[ 0 User online ] E-Mail:  Passwort:  Passwort vergessen? [ Registrieren ]
Archiv

Der Verein - Veranstaltungen

WINTERFEIER 2014

FCÖ-Winterfeier am 05.01.2014
Stefan Mutschall ist Spieler des Jahres 2013

Bei der FCÖ-Winterfeier war Tradition wieder einmal großgeschrieben: Im sechsten Jahr in Folge fand die Jahresauftaktveranstaltung am Dreikönigstag statt und wurde zum wiederholten Male von jungen Östringer Musikern eröffnet. Florian Jung (Saxophon), Annika Essert (Gesang), Julian Englisch (Schlagzeug), Frenz Julian Jordt (Klavier und Gittarre) sowie Jens Dambuck (Bass) begeisterten als Band „The Ape Tunes“,die aus den verschiedenen Vereinssparten anwesenden Gäste mit professionell vorgetragenen Jazz-Weihnachtsliedern.


Der Vorsitzende des Fördervereins, Günter Habich, führte durchs abendliche Programm und durfte nach der Auftaktmusik der 3. Vereinsvorsitzenden Tanja Uhlenbrock das Wort übertragen. Tanja begrüßte im Namen der gesamten Vorstandschaft die anwesenden Gäste, darunter den 1. Bürgermeisterstellvertreter Gerhard Häfner, Bürgermeister a.D. Erich Bamberger, Stadträtin Gabriele Pichlau, den FCÖ-Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Pirsch sowie den 1. Vorsitzenden unseres Waldbuckel-Partnervereins KSV, Dieter Hartlieb. Sie gewährte einen kurzen Jahresrückblick und ging dabei auf Höhepunkte wie das Gastspiel der Deutschen Gehörlosennationalmannschaft (Dank an Axel Jung) sowie das Trainingslager der ChampionsLeague-Mannschaft Olympiakos Piräus ein. Sie bedankte sich bei der Stadt Östringen und den Firmen und Sponsoren, die den FCÖ unterstützt haben, darunter insbesondere bei Helmut Östringer von der Fa. Östringer Fenster und Türen GmbH & Co. KG, der bereits seit vielen vielen Jahren den FCÖ als Gönner unterstützt. Ein großes Dankeschön richtete sich auch an alle ehrenamtlichen Helfer/innen und Mitstreiter/innen (insbesondere an die Greenkeeper- und Rentnerteams), an die Aktiven, Trainer, Schiedsrichter und FCÖ-Fans. Tanja dankte für die vielfältigen Begegnungen und den freundschaftlichen Austausch in 2013 und wünschte allen Gästen für die Winterfeier viel Spaß im Kreise der FCÖ-Familie.

BM-Stellvertreter Gerhard Häfner, längst auch traditioneller Gast bei der FCÖ-Winterfeier, überbrachte Neujahrsgrüße der Stadt Östringen und von Bürgermeister Felix Geider. Er dankte allen ehrenamtlich Tätigen, ganz besonders den sich um die städtischen Jugendlichen kümmernden Trainern und Betreuern, allen aktiven und passiven Mitgliedern sowie Vereinssponsoren, und wünschte fürs neue Jahr Kamerdschaft, Teamgeist, Zusammenhalt und allen Gästen und ihren Familien ein gutes neues Jahr.

Auch bereits zum zweiten Mal betrat dann unser inzwischen schon D-Jugendlicher Leon Neureiter „die Bühne“. Sein als Wintergeschichte angekündigter Vortrag entpuppte sich unter dem Titel „König Fußball“ als „Humoreske auf das Fußballfieber“. Leon und seine Eltern Jürgen und Iris hatten die Geschichte umgeschrieben und die sonst darin benannten Akteure kuzerhand mit FCÖ-„VIPs“ ausgetauscht. So „schoss ein Ament scharf und der Kessel tobte“ oder wurde ein „Herr Kimling im Stadion zum Löwen“ oder „blies ins Horn und tobte wie wild“. Ein rundum gelungener Vortrag, der zu Recht großen Applaus verdiente.

Nach weiteren Songs von „The Ape Tunes“ folgte der sportliche Rückblick aufs Jahr 2013. Im Programm dafür geheimnisvoll angekündigt waren „Peter und Paul“. Schnell hatte es sich herumgesprochen, dass sich dahinter unser 2. Vorsitzender und Sportlicher Leiter Jürgen Göbel sowie sein Sohn und 1.-Mannschafts- als auch A-Jugendspieler Patrik Göbel verbargen. Doch was erwartete die Gäste? Etwas ganz besonderes! „Jog“ und Patrik betraten als FCÖ-Fans Peter und Paul den nachgebildeten FCÖ-Balkon und gewährten nicht nur einen lückenlosen Jahresrückblick aus sportlicher Sicht, sondern sorgten mit dieser tollen Idee für zahlreiche Lacher. Sie berichteten über die Erfolge der Zweiten, die „Baby-Combo“ 1. Mannschaft, den unvergesslichen Whatsapp-Liveticker mit und von Gianna Neumann, die Hochzeit von Capitano Andi Ament und das für´s FCÖ-Tor Sprungbrett AH. Ihr Vortrag, der „das widerspiegelte, was der Balkon fühlt“ war rundum gelungen und schreit nach Wiederholung im nächsten Jahr!

Eine ebenso bereits Tradition ist die Ehrung des Spielers des abgelaufenen Jahres. Diese Ehre wurde in diesem Jahr einem Spieler zuteil, der bisher „nur“ drei Spiele in unserer Landesligaelf absolviert hat. „Nur“ drei Spiele? Das Wörtchen „nur“ ist hier völlig fehl am Platze, denn in welcher Konstellation es überhaupt zu diesen drei Einsätzen kam, muss und wird Platz in der FCÖ-Geschichte finden: Unseren FCÖ überkam zu Saisonbeginn ein wahres Torwartverletzungspech; was nun? Von „heute auf morgen“ zauberte man mit Stefan Mutschall einen wahren Könner seines Fachs aus dem Koffer, genauer gesagt aus dem „AH-Koffer“. Der inzwischen 43jährige Mutschall hatte zuletzt vor mehr als 15 Jahren in seiner früheren Heimat, beim niedersächsischen Fußballclub SV Brigitta-Elwerath, in einem Verbandsspiel im Tor gestanden. Der „Oldie“ machte seine Sache bestens, musste in den ersten 263 (!) Minuten nur ein (!) Mal hinter sich greifen und avancierte prompt zum Publikumsliebling. Es ist unserem Stefan nicht hoch genug anzurechnen, dass er sich in den Dienst von Mannschaft und Verein gestellt und wieder die Kickschuhe geschnürt hat. Unter großem Applaus wurde ihm nun das Trikot „Spieler des Jahres“ überreicht.

Jugendleiter Reinhard Jung zog anschließend ein Fazit über das Jahr 2013 im Jugendbereich, ging nochmals verdientermaßen auf die Trainerära Leonhard Mayer ein und dankte allen Trainern, Spielern, Eltern und den Kooperationspartnern recht herzlich. Es war einmal mehr sehr interessant, zu erfahren, was sich so bei den Jüngsten im Verein tut, sind diese doch unstrittig unsere Zukunft.

Es folgte eine Pause, in der die aktiven Spieler zum Losverkauf für die traditionelle Tombola schritten. Der FCÖ möchte sich auf diesem Wege wieder bei allen Mitgliedern und den örtlichen Firmen bedanken, die im Vorfeld der Winterfeier interessante Preise zur Verfügung gestellt haben.

Nach der Unterbrechung, die die Gäste zu interessanten Gesprächen und dem einen oder anderen Bierchen oder Wein nutzten, folgte der wie in jedem Jahr mit Spannung erwartete Überraschungsvortrag der Aktiven. Auch hier ist es quasi schon Tradition, dass sich für diesen die Jüngsten im Team der Ersten verantwortlich zeigen. Und wie in jedem Jahr war es auch dieses Mal wieder ein Comedy-Höhepunkt. Die „Baby-Combo“ Christian Schneider, Patrick Kerti, Dominik Fellhauer und Patrik Göbel trat mit Nachthemden und -hauben unter dem Motto „Pflegenotstand“ auf und auf ein Pfeifkommando des strengen Pflegers Daniel Bender teilten sie sich alles, sogar die Spülung von Mund zu Mund oder das Toilettenpapier. Toller lustiger Vortrag! Danke Jungs!

Zum Finale schlüpfte Günter Habich wieder in die gewohnte Rolle als Auktionators und bot, wieder einmal anschaulich attestiert von Hauptkassier Jürgen Halter, verschiedene Preise zur Versteigerung an.

Der Abend klang danach gemütlich im FCÖ-Clubhaus aus.

Die Vorstandschaft des FCÖ möchte sich bei unserer Clubhauspächterin Karin Fuchs und ihrem Team für die Bewirtung sowie an dieser Stelle bei allen Mitgliedern, Freunden, Gönnern und Helfern für die Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken. (E.W.)

FOTOS:





































































































































Veröffentlicht am 07.01.2014


Kommentarfunktion
Sie müssen sich zuerst einloggen, um Kommentare schreiben zu können!