• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

FCÖ dank Unentschieden wieder Tabellenführer

FC Östringen – 1. FC Birkenfeld 1:1 (1:1)

Am Ostermontag traf unsere 1. Mannschaft im heimischen Josef Küne Waldstadion auf den 1. FC Birkenfeld, der momentan überraschenderweise nur den 10. Tabellenplatz belegt. Das Hinspiel konnten die Birkenfelder mit 2:0 für sich entscheiden und sorgten damals für die zweite Saisonniederlage der Blau-Weißen.  Im Rückspiel trennte man sich am Ende 1:1.

Der Blick in die Statistik der letzten Spielzeiten und Aufeinandertreffen offenbart eine Horrorbilanz des FCÖ`s gegen die heutigen Gäste.  Von den bisherigen elf direkten Duellen gingen acht an den 1. FC. Ein einziger Sieg gelang den Waldbuckel-Kickern und zweimal trennte man sich Unentschieden. Im Josef Küne Waldstadion reichte es bisher lediglich zu einer Punkteteilung in der Saison 16/17. Ansonsten verließen die Birkenfelder den Platz auf dem Waldbuckel immer als Sieger. Wie man gegen den 1. FC gewinnt, wissen indes doch einige aktuelle Spieler der Blau-Weißen. Beim bisher einzigen Sieg (Saison 16/17) waren aus dem aktuellen Kader mit Jannik Ballreich, Patrik Göbel, Patrick Kerti, Marvin Hauer, Christoph Hillenbrand, Tim Koch, Daniel Bender und Dimitri Suworow gleich acht Akteure dabei.

Schaut man sich die aktuelle Saison an, so blieben die Birkenfelder bisher weit hinter den allgemeinen Erwartungen zurück. Als letztjähriger Tabellendritter und ohne personellen Aderlass in die aktuelle Saison gestartet, traute man den Gästen durchaus eine Topplatzierung zu. Jedoch verlief die Spielzeit bis dato alles andere als erwartet und so befindet sich der 1. FC Birkenfeld aktuell eher im Abstiegskampf als im gesicherten Mittelfeld und das, obwohl sie mit 47 Toren über die gefährlichste Offensive der ganzen Landesliga verfügen! Mit 15 Toren erzielte Roman Hajeck fast ein Dritel der Birkenfelder Tore und ist somit die personifizierte Lebensversicherung, denn mit 43 Gegentreffer verteidigt in Birkenfeld die viertschlechteste Defensive der Liga. Von den bisherigen sechs Spielen im Kalenderjahr 2019 konnten die Gäste drei gewinnen und verloren auf der anderen Seite auch dreimal. Damit gleicht die Bilanz hinsichtlich der Ergebnisse aus den letzten sechs Spielen exakt der Bilanz des FCÖ. Mit drei Heimsiegen und ebenso vielen Auswärtsniederlagen stehen die Blau Weißen allerdings auf dem Zweiten Tabellenplatz und sollten nun möglichst ihre Heimstärke nutzen und den nächsten Heimsieg erspielen.

Die Vorzeichen standen, angesichts der tollen Heimbilanz mit 28 von 30 möglichen Punkten im Josef Küne Waldstadion und der guten personellen Situation, eigentlich ganz gut, denn das Trainerteam Göhring/Neidig konnte personell fast aus dem Vollen schöpfen. Mit Christoph Hillenbrand fehlt momentan, neben den Langzeitverletzten, lediglich ein Spieler. So kam es auch, dass das Trainerteam die gleiche Startelf wie in Huchenfeld auf den Platz schickte.

Das Spiel begann gleich sehr flott und gestalte sich zunächst offen. Der FCÖ kam gleich zu Beginn gefährlich in den Strafraum der Gäste, der möglich Elfmeterpfiff, des ansonsten tadellosen Schiedsrichtergespanns, wurde Fabian Gerich allerding verwehrt. Die Gästeführung aus der 14. Minute fiel dann dennoch etwas aus heiterem Himmel, wenngleich die Birkenfelder zuvor eine gute Möglichkeit ungenutzt ließen, waren es bis dato die Blau-Weißen, die das Spielgeschehen dominierten. Eine Flanke von der linken Abwehrseite verlängerte Jens Knaus unglücklich ins eigene Tor. So musste der FCÖ zum ersten Mal in dieser Saison auf dem heimischen Waldbuckel einem Rückstand hinterherlaufen. Dass dieser nur drei Minuten Bestand hatte, war Tim Koch und Fabian Gerich zu verdanken, der eine Hereingabe von Tim Koch zum verdienten Ausgleich über die Linie drückte (17. Minute). Bis zur Halbzeitpause vergab Torjäger Antonio Sallustio per Kopf und Fuß aus guter Position, sodass es mit dem Unentschieden in die Kabinen ging. Im zweiten Durchgang drückte die Waldbuckel-Kicker vehement auf den Siegtreffer, der aber trotz einiger guter Torchancen nicht fallen wollte. Wieder war es vor allem Antonio Sallustio, der einige gute Möglichkeiten nicht nutzen konnte. Die Gäste aus Birkenfeld, hatte lediglich eine richtig gute Möglichkeit und einige harmlose Distanzschüsse vorzuweisen. Dafür verteidigten sie leidenschaftlich den einen Punkt, den sie am Ende trotz einer guten Leistung des FCÖ`s mitnehmen konnten. So bleiben die Blau-Weißen im heimischen Josef Küne Waldstadion weiterhin ungeschlagen, konnten aber trotz guter, ansprechender und deutlich verbesserter Leistung nur einen Punkt erspielen. Dass dieser zur erneuten Tabellenführung gereicht hat, ist der schwächelnden Konkurrenz aus Karlsruhe und Grundbach zu verdanken, die ihre Spiele verloren hatten.

Es spielten: Jannik Ballreich, Julian Ruck, Jens Knaus, Patrik Göbel, Marius Bentheimer, Tim Koch (78. Julian Beer), Ismail Akdag, Gianluca Liotta (78. Patrick Kerti), Fabian Gerich (88. Pascal Schneider), Dimitri Suworow, Antonio Sallustio.

 

In den kommenden zwei Wochen spielt unser FCÖ dreimal. Am kommenden Sonntag, den 28. April 2019 führt die Reise zum TSV Reichenbach. Anpfiff ist dort um 15:00 Uhr. Am Mittwoch, den 01. Mai 2019 begrüßen wir, ebenfalls um 15:00 Uhr, den Verbandsligaabsteiger und stark abstiegsgefährdeten ASV Durlach im Josef Küne Waldstation. Am Sonntag, den 05.05. steigt dann das nächste absolute Topspiel der Blau-Weißen. Um 15:00 Uhr geht es gegen den aktuell heißesten Verfolger und die beste Rückrunden Mannschaft, den FV Fortuna Kirchfeld. Unterstützen Sie unsere Mannschaft zahlreich und lautstark bei den Spielen in der spannenden und heißen Schlussphase der Saison! Die Mannschaft und das Trainerteam zählen auf Sie!

 

Östringer Oktoberfest 2021

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 10.09. bis 13.09.2021 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.


© Copyright 2021 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz