• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

C1-Junioren (JG 1993/94): Vorbereitung auf die Saison 2007/08:

 

FCÖ – SG Waibstadt (LL)                     1:2

FCÖ – VfR Kronau                                2:2

FCÖ – FC Kirrlach                                2:1

FCÖ – SV Sinsheim                             15:0

FCÖ – SG Rettigheim/Mühlhausen         9:1

 

Trotz dreier Siege in der Vorbereitung weiß man im Lager der Kooperationsmannschaft noch nicht so recht einzuordnen, wo die neue C1 in der kommenden Landesligasaison einzuordnen sein wird. Urlaubs- und verletzungsbedingt konnten die Trainer Gerd und Harald Fellhauer kaum vollständig trainieren oder spielen und bereits die ersten beiden Begegnungen der Landesliga mussten abgesagt werden (gegen Nöttingen wegen FCÖ-Oktoberfest, gegen Forst wegen diverser Absagen von Spielern). Im Laufe der Woche wird sich das Team nun gleich zwei Mal erstmals in der Landesliga beweisen müssen. Wir wünschen dazu viel Erfolg.                                                                                                         

 

E.W.

 

Sa., 08.09.2007:

 

 

Bambini( Jg.2001, keine Schulkinder, und jünger): Spieltag beim TSV Rettigheim:

Der erste Bambini-Spieltag der neuen Saison wartete mit einigen neuen Regeln auf. Zukünftig spielen die Bambinis 4 gegen 4 ohne Originaltore und ohne Torwart. Auch mussten noch andere Regeln neu definiert werden und die ersten Spiele waren dementsprechend desorientiert. Für unsere Spieler waren es die ersten Spiele 4 gegen 4, sie spielten tapfer, konnten zwei Tore erzielen, aber keinen Sieg landen. Dabei waren fast nur Neulinge ohne Spielerfahrung. Wir werden weiterhin fleißig trainieren und uns auf die neuen Regeln einstellen.

 

Spieler (Tore) :Pascal Noe, Sven Böser-Heim, Paul Bardon (2), Cem Özdemir, Max Philipp Burger, Lucca Kühn.

 

I.W.

 

E1-Jugend (JG 1997/98): Turniersieger in Rettigheim!


Traumhafter Saisonstart der E1-Jugend beim Turnier in Rettigheim!

Gleich bei ihrem ersten Auftreten in der neuen Spielrunde konnte die E1 mit einem Turniersieg überzeugen:

 

Vorrunde:

FCÖ - SG Dielheim0:0

FCÖ - TSG Hoffenheim2:2

FCÖ - VfB Wiesloch2:0

 

Halbfinale:

FCÖ - TSV Langebrücken4:1 nach 9-Meterschießen

 

Finale:

FCÖ - TSG Hoffenheim 2:0

 

Schon traditionell starten unsere Mannschaften am eigenen Oktoberfestwochenende mit dem Turnier unseres Nachbarvereins TSV Rettigheim in die neue Spielrunde. Bereits um 8:30 Uhr musste man mit der neuformierten E1 gegen die SG Dielheim antreten. Doch auch zu dieser frühen Stunde waren unsere Jungs, durch Trainer Leonhard Mayer gut eingestellt, topfit. Sie zeigten ein sehr gutes Lauf -und Kombinationsspiel, doch leider vergaßen Sie das Tore schießen. Im zweiten Spiel gegen die TSG Hoffenheim ging man dann schnell mit 2:0 in Führung, doch durch die Euphorie der schnellen Tore entblößten wir danach unsere Abwehr und mussten leider noch den Ausgleich hinnehmen. Gegen den VfB Wiesloch machten unsere Jungs es wieder besser und gewannen verdient mit 2:0. Leider musste dann Eppelheim seine Mannschaft verletzungsbedingt aus dem Turnier nehmen, sodass alle deren Spiele mit 3:0 für den Gegner gewertet wurden.

Im Halbfinale trafen wir auf unsere Freunde aus Langenbrücken. Wie immer hatten wir Schwierigkeiten mit der defensiven Spielweise des Gegners, erst das Gegentor zum 0:1 rüttelte unsere Mannschaft auf und nach einem Traumpass von Noah konnte Tim das erlösende 1:1 erzielen, was gleichzeitig den Endstand bedeutete. Im Neunmeterschießen waren wir dann eindeutig überlegen und erreichten somit das Finale.

Da sich Hoffenheim im zweiten Halbfinale gegen Rheinau durchsetze, kam es zur Wiederholung der Begegnung aus der Vorrunde. Aber anders als im ersten Spiel ließen unsere Jungs Hoffenheim nicht den Hauch einer Chance. Mit aggressivem Forechecking und absolutem Siegeswillen kam Hoffenhein nicht einmal gefährlich vor unser Tor und war mit dem 2:0 noch gut bedient.

Besser kann eine Saison nicht beginnen. Alle Spieler haben toll gespielt und gekämpft und besonders der Laufbereitschaft eines jeden Einzelnen war es zu verdanken, das wir unseren ersten Pokal mit nach Hause nehmen durften.

 

Spieler (Tore): Lukas Bautz (TW/„Neunmeterkiller“), Niklas Becker, Marius Bentheimer (1), Tim Koch (3), Lennart Prebel (1), Noah Riewe (1), Moritz Tropf, Niklas „Kopfballungeheuer“ Zabler (3).

 

 

 

 

 

K.K.

 

D2-Jugend (JG 1995/96): Testspiel FCÖ 2 – VfR Kronau 2          0:4

 

Am Oktoberfestsamstag spielte der Großteil der neuen D2-Mannschaft ohne vorheriges gemeinsames Training (mangels Trainingsbesuch) erstmals auf Großfeld. Den Jungs war dabei die verständliche Verunsicherung deutlich anzumerken und es fiel vielen schwer, ihre Positionen zu halten. Auf Trainer Armin Mondek wird viel Arbeit zukommen, die der junge Nachwuchstrainer jedoch mit viel Engagement und Motivation angehen wird. Gefordert sind jedoch in erster Line auch die Spieler selbst. Anschauungsunterricht in Spielen der Bundesliga, des Amateur- oder Jugendfußballs sind dabei unerlässlich, um Positionen, Laufwege und Regeln neu oder besser kennen zu lernen. Jungs, seid lernwillig und lasst Euch von dieser ersten Niederlage nicht unterkriegen!

 

Spieler: Thilo Schöpf (TW), Joschua Brixner, Joshua Bianchi, Nils Luickhardt, Simon Neumann, Daniel Böcker, Fabian Wenzel, Hoger Inan, Muhammet Dogan, Sebastian Halter, Fabrizio Galleggiante, Vladimir Knaub, Pascal Faust, Clemens Bechberger, Emmanuelle Carrazzo.

 

E.W.

 

D1-Jugend (JG 1995/96): Zwei Testspielsiege!

 

Im Rahmen des FCÖ-Oktoberfestes absolvierte die neuformierte D1 zwei Testspiele in zwei Tagen. Samstags besiegte man die SG Mühlhausen-Rettigheim deutlich mit 6:0 und die Trainer um Adi Spahic konnten mit den gezeigten Leistungen aller Spieler sehr zufrieden sein. Tags darauf gegen den ASV Hagsfeld kam der Motor dagegen nur schleppend auf Touren und trotz des eigentlich sicheren 2:0-Sieges war noch viel Verbesserungswürdiges zu erkennen. Man darf gespannt sein, wie sich das Team im Pokal unter der Woche gegen den TSV Wiesental und samstags im 1. Rundenspiel beim VfB Bretten präsentieren wird.

 

Spieler (Tore): Simon Wagner (TW), Kastriot Dogani (2), Christian Ahrens, Jerome Haag, Joshua Strauß (1), Nicolas Fabian, Marvin Wagner, Manuel Deponte (1), Fabian Gerich (1), Antonio Sallustio (2), Marco Klingmann (1), Kai Burzan, Adrian Saciri.

 

E.W.

 

So., 09.09.2007:

 

F2-Junioren (Jahrgang 1999/2000): Turnier in Rettigheim:

 

Ihr erstes F-Jugend-Turnier bestritt am Sonntag, den 09.09., die neu formierte F2. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber aus Rettigheim konnte man lange Zeit gut mithalten, musste sich jedoch am ende mit 1:4 geschlagen geben. Im zweiten Spiel gegen Weiher lief es schon etwas besser und man konnte nach anfänglichem Rückstand das Spiel mit 2:2 beenden. Im letzten Spiel gegen Ziegelhausen-Peterstal reichte die Kraft nicht mehr aus und so musste man mit 0:3 die Segel streichen. Allen Kindern und besonders auch den neuen Trainern Thomas Schweikert und Jochen Herrmann machte das erste gemeinsame Turnier jedoch sichtlich Spaß und alle sind ganz gespannt und voller Vorfreude auf die kommenden Spiele, in denen sich der Jahrgang erstmals in einer Staffelrunde mit anderen Mannschaften messen darf.

 

Spieler (Tore): Lorenz Stellberger (TW), Jannik Dedic (3), Philipp Herrmann, Justin Kirstein, Florian-Justin Köppe, Jenny Wagner, L. Edinger, Vincent Bartsch.

 

J.H./E.W.

 

F1-Jugend (JG 1999): 4. Platz beim Turnier in Rettigheim:

 

Aufgrund der Ferienzeit vorher noch ohne Training reiste das Team von Trainer Steffen Heger zum ersten F1-Auftritt zum Nachbarn nach Rettigheim. In der Vorrunde besiegte man zunächst den FC Mühlhausen und die TSG 1899 Hoffenheim mit zwei 1:0-Siegen, ehe gegen den VfR Walldorf nach zwischenzeitlichem Ausgleich eine 1:3-Niederlage hingenommen werden musste. Alle drei Treffer hatte bis dahin Trainersohn Tim erzielen können. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Rot-Weiß Rheinau gelang Lukas der goldene Treffer zum erneut 1:0-Sieg, womit das Halbfinale erreicht war. Hier unterlag man dem FV Hockenheim zu hoch mit 0:3. Im Spiel um Platz 3 traf man wieder auf den VfR Walldorf, der auch diese Begegnung mit dieses Mal 2:0 für sich entscheiden konnte. Am Ende dürfen Trainer, Spieler und Eltern jedoch mit dem 4. Turnierplatz zum Auftakt sehr zufrieden sein.

 

Spieler (Tore): Lorenz Stellberger (TW), Lukas Gottlieb (1), Tim Heger (3), Niclas Ille, Nico Klettner, David Rüppel, Bastian Stellberger, Jenny Wagner.

 

E.W.

 

Di., 11.09.2007:

 

E1-Jugend (JG 1997/98): 1. Runde Kreispokal: FCÖ - FV Viktoria Bauerbach1     9:1

 

Gegen einen völlig überforderten Gegner zog unsere E1, auch in dieser Höhe verdient, in die zweite Runde des Kreispokals ein.

 

Spieler (Tore): Lukas Bautz (TW), Niklas Becker (1), Marius Bentheimer (1), Frederik Hahn (1), Tim Koch (6), Lennart Prebel (4), Noah Riewe (4), Moritz Tropf (1), Niklas Zabler (1).

 

K.K.

 

A-Junioren (JG 1989/90): TSV Langenbrücken - SG Östringen/Odenheim (Pokal) 2:7

 

Im ersten echten Kräftemessen zeigte die neu formierte Stadtauswahl in einigen Situationen, was von ihr in der neuen Runde erwartet werden kann, obwohl auch die Belange der ersten und zweiten Mannschaft berücksichtigt werden müssen. Der sonst so unbequeme Kontrahent konnte in keiner Phase der Partie den Östringern gefährlich werden, im Gegenteil, die Gästestürmer brachen ein ums andere Mal in den Langenbrücker Strafraum ein und machten frühzeitig alles klar. Nachdem es schnell 3:0 gestanden hatte, wurde das Tempo etwas zu zeitig aus der Partie genommen. Und als man sogar noch einen Elfmeter verschossen hatte, musste man sich nicht wundern, dass sich die Gastgeber leicht erholen konnten, indem sie auf 1:3 verkürzten. Bis zum Spielende jedoch stand nie in Frage, wer als klarer Sieger den Platz verlassen würde. Gleichwohl man sich noch eine Schwächephase leistete, kam man zum 7:2 Endergebnis, das bei konsequenter Chancenverwertung zweistellig gelautet hätte.

 

Torschützen: Giuseppe Veltri (5), Alush Uka (2).

 

R.J.

 

Mi., 12.09.2007:

 

D1-Jugend (JG 1995/96): 1. Runde Kreispokal: FCÖ 1 – TSV Wiesental    2:0

 

Eine eher durchwachsene Leistung bot die D1 bei ihrem ersten Pflichtauftritt in der ersten Pokalrunde gegen den TSV Wiesental (SG TSV/FV). Zwar blieb man auch im 4. gemeinsamen Spiel (nach zuvor drei Testspielsiegen mit 9:0, 6:0, 2:0) weiter ohne Gegentreffer, was vor allem der bärenstarken Innenverteidigung Jerome/Christian zu verdanken war, jedoch sind Zusammenspiel und Laufbereitschaft noch stark verbesserungswürdig. So setzte sich gegen Wiesental am Ende die individuelle Stärke durch. Antonio hatte in der 7. Minute seine Farben nach schöner Flanke von Christian im Nachschuss in Führung gebracht und Manuel nach dieses Mal Flanke von Antonio in der 21. Minute das 2:0 besorgt. In der 2. Hälfte erspielte sich der FCÖ keine einzige ernstzunehmende Torchance und schrammte zweimal, in Minute 48 und Minute 57, gar nur knapp am Gegentreffer vorbei. War die Mannschaftsleitung in Hälfte 1 noch zufrieden stellend, darf die Leistung im 2. Abschnitt den Trainern und auch Spielern, gemessen an den Ansprüchen, nicht genügen.

Im Laufe der Saison wird man sich sicherlich noch steigern müssen und können.

Unserem verletzten Kapitän Patrik wünschen wir gute Besserung, verbunden mit der Hoffnung, dass er bald wieder ins Team wird zurückkehren können.

 

Spieler (Tore): Simon Wagner (TW), Kastriot Dogani, Christian Ahrens, Jerome Haag, Patrik Göbel, Joshua Strauß, Marvin Wagner, Manuel Deponte (1), Fabian Gerich, Antonio Sallustio (1), Marco Klingmann, Nicolas Fabian, Kai Burzan, Adrian Saciri.

 

E.W.

 

Do., 13.09.2007:

 

B1-Jugend (JG 1991/92): Pokal 1. Runde: SG Odenheim/Östringen – SG Karlsdorf-Neuthard 4:1

 

In ihrem 1. Pflichtspiel präsentierte sich die neu geformte B1-Mannschaft der Jugendkooperation in guter Spiellaune und hätte am Ende den Sieg noch weitaus höher gestalten können. Doch die Anfangsphase gehörte den Gästen aus Karlsdorf-Neuthard, die in den ersten 20 Minuten für viel Gefahr sorgten. Erst nach dem Führungstor durch Jens Knaus war dann der Bann gebrochen und die SG Odenheim/Östringen bestimmte fortan das Spiel. Vor der Pause erhöhten noch Musa Jameh und Kevin Hockenberger auf 3:0. Nach der Halbzeit bestimmt die Mannschaft des Trainergespanns Staudacker/Fersching weiterhin das Spiel, jedoch der letzte Pass wurde oft zu ungenau gespielt, sodass der Gast Mitte der 2. Halbzeit mit einem Weitschuss nochmals für etwas Spannung sorgen konnte und das 1: 3 erzielte. Doch 10 Minuten vor dem Ende entschied der Schiedsrichter nach Foul an Uka Driton auf Strafstoß für die SG Odenheim/Östringen. Torwart Marcio Albuquerque konnte dabei einmal mehr seine Spezialität unter Beweis stellen und erzielte frech und gekonnt den Endstand zum 4:1.

 

Spieler (Tore): Marcio Alguquerque (TW/1), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Nicola Santangelo, Patrick Nitsch, Christopher Vogel, Immanuel Muth, Lars Bühler, Kevin Hockenberger (1), Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus (1), Lino Holzmüller, Nico Feßler, Musa Jameh (1), Tim Laier.

 

B.K.

 

Fr., 14.09.2007:

 

C-Juniorinnen (JG 1993-95): FC Walldorf – FCÖ13:1

 

Ihre Premierevorstellung gaben die Mädchen der Jahrgänge 93 und jünger, die aus den Schulkooperationen mit dem Östringer Schulzentrum entstanden waren, wobei sie großes Herzblut und einen unerschrockenen Kampfgeist zeigten. Nachdem die ersten 10 Minuten von erhöhter Nervosität auf beiden Seiten geprägt waren, konnte man bald feststellen, dass man zwar kämpferisch und läuferisch mithalten konnte, jedoch in taktischer Hinsicht noch großen Nachholbedarf hatte. Typische Anfängerfehler wie zu weite Distanz zum Angreifer, alleiniges Dribbeln oder zu spätes Abspiel waren mit verantwortlich für die numerische Klatsche, die eigentlich nach übereinstimmender Aussage aller Östringer Spielerinnen 11:1 gelautet hatte und nicht, wie der einheimische Schiedsrichter euphorisch vermeldete, mit 15:1 (!). So einigte man sich schließlich nach Rücksprache mit der Walldorfer Trainerin auf o.g. Ergebnis. Allen eingesetzten Östringer Spielerinnen muss hohes Lob ob ihres engagierten Einsatzes gezollt werden, wobei man vielleicht noch unsere Torhüterin, die nach anfänglicher Unsicherheit eine ganz tolle Leistung ablieferte und ihre Mannschaft v.a. in der 2. Hälfte durch beherztes Eingreifen vor einer höheren Niederlage bewahrte, herausstreichen müsste. Dazu sollte man ebenfalls noch Tina Wiesendanger hervorheben, der das viel umjubelte Ehrentor gelang. Ein großes Dankeschön ergeht an die mitgereisten Väter Greiner und Wolf, die der Mannschaft, so gut es ging, zu Hilfe kamen. Darüber hinaus wollen wir nicht die Trainerin Fiona Weigt und Reinhard Jung vergessen, die der Mannschaft Konturen gaben und schon große Fortschritte attestierten. Weiter so, Mädels! Wir sind stolz auf euch!

 

Spielerinnen: Gehard Fabienne (TW), Filipp Janina, Greiner Lea, Maier Elisabeth, Reich Miriam, Schöner Madita, Schwarz Mona, Weber Sandra, Wiesendanger Tina (1), Wolf Sophia.

 

R.J.

 

Sa., 15.09.2007:

 

D2-Junioren (JG 1995/96): 1. FC Bruchsal 2 - FCÖ 2    3:0

 

Eine gegenüber dem Testspiel eine Woche zuvor weitaus bessere Leistung, wohl auch durch Theorieschulung im Wochentraining, bot die D2 bei ihrem ersten Staffelspiel in Bruchsal. Herausragend waren vor allem Nils und der zurückgezogene Daniel in der Innenverteidigung sowie Torsteher Simon. Doch konnte man dieses Mal auch im Spiel nach vorne Akzente setzen und alle Spieler agierten sehr engagiert.

 

Spieler: Simon Neumann (TW), Thilo Schöpf, Nils Luickhardt, Daniel Böcker, Pascal Faust, Joschua Brixner, Hoger Inan, Fabrizio Galleggiante, Wladimir Knaub, Sebastian Halter, Emmanuelle Carrazzo, Clemens Bechberger.

 

E.W.

 

D1-Junioren (JG 1995/96): VfB Bretten 2 – FCÖ 1                   0:11

 

Die überraschend in diese Staffel eingeteilte D2 des VfB Bretten war dem FCÖ in allen Belangen unterlegen und bei einer besseren Chancenverwertung hätten die Mannen von Admir Spahic und Eric Wagner gut noch weit mehr als 11 Tore erzielen können. Den Bann brach Fabian in der 7. Minute mit einem tollen Solo entlang der Torauslinie. Drei mal Antonio und 2 mal Manuel schraubten das Ergebnis auf 6:0 zur Pause. In der 2. Hälfte traf Antonio, der neben seinen Toren dieses Mal vor allem durch sein gutes Zusammenspiel mit seinen Nebenleuten positiv auffiel, fünf weitere Male. Wegen einer Absage und zwei angeschlagenen Spielern musste kurzfristig bei der Abfahrt noch der E-Jugendliche Noah „eingeflogen“ werden, der dann prompt auch sein ca. 20minütiges Debüt auf Großfeld feiern durfte.

 

Spieler (Tore): Simon Wagner (TW), Kai Burzan, Christian Ahrens, Jerome Haag, Kastriot Dogani, Nicolas Fabian, Marvin Wagner, Manuel Deponte (2), Fabian Gerich (1), Antonio Sallustio (8), Marco Klingmann, Adrian Saciri, Noah Riewe.

 

E.W.

 

So., 16.09.2007:

 

E1-Junioren (JG 1997/98): Turnier in Walldorf

 

Vorrunden Aus beim gut besetzen Turnier in Walldorf.

 

FCÖ – FT Kirchheim/Heidelberg    0:0

FCÖ – SpVgg Sandhofen              0:1

FCÖ – VfR Speyer                       0:2

FCÖ – FC Germania Brötzingen    0:0

 

Nicht wieder zu erkennen war unsere E1 im Gegensatz zum Turniersieg in Rettigheim. Ob es am ungewohnt zu spielenden Kunstrasen oder an der eigenen Überheblichkeit lag, ist schwer nachzuvollziehen, auf alle Fälle konnte man in keinem Spiel die Überlegenheit auch in Tore ummünzen. Hatten wir in der ersten Partie noch Pech mit zwei Pfostenschüssen, verspielte oder besser gesagt verdribbelte unsere E1 in den anderen Spielen den möglichen Sieg. Eigentlich schade, denn ansonsten hätten wir uns im Viertelfinale mit renommierten Mannschaften wie dem KSC, Kickers Offenbach, Sandhausen oder Hoffenheim messen dürfen. Hoffen wir, dass in den kommenden Staffelspielen das Positions- und Zusammenspiel wieder besser klappt, dann können wir auch wieder über Torerfolge und Siege berichten.

 

Spieler (Tore): Lukas Bautz (TW), Niklas Becker, Marius Bentheimer, Frederik Hahn, Tim Koch, Lennart Prebel, Noah Riewe , Moritz Tropf, Niklas Zabler.

 

K.K.

 

D-Juniorinnen(JG 1995-97): VfB Wiesloch – FCÖ1:2

 

Mit Bravour bestand die ebenfalls aus der Kooperation des Östringer Schulzentrums hervorgegangene D-Juniorinnen-Mannschaft ihre Feuertaufe, bei der sie überraschend die sich schon im dritten Spieljahr befindliche, aber zugegebenermaßen sehr junge Wieslocher Mannschaft, in die Knie zwang. Viele mitgereiste Fans trauten ihren Augen nicht, als die debütierenden D-Jugend Spielerinnen des FCÖ selbstbewusst die Partie begannen. Zwar dauerte es eine Zeitlang, bis sie erkannten, dass sie eine reelle Chance bei diesem wunderschönen Sonntagmorgen und gut zu bespielenden Rasen in Wiesloch hatten. Jedoch musste man auf der Hut sein, dass die noch nicht eingespielte Abwehr zu oft  berannt wurde, in der eine schier unbezwingliche Torhüterin Jacqueline Eckler für Ruhe und Ordnung, beim Gegner gar für Frustration sorgte. Eine herausragende Leistung bot außerdem die aus Bruchsal zum FCÖ gestoßene Amely Steinacker, die im Strafraum überhaupt nichts anbrennen ließ und oft mit letzter Kraft  einen gegnerischen Angriff vereitelte, gleichzeitig jedoch schon die eigene Angriffbewegung einleitete und auch Hauptautorin der zwei Östringer Treffer war. Dabei sollte nicht der Rest der couragierten Mannschaft vergessen werden, die alle an ihre Leistungsgrenzen gingen und sich zu mehr als der Hälfte aus jüngeren Spielerinnern zusammensetzte. Dazu sollte erwähnt werden, dass Sophia Wolf an diesem Wochenende zwei Einsätze hatte und eine überragende Spielerin aus der E-Jugend die zwei entscheidenden Tore erzielte. Angesichts dieser tollen Leistung hatten die Östringer Zuschauer nicht nur einmal feuchte Augen! Gleichermaßen konnten auch bei dieser Mannschaft TrainerinIlona Weigt und Reinhard Jung eine positive Grundstimmung vermitteln.

 

Spielerinnen: Eckler Jacqueline (TW), Behrami Almedina, Sangricoli Giusi, Schanzenbach Elena, Steinacker Amely, Strauß Selina, Wolf Alena, Wolf Sophia.

 

 

R.J.

 

B1-Jugend (JG 1991/92): FC Kirrlach - SG Odenheim/Östringen 3:3

 

Trotz einer 2:0-Führung auf Gegners Platz musste man sich am Ende mit einem insgesamt gerechten Unentschieden zufrieden geben. Nach 10 Minuten ging die SG in Führung, als Kevin Hockenberger nach gutem Zuspiel von Musa Jameh ins Tor traf. In der 17. Minute erhöhte Driton Uka mit einem sehenswerten Direktschuss auf 2:0. Kurioserweise überließ man danach dem Gastgeber das Spielgeschehen und stellte förmlich das Fußballspielen ein. In dieser Schlafenszeit erzielte der Gastgeber innerhalb von nur 10 Minuten 3 Tore und lag zur Pause mit 3:2 in Front. Nach der Halbzeit übernahm wieder die SG Odenheim/Östringen das Spielgeschehen und erspielte sich endlich wieder zahlreichen Chancen, wobei aber der Gastgeber stets durch Konter und vor allem hohe Bälle für Gefahr sorgte. 15 Minuten vor Schluss erzielte dann wiederum Driton Uka den hochverdienten Ausgleichstreffer zum Endstand.

 

Spieler (Tore): Marcio Albuquerque (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer, Patrick Nitsch, Christopher Vogel, Immanuel Muth, Lars Bühler, Kevin Hockenberger (1), Luca Hodecker, Uka Driton (2), Jens Knaus, Lino Holzmüller, Nico Feßler, Musa Jameh, Tim Laier, Carlos Albuquerque.

 

B.K.

 

Di., 18.09.2007:

 

D1-Junioren (JG 1995/96): FCÖ 1 – SV Zeutern 15:0

 

Auch im nach dem zuvor 11:0 in Bretten zweiten Staffelspiel wurde die D1 kaum gefordert. Von Anfang an war man drückend überlegen und hatte nur in den ersten 15 Minuten etwas Anlaufprobleme, als trotz drückender Überlegenheit der Führungstreffer zunächst einfach nicht fallen wollte. Zeutern stemmte sich in dieser Phase mit aller Macht gegen den Rückstand, machte dies auch recht geschickt und setzte gar zwei Mal zum Kontern an. Der FCÖ zog sein Spiel jedoch weiter unbeeindruckt durch und war in Hälfte 1 vor allem über die rechte Seite sehr gefährlich. Als der Bann in der 15. Minute gebrochen war, fielen bis zur Pause die weiteren Treffer, insgesamt 6 in 15 Minuten, wie reife Früchte. In der 2. Halbzeit, in der das Spiel nun vermehrt linkslastig war, schlug der FCÖ gegen die nun auch kräftemäßig nachlassenden Zeuterner noch 9 weitere Male zum Kantersieg zu, der gar noch höher hätte ausfallen können, wäre im Gästetor nicht ein sehr guter Torhüter gestanden. Mit der gezeigten spielerischen Leistung konnten die Trainer dieses Mal sehr zufrieden sein. Neben 2 Eigentoren zeigten sich sehr treffsicher Antonio (6, darunter ein sehenswerter Lupfer und ein Fallrückzieher), Marco (3, darunter ein direkt verwandelter Eckball) sowie die mehrfach ihre Schnelligkeit ausspielenden Fabian (2) und Manuel (2). Sehr vorlageneifrig waren an diesem Tage Marvin, Nicolas und Marco. Weiter so, Jungs!

 

Spieler (Tore): Simon Wagner (TW), Kai Burzan, Christian Ahrens, Jerome Haag, Joshua Strauß, Nicolas Fabian, Marvin Wagner, Manuel Deponte (2), Fabian Gerich (2), Antonio Sallustio (6), Marco Klingmann (3), Kastriot Dogani, (2 Eigentore).

 

E.W.

 

Fr., 21.09.2007:

 

F2-Jugend (Jahrg. 2000/01): TuS Mingolsheim 2 – FCÖ 2       5:2

 

Eine sehr gute Vorstellung bot die F2 Mannschaft des FCÖ in Mingolsheim. Obwohl der Gegner einige Spieler aufbot, die zumindest vom Alter her in der F1 spielen sollten (JG 1999), schlug man sich beachtlich. Vor allem spielerisch und taktisch war das eine klasse Leistung. Man kämpfte aufopferungsvoll, war leider aber oftmals körperlich unterlegen. Der Gastgeber erzielte seine Tore nur durch Distanzschüsse, die unser guter Torwart Robin unmöglich parieren konnte. Ansonsten stand die Abwehr um Florian, Rene und Philipp sehr gut. Nach vorne überzeugten Marvin, Yannik und Lennart spielerisch und kämpferisch. Vor allem Lennart, der in der 1. Halbzeit das 1:1 markierte, setzte sich immer wieder geschickt über außen durch und flankte gefährlich nach innen. Eine dieser Flanken konnte Marvin zum zwischenzeitlichen 2:2 nutzen. Aber auch die Auswechselspieler Justin und Lucas setzten Akzente. Lucas durch seine Technik, und Justin durch seinen Kampfgeist und sein Abwehrverhalten. Leider ging das Spiel am Ende doch verloren. Trotzdem sollte man an den gezeigten Leistungen anknüpfen.

 

Spieler (Tore): Robin Michenfelder (TW), Philipp Herrmann, Florian Köppe, Rene Becker, Marvin Baumann (1), Yannik Dedic, Lennart Burkard (1), Justin Kirstein, Lucas Valery-Edinger.

 

T.S.

 

F1-Junioren (JG 1999): TuS Mingolsheim 1 - FCÖ 1    5:5

 

Die Östringer Kids legten los wie die Feuerwehr und bereits nach nur 1 ½ Minuten stand es 2:0 nach Toren von Denis und Tim. Nicht wenige dachten zu diesem Zeitpunkt, dass an diesem Tag wohl ein Kantersieg ansteht. Doch weit gefehlt, gegenüber stand eine richtig gute Mannschaft, die nur in den ersten 2 Minuten nicht ihr wahres Können zeigte. Jeder Ball war fortan hart umkämpft und der Gastgeber kam in der 7. Minute auf ein Tor heran, ehe in den Minuten 12 und 18 gleich 2 Östringer Eigentore zur gar Führung der Heimmannschaft führten. Tim gelang vor der Pause immerhin noch der 3:3-Ausgleich. In Hälfte 2 zeigte Mingolsheim die bessere Spielanlage, doch die Östringer Jungs und Mädel hileten mit viel Kampfkraft dagegen. Den erneuten Rückstand (27.) egalisierte Niclas mit einem kraftvollen Alleingang und Abschluss zum 4:4 (30.) Mit einem Glücksschuss aus der 2. Reiheging Mingolsheim drei Minuten später erneut in Führung, die der nie aufsteckende FCÖ in der Nachspielzeit durch Lukas jedoch noch zum am Ende leistungsgerechten 5:5-Unentschieden ausgleichen konnte.

 

Spieler (Tore): Lorenz Stellberger (TW), Lukas Gottlieb (1), Tim Heger (2), Denis Hildebrand (1), Dominik Huber, Niclas Ille, Nico Klettner, David Rüppel, Bastian Stellberger, Jenny Wagner.

 

E.W.

 

E2-Junioren (JG 1997/98): FCÖ II - SV Zeutern II   8:3

 

Im ersten Staffelspiel der neuen Saison zeigte sich die neu formierte E2-Mannschaft, die mit drei Abgängen und einem Neuzugang mitten im Umbruch steckt, recht spielsicher und überzeugte vor allem in der ersten Halbzeit. Aus einer anfangs gesicherten Abwehr wurde teilweise wie vorgegeben schnell über die Außen gespielt und so der Gegner immer wieder unter Druck gesetzt. Somit konnte recht schnell eine 3:0-Führung aufgebaut werden. Da die Gäste dennoch munter mitspielten, blieben einige Stellungsfehler unserer Mannschaft nicht aus und Zeutern konnte auf 3:1 verkürzen. Der FCÖ spielte jetzt zunehmend verkrampfter, behielt aber dennoch immer wieder die Oberhand und ging verdient mit einer 5:1-Führung in die Pause. In der 2. Spielhälfte wurde etwas umgestellt und experimentiert, was den Spielfluss nicht wirklich förderte. Aufgrund drei schnellen Tore durch Arben, der allerdings auch mehrfach schön in Szene gesetzt wurde, und noch immer zu viele Chancen benötigt, konnte letztendlich trotz 2 weiteren Gegentreffern klar mit 8:3 gewonnen werden. Die Mannschaft ist gerade auch aufgrund der ersten Spielhälfte auf einem guten Weg. Dennoch muss jeder einzelne an sich arbeiten, mehr Verantwortung übernehmen und vor allem die ihm vorgegebene, auch teilweise neue Rolle oder Position umsetzen.

 

Spieler (Tore): Dustin Wagner (TW), Luca Fabian, Cemil Zorla, Luca Lehn, Marvin Förderer, Adrian Fellhauer (2), Lukas Kraft (1), Daniel Grab, Bastian Stadter (1), Arben Saciri (3), 1 Eigentor.

 

I.F.

 

C-Juniorinnen (JG 1993 und jünger): FCÖ - SpVgg 06 Ketsch II 0:3

 

In ihrem 2. Rundenspiel zeigte sich die C-Juniorinnen des FCÖ enorm verbessert und es hatte überhaupt nicht den Anschein, als könnte man nicht mit dem Gegner mithalten. Nach anfänglichem Abtasten war klar, dass sich nur kleine Fehler im Endresultat bemerkbar machen würden. Und so kam es auch: Die Abwehr um Spielführerin Janina Filipp war im Verbund mit der in zwei Wochenendspielen eingesetzten Torfrau Jacqueline Eckler zwar defensiv stark organisiert, der Angriff hingegen hatte noch Schwierigkeiten, mittels einfacher Kombinationen seine sich bietenden Chancen in Tore umzumünzen. So setzte sich die etwas größere Cleverness der Ketscherinnen durch und man musste (noch) anerkennen, dass ihr Sieg verdient war, obwohl den Östringerinnen die Zukunft gehört.

 

Auch dieses Mal waren in der Mannschaft einige viel versprechende jüngere Talente wie z.B. Sophia Wolf, Katharina Schmidt und natürlich unsere überragende Torfrau in der älteren C-Jugend eingesetzt. Außerdem waren eingesetzt: Aksu Ceyda, Eggensperger Laura, Greiner Lea, Maier Elisabeth, Reich Miriam, Schöner Madita, Weber Sandra, Wiesendanger Tina.

 

 

 

 

R.J.

 

Sa., 22.09.2007:

 

E1-Junioren (JG 1997/98): FCÖ 1 - SV Zeutern                        5:1

 

Deutlicher Sieg, mit erheblichen Anlaufschwierigkeiten. Zu Beginn hatten wir enorme Probleme, das Spiel in den Griff zu bekommen, unsere Spieler schafften es einfach nicht den Kampf der Zeuterner anzunehmen und so lagen wir nicht mal überraschend mit 0:1 im Rückstand. Erst durch die Hereinnahme von Frederik, der durch seinen Einsatz dem besten gegnerischen Spieler ein ums andere Mal den Ball abnahm, ließen sich auch die anderen Spieler mitreißen und es wurde endlich gespielt und gekämpft. So konnten wir durch Tore von Tim und Frederik (super Spiel!) noch mit einer 2:1-Führung in die Halbzeit gehen. Nach dem Wechsel ließen unsere Jungs nichts mehr anbrennen und siegten verdient mit 5:1. Erwähnenswert wäre noch die Leistung von Lennart, der in der Anfangsphase fast alle Angriffe des Gegners vereitelte und sich später noch selbst in den Spielaufbau einschaltete.

 

Spieler (Tore): Lukas Bautz (TW), Niklas Becker, Marius Bentheimer, Frederik Hahn (1), Tim Koch (2), Lennart Prebel, Noah Riewe (1), Moritz Tropf, Niklas Zabler (1).

 

K.K.

 

D2-Junioren (JG 1995/96): FCÖ 2 – FC Untergrombach 1:3

 

Auch die Ausleihe von drei D1-Spielern des jüngeren Jahrgangs führte nicht zum ersten Punktgewinn, obwohl das bemühte Team am Ende kurz vor dem Ausgleich stand. Untergrombach hatte gegen den einen oder anderen Östringer Manndeckung verordnet. Dennoch hatte der FCÖ das gesamte Spiel über mehr Ballkontakte, ohne jedoch mangels Anspielstation entscheidend in die Spitze spielen zu können. Untergrombach dagegen war viel effektiver und gerade bei Kontern stets brandgefährlich. Durch Unaufmerksamkeiten musste der FCÖ ausgerechnet zu Spielbeginn (2.) und kurz vor der Pause (30+1.) zwei Gegentreffer hinnehmen. In der 2. Hälfte das gleiche Bild, der FCÖ mit mehr Ballbesitz, die Gäste mit den besseren Chancen. Dennoch gelang Marvin nach Vorarbeit von Kai in der 45. Minute mit einem abgefälschten Distanzschuss der Anschlusstreffer; das Signal, um nochmals alles zu geben. Und der Ausgleich wäre durchaus drin gewesen: Zunächst wurde in der 57. Minute der Ball nach einer Ecke von der vielbeinigen Untergrombacher Abwehr zweimal gerade noch abgeblockt und in der Nachspielzeit flog Marvins Freistoss nur knapp am Tor vorbei. Schade, in der weiteren Nachspielzeit konterte der Gast gegen die entblößte Abwehr entscheidend zum 1:3 (60+2.). Ein besonders Lob an Thilo, der sich als Verteidiger sehr zweikampfstark präsentierte. Auf ein Neues in der nächsten Begegnung gegen den FC Karlsdorf 3, der bisher ebenfalls sieglos ist und gegen den was drin sein könnte. Viel Erfolg!

 

Spieler (Tor): Simon Neumann (TW), Yusuf Parlak, Nils Luickhardt, Daniel Böcker, Thilo Schöpf, Kai Burzan, Marvin Wagner (1), Manuel Deponte, Philipp Herrmann, Sebastian Halter, Fabrizio Gallegiante, Muhammet Dogan, Hoger Inan, Emanuelle Carrazzo, Clemens Bechberger, Wladimir Knaub.

 

E.W.

 

C2-Junioren (JG 1993/94): FCÖ 2 – SG Rinklingen/Dürrenbüchig 5:2

 

Bei ihrem 1. Saisonspiel und nach nur einer Trainingseinheit zeigte die neu formierte C2-Mannschaft der Jugendkooperation von Interimstrainer Bernd Kaltenbrunner eine starke spielerische und kämpferische Leistung, obwohl (oder vielleicht auch trotzdem) einige Spieler auf ungewohnten Positionen eingesetzt werden mussten. Von Anfang an setzte die Mannschaft die Vorgaben des Trainers um und erspielte sich aus einer gut organisierten Abwehr heraus zahlreiche Torchancen, die jedoch zu leichtfertig vergeben wurden. Zur Pause führte man verdient mit 3:1 Toren, wobei der Gegentreffer durch einen umstrittenen Elfmeter gelang. Nach der Pause ging durch die vielen Einwechselungen etwas die spielerische Linie verloren und der Gast kam in dieser Phase zum Anschlusstreffer. Doch konnte die Mannschaft der Jugendkooperation noch einige gefährliche Konter setzen und erzielte noch 2 weitere Tore zum hochverdienten Endstand von 5:2. Vielen Dank an Interimstrainer Bernd Kaltenbrunner für die Betreuung der Mannschaft!

 

Spieler (Tore): Rico Schultheiss (TW), Michael Fröhlich, Sadik Mujagic (1), Julian Hettmannsperger, Roman Hettmannsperger, Yannick Dewald, Mehmet Ipek, Ahmet Ipek (2), Yannik Knaus, Baris Aclan (1), Hüseyin Cirik, Caner Sahin (1), Nils Bloch, Marcel Schumilas.

 

B.K./E.W.

 

B1-Junioren (JG 1991/92): SG Odenheim/Östringen –FV Hambrücken 4:0

 

Spielerische und kämpferische Überlegenheit der SG Odenheim/Östringen gegen einen fast harmlosen Gast aus Hambrücken, der allerdings sein 1. Saisonspiel mit 9:2 gewonnen hatte!

 

Von Anfang an setzte die Mannschaft der SG Odenheim/Östringen die Gäste unter Druck und Mittelfeldspieler Adrian Mayer schoss mit 2 sehenswerten Weitschüssen nach ca. 20 Minuten die Führung heraus. Der gleiche Spieler vergab sogar die Gelegenheit einen lupenreinen Hattrick zu erzielen, als er bei einem Eckball den Ball unbedrängt neben das Tor köpfte. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Nach der Pause ging der Einbahnstraßenfußball weiter und die SG dominierte das Spiel, ließ Ball und Gegner geschickt laufen. Leider vergab man wiederum zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten bzw. scheiterte am guten Schlussmann der Gäste. 15 Minuten vor Schluss erzielte Toni den 3. Treffer, nachdem sich der starke Kapitän Jens Knaus gekonnt durchgesetzt und eine Maßflanke gesetzt hatte. Den Schlusspunkt markierte dann der Kapitän selbst, als er fast im Alleingang die gesamte Abwehr düpierte und gekonnte zum Endstand von 4:0 traf.

 

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner, Adrian Mayer (2), Patrick Nitsch, Christopher Vogel, Immanuel Muth, Lars Bühler, Kevin Hockenberger, Luca Hodecker, Uka Driton (1), Jens Knaus (1), Lino Holzmüller, Nico Feßler, Tim Laier, Carlos Albuquerque.

 

B.K.

 

A-Junioren (JG 1989/90): TSV Oberöwisheim - SG Östringen/Odenheim2:8

 

In ihren neuen Trikots tat sich die Östringer Spielgemeinschaft in der Anfangsphase auf dem ungeliebten Sportplatz in Oberöwisheim wie gewohnt schwer, ehe sie in die Gänge kam. Natürlich geriet man frühzeitig wieder in Rückstand und es hätte nicht viel bedurft, dass man sogar das zweite Tor hätte hinnehmen müssen. Durch einige Umstellungen im Defensivbereich kam nun etwas wie Spielkultur auf und es dauerte nicht lange, da hatte Johannes Vogel nach schöner Einzelleistung das 1:1 erzielt. Nachdem Giuseppe Veltri sein Dreierpack folgen ließ, war es mit der Herrlichkeit der Gastgeber vorbei. Jetzt fielen die Tore wie reife Früchte: Alush Ukas 1:5 per sehenswertem Spitzkick aus 20 Metern, Normen Zimprichs Foulelfmetergranate zum 1:6, Alushs zweiter Spitzkick zum 1:7 und Sven Breithaupts toller Distanzschuss in den Winkel drückten die Gästeüberlegenheit aus, bevor die Hausherren noch schmeichelhaft zum 2:8 Ergebniskosmetik betreiben konnten.

 

R.J.

 

So., 23.09.2007:

 

D-Juniorinnen (JG 1995 und jünger): FCÖ - Post Südstadt Karlsruhe I 1:1

 

Im ersten Heimspiel der FCÖ D-Juniorinnen gab es eine weitere Steigerung in Bezug auf die Spielanlage und auch hier konnte man zu der Erkenntnis gelangen, dass man in näherer Zukunft die Früchte der Trainingseinheiten wird ernten können. In ähnlicher Weise spielte sich das Geschehen ab wie bei den C-Juniorinnen. Aus einer gut sortierten Abwehr um Torhüterin Jacqueline und v.a. der kämpferisch voll überzeugenden Amely Steinacker, im Verbund mit Katharina Schmidt, kaufte man den gegnerischen Stürmerinnen den Schneid ab. Leider vergab man oft zu überhastet Chancen in vorderster Front und des Öfteren verlor man im Mittelfeld den Ball, obwohl oft Überzahl hergestellt werden konnte. Fast hätte man sich die Butter vom Brot nehmen lassen, als man völlig überflüssig zum 0:1 in Rückstand geriet. Aber es spricht für die Moral der Truppe, dass sie sich gegen die drohende Niederlage stemmte und etwa eine Viertelstunde vor Schluss zum viel umjubelten 1:1 einschoss. Fast hätte noch eine Umstellungsmaßnahme den Sieg erbracht, was die insgesamte Tabellenführung bedeutet hätte. Aber auch hier ließ sich erkennen: Die Bäume wachsen nicht in den Himmel, es braucht noch ein wenig Zeit.

 

Weitere eingesetzte Spielerinnen: Hannah Bartsch, Almedina Behrami, Marie Gaebel, Giusi Sangricoli, Elena Schanzenbach, Selina Strauß, Alena Wolf, Sophia Wolf.

 

R.J.

 

A-Junioren (JG 1989/90): Pokal: SG Östringen/Odenheim - FVgg Neudorf 7:2

 

In der zweiten Pokalrunde stellte sich die Östringer Spielgemeinschaft abermals äußerst schlafmützig an, bis ihr ein vollauf verdienter Kantersieg gelang. Ehe man sich versah, kamen die Gäste durch eine Unstimmigkeit der Abwehr zu einem geschenkten 1:0 Vorsprung, den sie nach einer weiteren Dummheit auf 0:2 ausbauen konnten. Das ungestüme Anrennen auf das Neudorfer Gehäuse wurde hingegen nicht belohnt. Nach einer deftigen Pausenansprache wurde praktisch nur noch auf ein Tor gespielt und die Gäste kamen kaum noch zum Luft holen. Sven Breithaupt blieb es durch einen 40m Hammer in den Winkel vorbehalten, die Zeichen auf Sturm zu stellen. Nach Nikola Grgics langem Ball stand es durch gütige Mithilfe des Torwarts verdientermaßen 2:2. Jetzt schlug sich die Überlegenheit in weitere Tore nieder: Taner Ademovs 3:2 und Johannes Vogels 4:2 brachten die Vorentscheidung, bevor Giuseppe Veltri mit einem lupenreinen Dreierpack zum 7:2 Endstand die Verhältnisse zurecht rückte.

 

R.J.

 

Mi., 26.09.2007:

 

B1-Junioren (JG 1991/92): Pokal 2. Runde: SG Odenheim/Östringen – FC Flehingen 6:1

 

Hochverdienter Sieg der SG Odenheim/Östringen in einem äußerst kuriosem Spiel, bei dem man 12 mal die Latte oder den Pfosten traf. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf das Tor der Gäste. Schon nach 15 Minuten hätte man gut und gerne 5 Tore erzielen müssen, wäre nicht das Torgebälk oder der sehr gute Gästetorwart im Weg gewesen. Torchancen im Minutentakt wurden herausgespielt, jedoch wurden diese zu leichtfertig vergeben. Mit ihrem ersten Konter nach 15 Minuten erzielte dann der Gast aus Flehingen überraschend den Führungstreffer, wobei man hier auch noch „gute Vorarbeit“ leistete. Es dauerte bis zur 20. Minute, ehe der laufstarke Adrian Mayer mit einem Solo durch die Gästeabwehr den Ausgleich erzielte. 15 Minuten später erhöhte wiederum der beste Spieler an diesem Tag, Adrian Mayer, mit einem schönen Weitschuss auf 2:1. Nach der Pause trafen unsere Jungs wieder drei Mal nur den Pfosten, ehe Adrian Mayer mit seinem dritten Treffer für die Vorentscheidung sorgte. Die weiteren Tore erzielten Marco Kaltenbrunner, Kevin Hockenberger und Carlos Albuquerque. Danach wurde das Gehäuse noch weitere drei Mal getroffen, wahrscheinlich hatten die Jungs die Vorgabe des Trainergespanns Fersching/Staudacker zu wörtlich genommen, als sie aufgefordert wurden, endlich das Tor (anstatt in das Tor) zu treffen.

 

Spieler (Tore): Dennis Braun (TW), Marco Kaltenbrunner (1), Adrian Mayer (3), Patrick Nitsch, Christopher Vogel, Immanuel Muth, Lars Bühler, Kevin Hockenberger (1), Luca Hodecker, Uka Driton, Jens Knaus, Lino Holzmüller, Nico Feßler, Musa Jameh, Tim Laier, Carlos Albuquerque (1).

 

B.K.

 

Fr., 28.09.2007:

 

F2-Junioren (JG 2000/01): FCÖ - FC Odenheim                      17:0

 

Nach der unglücklichen Niederlage in Mingolsheim wollte man gegen Odenheim unbedingt einen Sieg einfahren. Dass es am Ende so deutlich wurde, konnte man allerdings nicht ahnen. Der FCÖ begann, bis auf eine Änderung, mit derselben "Sieben" wie eine Woche zuvor. Die Abwehr um Florian, David und Philipp hatte an diesem Tag nicht sehr viel zu tun, so konnte man sich immer wieder in den Angriff mit einschalten. Auch Torsteher Robin hatte einen sehr ruhigen Nachmittag; die beiden Male, die er gefordert wurde, war er auf dem Posten und setzte dann mit weiten Abschlägen die Angreifer Marvin, Lennart und Yanick gezielt ein. Zur Halbzeit stand es bereits 11:0. In der 2. Halbzeit schoss man zwar das ein oder andere Tor weniger, konnte jedoch mit sehenswerten Spielzügen gefallen. Die Einwechselspieler um Tassian, Marcel, Lucas und Justin machten ihre Sache ebenfalls sehr gut, vor allem deshalb, weil sie immer wieder auf nterschiedlichen Positionen eingesetzt wurden. Alles in allem war es ein gelungener Einstand in heimischen Gefilden, allerdings werden die nächsten Spiele mit Sicherheit schwerer werden.

 

Spieler (Tore): Robin Michenfelder (TW), Tassian Beck, Phillip Herrmann, Florian Köppe, Marcel Hildenbrand, Lucas Valery-Edinger (3), Lennart Burkard (5), Justin Kirstein, Yanick Dedic (2), Marvin Baumann (7).

 

T.S.

 

F1-Junioren (JG 1999): FCÖ I – FC Odenheim I 7:1

 

In Vertretung von Chefcoach Steffen führte Co Hans Klettner das F1-Team zum Derbysieg über Odenheim. Lukas erzielte bereits in der 1. Minute die Führung, deren Ausbau im weiteren Verlauf die sehr gut haltende Odenheimer Torhüterin jedoch mehrfach vereitelte. Nachdem der FCO in der 12. Minute ausgleichen konnte, war es unserem inzwischen zweiten Mädel im Team, Lea, in ihrem ersten Spiel vorbehalten, zur erneuten Führung abzustauben. Team scheiterte danach mit einem Neunmeter an Odenheims „Nadine Angerer“ (Torfrau der deuschen Fußball-Weltmeisterinnen), ehe er vor der Paus doch noch zweimal einnetzen konnte. Nach der Pause trafen erneut Tim zweimal sowie Denis zum sicheren 7:1-Heimerfolg.

 

Spieler (Tore): Lorenz Stellberger (TW), Lukas Gottlieb (1), Tim Heger (4), Denis Hildebrand (1), Dominik Huber, Nico Klettner, Bastian Stellberger, Lea Strauß (1), Jenny Wagner.

 

E.W.

 

Sa., 29.09.2007:

 

E3-Junioren (JG 1997/98): FCÖ 3 – SV Zeutern 3        1:4

 

Im ersten Spielabschnitt enttäuschte unsere neu zusammengestellte Mannschaft, die auf zwei F-Jugendspieler zurückgreifen musste. Verdient lagen wir zur Halbzeit mit 0:2 zurück. In der 2. Hälfte stemmten sich unsere Jungs gegen die drohende Niederlage, doch letztendlich kamen wir nur zum Ehrentreffer.

 

Spieler (Tor): Lorenz Stellberger (TW), Bastian Stellberger, Marvin Noe (1), Robin Wagner, Julian Olschewski, Michael Gois, Sean Watson, Belmin Krijestorac, Atik Özdemir.

 

K.A./A.G

 

E2-Junioren (JG 1997/98): VfR Kronau 2 – FCÖ 2        2:3

 

Einen packenden Krimi mit gutem Ende lieferten sich unsere Jungs mit den starken Kronauern. Wie bereits in der vergangenen Saison dominierte der FCÖ zwar die Partie gegen Kronau, konnte aber trotz einer frühen 2:0 Führung und einigen gut herausgespielten Chancen den Sack nicht frühzeitig zumachen. Durch ein Gegentor vor der Pause konnten die Gastgeber wieder herankommen und somit das Spiel offen halten. Der FCÖ startete nach der Pause wieder stark und hielt Kronau erneut mit einem weiteren Treffer auf Distanz. Wer das Spiel allerdings betrachten konnte, wusste sehr wohl, dass dies noch nicht das Ende sein konnte. Wie erwartet drückten die Kronauer jetzt noch einmal ordentlich aufs Gaspedal, setzen unsere Jungs mächtig unter Druck und erzielten erneut den Anschluss. In dieser Spielphase hätte alles passieren können, denn auch der FCÖ kam durch einige Konterzüge gefährlich vors gegnerische Gehäuse, behielt aber nicht die nötige Übersicht und vergab zu hektisch diese Möglichkeiten. Mit dem nötigen Körpereinsatz und einer wirklich tollen Mannschaftsleistung, bei der jeder einzelne alles gab, konnten wir diesen wichtigen Sieg einfahren. Wenn die Jungs so weiter fighten und dabei noch Tore schießen, wird´s für die restlichen Gegner schwer.

 

Spieler (Tore): Dustin Wagner (TW), Luca Lehn, Cemil Zorla, Luca Fabian, Marvin Förderer (1), Adrian Fellhauer, Lukas Kraft (1), Bastian Stadter, Daniel Grab, Arben Saciri (1).

 

I.F.

 

E1-Junioren (JG 1997/98): VfR Kronau I – FCÖ I         6:2

 

Ihre erste Niederlage in dieser Saison musste unsere E1 gegen den VfR Kronau hinnehmen. Zwar ging man schon nach einer Minute durch Marius mit 1:0 in Führung, doch anstelle weiter zu agieren, ließ man den Gegner immer stärker aufkommen und lag folgerichtig schnell mit 1:2 in Rückstand. Durch einen direkt verwandelten Eckball von Tim konnten wir noch vor der Halbzeit den Gleichstand herstellen. Wer jetzt aber dachte, unsere Jungs werden es in der zweiten Halbzeit schon richten, lag leider falsch. Ohne Einstellung und Kampf war man gegen die gut spielenden Kronauer chancenlos. Mit Ausnahme von Marius spielte jeder weit unter seinen Möglichkeiten, sodass die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung geht. Jungs, dass war schwach.

 

Spieler (Tore): Lukas Bautz (TW), Niklas Becker, Marius Bentheimer (1), Frederik Hahn, Tim Koch (1), Lennart Prebel, Noah Riewe, Moritz Tropf, Niklas Zabler.

 

K.K.

 

 

C2-Junioren (JG 1993/94): FC 07 Heidelsheim- FC Östringen 1:1

 

Ein leistungsgerechtes Unentschieden erreichte die Mannschaft des FCÖ in Heidelsheim. Den besseren Start hatten unsere Jungs und Roman Hettmannsperger erzielte nach 20 Minuten die verdiente Führung. Danach wurden noch einige Chancen leichtfertig vergeben, sodass man mit der knappen Führung in die Pause ging. Nach der Halbzeit drückte der FC Heidelsheim vehement auf den Ausgleich und hatte auch mit 2 Pfostenschüssen viel Pech auf seiner Seite. Die Konterchancen unserer Jungs wurden leider nicht konsequent genutzt, sodass der Gastgeber 10 Minuten vor Schluss mit einem unhaltbaren Weitschuss zum letztendlich gerechten Unentschieden kam.

 

Spieler (Tore): Rico Schultheiss (TW), Michael Fröhlich, Sadik Mujagic, Julian Hettmannsperger, Roman Hettmannsperger (1), Yannick Dewald, Mehmet Ipek, Ahmet Ipek, Baris Aclan, Hüseyin Cirik, Caner Sahin, Nils Bloch, Bernhard Heitlinger, Marcel Hockenberger.

 

B.K.

 

A-Junioren (JG 1989/90): SG Östringen/Odenheim - SG Neuthardt/Karlsdorf6:1

 

Unter der Leitung des gewohnt souveränen SR Herbert Heiler berannte man von Beginn an die Gästehälfte, wohl wissend, dass man sich in den Anfangsminuten keine Blöße geben durfte, um nicht durch einen unglücklichen Rückstand erneut bestraft zu werden. Und siehe da, es war von Erfolg gekrönt: Nachdem Felix Schilling im Strafraum von den Beinen geholt worden war, erzielte per Foulelfmeter Normen Zimprich sicher das 1:0. Leider ließ man sich in der Folge etwas einlullen und plötzlich stand es durch eine Glücksaktion der Neuthardter 1:1. Anschließend dauerte es eine geraume Zeit, bis Alush Uka mittels Spitzkick den Bann brach. Er ließ auch das beruhigende 3:1 folgen, zumal Taner Ademov in einem schönen Alleingang den 4:1 Pausenstand erzielte. Danach tat man sich, auch durch fünf Einwechslungen bedingt, überaus schwer, den jetzt überforderten Gegner auszuspielen, obwohl das 5:1 durch Alush und ein sehenswerter Heber von Normen zum standesgemäßen 6:1 führte.

 

R.J.

 

So., 30.09.2007:

 

D1-Junioren (JG 1995/96): SV Oberderdingen – FCÖ I           0:2

 

Erstmals in dieser Staffelrunde wurden die Mannen des Trainergespanns Admir/Eric richtig gefordert, lösten aber die schwere Auswärtsaufgabe in Oberderdingen mit einem verdienten 2:0-Sieg. Besonders auch in der Defensive musste man dieses Mal kräftig kämpfen und es hätte nicht viel gefehlt und Oberderdingen wäre bei zwei Großchancen in der Anfangsphase in Führung gegangen. Hier zeigte sich, dass die Jungs in den vorherigen Spielen noch nicht richtig gefordert worden waren und es anfangs nicht leicht fiel, gegen einen Gegner zu bestehen, der fast auf Kragenweite liegt. Doch mit zunehmender Spieldauer übernahm der FCÖ das Kommando und Joshuas abgefälschter Freistosskracher sorgte für eine beruhigende Führung, die kurze Zeit später Antonio per Kopf nach mustergültiger Ecke von Marco auf 2:0 ausbaute. In Hälfte 2 neutralisierten sich beide Mannschaften vornehmlich im Mittelfeld und Torchancen waren auf beiden Seiten weitestgehend Mangelware, ehe Oberderdingen am Ende nach zwei Unaufmerksamkeiten durchaus noch zum Anschlusstreffer hätte kommen können, doch behielt der Jahrgang auch im siebten gemeinsamen Spiel weiter seine reine Weste und bleib erneut ohne Gegentor.

 

Spieler (Tore): Simon Wagner (TW), Kai Burzan, Christian Ahrens, Jerome Haag, Joshua Strauß (1), Nicolas Fabian, Marvin Wagner, Manuel Deponte, Fabian Gerich, Antonio Sallustio (1), Marco Klingmann, Kastriot Dogani, Adrian Saciri.

 

E.W.

 

D-Juniorinnen (JG 1995 und jünger): FCÖ - SV Zeutern         2:2

 

Auch im dritten Ligaspiel der neu gebildeten FCÖ-D- Mädchen gab es eine merkliche Steigerung im Bezug auf gewonnene Erfahrung, Kampfkraft und Cleverness beim Torabschluss. Gegen den höher eingeschätzten Nachbarn, der durch die vorwöchentlichen Ergebnisse wohl nur noch die Höhe des Sieges diskutiert hatte, stemmten sich unsere Amazonen gegen eine sich abzeichnende Niederlage, nachdem man schon mit 0:2 in Rückstand gelegen hatte. Zugegebenermaßen hatten die Zeuterner viel mehr Spielanteile, besonders vor dem FCÖ Kasten, aber was die überragende Torhüterin Jacqueline Eckler wegfischte und die noch angeschlagene Amely Steinacker als Fels in der Brandung abräumte, war die Garantie dafür, dass man nicht mehr Tore zuließ und sich so darauf verlassen konnte, dass das verbesserte Mittelfeld und der Sturm seinerseits Tore erzielte, die in der Endabrechnung reichten, um den Favoriten in Verlegenheit zu bringen und ihm ein überraschendes Unentschieden abzuringen. Damit blieb man weiterhin ungeschlagen und belegte hinter dem Tabellenführer aus Zeutern einen nie für möglich gehaltenen 2. Platz.

 

Torschützen: Sophia Wolf, Selina Strauß.

 

R.J.

 

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.

Blau-Weiß-Fastnachtsparty 2020

Am Fastnachtssamstag, den 22.02.2020 findet die Blau-Weiß-Fastnachtsparty nach dem Umzug in der TSV Halle statt.


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz