• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Nach dem spielfreien Wochenende stand für unser Mannschaft am Sonntag das fünfte Saisonspiel an. Mit dem FC Neureut kam der amtierende Meister der Kreisliga Karlsruhe ins Josef Küne Waldstadion. Unser FCÖ konnte alle vier Saisonspiele gewinnen und knüpfte nahtlos an die tollen Ergebnisse der Vorsaison an. Gerade auf dem Waldbuckel präsentiert sich die Mannschaft gewohnt treffsicher und war nunmehr seit dem 31.07.2018 zu Hause ungeschlagen. Die letzte Niederlage im Josef Küne Waldstadion kassierte man im BFV-Rothaus-Pokal gegen den Regionalligisten FC Astoria Walldorf. Die nächste sollte sich dank zweier später Gegentore am Sonntag ereignen. Dazu weiter unter mehr.

Der FC Neureut stieg nun nach mehrjähriger Abwesenheit als Meister der Kreisliga Karlsruhe in die Landesliga auf. Das Duell der beiden Vereine fand zum letzten Mal in der Saison 2007/08 statt, in der der FC Neureut den Durchmarsch von der Verbands- in die Kreisliga machte. Immerhin zwei, der lediglich elf Punkte, die die heutigen Gäste am Ende der Saison auf dem Konto hatten, konnten sie dank zweier 1:1 Unentschieden gegen den FCÖ einfahren. Hieß es nach dem 1:1 Hinspiel noch in der FCÖ-Presse „Punktgewinn beim Verbandligaabsteiger FC Neureut“, so lautete die Schlagzeile nach dem Rückspiel „Schwache Leistung beim 1:1 gegen Schlusslicht FC Neureut“. Das 0:1 im Hinspiel erzielte Martin Bruckert, im Rückspiel glich René Lahr für den FCÖ aus.

Die bisherigen Ergebnisse der Gäste liefern kaum negative oder positive Überraschungen. Zum Saisonauftakt trennte man sich von Ersingen mit 2:2, anschließend gewann man gegen Mitaufsteiger Büchenbronn mit 3:1. Gegen den nächsten Mitaufsteiger aus Ispringen verlor man mit 2:0. Am vergangenen Spieltag stand dann das Duell mit dem FV Ettlingenweier an, das die favorisierten Ettlinger mit 0:3 gewinnen konnten. Damit belegt der FCN mit vier Punkten aus vier Spielen den 11. Tabellenplatz.

Erfreuliches lieferte im Vorfeld der Begegnung der Blick auf die Personalsituation unserer Blau-Weißen. Marius Bentheimer kehrte nach sechswöchiger Verletzungspause wieder in den Kader zurück und auch Andreas Gassert stand nach einjähriger Verletzungspause ebenfalls auf dem Spielberichtsbogen. Ein Startelfeinsatz kam für beide aber noch zu früh. Mit Fabian Gerich, Paolo Sangricoli, Driton Uka, Curnow Clark und Lorenz Stellberger nahmen also insgesamt sieben Spieler auf der FCÖ-Bank Platz. Eine Tatsache mit großem Seltenheitswert!

Ganz nach der alten Trainerweisheit „never change a winning team“ vertraute das Trainerteam Göhring/Neidig der selben Startelf wie beim letzten Spiel in Ettlingenweier. Das Ziel vor dem Spiel war klar formuliert, alles andere als ein Heimsieg gegen den Aufsteiger aus Neureut wäre eine Überraschung und sollte tunlichst vermieden werden. Dies klappte am Ende aber leider nicht. Die Begegnung begann zerfahren, wenngleich der FCÖ zwar geringfügig mehr Ballbesitz verzeichnen konnte. Dennoch sprang bis zum Halbzeitpfiff bis auf zwei Torchancen von Antonio Sallustio (27. & 30. Min.) nicht zählbares dabei heraus. Die Gäste kamen im ersten Durchgang ebenfalls zweimal gefährlich vor das Tor, scheiterten jedoch an Torhüter Timo Mistele. Der FCÖ präsentierte sich im ersten Durchgang fahrig und leistete sich zum wiederholten Male zu viele technische Fehler im Spielaufbau. Die Gäste aus Neureut wussten dies geschickt zu nutzen und lauerten in der eigenen Hälfte auf die Fehler der Blau-Weißen. Nach dem Seitenwechsel fand der FCÖ zwar besser ins Spiel wirklich gefährlich und zwingend vor das Gästetor kam man aber erst nach gut einer Stunde. Marcelo Eberhard scheiterte freistehend am Gästetorwart (63. Minute). Der FCN beschränkte sich nach dem Seitenwechsel zunehmend aufs Verteidigen, was den Gästen auch dank zweier tiefstehenden 5er-Ketten gut gelang. Als dann nach gut 81. Minuten die FCÖ-Defensive einen Abschlag des Gästetorhüters unterschätze, stand ein Spieler der Gäste plötzlich alleine vor dem FCÖ-Tor – 0:1. In der Folgezeit warfen die Blau-Weißen zwar alles nach Vorne, leisteten sich aber weiterhin zu viele einfache und unnötige Fehler. Der Endstand fiel dann in der Nachspielzeit durch einen Konter (90.+2).  Hatte man die letzten beiden Spiele noch kurz vor Ende der Spielzeit für sich entscheiden können, reichte es mit einer ähnlich schwachen Leistung heute nicht zu einem Punkt, der sicherlich aufgrund der beiden relativ ausgeglichenen Halbzeiten und der mangelnden Torchancen am Ende auch verdient gewesen wäre. So endet am 08.09.2019 eine Serie von über einem Jahr ohne Heimniederlage mit dem 0:2 gegen den Aufsteiger aus Neureut. Eine Niederlage die schmerzt und mit einer soliden Leistung sicherlich zu vermeiden gewesen wäre, so gilt es nun, konzentriert und fokussiert die nächsten Aufgaben ins Auge zu fassen.

Es spielten: Timo Mistele, Marvin Hauer, Patrik Göbel, Jens Knaus, Patrick Kerti, Gianluca Liotta (79. Paolo Sangricoli), Dimitri Suworow, Ismail Akdag, Pegu Tchana Yopa (61. Fabian Gerich), Marcelo Eberhard, Antonio Sallustio (61. Marius Bentheimer).

 

 

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.

Blau-Weiß-Fastnachtsparty 2020

Am Fastnachtssamstag, den 22.02.2020 findet die Blau-Weiß-Fastnachtsparty nach dem Umzug in der TSV Halle statt.


© Copyright 2019 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz