[ 0 User online ] E-Mail:  Passwort:  Passwort vergessen? [ Registrieren ]
Archiv

Der Verein - Veranstaltungen

36. FCÖ-OKTOBERFEST 2015

Schon mehrere Wochen vor der zusammen mit dem Fitnesslauf größten Vereinsveranstaltung fieberten die FCÖ-Verantwortlichen ihrem traditionellen Oktoberfest nicht nur entgegen, sondern waren sie mit dessen Planung und Vorbereitung stark gefordert. Der Startschuss der inzwischen bereits 36. (!) Ausgabe erfolgte dann am Freitagabend, den 18. September, mit dem Blitzturnier der AH-Mannschaften aus Odenheim, Dielheim, Mingolsheim und unseres FCÖ. Als Sieger ging hier der Nachbar aus „Odene“ hervor. Mit Biergelüsten machten sich die „Attraktiven Herren“ auf den kurzen Weg an den angrenzenden Parkplatzt, auf dem traditionell das Festzelt aufgebaut war.

Diese und weitere Zuschauer erlebten hier wieder eine atemberaubende Travestie-Show mit Madame Gordin Rouge und ihrer Showkollegin, dem Pfälzer Original Frollein Dörthe. Die außergewöhnliche und überregional bekannte Künstlerin Madame Gordin Rouge trat in ihrer inzwischen Heimat Östringen zum bereits vierten Mal auf und die beiden „Damen“ zogen auch dieses Mal wieder das Publikum in ihren Bann. Erotik, Komik, lmitation, Live-Gesang – von allem war was dabei. Ob als fesche Dirndl-Trägerinnen oder als Nena – beide schlüpften immer wieder in verschiedene Verkleidungen und Rollen und stießen gemeinsam mit ihren Fans wiederholt mit einem kultigen „Stößchen“ auf einen schönen Abend an.

Zu Gast war auch ein Moderatoren-/Kamerateam des Kraichgau-TV. Ein etwa fünfminütiger Bericht wird aktuell regelmäßig im Kabelfernsehen ausgestrahlt. Wer den Sender dort nicht empfangen kann, kann den Bericht unter http://www.landfunker.de/ktv/detail.php?rubric=2&nr=72620 abrufen (Laufzeit von 00.04.01 bis 00.09.43).

Im direkten Anschluss an die Travestie-Show präsentierte DJ Martin Fellhauer in professioneller und bewährter Art Party-Musik und Charts der 70er bis heute, was viele zum Tanz nutzten. Unentwegte machten sich parallel dazu nette Stunden im angrenzenden, wie das gesamte Festzelt ebenso schön ausgeschmückte Bar-Zelt.

Am Samstagnachmittag bekamen die Zuschauer mit dem Landesligakreisderby FCÖ gegen FC Olympia Kirrlach Fußballkost vom Feinsten geboten, garniert mit einem umjubelten 2:1-Sieg der Waldbuckelelf, der so richtig Lust auf den Besuch des Oktoberfestzeltes machte.

Dort begrüßte der Sportliche Leiter des FCÖ, Marcus Kölmel, zur offiziellen Eröffnung des FCÖ-Oktoberfestes die zahlreichen Festbesucher, allen voran Herrn Bürgermeister Felix Geider sowie seine anwesenden Stadtratskollegen. Liegt der Schlagrekord beim am gleichen Tag eröffneten Münchener Oktoberfest bei zwei Schlägen, so toppte Östringens Stadtoberhaupt diesen, indem er mit einem satten Schlag den Gerstensaft fließen ließ. Zeitgleich begann der Auftritt der Partyband COMET, die erstmals beim Östringer Oktoberfest auftrat. Das eingespielte Trio bot mit Keyboard, Drums und Gesang ein reichhaltiges Repertoire aus verschiedenen Musikrichtungen, vornehmlich Feten-/Stimmungshits und Schlagern, welche die Festbesucher zum Tanzen, Schunkeln und Mitsingen animierten. Marcus Kölmel nutze auch die Chance, um den Tippspielkönig der vergangenen Spielzeit zu ehren. Mirsad "Rückzieher" Spahic wurde der Tippspielkönigpokal überreicht. Ein besonderes Highlight war auch der spontane Bühnenauftritt des Kirrlacher Kultfans und singenden Metzgermeisters“ Andreas ´Buschi` Baader, der ein beeindruckendes Frank Sinatra-My Way-Solo performte und danach gemeinsam mit COMET noch Helene Fischers „Atemlos“ präsentierte. Derweil hatte sich die gelungene FCÖ-Veranstaltung längst herumgesprochen und nach dem vortäglichen Besuch des TV-Teams von Kraichgau-TV war am Samstagabend eine Abordnung des Radiosenders SWR 4 Kurpfalzradio zu Gast. Der Beitrag „Östringen: Gaudi überall - Warum auch weit weg von München Oktoberfest gefeiert wird“ mit Interviews von Östringer Helferinnen und Helfern sowie Festbesuchern wurde am 21. und 22. September ausgestrahlt und endete bei unterlegter Musik „Ein Prosit, ein Prosit der Gemütlichkeit“ von der Band COMET mit dem Fazit: „An das Münchner Oktoberfest kommt das Östringer von der Größe natürlich nicht ran, dafür ist einem aber der Sitzplatz garantiert und man spart sich das lange Anstehen. Außerdem ist es richtig schön gemütlich!“

Die Nacht von Samstag auf Sonntag klang für manchen „etwas“ früher, für andere noch später im Barbereich aus. Besonders unsere Landesligamannschaft zeigte hier Steherqualitäten und stoß verdientermaßen ein um´s andere Mal und noch mehr auf den nachmittäglichen Derbysieg an.

Die nächste Morgenschicht begann bereits am frühen Sonntag, um die Partyüberbleibsel vom Vorabend zu beseitigen und so dem um 10.30 Uhr beginnenden Festgottesdienst von Herrn Pfarrer Glatzel einen würdigen Rahmen zu bieten. Diesem ruhigen und besinnlichen Programmpunkt des Oktoberfestes wohnten viele Kirchengemeindemitglieder bei. Ein herzliches Vergelt’s Gott an alle, die zum Gelingen dieses Gottesdienstes beigetragen haben.

Gleich danach ging der Sturm auf den leckeren Mittagstisch los und die fleißigen FCÖ-Helferinnen und -Helfer hatten wie all die anderen insgesamt neun Festschichten Schwerstarbeit zu verrichten, stemmten jedoch wie an allen Tagen auch diese Herausforderung bestens. Zeitgleich wurde nebenan das Verbandsliga-B-Juniorenspiel unserer Kooperationsjugendmannschaft gegen TSV Viernheim ausgetragen, das leider denkbar knapp mit 0:1 verloren ging. Den Fußballfans bot sich kaum ein Durchatmen, denn um 15 Uhr stieg mit dem Spiel der Kreisklasse B zwischen dem FCÖ II und dem  FC Kirrlach II das Re-Make der tags zuvor zwischen den 1er-Mannschaften ausgetragenen Landesligabegegnung. Lieder konnte unser Team den Vortagssieg nicht wiederholen und es setzte so die zweite FCÖ-0:1-Tagesniederlage. Im dritten Tagesfußballspiel blieben anschließend leider auch unsere B-Juniorinnen der gemeinsam mit dem SV Zeutern durchgeführten Mädchenfußballkooperation torlos und unterlagen in ihrem ersten Verbandsligaspiel dem KSC mit 0:2.

Um 18.30 Uhr fiel nach 2012 und 2013 zum dritten Mal der Startschuss für eine Modenschau. Dieses Mal präsentierten sympathische Modells „wie du und ich“ des AWG Mode Centers Östringen die neueste Mode. Ein gelungener Programmpunkt, für den die Moderatorinnen und ihre Modells um C-Junior Leon Neureiter großen Beifall ernteten.

Das traditionelle Wellfleischessen am Montagmittag zog wieder zahlreiche Genießer aus Östringen und Umgebung an, ehe dann abends als Abschluss und unstrittig traditioneller Höhepunkt des viertägigen Festprogramms der unter dem Motto „Dirndl und Lederhosen" stehende Bayerischer Abend ausgerichtet wurde. In die Conférencier-Rolle schlüpfte erstmals Martin Fellhauer, der damit beim Oktoberfest in einer gleich Mehrfachrolle agierte: Als DJ war er am Freitagabend, als Conférencier und zugleich DJ am Montagabend gefordert, zudem war er in seiner Funktion als Webmaster der FCÖ-Homepage in die Oktoberfestvorbereitung mit eingebunden und sorgte das ganze Wochenende über für einen reibungslosen technischen Ablauf. Darüber hinaus wirkte er nun auch noch als Mitglied des Titelverteidigers DRK selbst beim Dreikampf mit. Da sag mal einer, Männer seien nicht multitaskingfähig Bereits an dieser Stelle vielen vielen Dank an Martin, der unseren FCÖ immer in so vielfältiger Weise unterstützt.

Begleitet von FCÖ-Kassier Jürgen Halter als Zeitnehmer und der 2. FCÖ-Vorsitzenden Tanja Uhlenbrock als „Notarin“ durfte Martin zahlreiche Zuschauer zum Bayerischen Dreikampf begrüßen, dem sich dieses Mal acht Teams stellten. Neben dem Titelverteidiger DRK, den Eeschdringä Buwä, dem TSV I, dem TSV II/Triathlon, der Schützengilde, der 1. Mannschaft des FCÖ, die sich Team Kim-Ling nannte (asiatisch ausgesprochen), sowie der A-Jugend der SG Östringen/Odenheim, fand sich kurzfristig mit den „Östringer Classics“ ein neues Trio um Kapitän Matthias „Heri“ Mayer zusammen, das im Laufe des Abends noch für viel Furore sorgen sollte. Auch die fünf Teams, die es nicht unter die letzten Drei schafften, hatten sichtlich ihren Spaß, was an diesem Abend ja auch das Wichtigste war und umso mehr danken wir allen Teilnehmern für ihr Mitmachen. Platz 3 belegten die Eeschdringä Buwä, die damit ihren zweiten Vorjahresplatz nur knapp verfehlten. Was alle insgeheim gehofft hatten, trat nach einem kleinen Widerspruch aus Reihen des Publikums und der folgenden Neuauswertung des Gesamtergebnisses aus Sägen, Nageln und Biertrinken ein: zwei Teams lagen gleichauf; völlig erwartet das siegesgewohnte DRK und eben die „Östringer Classics“, die sich besonders mit einem atemberaubenden Auftritt in der Bierdisziplin nach vorne katapultiert hatten. Ein Stechen musste entscheiden, bei dem sich die beiden Trios mit je drei Bier unmittelbar gegenüberstanden. Nach je zwei trinkfesten Teilnehmern lagen beide noch gleich auf, bevor der DRK-Bier-Joker seinen Schluckreflex ausschaltete und den Sieg knapp „nach Hause trank“. Das DRK hatte sich damit zum bereits sechsten (!) Mal in Folge den Titel gesichert! Parallel zur Dreikampfveranstaltung fand die Hauptverlosung der großen Tombola statt, bei der neben vielen wertvollen Preisen aus der Östringer Geschäftswelt als Hauptpreis eine mehrtägige Reise, gestiftet von Hassis Reisen Östringen, verlost wurde. Wir danken den örtlichen Firmen für ihre großzügigen Spenden.

Vorbereitung, Durchführung und Nachlese des 36. traditionellen Oktoberfestes waren für die Verantwortlichen des FCÖ wieder ein besonderer Kraftakt, der jedoch einmal mehr gut bewältigt werden konnte. Dies haben wir vor allem unseren vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern zu verdanken, die sich wieder mit großem Einsatz in den Dienst des FCÖ gestellt hatten. „Ohne Euch könnte eine solche Großveranstaltung niemals durchgeführt werden, dafür herzlichen Dank!“ Ein dickes Dankeschön ergeht auch an die zahlreichen Festbesucher, die mit ihrem Kommen den örtlichen Fußballverein unterstützt und damit diese Vier-Tage-Veranstaltung vom 18. bis 21.09.2015 wieder zu einem großen gesellschaftlichen Erfolg haben werden lassen. Unser Dank gilt auch dem örtlichen Gewerbeverein und den beteiligten Östringer Einzelhändlern, die im Vorfeld wieder eine „Bayerische Woche“ ausgerufen hatten, in der die Kunden typisch bayrisch in Lederhose und Dirndl bedient wurden.

Den FCÖ-Verantwortlichen und -Helfern bleibt derweil keine Zeit zum Durchatmen, denn nur 14 Tage nach dem Oktoberfest, gilt es mit dem 7. Östringer Fitnesslauf am 3. Oktober die nächste Großveranstaltung zu stemmen. Wir freuen uns darauf, auch hierzu wieder zahlreiche Gäste begrüßen zu können. (E.W.)

FOTOS:


Es ist angerichtet ...


AH-Mannschaften am Start








Kraichgau-TV


















































DJ Martin Fellhauer :)


Das Landesligaderby kann beginnen ...




Offizielle Begrüßung durch Marcus Kölmel
















Andreas "Buschi" Bader - My Way










Ehrung Tippspielkönig Mirsad Spahic
























































Fans von Borussia M´gladbach, 1. FC Kaiserslautern und zwei Mal KSC - Sprichwort abgewandelt: "Gemeinsames Leid, ist halbes Leid!" ;-)


























































































Die drei von der Kuchentheke ;-)


Waldbuckelidylle beim Verbandsligamädchenspiel :)
























































Wellfleischessen am Montagnachmittag




















Gute Besserung Adrian!


























































































eine der glücklichen Gewinnerinnen ;-)


Stechen Bayerischer Dreikampf




Die beiden siegreichen Teams (oben Sieger DRK)


















Abbau - schon wieder ist alles vorbei ...


BIS ZUM NÄCHSTEN MAL!!!

Veröffentlicht am 23.09.2015


Kommentarfunktion
Sie müssen sich zuerst einloggen, um Kommentare schreiben zu können!