team. Östringen/Odenheim ließ Kronau weiterhin nicht zu Chancen kommen und agierte konzentriert weiter. Julian Beer war es dann, der zum 3:0 traf. Mitte der ersten Hälfte belohnte wiederum Julian Bauer die Überlegenheit der SG mit dem 4:0. Für die meisten Zuschauer und auch für die Spieler - so schien es - war dieses Spiel gelaufen. Daher war man ab diesem Treffer unerklärlicherweise nicht mehr konsequent und konzentriert genug, sodass man nach einem Kopfball des Gegners das 4:1 hinnehmen musste. Eigentlich immer noch ein beruhigender Vorsprung, dachte man sich und spielte weiter ohne den letzten Willen. So kam es, dass Kronau/Mingolsheim durch zwei „Sonntagsschüsse“ noch vor der Pause auf 4:3 verkürzen konnte und die Spieler froh waren, in die Halbzeitpause zu gehen. Im zweiten Abschnitt besann sich Östringen/Odenheim wieder auf seine Stärken, ging wieder hochkonzentriert zu Werke und erzielte durch Jannik Pisot das 5:3. In Folge dessen stand man nun in der Abwehr sicherer und fuhr einige erfolgslose Konter, sodass am Ende ein alles in allem hochverdienter 5:3-Erfolg stand. Die ansteigende Form des gesamten Teams wurde endlich belohnt und man feierte den „Derbysieg“. Am Samstag, den 7.10, tritt man zum Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Türkspor Pforzheim an. Wenn man die gezeigt Leistung erneut abrufen kann, sollte man mit 3 Punkten heimkehren dürfen.

 

Spieler (Tore) : Dennis Braun (TW), Louis Stier, Lars Breithaupt, Daniel Bender, Christian Schneider, Daniel Becker (1), Marvin Hauer, Nicolas Beyer, Jannik Pisot (1), Julian Beer (1), Julian Bauer (2), Jacob Katz, Jascha Schilling, Jens Schanzenbach, Lukas Kamuf.

 

D.B.

 

A1-Junioren (LL – JG 1991/92). FC Forst - SG Östringen/Odenheim 2:0 (0:0)

 

In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, wobei die hochkarätigsten Chancen die SG Östringen/Odenheim besaß. Doch auch der FC Forst besaß einige gute Chancen, doch schien unser Torwart wieder mal unüberwindbar und meisterte einige gute Einschussmöglichkeiten. Nach der Pause lieferte die SG Östringen/Odenheim ihre bisher schlechteste Leistung ab. Man überließ dem Gegner komplett das Mittelfeld und war ständig einen Schritt zu spät dran. Mit zunehmender Spieldauer wurde es ein Spiel auf unser Tor, wobei am Anfang unser Torwart noch einige Freiläufe parieren konnte. Durch einen Freistoß aus 20 Metern fiel dann die Führung für den FC Forst, als unser Torwart den Ball nur nach vorne abklatschen konnte und ein Spieler des FC Forst unbedrängt zum Schuss kam. Danach stemmte man sich noch etwas gegen die drohende Niederlage, doch geschah dies nur halbherzig und ideenlos. Kurz vor Schluss gelang dem Gastgeber noch der zweite Treffer, wobei auch hier unser Torwart etwas unglücklich agierte. Sollte man diese gezeigte Einstellung und Leistung beim nächsten Spiel nicht ändern, so droht gegen den Tabellenzweiten aus Büchig eine durchaus deftige Klatsche. Diese nächste Begegnung findet am Samstag, den 07.11.2009, gegen eben SV Kickers Büchig statt. Beginn 15.00 Uhr, Siegfriedstadion Odenheim.

 

Spieler: Karsten Kassay (TW), Adrian Mayer, Marco Kaltenbrunner, Luca Hodecker, Marvin Keller, Lino Holzmüller, Patrick Nolz, Jonas Haag, Tim Laier, Toni Uka, Immanuel Muth, Carlos Albuquerque, Patrick Nitsch, Serverin Fäth.

 

B.K.

 

Östringer Jahrmarkt 2019

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom 06.07. bis 09.07.2019 auf dem Kirchberg.

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.

Östringer Fitnesslauf 2019

Fitnesslauf für Jung und Alt am Donnerstag, 03. Oktober 2019 auf dem Waldbuckel - Weitere Informationen finden Sie hier


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz