• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Willkommen beim FCÖ – dem Traditionsclub auf dem Waldbuckel – hier finden Sie alle Infos rund um unseren Verein!

 

Politik stellte Lockerungen für den Sport und somit den Amateurfußball in Aussicht und hat sich auf Regeln geeinigt

Bei einer Inzidenz unter 100: Amateurfußball ab dem 22. März möglich

Mit einem Stufenplan schlagen Bund und Länder einen neuen Weg im Kampf gegen die Corona-Pandemie ein. Der Lockdown wurde indes bis zum 28. März verlängert.  Bei ihrer letzten Ministerpräsidentenkonferenz haben Bund und Länder einen Weg zu Lockerungen in der Corona-Pandemie beschlossen. "Deutschland steht nun an der Schwelle zu einer neuen Phase der Pandemie, in die wir nicht mit Sorglosigkeit, aber doch mit berechtigten Hoffnungen hineingehen können", erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel am späten Mittwochabend. 

Das betrifft auch den Sport und somit auch den Amateurfußball. Im Klartext: Bei einer Inzidenz unter 100 ist ab dem 22. März Amateurfußball (Kontaktsport im Freien) wieder erlaubt, zumindest wäre ein reguläres Training deutschlandweit möglich. Allerdings ist dafür eine Testung nötig, wie auch immer das in der Praxis gehandhabt werden soll.

Ab dem 5. April, in Öffnungsstufe fünf, wären dann auch die Tests nicht mehr erforderlich - wenn die Inzidenz unter 100 bleibt. Es gibt also Licht am Ende des Tunnels der fußballfreien Zeit.

Auf folgende Regeln haben sich Bund und Länder geeinigt:

ab 8. März nach Inzidenz:

  • unter 50: Außen-Sport mit maximal 10 Personen, kontaktfrei
  • unter 100: Außen-Sport mit maximal 5 Personen aus 2 Haushalten (bzw. maximal 20 Kinder), kontaktfrei

ab 22. März nach Inzidenz:

  • unter 50: keine Beschränkungen
  • unter 100: Sport mit tagesaktuellem Schnell- oder Selbsttest (kontaktfrei innen, Kontaktsport außen)

ab 5. April nach Inzidenz:

  • unter 50: keine Beschränkungen
  • unter 100: Sport (kontaktfrei innen mit Test, Kontaktsport außen ohne Test)

Wichtig: Für die Inzidenzwerte gilt, dass es 14 Tage bei diesen Werten bleiben muss.

So zeichnete sich ab, dass voraussichtlich ab der nächsten Zeit Training für maximal 20 Kinder bis 14 Jahren möglich sein wird. Detaillierte Aussagen zu den Rahmenbedingungen (Übungsformen, Abstandsregeln, Betreuungspersonen etc.) sind im Moment noch nicht bekannt. Sobald die neue Fassung der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg für den Sport im Wortlaut vorliegt, werden wir schnellstmöglich und umfassend informieren.

Bereits vor dem Lockdown hatten die Fußballvereine in Baden-Württemberg den Trainings- und Spielbetrieb mit Hygienekonzepten und Dokumentationspflichten erfolgreich umgesetzt. Entsprechende Vorgaben werden weiterhin verpflichtend für das gemeinsame Fußballspielen zu beachten sein. Bereits jetzt appellieren wir an unsere Vereine, sich an die behördlichen Vorgaben zu halten und mit den neu geschaffenen Möglichkeiten nicht leichtfertig umzugehen. Weiterhin wird Geduld gefragt sein und das verantwortliche Verhalten aller Beteiligten wird eine wichtige Maßgabe für weitere Lockerungen sein.

Die Verantwortlichen des Vereins werden sich selbstverständlich an die gesetzlich vorgegebenen Richtlinien halten und um die Gesundheit aller Kinder bedacht sein. Die entsprechenden Informationen und ein eventueller Trainingsbeginn werden rechtzeitig von den Trainern an alle Eltern und Jugendlichen weitergegeben . 

Vorstandsteam des FC 1922 Östringen e.V.

Aktuelle Infos bzgl. Spielbetrieb

Der Badische Fußballverband bfv lädt in dieser Woche die Vereine zu regionalen Videokonferenzen bezüglich der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Spielbetrieb im Spieljahr 2020/21 ein

Der Spielbetrieb im Amateurfußball ruht leider erneut seit dem 29. Oktober 2020. Bis zum heutigen Tag hat sich die behördliche Verfügungslage, was das Verbot des Trainings- und Spielbetriebs im Amateursport angeht, nicht verändert. Der Verbandsspielausschuss sowie der Verbandsjugendausschuss des bfv haben als zuständige Gremien und nach intensiven Beratungen nun einen Vorschlag erarbeitet, der zwei Szenarien vorsieht, die vom Zeitpunkt einer möglichen Wiederaufnahme des Spielbetriebs abhängen.

Angesichts des fortschreitenden Spieljahres und der Anzahl noch auszutragender Partien ist die komplette Durchführung einer Hin- und Rückrunde und auch die Umstellung in alternative Spielmodi mit an die Vorrunde anschließender Auf- und Abstiegsrunde nach Auffassung der Ausschüsse nicht mehr zumutbar. Das Ergebnis der Gremienberatung ist eine Beschlussvorlage über die, nach Anhörung der Vereine, am Ende der Verbandsvorstand entscheidet.

Der Vorschlag bezieht sich auf alle Meisterschaftswettbewerbe von der Verbandsliga bis zur Kreisklasse C (Frauen, Herren und Jugend).

Szenario 1: Wiederaufnahme des Spielbetriebs nach dem 07.03.2021, spätestens aber bis 09.05.2021; Fortführung mit dem Ziel der Beendigung der Vorrunde (Einfachrunde) und Wertung der Saison

Szenario 2: Keine Wiederaufnahme des Spielbetriebs bis spätestens 09.05.2021; Annullierung

Die Spielbetriebs- und Jugendverantwortlichen des bfv möchten deshalb allen Vereinen die Szenarien vorstellen, erklären und die Vereine dazu anhören.

Dafür sind in der kommenden Woche drei Videokonferenzen geplant

Nach eingehender Rückmeldung der Vereine wird dem VV ein finalisierter Beschlussvorschlag zur Entscheidungsfindung vorgelegt.

Falls neue Infos und Entscheidungen vorliegen werden wir euch hier informieren.

Altpapier-Kooperation mit der Firma Becker
   

Die Jugendabteilung des FC Östringen geht

Altpapier-Kooperation mit der Firma Becker ein

Altpapier ist ein Wertstoff mit einer der höchsten Recyclingquoten - so wird ein großer Anteil des heute verwendeten Papieres aus Altpapier hergestellt. Sammeln Sie Papier immer separat! Werfen Sie es nicht in die Wertstofftonne, um so die Abfälle der richtigen Entsorgung zuzuführen, da nachhaltiges Recycling zum Erhalt unserer Umwelt sehr wichtig ist! Die Firma Becker sammelt das Altpapier ein und gibt es anschließend an die Papier- und Kartonagenindustrie weiter.

Sie bekommen von Becker Entsorgung kostenlos „Beckers Blaue“ geliefert. Altpapier wie alte Zeitungen, Zeitschriften, Magazine, Bücher und Kartons einfach in die Tonne werfen.

Die Papiersammlungen der einzelnen Vereine, Abgabe (Soliswiesen) bleiben weiterhin, auch von unserem Verein, in der bisherigen Weise bestehen. Durch diese erzielten Vergütungen wird unsere eigene Jugendabteilung zusätzlich finanziell unterstützt, da im Moment bis auf Weiteres alle Papiersammlungen ausgesetzt sind.

Bei Interesse können Sie gerne Bestellungen mit Namen und Anschrift über werbung@fcoestringen.de oder telefonisch per WhatsApp 0151-72000131 aufgeben. Die Sammelbehälter werden über den Verein bestellt und können dann zugeordnet werden. Anschließend werden Ihnen die Entleerungstermine mitgeteilt und so stellen Sie einfach den Behälter am Entleerungstag ab 06:00 Uhr bereit und schon haben Sie für die Umwelt etwas Gutes getan! Zusätzlich unterstützen Sie hiermit die Jugendarbeit des Vereins. 

Die Jugendabteilung des FC 1922 Östringen e.V. bedankt sich jetzt schon bei allen Unterstützern, die durch Ihre Altpapierspende zur sportlichen Förderung unserer kleinsten Fußballer beitragen!

bfv: Spielbetrieb weiter ausgesetzt - Austausch läuft

Karlsruhe. Die Bund-Länderkonferenz hat die Verlängerung des Lockdowns bis zum 7. März 2021 beschlossen. Das bedeutet auch für den Fußball in den Amateurklassen weiterhin die Aussetzung des Trainings- und Spielbetriebs. Auf dieser Grundlage wird nun der finale Fahrplan festgelegt.

Klar ist, dass eine reguläre Durchführung der Saison 2020/21 mit Vor- und Rückrunde nicht mehr möglich ist. Für das alternative Vorgehen legt der § 4c der bfv-Spielordnung den Rahmen fest. Welche Regelung davon zu welchem Zeitpunkt zur Anwendung kommen kann und soll, wird nun im Jugend- und Spielausschuss final festgelegt.

Wie schon in der Vergangenheit, wird das weitere Vorgehen anschließend mit den Vereinen besprochen und diskutiert. Am Ende dieses Prozesses steht dann eine Beschlussvorlage für den Verbandsvorstand.

https://www.badfv.de/verband/aktuelles

FSJ‘ler beginnt im August 2021

Zum 15.08.2021 wird Johannes Dumke aus Sinsheim ein „FSJ Sport und Schule“ in unserem Verein absolvieren. „Die ersten Gespräche waren sehr positiv und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit! Ich denke, wir sind auf einer Wellenlänge.“ teilt Jugendleiter Marcel Martin mit und wird mit Johannes die letzten vertraglichen Details in den kommenden Tagen klären.

Gerne geben wir unserem neuen Mitstreiter die Möglichkeit, sich kurz vorzustellen und freuen uns bereits auf den gemeinsamen Start im Sommer: 

„Nach meiner Fachhochschulreife im Bereich Gesundheit und Pflege werde ich, Johannes Dumke (19) ein FSJ beim FC 1922 Östringen e.V. ableisten. Besonders reizvoll daran ist die Möglichkeit mein Hobby Sport und die Arbeit mit Kindern/Jugendlichen während dieser Zeit zu verbinden. Seit über 15 Jahren spiele ich aktiv im Verein Fußball. Nicht nur als Torwart, auch als Schiedsrichter bin ich dem Fußball seit Jahren verbunden. Zusätzlich spiele ich seit 6 Jahren Volleyball. Erfahrungen in der Arbeit mit Kindegruppen konnte ich in den letzten 4 Jahren als Betreuer des KISOLA der Kath. Jugend Sinsheim sammeln. Ich freue mich auf vielfältige Erfahrungen in Verein, Schule und Kindergarten und werde am 15. August starten.“

Unsere REWE-Prämien sind da!

Im Zeitraum vom 02.11.2020 bis 20.12.2020 wurden von unseren fleißigen Mitgliedern, Gönnern und Freunden insgesamt 2.915 Vereinsscheine für die Prämienaktion bei REWE gesammelt. Dafür möchten wir uns bei jedem Einzelnen im Namen der Kinder- und Jugendlichen in unserer Jugendabteilung recht herzlich bedanken!

In freudiger Erwartung wurden vereinzelte Prämien bestellt, die nun - nach kurzer Zeit - auch eingetroffen sind. Die Gesamt-Vorstandschaft und Jugendleiter Marcel Martin haben sich in Absprache für zwei Minitore und einen Smart-TV von MEDION entschieden.

Gerade im Hinblick auf den hoffentlich baldigen Neustart des Trainingsbetriebs bei den Junioren wollten wir mit den Kleintoren das Training für die Kleinsten noch attraktiver gestalten. Zumal auch mit den geplanten Spielformänderungen des bfv und DFB eine Vielzahl an Kleintoren im Verein vorhanden sein sollten.

Mit dem Smart-TV hingegen können wir unseren neu gestalteten Jugendraum weiter aufrüsten, um beispielsweise für die zukünftig im Fokus stehende interne Trainerausbildung gewappnet zu sein. Auch unser FSJler, der ab Sommer für den FCÖ tätig sein wird, kann bei seinen Präsentationen hiervon profitieren. Und auch das Thema eSport können wir wieder ins Auge fassen.

Vielen Dank auch an REWE, die bereits im zweiten Jahr diese großartige Prämienaktion „Scheine für Vereine“ durchgeführt haben. Eine tolle Möglichkeit, die immer klammen Kassen - und aktuell im Besonderen - zu entlasten. Selbstverständlich machen wir auch 2021 wieder mit... ?

Nochmals vielen Dank an alle, die dem Verein die Scheine zukommen ließen und uns so unterstützt haben.

(Marcel Martin - Jugendabteilung)

 

Nachruf - Karl Haag


Erhalt der Jugendförderung 2020 der Stadt Östringen

Im letzten Jahr wurden die Vereine und Organisationen des Stadtgebiets Östringen gebeten, bis zum 31.12. 2020 die kommunale Jugendförderung zu beantragen. Jetzt hat unser Verein die Mitteilung der Gewährung der Städtischen Förderung  für die jungen Mitglieder von 3 – 18 Jahren erhalten.

Der FC Östringen bedankt sich bei der Stadt Östringen für den Förderungsbetrag, der in nächster Zeit auf das Vereinskonto eingehen wird. Für den Verein ist es ein wichtiger Beitrag zur Unterhaltung und Förderung der Jugendarbeit.

Die Vorstandschaft des FC Östringen

 

Großzügige Spende von der Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG aus Mitteln des Gewinnsparvereins e.V.

Das Vorstandsteam des FC 1922 Östringen e.V.  freut sich über die großzügige Spende der Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG aus Mitteln des Gewinnsparvereins e.V. und möchte sich hiermit recht herzlich bedanken. Den Scheck über 1.000 Euro übergab Herr Zimmermann  an unseren Jugendleiter Marcel Martin im Beisein von Vorstandsmitglied Marcus Kölmel vor dem Eingang zum Josef Küne Waldstadion.

Unter dem Motto „ BRING DICH INS SPIEL“ hatten wir in unsere Stelle für ein FREIWILLIGES SOZIALES JAHR ausgeschrieben. Wenn man sportaffin ist und nach der Schule etwas Abwechslung sucht, ist ein Freiwilligendienst genau das Richtige und kann dieses Jahr als Bildungs- und Orientierungsjahr nutzen, um sich selbst weiterzuentwickeln. Man bekommt erste Einblicke in die Arbeitswelt Sport, Verein und Schule und kann staatlich anerkannte Übungsleiter – bzw. Trainerlizenzen erwerben. Genau diese Kompetenzen kann bei einigen Universitäten für die Zulassung zum Studienplatz anerkannt werden.

An einem FWD im Sport in Baden-Württemberg sind immer drei „Parteien“ beteiligt: der oder die Freiwillige, die Einsatzstelle  (FC Östringen)  und die Baden-Württembergische Sportjugend (BWSJ) als Träger. Die BWSJ als anerkannter Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe sowie der außerschulischen Jugendbildung sorgt dabei für eine rundum professionelle Betreuung und ist ein verlässlicher Partner für alle Fragen und Anliegen. Die Kooperation Schule - Verein soll die Chance bieten,  interessierten Schülerinnen und Schülern den Sport vorzustellen und für diesen zu begeistern. Der FC Östringen hofft, dass es möglich ist, viele Schüler- und /-rinnen für den Vereinssport Fußball zu gewinnen.  Das FSJ Sport und Schule ist eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und der BWSJ. Es wird unterstützt von der Stiftung Sport in der Schule in Baden-Württemberg. Das Programm ist speziell darauf ausgerichtet, Bewegung, Spiel und Sport in Grundschulen und die Kooperation zwischen Schule und Sportverein auszubauen.

Der FC Östringen freut sich, dass die FSJ Stelle Bereich Sport und Schule nun besetzt werden konnte und damit eine Orientierungs- und Entscheidungshilfe für den weiteren Lebensweg eines jungen Menschen unterstützt wird.

Das Vorstandsteam des FC 1922 e.V

FC Östringen I Neuzugänge im Januar 2021

Marvin Maibrunn

Futsal RL Süd  Villalobos F.C.

Mittelfeldspieler

Starker Fuß: beidfüßig 

Marcel Brandenburger

LL Rhein Neckar  VfB St. Leon

Torwart

Starker Fuß: rechts

 

Bildquellen Marvin Maibrunn und Marcel Brandenburger :  fupa.net

 

Das Trainerteam bleibt dem FC Östringen I erhalten!

Im Moment ist noch nicht absehbar, wann der der Spielbetrieb im Amateurbereich wieder aufgenommen werden kann. Der bfv-Spielausschuss befasst sich mit der Planung des weiteren Saisonverlaufs für die Spiele in den Verbands- und Kreisspielklassen der Herren und Frauen 2020/21. Auch beim FC Östringen liefen in den letzten Tagen und Wochen bereits die Gespräche ( selbstverständlich unter Einhaltung der Corona Vorschriften) mit Trainern und Spielern, um für die nächste Saison planen zu können.

Das Vorstandsteam Bereich Sport und der Sportliche Leiter freuen sich, bekannt geben zu können, dass das aktuelle Trainerteam mit  Manuel Neidig als Trainer, Alexander Zimmermann als Co Trainer, sowie Patrick Häberer als Torwart Trainer in der kommenden Saison den FCÖ unterstützen wird, denn man hat sich erfreulicherweise auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit über die laufende Saison hinaus verständigt und somit  frühzeitig die Weichen für die kommende Spielzeit gestellt.

Der in der letzten Saison neu hinzugekommene Torwart Valentin Hess wird den FC Östringen wieder verlassen und zum SV Oberachern zurückkehren. Die Verantwortlichen können schon jetzt den Torwart Neuzugang mit Marcel Brandenburger vom VfB St. Leon  vermelden, sowie die Neuverpflichtung des Mittelfeldspieler Marvin Maibrunn von Villalobos F.C..

Die Verantwortlichen werden weitere Gespräche führen und freuen sich über die Zusammenarbeit mit den bisherigen Trainern und Spielern, sowie auf die Spiele mit den Neuverpflichtungen.  Die Zukunft wird zeigen, wann wir wieder Spiele auf dem Waldbuckel besuchen können. (E.H.)

Saisonfortsetzung und weitere Planungen der bfv-Spielklassen

Der bfv-Spielausschuss befasste sich derweil mit der Planung des weiteren Saisonverlaufs für die Spiele in den Verbands- und Kreisspielklassen der Herren und Frauen 2020/21. Auch wenn derzeit noch nicht absehbar ist, wann der Spielbetrieb in Baden im neuen Jahr wieder aufgenommen werden kann, wurde im konstruktiven Austausch auch hier deutlich: Angesichts der Verfügungslage, der nach einer langen Pause angemessenen Vorbereitungszeit und der zu erwartenden Terminproblematik erscheint, eine vollständige Meisterschaftsrunde mit Hin- und Rückspielen derzeit kaum mehr verhältnismäßig und zumutbar. Dies gilt derzeit insbesondere für Staffeln mit 15 und mehr Mannschaften.

Diskutiert wurden deshalb auch hier alternative Spielmodi, mit denen in Abhängigkeit von der Pandemieentwicklung jeweils reagiert werden kann. Die einzelnen Szenarien knüpfen dabei jeweils an die Zeitpunkte an, zu denen ein Trainings- und Spielbetrieb wieder möglich ist. In Betracht kommen entweder Auf- und Abstiegsrunden nach einer abgeschlossenen Vorrunde oder eine Wertung direkt nach der Vorrunde, sollte eine Fortsetzung zeitlich nicht mehr möglich sein.

In die Entscheidung des Verbandsvorstandes werden neben den Vorschlägen des Verbandsjugendausschuss und der Spielausschusses auch die Einschätzungen der Vereine in den kommenden Wochen einfließen. Der Austausch startet in den kommenden Wochen mit den Herren-Verbands- und Landesligisten.

„Wir sind nun an einem Punkt, an dem wir eine erste Gewissheit haben, dass eine „normale“ Runde nicht mehr möglich erscheint stimmt uns natürlich traurig, die Hoffnung war bis zuletzt da. Auf der anderen Seite können wir nun etwas konkreter planen, auch wenn die Situation nach wie vor extrem unsicher ist und unseren Spielbetrieblern eine Menge Flexibilität und Doppelarbeit abverlangt“, betonte der für den Spielbetrieb zuständige Vizepräsident des bfv Rüdiger Heiß.

Sobald neue Informationen zu dem Thema vorliegen, werden wir die Infos auch auf der Homepage des FC 1922 Östringen einstellen.

<< zurück >>   |   weiter >>



© Copyright 2021 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz