• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Mi., 01.10.2008:

F2-Junioren (JG 2000): FCÖ II – TSV Stettfeld I  6:3

2. Sieg in der Staffelrunde! Nach kämpferischem Beginn in der ersten Halbzeit konnte man schließlich spielerisch in der zweiten Halbzeit überzeugen. Den ersten Treffer erzielten wir, doch kurze Zeit später konnte der Gegner ausgleichen. So ging es auch in die Halbzeit. Gleich nach Anpfiff der 2. Hälfte, man hatte noch keine Zeit Platz zu nehmen, eröffnete Yusuf den Torreigen zugunsten unserer Mannschaft. Dies setzte sich nun im Fünfminutentakt fort. Jedoch ermöglichte man auch dem Gegner durch Unaufmerksamkeiten Chancen, die dieser seinerseits auch nutzte. Schließlich konnte man durch eine spielerisch starke Leistung das Spiel für sich entscheiden. Zu erwähnen wäre noch, dass unsere Jungs gegen eine F1 gewannen, die teilweise körperlich überlegen war.

Spieler (Tore): Marius Heier (TW), Philipp Herrmann, Philipp Schlundt, Paul Bardon, Nils Greulich, Cassian Becker(1), Yusuf Guney (3), Erik Kaufmann (1), Kai Mutschall, David Janzer.

M.B.

Do., 02.10.2008:

D1-Junioren (JG 1996/97): TSV Langenbrücken – FCÖ I  3:2 (3:1)

In einer schwachen D-Juniorenbegegnung boten die FCÖ-Buben erneut keine überzeugende Leistung, aufgrund des zugleich ebenfalls schwachen Auftritts des Gastgebers war es jedoch umso ärgerlicher, nicht doch etwas Zählbares aus dem Nachbarort mitgenommen zu haben. Obwohl alles gut angefangen hatte (Johannes erzielte in seiner besten Szene in der 4. Min. die 1:0-Führung), war gerade der weitere Verlauf der 1. Hälfte zum Haare raufen: Torhüter Thilo reagierte zwei Mal zu unentschlossen und wurde zudem von seinen Vorderleuten im Stich gelassen, Folge waren drei leichte Treffer für den Gastgeber zur 3:1-Pausenführung. Etwas Hoffnung machte dann zwar die 2. Hälfte, in der die FCÖ-Spieler endlich einmal den Traineranweisungen besser Folge leisteten, doch trotz weiterer guter Chancen wollte mehr als das 2:3 durch den fleißigen D1-Neuling Atik nicht mehr gelingen. Ein Lob verdiente sich einmal mehr der Noch-E-Jugendliche Marius, der - in Hälfte 2 im Sturm eingesetzt -, von der Laufbereitschaft her manch älterem Kameraden ein Vorbild war. Gut fügte sich auch die weitere E-Jugend-Ausleihe Marvin Förderer in seinem ersten Großfeldspiel ein. An dieser Stelle nochmals ein großer Dank an die E-Trainerkollegen, Eltern und natürlich die E-Jugendspieler selbst, deren Unterstützung momentan nicht wegzudenken ist. Eine kritische Anmerkung an unsere D-Jugendspieler: Ohne Training und damit Verbesserung des Mannschaftsgefüges werden wir es weiter sehr schwer haben; Euer Trainer hofft daher auf eine fortan bessere Trainingsbeteiligung.

Spieler (Tore): Thilo Schöpf (TW), Daniel Böcker, Kai Burzan, Nils Luickhardt, Marius Bentheimer, Frederik Hahn, Marvin Wagner, Manuel Deponte, Sebastian Halter, Johannes Knöbl (1), Julian Olschewski, Marvin Förderer, Atik Özdemir (1).

E.W.

Fr., 03.10.2008:

C-Mädchen (JG 1994 und jünger): Pokal 1. Rd.: Fortuna Kirchfeld – FCÖ     3:4

Kurioserweise hatte das Los in der 1.Runde beide Östringer Juniorinnenmannschaften nach Kirchfeld bei Karlsruhe geführt, wo sich die C-Mädchen nach 0:2 Rückstand durch zwei Eigentore noch mit 4:3 durchsetzten. Tina Wiesendanger hatte zum 1:2 verkürzen und Mariella Gerich zum 2:2 egalisieren können. Nachdem die Gastgeber letztmals in Führung gehen konnten, schoss Sophia Wolf mit zwei Toren den FCÖ mit 4:3 in die nächste Pokalrunde. Ihr Debüt feierten Julia Fischer und Cyra Schmucker.

Die anderen Spielerinnen: Jacqueline Eckler (TW), Theresa Hettmannsperger, Giusi Sangricoli, Elena Schanzenbach, Nina Schneckenberger, Amely Steinacker, Nicole Weber.      

R.J.

B-Mädchen (JG 1992 und jünger): Pokal 1. Rd.: Fortuna Kirchfeld – FCÖ     4:1

Dagegen standen die B-Mädchen auf verlorenem Posten. Nachdem man überraschenderweise die ersten 20 Minuten Paroli bieten, aber seine wenigen Chancen nicht nutzen konnte, legten die groß aufspielenden Kirchfelderinnen zum 4:0 vor, bevor Janina Filipp mit einem 30m Freistoß in den Winkel zum 1:4 verkürzte. Eine vorzügliche Leistung von Torhüterin Fabienne Gehard verhinderte eine höhere Niederlage. Ihren ersten Einsatz bestritten Festime Dogani, Constanze Jungclaus und Aileen Mangang.

R.J.

Sa., 04.10.2008:

E2-Junioren (JG 1998/99): FV Ubstadt II - FCÖ II  9:1

Vom Anstoß weg legte unsere Mannschaft richtig los und erzielte mit einem schönen Freistosstor von Lucas das 1:0. Kurz darauf ließ Niclas das 2:0 mit einem gewaltigen Schuss aus der 2. Reihe folgen. Durch ihr schnelles und druckvolles Spiel gelang der E2 ein Halbzeitstand von 5:0. Nach der Pause schoss der FV Ubstadt sein einziges Tor der Partie. Unbeeindruckt davon gelangten die FCÖ-Jungs zu 4 weiteren Treffern, die nach schönem Kombinationsspiel herausgeschossen wurden. Auch Lorenz war mal wieder ein starker Rückhalt der Mannschaft und sicherte somit ein Endergebnis von 9:1.

Spieler (Tore): Lorenz Stellberger (TW), Bastian Stellberger, Sean Watson, Tim Heger (3), Lucas Gottlieb (2), Niclas Ille (1), Marvin Noe (3), Nico Klettner.                                       

M.I.

D2-Junioren (JG 1996/97): SV Oberderdingen II – FCÖ II  10:1

Bei ihrem Auswärtsspiel in Oberderdingen musste unsere Mannschaft zwar ersatzgeschwächt gegen einen spielerisch und läuferisch absolut überlegenen Gegner antreten, doch soll diese nicht als Entschuldigung für die hohe Niederlage herangezogen werden. Während unsere Mannschaft sich kopfmässig noch außerhalb des Spielfeldrandes befand, war der Gegner bereits mit 4:0 in Führung gegangen. Bezeichnend für die Leistung unsere Teams war, dass außer dem einen erzielten Tor keine weitere echte Torchance erarbeitet werden konnte, dagegen aber die Heimmannschaft noch weitere gute Chancen entweder vergab oder diese durch unseren Torhüter zunichte gemacht wurden. Deshalb war diese Niederlage auch in der Höhe verdient.

M.F.

C2-Junioren (JG 1994/95): TuS Mingolsheim – SG Östringen/Odenheim II  2:6

Nach der unglücklichen Niederlage in Zeutern war es fast schon Pflicht, in Mingolsheim zu gewinnen, wenn man sich noch für die Kreisliga qualifizieren will. Leider ging es in der 1. Halbzeit genauso weiter wie in der Vorwoche: Kaum Gegenwehr, schlechtes Abwehrverhalten und viele unserer Jungs lagen noch im Tiefschlaf. Nur der B2-Heimkehrer Hüseyin zeigte volle Kampfkraft und stemmte sich gegen den Rückstand. Man verlegte sich aufs Kontern und als Ahmet seine 6. Chance nutzte, meinte jeder, dass der Schalter umgelegt sei. Im direkten Gegenzug kassierte man prompt den Ausgleich kurz vor der Halbzeit. Eine ordentliche Halbzeitansprache von Trainer Thorsten Mildenberger rüttelte die komplette Mannschaft auf. Nicht wieder zuerkennen legte man los wie die Feuerwehr. Marcel Worbis besorgte das 2. und 3. Tor, ehe Christian Ahrens mit einem Traumvolleytor aus 25 Metern den Mingolsheimern endgültig den Zahn zog. Nun warf der Gegner nochmals alles nach vorne und es ergaben sich im Minutentakt Chancen für uns. Sturmtornando Ahmet lief allein 12 mal aufs Tor zu, leider übersah er öfters seine Mitspieler oder scheiterte am sehr guten Tormann. Als das 2:4 fiel, schlief mal wieder unsere Abwehr, die ansonsten sehr gut stand. Marcel Hockenberger besorgte das 5:2 und Marcel Worbis setzte mit seinem 9. Saisontreffer den Schlusspunkt. Leider muss man die Jungs immer erst wachrütteln, ehe sie ihr Offensivfeuerwerk starten. Gegen den Tabellenführer aus Kirrlach wird es vonnöten sein, gleich zu Begin hellwach zu sein, will man dort bestehen.

T.M.

B1-Junioren (JG 1992/93): 1 FC Bruchsal - SG Odenheim/Östringen 2:13

Pflichtsieg gegen einen äußert schwachen Gegner! Nach 10 Minuten ging der Gastgeber mit seiner ersten Chance in Führung, nachdem wieder zuvor gute Einschussmöglichkeiten von unserer Mannschaft nicht genutzt wurden. Doch 2 Minuten später konnte Julian Beer die Führung egalisieren. Jacob Katz erhöhte im Anschluss von zahlreichen Chancen auf 2:1. Die Mannschaft des Trainertrios Fabian Fersching, Marco und Thorsten Witte überbot sich danach (wie oft zuvor) am Auslassen der größten Chancen, ehe wiederum Julian Beer nach gutem Zuspiel von Daniel Becker das dritte Tor für die SG erzielte. Assist Daniel Becker krönte kurze Zeit danach seine gute Leistung mit einem Tor zum Halbzeitstand von 4:1. Nach der Pause hatte der Gastgeber nichts mehr entgegenzusetzen und unsere Mannschaft spielte jetzt konsequenter und disziplinierter nach vorne. Den Torreigen in der 2. Hälfe eröffnete Goalgetter Julian Beer. 2 Minuten später sorgte Marco Kaltenbrunner mit einem schönen Kopfball für ein Novum, denn dies war das erste Kopfballtor nach einem Eckball. Den siebten Treffer erzielte der unermüdliche Jacob Katz nach einer Flanke. Den achten und neunten Treffer erzielte Kapitän Marco Kaltenbrunner nach zwei schönen Einzelleistungen. Mit seinem 4. Treffer an diesem Tag erhöhte Julian Beer auf 10:1. Dem eingewechselten Nicola Santangelo gelang in der 70. Minute der elfte Treffer. Im Anschluss daran konnte sich mal Dennis Braun auszeichnen, als er einen Elfmeter bravourös hielt. Im Gegenzug konnte Adrian Mayer einen Elfmeter sicher zum 12:1 verwandeln. Der letzte Treffer für die SG besorgte dann „Aushilfsmittelstürmer“ Jonas Köstel. Kurz vor Ende konnte der Gastgeber durch einen Elfmeter noch auf 2:13 verkürzen. Für die SG Odenheim/Östringen war dies alles in allem nur ein besseres Trainingsspiel, weil der Gegner mit Sicherheit dem unteren Teil der Tabelle zuzurechnen ist. Mit Oberhausen und Oberderdingen stehen jetzt zusammen mit der SG Odenheim/Östringen drei Mannschaften mit jeweils 12 Punkten an der Tabellenspitze, unter denen wohl die Meisterschaft entschieden wird.

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel (1), Carlos Albuquerque, Julian Beer (4), Marcel Mildenberger, Frank Philipp Jacob Katz (2), Daniel Becker (1), Jonas Bentheimer, Marco Kaltenbrunner (3), Jonas Bentheimer, Christopher Boppel, Nicola Santangelo (1), Marco Mangang, Adrian Mayer (1).

B.K.

 

A1-Junioren (JG 1990/91): FC Heidelsheim – SG Östringen/Odenheim I  7:0

Da die A-und B-Jugenden gleichzeitig spielten, konnten keinerlei Anleihen aus anderen Mannschaften gemacht werden und so musste der schwere Gang zum haushohen Favoriten Heidelsheim mit nur zwei Auswechselspielern angetreten werden, von den nicht einsetzbaren 90ern ganz zu schweigen! Erstaunlicherweise hielt man fast eine halbe Stunde, solange die Vorgaben noch eingehalten wurden, gut mit und erst 10 Minuten vor der Pause geriet man durch fehlerhafte Zuordnungen mit 0:4 in Rückstand. Gegen den nun aufgedrehten Tabellendritten war man in der Folgezeit unterlegen, weil man auch zu oft mitzuspielen versuchte, statt die Räume eng zu machen, womit man sich durch Konter eine zu deutliche Niederlage einfing. In den nächsten vier Begegnungen gegen die unmittelbaren Kontrahenten müssen nun die nötigen Punkte gegen den Abstieg geholt werden, in denen man hoffentlich auf einige Verstärkungen aus den Seniorenteams zurückgreifen darf.

R.J.

 

So., 05.10.20008:

B-Mädchen (JG 1992 und jünger): FCÖ – TSV Wimsheim      0:5

Auf dem Eichelberger Kunstrasen zog der verlustpunktfreie Tabellenführer ein druckvolles Spiel auf und kam demzufolge auch zu leicht herausgespielten Toren, obwohl man sich lange gegen die Gästeüberlegenheit zur Wehr setzte.

R.J.

 

Di., 07.10.2008:

B1-Junioren (JG 1992/93): Pokalviertelfinale: SV Oberderdingen - SG Odenheim/Östringen I 1:3 n.E.

Spannendes Pokalspiel mit einem glücklichen Ende für die SG! Gegen den Kreisliga-Mitfavoriten Oberderdingen wurde unsere Mannschaft erstmals richtig gefordert. Die erste Großchance eröffnete sich nach 5 Minuten für Julian Beer, doch konnte er frei vor dem Tor den Ball nicht im Gehäuse unterbringen. Es entwickelte sich in der ersten Hälfte eine schnelle und kampfbetonte Begegnung, mit leichten Vorteilen für die SG Odenheim/Östringen. In der 2. Hälfte überließ man über weiten Strecken das Spiel dem Gastgeber, der dann auch einige gefährliche Szenen vor unserem Tor hatte. Doch unser Torwart Dennis Braun konnte sich hierbei des Öfteren auszeichnen und hielt das Unentschieden bis zur Verlängerung fest. In der Verlängerung gab es auf beiden Seiten gute Chancen, wobei der bislang souverän leitende Schiedsrichter ein klares Tor für die SG Odenheim/Östringen nicht anerkannte. Kurioserweise pfiff er das Tor erst zurück, als sich unsere Mannschaft wieder zum Anpfiff in ihrer Hälfte versammelte !!! Da es in der Verlängerung auch keine Entscheidung gab, musste nun das Elfmeterschießen entscheiden: Dabei verwandelten Adrian Mayer, Patrick Noltz und Daniel Becker ihre Strafstöße sicher, lediglich Kapitän Marco Kaltenbrunner leistete sich einen Fehlschuss (neue Schuhe kamen aus England !!). Der Matchwinner an diesem Abend war jedoch unser Torwart Dennis Braun, der gleich zwei Elfmeter des Gegners entschärfen konnte. Somit zog die Mannschaft in die nächste Runde und ist somit der Favorit für den Kreispokal.

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (1), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Julian Beer, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marco Mangang, Marcel Mildenberger, Frank Philipp, Jacob Katz, Luca Litterer, Daniel Becker (1), Patrick Noltz (1), Marco Kaltenbrunner.

B.K.

 

Mi., 08.10.2008:

C1-Junioren (LL - JG 1994/95): SG Östringen-Odenheim I – FC Nöttingen  1:2

Im Spitzenspiel der Landesliga Mittelbaden empfing der drittplazierte SG Ö.-O. mit dem Tabellenführer aus Nöttingen ein sehr starkes Team, das mit mehreren Auswahlspielern, auch aus der Badischen Auswahl, gepickt war. Es entwickeltes sich ein hochklassiges C-Juniorenspiel, in dem beide Abwehrreihen in Hälfte 1 nichts zuließen und vor allem im Mittelfeld jeder Ball heiß umkämpft war. Während Torhüter Marius ein sicherer Rückhalt war, gewann der FCÖ im Laufe der Begegnung ein leichtes Übergewicht und konnte nach der Pause durch Shahin, der sich unwiderstehlich im Strafraum durchgesetzt hatte, auch das 1:0 erzielen. Der Gast investierte nun seinerseits noch mehr und kam 10 min. später nach einer umstrittenen Freistossentscheidung durch einen Kopfball zum Ausgleich. Nach eienr kurzen Schockphase stand das Östringer Kooperationsteam wieder auf und hatte Pech, als Patrik mit einem Kopfball nur den Pfosten traf. Dieser vergebenen Chance etwas nachtrauernd und zu weit aufgerückt, nutzte der Gast die Situation und erzielte mit einem Konter die Führung. Aufgrund des Nichtaufgebens der Mannschaft und einem 25m-Schuss von Kapitän Christian kurz vor Schluss an die Unterkante der Latte hätte das Team mindestens einen Punkt verdient gehabt, was auch der gegnerische Trainer anerkannte.

Spieler: Marius Brenzinger (TW), Jens Schanzenbach, Daniel Bender, Patrik Göbel, Joshua Strauß, Christian Fellhauer, Patrick Kerti, Louis Stier, Marvin Hauer, Fabian Gerich, Shahin Wipfler (1), Julian Bauer, Christian Schneider, Christian Ahrens, Kastriot Dogani.

G.F./E.W.

 

Fr., 10.10.2008:

F3-Junioren (JG 2001/02): FCÖ III – FC Forst II  2:6

Bei schönem Wetter auf heimischem Rasen spielten beide Mannschaften von Spielbeginn an angriffslustig Fußball. Doch nach 10 Minuten wurde deutlich, dass Forst in der Abwehr besser stand als die Heimmannschaft. Es wurde versäumt, den ballführenden Mann frühzeitig zu stören und so konnte Forst zum 1:0 einnetzen. Verbissen wurde auch im Mittelfeld um den Ball gekämpft, wobei Forst diesen zumeist an einen freistehenden Mann spielen konnte und damit sehr schnell vor das Östringer Tor rücken konnte. Ein Eckball, der aus einer solchen Situation entstand, war eigentlich schon geklärt, doch durch ein Missgeschick eines FCÖ-Spielers wurde dieser für den Tormann noch unhaltbar verlängert und landete hinter der Torlinie. Auch der FCÖ hatte gute Tormöglichkeiten, doch meist gingen diese, wenn auch nur knapp, am Pfosten vorbei. Einzelaktionen blieben meist erfolglos, doch immerhin Kai glückte ein guter Schuss auf des Gegners Tor, der über die Torlinie rollte. Forst konnte noch vor der Halbzeit die Führung auf 3:1 ausbauen. Nach Wiederanpfiff sah es zuerst so aus, als hätte man aus den Fehlern der 1. Hälfte gelernt, doch schnell verfiel man wieder in den gleichen Trott. 3 mal konnte Forst so den Ball noch im Östringer Tor versenken. Der FCÖ verwandelte seinerseits noch einen 7-Meter durch Max Rothermel. Alles in allem sahen die Zuschauer ein schönes Spiel.

Spieler (Tore): Leon Neureiter(TW), Max Rothermel (1), Nils Greulich, Sven Böser-Heim, Kai Mutschall (1), Niklas Koch, Pia Klettner, Tim Hoffmann, Christian Pirsch, Kushtrim Shehi.

J.N.

 

F2-Junioren (JG 2000/01): FC Unteröwisheim I - FCÖ II  4:2

Von Beginn an zweikampfstark und spielerisch dominierend, präsentierte sich das Team in Unteröwisheim. Bravourös vorgetragene Spielzüge brachten die gegnerische Abwehr ein ums andere Mal in Verlegenheit und so war die 1:0-Führung mehr als verdient. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr nutzten die Gastgeber jedoch zum 1:1 Halbzeitstand. Die zu Beginn der 2. Halbzeit etwas offensivere Ausrichtung brachte nicht den erhofften Erfolg; im Gegenteil, nun konnten die Gastgeber durch weite Abschläge des Torhüters ihre körperliche Überlegenheit ausnützen. Erst zum Ende des Spiels fand die Mannschaft in die Begegnung zurück und konnte auf 2:4 verkürzen. Nichtsdestotrotz sahen die Trainer und mitgereisten Eltern eine gute Leistung ihres Teams.

Spieler (Tore): Marius Heier (TW), Philipp Schlund, Eric Kaufmann (2), Philipp Herrmann, Justin Kirstein, Cassian Becker, Jusuf Guney, Paul Bardon, Robin Michenfelder, David Janzer.

J.H.

 

 

D-Mädchen (JG 1996 und jünger): 1899 Hoffenheim II – FCÖ             9:1

Gegen das St. Leoner Hoffenheim 2 hielten die Östringerinnen anfangs gut mit, bevor viele zugelassene Torschüsse das viel zu hohe Ergebnis ermöglichten. Elena Schanzenbach konnte den Ehrentreffer erzielen.

R.J.

 

Sa., 11.10.2008:

D1-Junioren (JG 1996/97): TuS Mingolsheim – FCÖ I  1:1 (1:1)

Gegen die Gastgeber, die in der Woche zuvor noch den Tabellenführer Kirrlach mit 5:2 geschlagen hatten, war der FCÖ erstmals in dieser Staffelrunde einem Dreier näher als der Gegner. Nach der frühen Führung durch Johannes wurde ein Auswärtssieg nur deshalb knapp verpasst, weil ein unglückliches Abseitstor zum Ausgleich führte und einige gute Chancen im 2. Abschnitt leider nicht genutzt werden konnten. Sein Debüt im D1-Team feierte der bisherige D2-Torhüter Dustin.

Spieler (Tor): Dustin Wagner (TW), Daniel Böcker, Kai Burzan, Nils Luickhardt, Marius Bentheimer, Frederik Hahn, Marvin Wagner, Manuel Deponte, Lennart Prebel, Sebastian Halter, Johannes Knöbl (1), Marvin Förderer, Atik Özdemir, Julian Olschewski.

E.W.

 

C1-Junioren (LL - JG 1994/95): VfR Kronau - SG Östringen-Odenheim I  1:1

Ohne gleich drei Mann, darunter den etatmäßigen Torhüter Marius trat das Kooperationsteam zum Kreisderby in Kronau an. Kurzfristig rückte Feldspieler Joshua ins Tor und das Trainerteam Gerd Fellhauer und Elvis Karam verfügte über nur einen Ersatzspieler. Nach dem sehr guten Nöttingenspiel hatten die Trainer die Mannschaft zudem vor diesem vermeintlich etwas leichteren Gegner gewarnt. Leider zeigte das Team jedoch seine bis dato schwächste Saisonleistung. Trotz mäßigen Spiels besaß allein Shahin in der 1. Hälfte drei Großchancen, wovon er eine zum 1:0 nutzen konnte (9.). Quasi aus dem nichts nach einer Fehlerkette in Reihen unserer Mannschaft kam der Gastgeber in der 22. min. zum Ausgleich. In der 2. Hälfte verflachte die Begegnung noch mehr; „an diesem Tag war einfach nicht mehr drin“.

Spieler: Joshua Strauß (TW), Jens Schanzenbach, Daniel Bender, Patrik Göbel, Christian Fellhauer, Patrick Kerti, Louis Stier, Marvin Hauer, Fabian Gerich, Shahin Wipfler (1), Julian Bauer, Kastriot Dogani.

G.F./E.W.

 

B-Mädchen (JG 1992 und jünger): FCÖ – FCA Wilferdingen  4:3

Nachdem man schon mit 3:0 durch Alessa Heck (2) und Sophia Wolf vorne gelegen hatte, wurde es nochmals eng, als die in der Abwehr neben Giusi Sangricoli überragende Janina Filipp ausgewechselt werden musste. Schnell fielen die Anschlusstore zum 2:3, ehe abermals Sophia zum 4:2 vorlegte, das die nun stürmisch anrennenden Gäste zwar noch zum 3:4 verkürzen konnten, aber immer wieder auf Lisa Burkards Widerstand im Tor trafen.

R.J.

 

A1-Junioren (JG 1990/91): SG Östringen/Odenheim I - FC Grötzingen           1:5

Mit zwei Verstärkungen aus der Seniorenmannschaft konnten die LL-A-Junioren eine Halbzeit gegen die gefährlichen Grötzinger ein 0:0-Unentschieden halten und auch noch über 20 Minuten in der 2.Hälfte, bevor eine entscheidende Szene der Spielgemeinschaft förmlich das Genick brach, als der schwache SR, der des Öfteren mit offensichtlichen Benachteiligungen auffiel, ein Seitenaus als Einziger übersah, das unmittelbar zum 0:1 führte. Ein Flatterfreistoß erbrachte das 0:2, bis Felix Schillings 1:2 kurzzeitig wieder Hoffnung aufkeimen ließ. Ein Konter gegen die aufgerückte Heimmannschaft beendete alle Träume und demoralisierte vollends die SG, die in den letzten 10 Minuten völlig zu Unrecht vorgeführt wurde. Torwart Nico Colasurdo zeigte überragende Paraden und sorgte dadurch lange für eine ausgeglichene Partie.

R.J.

 

So., 12.10.2008:

D1-Junioren (JG 1996/97): VW-Jugendmasters: SC Neuburgweier – FCÖ I  6:1 (3:0)

Gegen den in nahezu gleicher Aufstellung im Vorjahr in die Karlsruher Kreisliga aufgestiegenen SC setzte es zwar eine deutliche Niederlage (für manche die höchste in ihrer noch jungen Laufbahn), doch waren gegen den bisher stärksten Saisongegner weitere Fortschritte erkennbar. Vor allem das Mittelfeld um Kapitän Manuel und Marvin zeigte sich deutlich verbessert und überzeugte. Die Gegentreffer entsprangen nicht zuletzt auch der Unerfahrenheit des stark ersatzgeschwächten FCÖ-Teams, bei dem gleich 5 Stammkräfte fehlten. Gut ein brachten sich auch die in dieser Saison bereits E-Junioren-Ausleihen Nr. 4 und 5, Niklas und Lukas. Einmal mehr großen Dank an alle E-Jugendlichen, die mit ihren vorzeitigen D-Junioren-Einsätzen bereits auch wichtige Erfahrung für das kommende Jahr sammeln können.

Spieler (Tor): Dustin Wagner (TW), Daniel Böcker, Kai Burzan, Nils Luickhardt, Marvin Fördeder, Frederik Hahn, Marvin Wagner, Manuel Deponte, Niklas Zabler, Sebastian Halter, Johannes Knöbl, Lukas Kraft, Atik Özdemir (1).

E.W.

 

D-Mädchen (JG 1996 und jünger): FCÖ – TSV Oberöwisheim         2:1

Ihren ersten Sieg fuhren die blutjungen D-Juniorinnen gegen die gefährlichen Newcomer aus Oberöwisheim nach harter Gegenwehr ein. Die sichere Torhüterin Nicole Weber hielt ihren Kasten weitgehend sauber und wurde nur durch ein Eigentor zum1:1 überwunden. Mariella Gerich und v.a. Elena Schanzenbach mit zwei Toren wirbelten in vorderster Front, während Alena Wolf und Almedina Behrami hinten abräumten und Östringens noch E-Jugendliche im Mittelfeld, Adelina Uka und Jenny Wagner, defensiv wie offensiv überragten. Die übrigen Akteure: Elmedina Muslijovic, Romina Sauermann, Emily Wagner.

R.J.

 

C-Mädchen (JG 1994 und jünger): VW-Jugendmasters: FCÖ – TSV Crailsheim  0:16

Völlig überfordert zeigten sich die C-Juniorinnen gegen die spielerisch dominierenden Crailsheimerinnen, die mit zwingend herausgespielten Toren glänzten. Dabei war die schon länger existierende, vorbildliche Jugendarbeit der Württemberger spürbar, deren Seniorinnen auch in höchsten Ligen agieren, und somit überhaupt kein Maßstab.

R.J.

 

Mi., 15.10.2008:

C-Mädchen (JG 1994 und jünger): FC Heidelsheim – FCÖ     2:0

Recht gut schlugen sich die C-Juniorinnen in Heidelsheim. Obwohl zu erkennen war, dass die Platzherren schon über längere Zeit Mädchenfußball betreiben, hielten die Östringerinnen gut dagegen und wurden nur durch jeweils ein Tor in jeder Halbzeit bezwungen. Die wiedererstarkte Jaqueline Eckler entschärfte reihenweise gefährliche Schüsse und auch kämpferisch gab es nichts zu kritisieren. Einen guten Einstand gab neben Julia Fischer auch Naomi Krämer.

 R.J.

 

Do., 16.10.2008:

D1-Junioren (JG 1996-98): FC Weiher - FCÖ I  1:1 (0:0)

Zwar hatte der Gastgeber ein leichtes Übergewicht an Torchancen, doch verfügte der FCÖ über die etwas bessere Spielanlage, sodass sich die Trainer beider Teams am Ende über ein leistungsgerechtes Remis einig waren. Die Führung der Gastgeber entsprang eher einem Zufallsprodukt, als eine missglückte Flanke den Weg ins Östringer Tor fand. Den verdienten Ausgleich erzielte der zuvor selbst gefoulte Marvin mit einem wunderschönen Freistosstreffer in den Torwinkel.

Spieler (Tor): Dustin Wagner (TW), Daniel Böcker, Kai Burzan, Nils Luickhardt, Marius Bentheimer, Frederik Hahn, Marvin Wagner (1), Manuel Deponte, Lennart Prebel, Noah Riewe, Johannes Knöbl, Sebastian Halter, Atik Özdemir, Marvin Förderer.

E.W.

 

Fr., 17.10.2008:

F3-Junioren (JG 2001/02): FCÖ III – 1. FC Bruchsal IV            0:2 (0:0)

Das Spiel bestritten 2 gleichstarke Mannschaften, wobei Östringen in der 1. Hälfte die besseren Torchancen hatte. Meist wurden die Angriffe der Gäste kurz nach der Mittellinie entschärft und hinten stand man dieses Mal besser als beim letzten Spiel. Man konnte in Bruchsals Spielhälfte gefährliche Aktionen sehen, jedoch gingen die Torschüsse, insbesondere ein gut getretener Eckball, zumeist am Tor vorbei oder landeten in den Händen des Keepers. Nach der Pause setzte sich das Spiel aus Hälfte 1 zunächst fort und nach 5 Minuten hatte ein FCÖ-Spieler wiederum eine gute Torchance, jedoch flog der Ball knapp am Pfosten vorbei. Bruchsal wurde danach angriffsstärker und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten, welche unser Team im Rückraum unsicherer werden ließ. Nach einem Eckball für die Gäste war man zu weit vom Gegenspieler entfernt und Bruchsal konnte den Ball im Tor versenken. Östringen gab jedoch nicht auf und bei einer guten Aktion bekam der gegnerische Tormann den Ball gerade noch zu fassen. Ein Gegenangriff der Bruchsaler führte schließlich zum 2:0-Endstand. Auch wenn die Spieler nach Abpfiff mit gesenktem Kopf umherliefen, brauchen sie sich ihrer Leistung nicht zu schämen. Auch der Gegner lobte, dass der Gastgeber ebenbürtig gewesen sei; aber letzten Endes hatte auch ein wenig Glück entschieden.

Spieler: Kai Mutschall (TW), Nils Greulich, Pia Klettner, Max Rothermel, Gabriel Gianelli, Tim Hoffmann, Sven Böser, Tobias Hain, Leon Neureiter.

J.N.

 

F2-Junioren (JG 2001/02): SV Zeutern II - FCÖ II  0:12

Keineswegs so leichtes Spiel wie es das reine Ergebnis ausdrückt, hatte die F2 in Zeutern. Der Zwischenstand von 1:0 nach 10 min. war verdient, jedoch ließ man hochkarätige Chancen der Gastgeber zu, die durchaus zu Gegentreffern hätten führen können. Danach besann sich das Team auf seine Stärken und konnte das Ergebnis so auf 5:0 ausbauen. Die Halbzeitworte des Trainers beherzigend, waren die Jungs nach der Pause nicht wieder zu erkennen und überrannten förmlich den Gegner. Im Zeichen des sicheren Sieges wurden munter die Positionen getauscht und das Ergebnis auf letztlich 12:0 erhöht.

Spieler (Tore): Marius Heier (TW), Philipp Herrmann, Philipp Schlundt, Paul Bardon (3), Yusuf Guney (5), Erik Kaufmann (2), David Janzer, Dominic Cina, Justin Kirstein, Farkan (2).

J.H.

 

F1-Junioren (JG 2000): SV Zeutern I - FCÖ I   4:7

Auf Hochtouren lief der Herzschrittmacher im Östringer Fanblock beim Gastspiel unseres Ensembles in Zeutern. Denn obwohl unser Girlie Jenny die Truppe schon nach 10 Sekunden in Führung geschossen hatte, entwickelte sich das Spiel keineswegs zum erwarteten Selbstläufer. Ganz im Gegenteil, man schien überrascht von dem aggressiven aber fairen Körpereinsatz der Zeuterner Buben. Das war man bisher nicht gewöhnt, dass sich ein Gegner nicht gleich in das vorbestimmte Verliererschicksal ergab. Nach dem Führungstreffer lief so gut wie gar nichts mehr bei uns zusammen und so war es nicht verwunderlich, dass der Gegner aus einer banalen Standardsituation heraus unseren talentierten Ersatzkeeper Robin überwand. In der Folgezeit entwickelte sich eine verbissen geführte Abwehrschlacht, wobei unsere Abwehrphalanx mit Rene, Cassian, Maxi und einem spiel- und laufstarken Marvin auf der klassischen Liberoposition Schlimmeres verhindern konnten. So konnte man sich einigermaßen glücklich mit dem 1:1 in die Halbzeitpause retten. Mit Vollgas kamen die Zeuterner aus der Kabine und gingen zweimal durch einen Neunmeter und einen Abstauber in Führung, welche man mittels der ausgepackten Brechstange namens Jannick und Ardo jeweils egalisieren konnte. Eine Traumkombi „Ardo auf Jenny´s Fuß per Direktabnahme ins Tor“ brachte uns endlich die längst ersehnte und mittlerweile hoch verdiente Führung. Danach implodierte der Gegner komplett moralisch und konditionell, während wir den Vorsprung insbesondere über unsere heute brillant aufspielende Flügelzange Lennart-Ardo, bei noch einem Gegentreffer, zum Endstand von 7:4 ausbauten. Mit diesem Sieg im Spitzenspiel dürften wir den Sack beim Staffelsieg zugemacht haben.

Spieler (Tore): Robin Michenfelder (TW), Marvin Baumann, Cassian Becker, Rene Becker, Maximilian Kaluza, Ardonit Sulejmani (2), Lennart Burkard (1), Jannick Dedic (2), Jenny Wagner (2).

R.B.

 

C1-Junioren (LL - JG 1994/95): SG Östringen-Odenheim I – FCG Brötzingen II  4:2

Gegen den Drittplazierten der Landesliga und damit Favoriten Brötzingen, in dessen Reihen ein überragender Stürmer der Badischen Auswahl auf sich aufmerksam machte, fand das Kooperationsteam anfangs schwer ins Spiel. Vieles erinnerte an das enttäuschende 1:1 der Vorwoche in Kronau und mit Christian und Shahin erreichten nur 2 Mann in der 1. Hälfte Normalform. Brötzingen nutzte dies abgezockt zur 1:0-Pausenführung aus. In Hälfte 2 präsentierte sich dagegen ein ganz anderes Team und die Rückkehr auf die Ein-Stürmer-Taktik bewies sich als Glücksgriff. Fortan war das Spiel in Östringer Hand, Marvin bewährte sich in der zentralen Mittelfeldposition und Christian bewies seine Leaderqualitäten. Nach nur 2 min. wurde man mit dem 1:1 durch Torjäger Shahin belohnt, doch der Gegner schlug noch einmal, nur weitere 2 min. später, zurück und ging erneut in Führung. Ein Lattentreffer von Shahin war dann die endgültige Initialzündung. Die Kooperationsmannschaft gab noch mehr Gas und wurde mit dem 2:2 durch Louis belohnt. Man erhöhte noch mehr den Druck und Marvin per Kopf (65.) sowie Julian Bauer (67.) brachten ihr Team auf die Siegesstrasse. Zum Spielende wurde unser kleiner Wirbelwind Patrick unter großem Applaus ausgewechselt und im Anschluss feierten die Jungs unter grenzenlosem Jubel. Was kürzlich in einem atemberaubenden Spiel gegen den Tabellenführer Nöttingen noch verwehrt geblieben war (0:1), erreichte die Mannschaft dieses Mal mit ihrem in Hälfte 2 unbändigem Siegeswillen.

Spieler (Tore): Marius Brenzinger (TW), Daniel Bender, Patrik Göbel, Joshua Strauß, Christian Fellhauer, Patrick Kerti, Louis Stier (1), Marvin Hauer (1), Shahin Wipfler (1), Julian Bauer (1), Christian Schneider, Fabian Gerich, Jens Schanzenbach, Christian Ahrens.

G.F./E.W.

 

B1-Junioren (JG 1992/93): TSV Rinklingen - SG Odenheim/Östringen I  0:8

Wichtiger Auswärtssieg gegen eine übermotivierte Heimmannschaft! Eine sehr starke erste Hälfte genügte der SG Odenheim/Östringen, um auf Gegners Platz die Entscheidung herbeizuführen. Schon nach 2 Minuten erzielte Jacob Katz die Führung. Danach kombinierte man schnell und ließ Ball und Gegner laufen. Der TSV Rinklingen konnte sich nur durch Fouls und übermotivierten Einsatz wehren und versuchte, unsere Spieler durch Provokationen vom Spielen abzuhalten. Leider schritt der schwache Schiri bei diesen Vorkommnissen nicht dazwischen, sodass mit zunehmender Spieldauer die Härte immer mehr zunahm. Doch zur Halbzeit hatte die SG Odenheim/Östringen mit 5:0 bereits für die Vorentscheidung gesorgt. In der 2. Hälfte steckten unsere Jungs etwas zurück und versuchten ohne Verletzungen aus dem Spiel herauszukommen. Bemerkenswert war noch der Einsatz von Daniel Becker, der den erkrankten Torwart Dennis Braun in der 2. Hälfte vertrat und mit  Glanztaten sogar 2 Gegentreffer verhinderte (sah zwar nicht immer elegant aus, war aber sehr effektiv !). 

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Julian Beer, Philipp Frank, Jacob Katz (3), Daniel Becker (1), Marco Kaltenbrunner (1), Christopher Boppel, Marco Mangang, Adrian Mayer (3), Lars Breithaupt, Luca Litterer.

B.K.

 

Sa., 18.10.2008:

D2-Junioren (JG 1996/97): FCÖ II – SVK Büchig II       0:4

Beim Heimspiel gegen Büchig musste unsere Mannschaft eine vermeidbare Niederlage einstecken. Vor allem in der 1. Halbzeit konnten wir unsere spielerische Überlegenheit nicht in Tore umsetzen. In Strafraumnähe wurde entweder zu zögerlich und ohne den nötigen Drang zum Tor agiert oder man versuchte es mit Einzelaktionen und Distanzschüssen. So war es die logische Konsequenz, dass man nach einem weiteren fehlgeschlagenen Angriff über einen Konter das erste Gegentor einfing. In der 2. Hälfte versuchte der FCO zumindest kämpferisch alles, um das Blattt nochmals zu wenden, und drängte auf den Ausgleich. Nach wie vor fehlte aber die notwendige Bindung von Mittelfeld und Angriff, so dass der Gegner immer wieder in Ballbesitz kam und weitere Tore erzielen konnte, die schließlich zum 0:4-Endergebnis führten.

