[ 0 User online ] E-Mail:  Passwort:  Passwort vergessen? [ Registrieren ]
Archiv

Der Verein - Veranstaltungen

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2012

Gemäß der Satzung hatte der FCÖ am Freitag, den 30. März 2012, wieder zur turnusmäßigen Jahreshauptversammlung eingeladen und der 1. Vorsitzende Gerhard Kimling und seine Vorstandskollegen durften rund 70 Mitglieder, darunter zahlreiche aus der 1. und 2. Mannschaft, begrüßen.

Tagesordnung:
TOP   1)  Begrüßung und Totenehrung

TOP   2)  Bericht des 1. Vorsitzenden
TOP   3)  Bericht des Schriftführers
TOP   4)  Bericht des Hauptkassierers
TOP   5)  Bericht der Kassenprüfer
TOP   6)  Bericht des Fördervereins
TOP   7)  Bericht des Sportlichen Leiters
TOP   8)  Bericht des Jugendleiters
TOP   9)  Bericht des AH-Vorsitzenden
TOP 10)  Bericht der Abteilung Freizeit- und Breitensport
TOP 11)  Bestellung eines Wahlleiters
TOP 12)  Entlastung der Vorstandschaft
TOP 13)  Neuwahlen
TOP 14)  Bestätigung des Jugendleiters
TOP 15)  Bestätigung des AH-Vorsitzenden
TOP 16)  Behandlung ggf. eingegangener Anträge
TOP 17)  Verschiedenes
TOP 18)  Schlusswort des 1. Vorsitzenden

Gerhard Kimling eröffnete die Versammlung mit seiner offiziellen Begrüßung und dem Gedenken an die verstorbenen Fußballkameraden. In seinem anschließenden Tätigkeitsbericht ging er schwerpunktmäßig auf die leider weiter rückläufige Mitgliederzahl ein. Kimling stellte fest, dass ein Mitgliederstamm von derzeit 530 inkl. Jugendliche gemessen an der Östringer Einwohnerzahl eindeutig zu wenig ist. Er rief einmal mehr alle Mitglieder zur Unterstützung bei der Mitgliedergewinnung auf. Eine besondere Freude war es ihm, auf das diesjährige 90. Vereinsjubiläum hinzuweisen: „Voller Stolz können wir den damals 24 Gründungsmitgliedern noch heute dankbar sein, dass sie den geleibten Fußballsport im Jahre 1922 in Östringen aus der Taufe erhoben haben!“ Der 1. Vorsitzende kündigte einen Ehrenabend anlässlich des traditionellen FCÖ-Oktoberfestes im September an. In seine Dankesworte band Kimling alle Aktiven, Trainer und Betreuer Senioren/Jugend, die respektvoll genannte „Rentnergruppe“, das Sportplatzteam, die Schiedsrichter, die „Damen von der Kuchentheke“, Clubhauswirtin Karin und ihr Team sowie die treuen FCÖ-Fans ein. Sein besonderer Dank galt der Stadtverwaltung Östringen sowie dem Sponsorenpool um Hauptsponsor Helmut Östringer und er appellierte an die Mitglieder die FCÖ-Sponsoren bei Einkäufen und Planungen zu berücksichtigen. Ein weiteres herzliches Dankeschön entrichtete er an all diejenigen, die den Verein in welcher Form auch immer, sei es durch geleistete Arbeit, Sach- oder Geldspenden unterstützt haben, sowie an seine Vorstandskollegen, denen er für die sehr gute ehrenamtliche Zusammenarbeit in vielen alltäglichen und außerordentlichen Aufgaben dankte.

Schriftführer Eric Wagner informierte über die in 2010/11 stattgefundenen Versammlungen und Veranstaltungen und gab die kommenden Termine bekannt. Auch er dankte allen Helferinnen und Helfern, exemplarisch Homepage-Webmaster Martin Fellhauer, den „Kuchen-Damen“ sowie dem Fastnachts-Orga-Team Marion und Jürgen Göbel.

Hauptkassier Jürgen Halter berichtete wieder gewohnt souverän über Vereinseinnahmen und –ausgaben. Die Kassenprüfer Günther Ille und Rudi Hirsch attestierten ihm uneingeschränkt eine einwandfreie Kassenführung. Günther Ille hob den guten Erfolg des Fitnesslaufes 2011 hervor und dankte dem FCÖ, einen Teil der Einnahmen an einen gemeinnützigen Zweck gespendet zu haben.

Wie zuvor der Vereinsvorsitzende und auch die beiden Kassenprüfer, sprach sich auch der Vorsitzende des Fördervereins, Günter Habich, für eine Kampagne zur Mitgliederwerbung aus und teilte mit, „glücklicher zu sein, wenn mehr Mitglieder dem Aufruf zum Besuch der Jahreshauptversammlung gefolgt wären“. Habich resümierte kurz über die Arbeit des Fördervereins und es war ihm ein besonderes Anliegen, allen nochmals in Erinnerung zu bringen, wie sehr uns die insbesondere im Förderverein aktiven Verstorbenen Werner Donner und Werner Bichlmeier fehlen.

Der 2. Vorsitzende sowie in Personalunion Sportliche Leiter Jürgen Göbel berichtete über die sportlichen Werdegänge der 1. und 2. Mannschaft. Er dankte dem Trainer der 2. Mannschaft Markus Wagner und hob hervor, was er und sein Team in den letzten beiden Spielzeiten nach jeweils schwachem Start doch noch erreicht haben. Betreffend der Landesligamannschaft brachte Göbel nochmals allen in Erinnerung, welch personelle Rückschläge in der aktuell so schweren Saison zu verkraften waren. Er nahm Stellung zu mancher Forderung nach Spielerneuzugängen zur Winterpause und sprach Spielertrainer René Lahr, Co-Trainer Steffen Pfeifer sowie der aktuellen Mannschaft sein absolutes Vertrauen aus. Große Freude löste seine Info aus, dass bereits alle Spieler bis auf einen auch für die nächste Spielzeit zugesagt haben. Er dankte allen Beteiligten insbesondere dem Trainer- und Betreuer- sowie dem Platzwart und Greenkeeper-Team.

Jugendleiter Reinhard Jung gab einen Einblick in die Arbeit der Jugendabteilung, informierte über die einzelnen Jugendteams und berichtete von der guten Zusammenarbeit innerhalb der Jugendkooperation der Stadtteilvereine im Juniorenbereich und der Kooperation mit dem SV Zeutern sowie TuS Mingolsheim beim Mädchenfußball sowie den im abgelaufenen Jahr erreichten Erfolgen. Ein besonderes Anliegen war es ihm, den Mitgliedern den Wert und vor allem die Perspektiven des Mädchenfußballs aufzuzeigen, für den sich seit einigen Monaten zur großen Freude aller auch FCÖ-Idol Günther „Theo“ Hoffmann als Trainer engagiert. Mit Interesse folgten die Mitglieder Jungs Vortrag zur vom Kreisjugendausschuss des Fußballkreises Bruchsal erstellten Statistik. Auszugsweise sei auch an dieser Stelle genannt, dass die Jugendtrainer/- Betreuer im Kreis jährlich etwa 2 Millionen Kilometer unterwegs sind (50 mal um die Erde) und etwa 250.000 Stunden Einsatz auf den Sportplätzen verbringen (entspricht ca. 150 Vollzeitstellen). die durchschnittlichen Kosten für die Eltern belaufen sich dabei auf nur etwa 7 Cent je Kind/Stunde. Jung dankte den Jugendtrainerkollegen für deren vorbildliche Arbeit und rief um Werbung zur Findung weiterer ehrenamtlicher Betreuer auf.

In Vertretung des beruflich verhinderten neuen AH-Vorsitzenden Admir Spahic benannte der 2. AH-Vorsitzende Uwe Becker namentlich das neue AH-Vorstandsteam, das wenige Tage zuvor von den AH-Mitgliedern gewählt worden war. Er bedauerte die rückläufige Zahl an aktiven AH-Spielern sowie die im letzten Jahr mangels Resonanz nur spärlich stattgefundenen AH-Feste. Mit Applaus wurde Beckers Info bedacht, dass die FCÖ-AH die für die internen Feste eingesparten Gelder für den Ballfangzaun des Neuen Sportplatzes gespendet hat.

Elke Stupp vertrat die Abteilung Freizeit- und Breitensport und informierte vom zwei Mal wöchentlich gut besuchten Lauftreff, bei dem man sich zum Laufen oder Walken in verscheidenen Leistungsgruppen trifft. Anerkennenden Applaus spendeten die Mitglieder ihrem Rückblick zum Fitnesslauf, der sich im weiteren Umkreis inzwischen zur festen und attraktiven Laufveranstaltung gemausert hat und an dem 2011 die Rekordzahl von 850 Teilnehmer zu verbuchen war.

Nach den einzelnen Vorträgen wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet und es folgten die Neuwahlen, bei denen Stadtrat Klemens Haag als Wahlleiter fungierte.

Die bisherige fünfköpfige Vorstandschaft hatte sich zur Freude aller für zwei weitere Jahre zur Wahl wiedergestellt und damit gezeigt, wie wichtig ein Zusammenhalt gerade auch in sportlich nicht so einfachen Phasen ist. Ohne Gegenkandidat/in und jeweils unter großem Applaus wurden Gerhard Kimling zum 1. Vorsitzenden, Jürgen Göbel zum 2. Vorsitzenden (Aufgabenschwerpunkt: Sportliche Leitung), Tanja Uhlenbrock zur 3. Vorsitzende (Aufgabenschwerpunkt: Finanzen) sowie Jürgen Halter zum Hauptkassier und Eric Wagner zum Schriftführer einstimmig wiedergewählt.

Danach erfolgte die Wahl folgender Mitglieder in folgende Gremien:

Ältestenrat: Alois Essert, Artur Mayer, Helmut Östringer, Günther Hoffmann, Bruno Wagner.

Beirat: Robert Huber, Axel Jung, Torsten Kimling, Wolfgang Mayer, Helmut Östringer, Klaus Rothermel, Werner Pfeifer, Elke Stupp, Erwin Hartlieb, Uwe Becker, Oliver Uhlenbrock.

Spielausschuss: Wilfried Lahr, Stefan Schenk, Axel Jung.

Bauausschuss: Otto Holzinger, Günter Schweinfurt, Armin Herrmann, Jürgen Neureiter, Heinz Rothermel.

Kassenprüfer: Günther Ille, Volker Greulich.

Abteilung Freizeit- und Breitensport: Axel Jung, Elke Stupp, Ralf Stupp.

Die Aufgaben des Platzkassiers wird wieder Helmut Kamuf übernehmen. Hier sucht der FCÖ noch tatkräftige Unterstützung. Bei Interesse bitte bei der Vorstandschaft melden, danke.

Jugendleiter Reinhard Jung und AH-Vorsitzender Admir Spahic wurden ebenfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Die alte und neue Vorstandschaft bedankte sich ausdrücklich bei den scheidenden Amtsträgern für deren jahrelange Unterstützung, stellvertretend bei Rudi Hirsch, der als langjähriger Kassenprüfer ausscheidet, sowie Klaus Richter, der sich aus dem aktiven Spielausschuss zurückziehen wird, aber weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.

Vor der Jahreshauptversammlung war ein Antrag auf redaktionelle Änderung der Vereinssatzung eingegangen, über den mit 2/3-Mehrheit abgestimmt werden musste. Alle Punkte fanden eine breite Mehrheit, so wird insbesondere das Gründungsjahr 1922 künftig offiziell Einzug in den Vereinsnamen finden.

Unter „Verschiedenes“ meldete sich mit Ralf Stupp unser langjähriger Torhüter und in vielfältiger Weise ehrenamtlich Tätiger zu Wort. Er forderte die der Einladung zur Jahreshauptversammlung oder zur Mitgliedschaft nicht gefolgten FCÖ´ler auf, mal darüber nachzudenken, was ein Verein bedeutet und welchen großen Wert ein solcher in unserer Gesellschaft hat. Er bedauerte das wie in vielen anderen Vereinen auch bei unserem FCÖ sinkende Vereinsinteresse, das die Zukunft in allen Vereinen nicht gerade rosig erscheinen lässt. Er erntete breiten Zuspruch: So bedauerten alle Anwesenden unisono, wie schade es sei, dass beim jeweils einmal jährlichen Rechenschaftsbericht der Vorstandschaft und der Abteilungen nicht mehr gekommen waren, um ihre Anerkennung für die ausschließlich ehrenamtlich tätigen Amtsträger zu zeigen.

Gegen 22.30 Uhr beschloss Gerhard Kimling die diesjährige Jahreshauptversammlung mit den besten Wünschen für alle Mitglieder, Sponsoren und Freunde.

Wir danken allen Funktionsträgern für ihre Bereitschaft, sich für den FCÖ ehrenamtlich zu engagieren, und wünschen ihnen eine glückliche Hand zum Wohle unseres Vereins.

E.W.

Veröffentlicht am 02.04.2012


Kommentarfunktion
Sie müssen sich zuerst einloggen, um Kommentare schreiben zu können!