[ 0 User online ] E-Mail:  Passwort:  Passwort vergessen? [ Registrieren ]
Archiv

Jugendabteilung - Veranstaltungen

NIKOLAUSFEIER F-JUNIOREN 2011

Nicht nur Trainer und Eltern, auch der Nikolaus beobachtet die sportliche Entwicklung der F-Junioren sehr genau. Im Nebenzimmer des FCÖ-Clubhauses traf sich die F-Jugend-Familie am dritten Adventssonntag zur traditionellen Nikolausfeier bei Kaffee und Kuchen. F1-Trainer Wolfgang Fellhauer zog zunächst die überaus positive Hinrunden-Bilanz für beide Mannschaften. Nach einem schwachen Beginn gleich nach den Sommerferien in Rettigheim, steigerten sich beide Teams von Spieltag zu Spieltag und verließen meist als Sieger den Platz. Besonders erwähnenswert waren die spielerischen Leistungen beim Hallenspieltag in Kirrlach nach nur einer Trainingseinheit zur Vorbereitung. Wolfgang zeigte sich zugleich stolz und zuversichtlich beim Blick in die Zukunft. Er bedankte sich dafür auch bei seinen Trainerkollegen Jörg Bolich, Reinhard und Arne Jung, Andreas Schneider und Sergio di Lisa. Ein weiterer Dank ging auch an alle Gönner und Eltern für deren Hilfe und Unterstützung im Hintergrund. Die Spannung war dann schier unermesslich, bis endlich der Nikolaus eintraf. Dessen Goldenes Buch war zur Überraschung aller mit detaillierten Informationen über die Spieler gespickt. Nach Gedichten von Colin, Samuele, Julian und Silas sowie musikalischen Beiträgen von Daniel auf der Gitarre überreichte er die Geschenke, nicht aber ohne jeden Spieler dabei individuell mit seinen Stärken und Schwächen „ins Gebet zu nehmen“. Glücklicherweise musste er kaum tadeln, auch wenn er künftig mehr Disziplin im Training einforderte. Erleichtert nahmen die Spieler ihre Geschenktüten mit Obst, Schokolade und einem mit ihrem Namen bedruckten Trainingshirt entgegen. Gemeinsam mit ihren Eltern bedankten sie sich dann im Anschluss bei ihren Trainern mit einem Geschenk. Erst weit nach Abpfiff des Bundesligaspiels vom Sonntagabend fand die stimmungsvolle und gemütliche Feier ihr Ende.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

R.R.

Veröffentlicht am 20.12.2011


Kommentarfunktion
Sie müssen sich zuerst einloggen, um Kommentare schreiben zu können!