Spieler: Dustin Wagner (TW), Vadim Förderer, Wladimir Knaub, Lukas Bautz, Philipp Herrmann, Jaris Ringer, Robin Wagner, Alexander Flemig, Muhammed Dogan, Julian Olschewski.

M.F.

 

D1-Junioren (JG 1996-98): FCÖ I – FC Kirrlach       3:1 (1:0)

Nach zuvor ausschließlich Auswärtsspielen platzte beim 1. Heimspiel der Saison der Knoten. Gegen den Tabellenführer aus Kirrlach bot das gesamte Team eine tolle Leistung und holte sich verdient den ersten Saisondreier. Nachdem Marvin mit einem 11-Meter am toll reagierenden Gästetorhüter gescheitert war, zirkelte der gleiche Spieler die unmittelbar folgende Ecke auf Johannes und dieser köpfte mustergültig zur Führung ein. Eine anfangs der 2. Hälfte ca. 10minütige Drangphase Kirrlachs nutzten diese zum Ausgleich, ehe der coole Johannes in der 48. und 52. min. nach Vorabreiten des erneut sehr agilen Marius und von Daniel mit seinen Tagestreffern Nr. 2 und 3 sein Talent als Torjäger aufblitzen ließ. Toll die Eigeninitiative von Kapitän Manuel in der Kabine, als er seine Kameraden zum lautstarken Applaus für die starken Noch-E-Jugendlichen Marius, Lennart und Marvin F. aufrief. Trainer und Eltern haben sich sehr mit Euch über diesen Sieg gefreut, weiter so!

Spieler (Tor): Dustin Wagner (TW), Daniel Böcker, Kai Burzan, Nils Luickhardt, Marius Bentheimer, Frederik Hahn, Marvin Wagner, Manuel Deponte, Lennart Prebel, Noah Riewe, Johannes Knöbl (3), Marvin Förderer, Sebastian Halter, Atik Özdemir.

E.W.

 

B-Mädchen (JG 1992 und jünger): FSV Büchenau - FCÖ        6:0

Bis auf Tina Wiesendanger musste man auf die spielerisch starken C-Jugendlichen verzichten, so dass fast alle durchspielen mussten. Somit beschränkte man sich notgedrungen auf Abwehraufgaben und verpasste ein besseres Ergebnis. Torhüterin Lisa Burkard war es zu verdanken, dass es bei diesem Spielstand blieb.

R.J.

 

So., 19.10.2008:

D-Mädchen (JG 1996 und jünger): FCÖ – SV Zeutern     0:7

Eine ungemeine Verbesserung im Vergleich zum Vorspiel erzielten die neu formierten D-Mädchen, die sich besonders auf TW Nicole Weber verlassen konnten. Die vielbeschäftigte Abwehr um Alena Wolf und Almedina Behrami vereitelte viele Torchancen, während Jenny Wagner und Adelina Uka im Mittelfeld ackerten. Mariella Gerich und Elena Schanzenbach waren im Sturm leider zu oft auf sich alleine gestellt. Die restlichen Spielerinnen: Emily Wagner und das neu eingesetzte, vielversprechende Quartett Denissa Beitovic, Jaqueline Hartlieb, Daniela Vlad und Arbresha Zequiraj.

R.J.

 

A1-Junioren (JG 1990/91): SG HD-Kirchheim - SG Östringen/Odenheim I  2:4

Ein großes Stück Zuversicht schöpfte eine experimentierende Spielgemeinschaft in einem Freundschaftsspiel beim Rhein-Neckar-Landesligadritten Kirchheim, das ebenfalls mit Ersatzgestellung zu kämpfen hatte, bei einem überzeugend herausgespielten Sieg. Nachdem Nico Fessler seine Farben mit 1:0 in Front gebracht hatte, gelangten die Hausherren nach der Halbzeit zum überraschenden 1:1. Die Flanke von Driton Uka nahm Christian Gerich volley zum abermaligen 2:1 Vorsprung. Arne Jung überlistete den TW mit einem Linksschuss ins kurze Eck zum 3:1, wobei wiederum Driton der Vorbereiter war. Dieser verwertete Jonas Haags Querpass zum 4:1, bevor Kirchheim noch der Anschlusstreffer gelang. Jens Knaus interpretierte seine neue Rolle als Abwehrorganisator vorzüglich. Auf dieser Leistung lässt sich in den nächsten drei vorentscheidenden Partien aufbauen.

R.J.

 

Mi., 22.10.2008:

B1-Junioren (JG 1992/93): Pokalhalbfinale SG Odenheim-Östringen I - SV Kickers Büchig 7:0

Endspiel erreicht!!! Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte sich das Team des Trainergespanns Fabian Fersching, Thorsten und Marco Witte für das Endspiel um den Kreispokal im nächsten Jahr qualifizieren. Spielerisch, taktisch und auch kämpferisch war man dem Gast aus Büchig haushoch überlegen, wobei der Gast nur in den ersten Minuten dem Tempo der SG Odenheim/Östringen standhalten konnte. Schon nach 10 Minuten erzielte Julian Beer nach einem weiten Einwurf die Führung. Ein Weitschuss von Adrian Mayer bedeutete dann die Vorentscheidung. Diszipliniert wurde weiter nach vorne gespielt, ohne jedoch die Deckung zu vernachlässigen. Vor der Halbzeit erhöhte dann der quirlige Julian Beer auf 3:0. Nach der Pause hielt man weiterhin das Tempo hoch (auf einem äußerst schweren Boden) und erspielte sich Chancen im Minutentakt. Der beste Spieler an diesem Abend, Jacob Katz, erzielte nach einem tollen Spurt den vierten Treffer. Patrick Noltz unterstrich mit dem fünften Treffer aus kurzer Entfernung seine gute Form. Die beiden letzten Treffer steuerte an diesem Abend Kapitän Marco Kaltenbrunner bei, wobei er den letzten Treffer vom Elfmeterpunkt (trotz englischer Fußballschuhe) erzielen konnte.

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (1), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Julian Beer (2), Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Philipp Frank, Jacob Katz (1), Luca Litterer, Daniel Becker, Patrick Noltz (1), Marco Kaltenbrunner (2), Jonas Bentheimer.

B.K.

 

Fr., 24.10.2008:

A1-Junioren (LL - JG 1990/91): FC Birkenfeld – SG Östringen/Odenheim I  0:5 (0:2)

Im Duell der „Kellerkinder“ konnte die SG Ö/O den lange ersehnten Befreiungsschlag landen. Ohne weitere Verstärkungen aus dem Seniorenlager – ausgenommen Nikola Grgic und Felix Schilling – musste das Sechs-Punkte-Spiel beim Tabellenletzten Birkenfeld unbedingt gewonnen werden, wollte man sich nicht frühzeitig aus der Landesliga verabschieden. Und obwohl man nach fast eineinhalbstündiger Odyssee im Freitagabendverkehr sehr spät angekommen war, waren die Östringer von Beginn an hellwach. Die sattelfeste Abwehr um Torwart Nico Colasurdo, Immanuel Muth, Patrick Nitsch und Jens Knaus ließ überhaupt keine Frage nach dem verdienten Sieger aufkommen. Dazu räumten die zwei Sechser, Arne Jung und Tim Laier, bei gegnerischen Durchbrüchen alles ab. Bereits nach 20 Minuten brachte Kapitän Marcel Göbel mit seinen zwei Toren zum 2:0 Ruhe in die durchdachten Angriffsaktionen. Auch nach der Pause schnürte man die Hausherren in deren Hälfte ein. Spätestens als Felix Schilling mit einem Schlenzer über den TW das 3:0 erzielte, war die Partie gelaufen. Nikola Grgic mit genialem 25-m Freistoß und Driton Uka zum 5:0, wobei dieser die Abwehr mehrfach narrte, sorgten für den Endstand. Außer Mittelstürmer Musa Jammeh fügten sich noch Alen Behrami, Christian Gerich und Nico Feßler nahtlos ein. Jetzt muss in den folgenden Spielen am Sa., 01.11 in Östringen und am Fr., 07.11 in Busenbach nachgelegt werden, um den Anschluss in der Tabelle zu schaffen.

R. J.

 

Sa., 25.10.2008:

E3-Junioren (JG 1998/99): SV Menzingen II - FCÖ III  1:7 (1:3)

Im letzten Meisterschaftsspiel zeigte sich die E3 nochmals richtig in Torlaune und konnte das Spiel mit 7:1 Toren für sich entscheiden. Es fielen einige schöne Treffer, wie z.B. durch eine direkt verwandelte Ecke von Belmin oder einen 15-m-Schuss von Max direkt in den Torwinkel. Auch Kevin zeigte sich an diesem Tag mit der ein oder anderen schönen Aktion, sodass man ihn nur einmal mit einem sehenswerten Treffer überwinden konnte. Wenn das Team jetzt noch mehr miteinander spielen würde und seine vielen Chancen noch besser nutzt, wird man nächstes Jahr nur schwer zu schlagen sein. So belegte man einen guten 3. Staffelplatz hinter Zeutern 2 und dem Meister Münzesheim 2.

Spieler (Tore): Kevin Krempels, Belmin Krijestorac (1), Halil Taskin, Max Busse (1), Niklas Ille, Marvin Noe (1), Lukas Gottlieb (3), Adrian Heck (1), Suheyp Y.

T.H.

 

D2-Junioren (JG 1996/97): SV Zeutern II - FCÖ II  3:9 (2:4)

Zwar verschlief unsere Mannschaft mal wieder die Anfangsphase des Spiels und geriet mit 0:1 in Rückstand, doch kam dieser Weckruf genau zur rechten Zeit. Unsere Jungs zeigten von da an ihr echtes Kämpferherz und stemmten sich nun mit aller Macht gegen eine erneute Niederlage. Ihr Einsatz konnte dann auch in Tore umgesetzt werden und man ging mit einer verdienten 4:2-Führung in die Kabinen. In der 2. Halbzeit ließ der FCÖ nichts mehr anbrennen: stets gefährlich im Angriff (mit unseren Top-Scorern Julian und Dustin) und einer wie immer sicher spielenden Abwehr (diesmal mit einem reaktionsschnellen Lukas im Tor) konnte ein überzeugender Auswärtssieg eingefahren werden.

Spieler (Tore): Lukas Bautz (TW), Wladimir Knaub, Vadim Förderer, Alexander Flemig, Nunzio Putrino (1), Philipp Herrmann, Muhammed Dogan (1), Dustin Wagner (3), Julian Olschewski (3), Jaris Ringer (1).

M.F.

 

C1-Junioren (LL - JG 1994/95): FCG Neureut - SG Östringen-Odenheim I  2:1 (0:1)

Auf widrigen Platzverhältnissen ging unser Team nach 18 Min. durch ein Kopfballtor von Daniel nach Freistoss von Christian mit 1:0 in Führung. Torhüter Marius war ein sicherer Rückhalt und gerade als die SG das Spiel immer besser in den Griff zu bekommen schien, führten 2 rüde Attacken der Gastgeber zur Verletzung von 2 Leistungsträgern. Nach der Pause nutzten die Gastgeber die Dezimierung des FCÖ-Kaders aus und trafen zu Beginn (nach zuvor einer Großchance für Shahin) und Ende (15 sek. vor Abpfiff) noch zum 2:1-Sieg.

Spieler (Tore): Marius Brenzinger (TW), Daniel Bender (1), Patrik Göbel, Joshua Strauß, Christian Fellhauer, Patrick Kerti, Louis Stier, Marvin Hauer, Shahin Wipfler, Julian Bauer, Christian Schneider, Fabian Gerich, Jens Schanzenbach, Marvin Wagner, Kai Burzan.

G.F./E.W.

 

C-Mädchen (JG 94 und jünger): VW-Jugendmasters: SC Bühlertann – FCÖ  4:1 (2:1)

Nach fast zweistündiger Fahrt ins Hohenlohische mit nur einer Auswechselspielerin (drei hatten die Mannschaft im Stich gelassen) hielt man bei den Württembergerinnen bis zur Halbzeit mit, bevor sich deren spielerische Klasse zum 4:1 ausdrückte, wobei Torhüterin Clara Körner viele Chancen zunichte machte. Nina Schneckenberger glückte der 1:2 Anschlusstreffer. Die sympathischen Gastgeber luden die Östringerinnen schließlich noch zu Pommes und Getränken ein. Die übrigen Teilnehmerinnen: Mariella Gerich, Theresa Hettmannsperger, Giusi Sangricoli, Elena Schanzenbach, Tina Wiesendanger, Sophia Wolf.

R. J.

 

B1-Junioren (JG 1992/93): SG Odenheim-Östringen I - SV Philippsburg  8:1 (6:0)

Gegen den künftigen Endspielgegner im Kreisligapokal aus Philippsburg genügte eine Galavorstellung in der ersten Hälfte, um das Spiel für die SG Odenheim/Östringen zu entscheiden. Bis sich der Gegner auf unsere Jungs eingestellt hatte, stand es schon nach 15 Minuten 3:0 für uns. Erstmals wieder konnte die Mannschaft im Siegfriedstadion auflaufen. Sofort merkte man die Spielfreunde allen Jungs an und Julian Beer konnte nach guter Vorarbeit von Jacob Katz nach 2 Minuten die Führung erzielen. 3 Minuten später revanchierte sich Julia Beer und legte uneigennützig Jacob Katz auf, der den 2. Treffer erzielte. Kaum 3 Minuten später erzielte Julian Beer den dritten Treffer, die Vorlage kam wieder von seinem Sturmpartner Jacob Katz. Danach brennte es ständig im Strafraum der Gäste und man traf noch 2 mal den Pfosten. In der 22. Minute erhöhte Julian Beer (wieder nach Vorlage von Jacob Katz) auf 4:0. Kurz danach tankte sich Kapitän Marco Kaltenbrunner auf der linken Seite durch und legte Julian Beer auf, der die Vorlage zum 5:0 versenkte. In der 35. Minute spielte sich wieder Marco Kaltenbrunner bis zur Grundlinie durch und legte Adrian Mayer auf, der die Hereingabe volley zum Halbzeitstand von 6:0 im Gehäuse der Gäste unterbrachte. Diese erste Hälfte war bisher die absolut beste Leistung der SG Odenheim/Östringen, man sah tolle Spielzüge, viele herausgespielte Torchancen und die Zuschauer freuten sich schon auf die 2.Hälfte. Doch nach der Pause (natürlich wurde auch kräftig durchgewechselt) verlor man die spielerische Linie und man ließ dem Gegner zuviel Platz im Mittelfeld, sodass der SV Philippsburg des Öfteren gefährlich vor dem Gehäuse unseres Torwart Dennis Braun auftauchte. Nachdem man gleich zur Anfang der 2. Hälfte zwei hundertprozentige Chancen leichtfertig vergeben hatte, erzielte der Gast mit einem schönen und unhaltbaren Weitschuss den ersten Treffer. Unsere Jungs versuchten danach, wieder das Spiel in die Hand zu nehmen, jedoch war man vor dem Tor jetzt nicht mehr so konsequent wie in der ersten Hälfte. Es dauerte bis zur 65. Minute, ehe Patrick Noltz eine seiner vielen Chancen (nach gutem Zuspiel von Lars Breithaupt) zum 7:1 verwerten konnte. Den Schlusspunkt zum Endstand von 8:1 setzte dann Philipp Frank.

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (1), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Julian Beer (4), Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Philipp Frank(1), Jacob Katz (1), Luca Litterer, Daniel Becker, Patrick Noltz (1), Marco Kaltenbrunner.

B.K.

 

Fr., 31.10.2008:

F3-Junioren (JG 2001/02): 1. FC Bruchsal II – FCÖ III  5:2

In Bruchsal traf man auf eine starke F2-Mannschaft, die im Rückraum gut stand und recht schnell auf Angriff umschaltete. So ging Bruchsal bereits in der 5. min. in Führung, weitere Tore folgten in der 7., 10., 15. min. zum 0:4-Halbzeitrückjstand. Zur Pause wechselte der FCÖ seinen Torhüter; für Gabriel stand nun Owen zwischen den Pfosten und versuchte sein Glück. Auch im Rückraum wurde nun früher zum Mann gegangen und man bekam Konterchancen, wovon Pia Klettner eine zum 1:4 nutzen konnte. Gleiches gelang Max Rothermel nur 2 min später. Leider hatte auch Bruchsal noch eine gute Tormöglichkeit, welche sie zum 2:5-Endstand verwandelten.

Spieler (Tore): Gabriel Gianelli (TW), Owen Mühlhauser (TW), Pia Klettner (1),Max Rothermel (1), Nils Greulich, Tobias Hein, Sven Böser-Heim, Khustrim Shehi.

J.N.

 

F2-Junioren (JG 2001/02): FC Odenheim II - FCÖ II    1:5 (0:2)

Bei ungewohnten Platzverhältnissen kam kein richtiger Spielfluss zustande und so brauchte man einige Anlaufzeit und eine Vielzahl an Möglichkeiten, um den Ball im Odenheimer Gehäuse unter zu bringen. Wer nun dachte, der Bann sei gebrochen, sah sich getäuscht. Mehrere gute Möglichkeiten wurden vergeben, weil der Ball versprang oder überhastet abgeschlossen wurde. War TW Marius in der 1. Halbzeit noch fast beschäftigungslos, musste er nach Wiederanpfiff doch einige Male gegen nun besser aufspielende Odenheimer retten. Die Tore 3 und 4 wurden endlich schön vorbereitet und beim Endstand von 5:1 spielte auch die Unachtsamkeit in der Abwehr keine Rolle, die zum Gegentor führte. Zum Vorrundenabschluss belegt die Mannschaft den 2. Platz (4 Siege, 1 Niederlage allerdings gegen eine F1-Mannschaft, 37:8 Tore).

Spieler (Tore): Marius Heier (TW), Cassian Becker (1), Jusuf Guney (2), Philipp Herrmann, Eric Kaufmann (2), Domenic Cina, Philipp Schlund.

J.H.

 

F1-Junioren (JG 2000): FC Odenheim I – FCÖ I                      0:22

Eine Dienstreise der vergnüglicheren Art unternahm man zu unseren Sportfreunden nach Odenheim. Schon im Vorfeld wurde in Fachkreisen lediglich darüber spekuliert, ob man den Vorjahreserfolg von 21:0 noch toppen könne. Da das vorhandene Geläuf zwar optimal ausgeleuchtet war, aber durch den Dauerregen praktisch keine technischen Feinheiten zuließ, gab Trainer Thomas seiner Truppe die Erlaubnis individuelle Freiheiten gezielt auszunutzen. Derart von taktischen Zwängen befreit, und durch den nominell aber nicht mental vollzählig vorhandenen Gegner mit zahlreichen Gastgeschenken tatkräftig unterstützt, schoss sich die komplette Mannschaft in einen beispiellosen Torrausch. Insbesondere die hocheffiziente Tormanufaktur „Trickser“ Ardo, „Dribblerin“ Jenny und „Knipser“ Lennart trieb den zahlreich anwesenden Großvätern Freudentränen in die Augen. So kam unsere mitleidlos agierende Truppe, mit Ausnahme unseres bedauernswerten Tormanns Robin, trotz einstelliger Temperaturen nicht ins Frieren. Schließlich erlöste der äußerst lauffreudige Schiedsrichterneuling M. Becker bei einem Endstand von 22:0 die Odenheimer Buben. Bei konsequenterer Chancenausnutzung hätte das Desaster für die Einheimischen aber durchaus noch 10 Tore höher ausfallen können oder müssen. Die Östringer F1-Jugend trat anschließend unter dem Jubel der mitgereisten Fans als frischgebackener und ungeschlagener Staffelmeister die Heimreise an.

Spieler (Tore): Robin Michenfelder (TW), Maximilian Kaluza (1), Marvin Baumann (1), Jenny Wagner (6), Jannick Dedic (1), Ardonit Sulejmani (2), Lennart Burkard (10), 1 Eigentor des Gegners.

R.B.

 

C-Juniorinnen (JG 94 u. jünger): FCÖ – 1899 Hoffenheim II 1:8 (0:4)

Da die zwei etatmäßigen Torhüterinnen es vorzogen, ihren Halloween-Vorbereitungen zu frönen, musste Giusi Sangricoli zwischen die Pfosten rücken. Aber im Gegensatz zum Vorspiel machten es die Östringerinnen den Gästen ungleich schwerer und hielten tapfer dagegen. Elena Schanzenbach und Tina Wiesendanger, die den Ehrentreffer erzielte, sorgten vorne für viel Unruhe. Gute Szenen hatten auch die Mittelfeldrennerinnen Nina Schneckenberger und Sophia Wolf. Stark in der Abwehr Kapitän Theresa Hettmannsperger und besonders die resolute Julia Fischer, die dem erfolgsverwöhnten Gegner Paroli boten. Die weiteren Spielerinnen: Mariella Gerich, Katharina Schmidt, Cyra Schmucker.

R.J.

 

B1-Junioren (JG 91/92): SpVgg Oberhausen - SG Odenheim/Östringen  0:7

Schlecht gespielt und doch gewonnen, so lautete das Fazit beim Nachholspiel. Die SG Odenheim/Östringen legte los wie die Feuerwehr und erspielte sich in den ersten 5 Minuten sehr gute Chancen, wobei man stets über die Seiten für Gefahr sorgte. Adrian Mayer sorgte nach gutem Zuspiel von Carlos Albuquerque in der 5. Minute für die Führung. Kurz danach konnte Patrick Noltz nach Vorarbeit von Jacob Katz die Führung ausbauen. Danach spielte die SG unterirdisch, keine Pässe fanden mehr ihr Ziel und im Mittelfeld sowie in der Abwehr ließ man den Gegner schalten und walten. Mit viel Glück überstand man diese Schwächephase und Philipp Frank konnte (unter großer Mithilfe des Torwarts) den Vorsprung auf 3:0 ausbauen. Per Elfmeter konnte dann Adrian Mayer den Pausenstand von 4:0 erzielen. In der zweiten Hälfte (und wahrscheinlich nach einer gehörigen Ansprache in der Kabine) spielte man jetzt konsequenter nach vorne. Jedoch wurden wieder einmal die besten Chancen leichtfertig vergeben. Den 5. Treffer für die SG erzielte dann Nicola Santangelo per Kopf. Danach überließ man der Heimmannschaft das Geschehen und diese erspielten sich die eine oder andere Chance. In der 55. Minute bekam die SpVgg Oberhausen einen Elfmeter zugesprochen, den aber unser ansonst fast beschäftigungslose Dennis Braun mit einer starken Parade abwehren konnte. Im Gegenzug erzielte Marco Kaltenbrunner per Kopf den sechsten Treffer für die SG. Den letzten Treffer erzielte Patrick Noltz nach guter Vorarbeit von Luca Litterer. Es bleibt aber (trotz diesem eindeutigen Ergebnis) zu bemängeln, dass sich die Mannschaft steigern muss, will man die nächsten Begegnungen erfolgreich bewältigen. Gegen den Mitkonkurrenten aus Oberderdingen darf sich die Mannschaft keine Auszeit erlauben, wie phasenweise in diesem Spiel zu sehen war. Ein stärkerer Gegner an diesem Abend hätte uns wahrscheinlich vor größere Probleme gestellt.

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Adrian Mayer (2), Florian Pfeiffer, Jonas Köstel, Carlos Albuquerque, Christopher Boppel, Lars Breithaupt, Marcel Mildenberger, Philipp Frank (1), Jacob Katz, Luca Litterer, Daniel Becker, Patrick Noltz (2), Marco Kaltenbrunner (1), Nicola Santangelo (1).

B.K.

 

Östringer Jahrmarkt 2019

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom 06.07. bis 09.07.2019 auf dem Kirchberg.

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz