• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

FCÖ feiert einen verdienten Sieg beim FC Espanol Karlsruhe

FC Espanol Karlsruhe – FC Östringen 0:1 (0:0)

Am Sonntag stand das letzte Vorrundenspiel unsere 1. Mannschaft auf dem Spielplan. Dieses führte die Mannschaft vom Trainerteam Göhring/Neidig auf das Gelände des Gehörlosen-Sportvereins Karlsruhe. Gegner war der FC Espanol Karlsruhe, der nach dem Auf- und direkten Wiederabstieg aus der Verbandsliga vor der Saison zum Favoritenkreis gezählt wurde. In der aktuellen Saison waren die Gastgeber ebenfalls sehr gut gestartet und konnten aus den ersten drei Spielen die volle Punktzahl holen. Danach kam eine kleinere Schwächephase mit zwei Niederlagen und einem Unentschieden. Seit dem siebten Spieltag konnten, bis auf ein Unentschieden gegen den ASV Durlach, alle Spiele gewonnen werden. Am letzten Spieltag übernahmen sie dann, dank des besseren Torverhältnisses, zum ersten Mal in dieser Saison den anvisierten Platz an der Tabellenspitze.

Die Gastgeber, die seit der Saison 2013/2014 in der Landesliga Mittelbaden vertreten sind, konnten von den bisherigen acht direkten Duellen insgesamt fünf gewinnen. Einmal trennte man sich Unentschieden und zweimal konnte der FCÖ einen Sieg einfahren. Der letzte Erfolg datiert allerdings von November 2015. Mit einem 1:0 Heimerfolg im Josef Küne Waldstadion begann die, bis heute währende, Durststrecke. Vom damaligen Heimerfolg stehen mit Patrik Göbel, Patrick Kerti, Andreas Gassert, Dimitri Suworow, Antonio Sallustio und Daniel Bender noch sechs Akteure auch im gegenwärtigen Kader. Die Bilanz seit November 2015 liest sich allerdings verheerend. Die folgenden fünf Spiele konnten die „Spanier“ mit einem Torverhältnis von 19:1 für sich entscheiden. In Karlsruhe reichte es für die Waldbuckel Kicker bisher lediglich zu einem einzigen Punkt. Die Bezeichnung Angstgegner trifft wohl aus FCÖ Sicht zu.

Der obligatorische Blick in die Kranken- und Verletztenakte zeigte positive Tendenzen. Niklas Zabler nahm nach über halbjähriger Verletzungspause (Kreuzbandriss) wieder teilweise am Mannschaftstraining teil und wird wohl zur Rückrundenvorbereitung wieder voll einsteigen können. Des Weiteren wünschen wir Musa Jammeh für die Operation am Mittwoch, den 28.11. alles Gute und drücken ihm die Daumen, dass alles erwartungsgemäß verläuft! Da im Laufe der Woche keine neuen Verletztenmeldungen eintrafen, bleibt der Stand auf, für FCÖ Verhältnisse, historisch niedrigem Niveau. Lediglich krankheitsbedingte Ausfälle waren im Laufe der Woche zu verzeichnen. Tim Laier, Pascal Schneider und Muhammad Ipek konnte gar nicht oder nur teilweise am Trainingsbetreib teilnehmen. Leider meldeten sich nur Pascal Schneider und Muhammad Ipek für Sonntag fit. Tim Laier musste krankheitsbedingt und Fabian Gerich berufsbedingt passen. Zudem stand Aushilfskicker Patrick Kerti ebenfalls nicht zur Verfügung.

Nachdem das Trainerteam Göhring/Neidig in den letzten Wochen die Startelf nicht verändert hatte, nahmen sie nun eine Änderung vor. Der wieder voll einsatzfähige Dimitri Suworow rückte für Julian Beer in die Startelf. Die erste Chance des Spiels gehört dann auch Dimitri Suworow, der nach vier Minuten freistehend am Torwart scheiterte und damit den Beginn eines spannenden und intensiven Landesligaspiels darstellte. In der Folgezeit waren die Männer vom Waldbuckel, die die komplette Spielzeit die deutlich besseren Torchancen und weitaus gefährlicheren Aktionen hatten. Die Gastgeber aus Karlsruhe kamen lediglich Mitte der ersten Halbzeit einmal gefährlich vor das Tor von Jannik Ballreich. Konnten aber in dieser Situation auf dem sehr schlechten Platz den Ball nicht über die Linie bringen. Ansonsten waren es die Blau-Weißen, die sich sehr gute Tormöglichkeiten erspielten, aber wiederholt am guten Torwart scheiterten. So vergaben Antonio Sallustio (11. Minute), Tim Koch (25. Minute) und Jens Knaus (32. Minute) teilweise sehr gute Möglichkeiten und versäumten es dadurch die Überlegenheit noch vor der Pause in Tore umzumünzen. So wechselte man etwas schmeichelhaft mit einem torlosen Unentschieden die Seiten. Im zweiten Durchgang waren keine fünf Minuten gespielt, als der FCÖ in Person von Christoph Hillenbrand erneut gefährlich vors Tor kam, doch auch diesmal landete der Ball nicht im Netz. Aber nur wenige Augenblicke später war es dann Marius Bentheimer, der, nach schöner Vorarbeit von Dimitri Suworow, die bis dato hochverdiente Führung erzielen konnte (51. Minute) und die zahlreichen FCÖ Fans verzückte. In der Folgezeit versuchten die Gastgeber zwar den Ausgleich zu erzielen, hatten aber unterm Strich in der zweiten Halbzeit keine einzige klare Torchance, sodass außer ein paar Distanzschüssen, keine Gefahr für das Tor von Jannik Ballreich bestand. Auf der anderen Seite hatten die Blau-Weißen mehrmals die Möglichkeit das Spiel vorzeitig zu entscheiden und hätten dies auch tun müssen. Tim Koch (57. Minute), Antonio Sallustio (69. Minute) und Julian Beer (71. Minute) vergaben aus aussichtsreicher Position oder scheiterten in Person von Tim Koch an der Latte (83. Minute). Auf einem besseren Platz und mit mehr Entschlossenheit im Abschluss hätte das Spiel viel deutlicher für den FCÖ ausfallen können, so blieb es bis zum Schlusspfiff, des guten Schiedsrichtergespanns, spannend. Jedoch behielten die Blau-Weißen in einem zunehmend hitzigen Spiel die Ruhe und ließen sich zu keinem Zeitpunkt von der Stimmung auf und neben dem Platz beeinflussen. So stehen am Ende, dank einer hochkonzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung drei Punkte auf dem Konto des FCÖ’s! Damit konnte die Mannschaft erneut die Tabellenspitze übernehmen und feiert somit die Herbstmeisterschaft! Abschließend noch vielen Dank an die tolle Unterstützung durch den FCÖ-Anhang, ihr wart großartig!  

Bevor es in die Winterpause geht, steht allerdings am kommenden Sonntag, den 02. Dezember das erste Rückrundenspiel im Kalender. Dies wird sicherlich eine ähnlich schwere Aufgabe werden, geht es doch gegen den Tabellenfünften FV Ettlingenweier. Anpfiff zum Auswärtsspiel beim FVE ist um 14:00 Uhr. Unterstützen Sie unsere Mannschaft beim letzten Pflichtspiel des Jahres und helfen Sie mit, dass die Blau-Weißen auch die drei Punkte mit auf den Waldbuckel nehmen!

 

Es spielten:

Jannik Ballreich, Julian Ruck, Jens Knaus, Patrik Göbel, Marius Bentheimer, Tim Koch, Gianluca Liotta, Christoph Hillenbrand, Ismail Akdag, Dimitri Suworow (60. Julian Beer), Antonio Sallustio (78. Pascal Schneider).

 

 

Blau-Weiß-Fastnachtsparty 2019

Am Fastnachtssamstag, den 02.03.2019 findet die Blau-Weiß-Fastnachtsparty nach dem Umzug in der TSV Halle statt.

Östringer Jahrmarkt 2019

Besuchen Sie uns beim traditionellen St. Ulrich Jahrmarkt vom 06.07. bis 09.07.2019 auf dem Kirchberg.

Oktoberfest 2019

Das traditionelle Oktoberfest des FC Östringen findet vom 20.09. bis 23.09.2019 auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus statt.


© Copyright 2018 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz