• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

FCÖ II überwintert an der Spitze!

Auf welche Weise soll eine Spielberichtserstattung erfolgen? Soll sie sich auf reine Fakten stützen und die Emotionalität aussparen oder darf sie auch mal Gefühlsregungen enthalten, um sich als Zuschauer über Unzulänglichkeiten im Spiel aufzuregen?

Diese Frage zum Spiel war fast zu einer Gewissensfrage geworden, weil der Verlauf dieses letzten Vorrundenspiels der B-Klasse Bruchsal-Kraichgau Anlass dazu geboten hatte.

Aber der Reihe nach:

Als Spielleiter Sebastian Stadler um 14.33 Uhr das Spiel freigab, erarbeiteten sich die Platzherren sofort die ersten Möglichkeiten, um dem Gast aus dem Kraichtaler Stadtteil zu signalisieren, dass sie hier auf dem Waldbuckel keine Punkte holen werden.

So kam Kessler in der 5. Minute mit einem zentralen Schuss auf den Gästetorhüter schon zum ersten Abschluss. Aber erst in der 9. Minute glückte Liotta aus 20m die erhoffte schnelle 1:0 Führung durch einen abgefälschten Ball.

Weitere Möglichkeiten waren nur eine Frage der Zeit und tatsächlich in der 19. Minute gelang Worbis auf Vorlage von Herrmann eine Erhöhung des Ergebnisses.

Wie es immer wieder festzustellen ist, fiel nach Unmengen von Chancen, die nicht verwertet wurden, der Gegentreffer zum 2:1, als ein Fernschuss dem heimischen Torwart aus den Händen glitt und der Gästestürmer nur noch den Fuß hinhalten musste.

Ein Anstürmen nach vorne mit Mann und Maus, um den alten Abstand wiederherzustellen, öffnete allerdings auch die Abwehrformation der Blauweißen und so konnte man froh sein, dass es mit diesem Ergebnis in die Pause ging.

Gleich in den ersten Minuten der zweiten Hälfte sahen die etwa 40 Zuschauer drei Riesenmöglichkeiten für den FCÖ2, die aber leichtfertig vergeben wurden. Erst in Minute 62 brachte endlich ein Zuspiel von Worbis auf Gerich das etwas beruhigende 3:1, das er überlegt am Gästetorhüter vorbei im Netz unterbrachte.

Ab diesem Zeitpunkt fühlte sich das Team um Abwehrchef Thore Jung auf der Siegerstraße. Angriff auf Angriff, mit wenigen Möglichkeiten für die Gochsheimer, waren nicht zielführend. Die Einheimischen konnten dem Spiel aber trotzdem keine Struktur verleihen und plan- und kopflos wurden immer wieder klare Gelegenheiten vergeben.

Erst als 10 Minuten vor dem Spielende nach einem Eckball Worbis mit dem Kopf auf 4:1 erhöhte, konnte der FCÖ2 beruhigt einem erfolgreichen Spielausgang entgegensehen.

Die Einwechslungen von Rubolino, Jung Arne und Stadter brachten weitere Sicherheit ins Spiel.

Zwischenzeitlich setzte Worbis nach einem Foul an Herrmann leider noch einen Elfmeter an die Querlatte.

Bis zum Ende der 90 Minuten wurden weiterhin Hochkaräter im Minutentakt vergeben. So kam sechs Minuten vor dem Abpfiff wieder eine von Kessler getretene Ecke auf der rechten Seite zu Herrmann, der uneigennützig zu Worbis weiterleitete und dieser ohne Mühe zum 5:1 einnetzen konnte.

Auf Grund der Vielzahl an Torgelegenheiten hätte das Endergebnis durchaus zweistellig ausfallen können, sogar müssen. So bleibt der Beobachter der Partie mit einem schalen Geschmack zurück.

Ein positiver Moment nach dieser Vorstellung jedoch war die Information, dass die Reserve des FC Östringen die Tabellenführung wieder zurückerobert hat und als Spitzenreiter nach der Winterpause von ganz oben grüßt.

(R.J./E.O.)

 

Jahrmarkt 2022

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom 09.07. bis 11.07.2022 auf dem Kirchberg.

Östringer Fitnesslauf 2022

Fitnesslauf für Jung und Alt am Montag, 03. Oktober 2022 auf dem Waldbuckel - Weitere Informationen finden Sie hier


© Copyright 2021 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz