[ 0 User online ] E-Mail:  Passwort:  Passwort vergessen? [ Registrieren ]
Archiv

Jugendabteilung - Veranstaltungen

09.2011: B1-TRAININGSLAGER IN FREUDENSTADT

Mo.-Mi., 07.-09.09.2011:

 

B1-Junioren (JG 1995/96): Trainingslager der SG Östringen/Odenheim in Freudenstadt/Schwarzwald

 

Ausbildungs- und urlaubsbedingt mit einem etwas ausgedünnten B1-Kader von 14 Spielern reisten Trainer Torsten Witte und Co. Eric Wagner zum zweiten Mal (nach 2010 mit der damaligen C-Jugend) zu einem dreitägigen Trainingslager in die Fußballschule Freudenstadt. Man startete am Montagmorgen mit der Stadtbahn ab Odenheim. Das „Allstav Haus Champions-Park“ wurde in Vierer- bzw. Fünferzimmern bezogen und nach einem Mittagessen ging´s mit der ersten Trainingseinheit auf dem gepflegten Rasen des Freudenstadter Stadions los. Nach dem Abendessen folgte Trainingssession 2, an deren Anschluss es sich einige nicht nehmen ließen, auch noch das angrenzende Panorama-Hallenbad aufzusuchen. Am Dienstagmorgen bat Trainer Torsten zum Waldlauf, ehe man sich nach einem ausgedehnten Sportler-Frühstück zum 3. Training traf. Es folgten das Mittagessen und danach Training Nr. 4. Nach einer etwa 1 ½-stündigen Regeneration stand Testspiel Nr. 1 auf dem Plan (siehe unten), dem sich das Abendessen anschloss. Während ein Mannschaftsteil erneut das Freizeitbad aufsuchte, machten es sich die anderen mit den Trainern vor dem großen Plasmafernseher in der RB-Lounge gemütlich und verfolgten aufmerksam das Testspiel unserer Nationalmannschaft in Polen. Einer davon gar im Polska-Trikot, der verschmitzt mit seinen Halblandsleuten mitfieberte Nachdem die Jungs an den beiden Tagen zuvor gut mitgezogen hatten, wurden sie vom geplanten Morgenlauf befreit und konnten dadurch etwas länger in den Federn liegen bleiben. Nach dem Frühstück stand später das 2. Testspiel an (siehe unten), ehe alle ihre Koffer packten und für besenreine Zimmer sorgten. Nach einer abschießenden Teambesprechung ging´s um 14.30 Uhr mit der Stadtbahn wieder heimwärts. Gleich mehrere Spieler sehnten die Ankunft aus wichtigen Gründen regelrecht entgegen.

 

Testspiel Spvgg Freundenstadt – SG Östringen/Odenheim I 2:3 (1:0)

 

Bereits vor Besuch des Trainingslagers hatte man den Test gegen die U17 der heimischen Spvgg Freudenstadt vereinbart, die zuvor gute Testspielergebnisse aufzuweisen hatte und als starker Kontrahent erwartet wurde. Am Dienstagabend stellte der Gegner aus der Bezirksstaffel Nördlicher Schwarzwald von Beginn an sein Können unter Beweis und forderte vor allem unsere Defensive mit weiten Bällen in die Spitze auf die dort lauerten schnellen und baumlangen Offensivkräfte. Nach ca. 15 Minuten konnte unsere SG ihr Kombinationsspiel besser aufziehen und überzeugte mit großer Laufbereitschaft und Pressing. Auf beiden Seiten waren je zwei Torchancen vergeben worden, ehe die Gastgeber fünf Minuten vor dem Pausenpfiff noch einem ausgerechnet SG-Einwurf in der eigenen Hälfte doch noch mit 1:0 in Führung gingen. In dieser Situation eher unglücklich, erhöhte die Spvgg in Minute 46 gar auf 2:0. War nun zu befürchten, dass unsere SG den beiden intensiven Trainingseinheiten wird Tribut zollen müssen, so widerlegten unsere Jungs dies eindrucksvoll. Denn gleich nach Wiederanpfiff bekam die Moral einen weiteren Schub, als der zur Pause eingewechselte Mike den ebenfalls nach 40 Minuten gekommenen Robin Haugk mit einem zuvor einstudierten Zuspiel einsetzte und dieser zum 1:2 verkürzte. Eine ebenfalls geübte Freistossvariante führte in der 58. Minute gar zum Ausgleich durch erneut Robin Haugk, dieses Mal mit einem Kopfball. Auf dem Kunstrasen der Fußballschule war man Zeuge einer weiterhin offenen Begegnung, in der beide Mannschaften zu weiteren Torchancen kamen. Eine davon nutzte Robin Haugk nach erneuter Vorarbeit von Mike in der Nachspielzeit eiskalt zum 3:2. Mit seinem lupenreinen Hattrick hatte unsere SG damit einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg umgewandelt.

 

Testspiel SG Östringen/Odenheim I – U15 Spfr. Schwäbisch Hall 4:1 (1:0/3:1)

 

Auf kurzfristige Anfrage der ebenfalls in der Fußballschule untergebrachten Sportfreunde Schwäbisch Hall absolvierte man am Morgen nach dem vorgenannten Spiel und zum sportlichen Abschuss des Trainingslagers einen weiteren Test, in den man als klarer Favorit ging, da es sich beim Gegner um ein C1-Team und damit um ein bis (einige wenige) drei Jahre jüngere Gegenspieler handelte, auch wenn diese im Württembergischen in der Landesstaffel (vergleichbar unserer Verbandsliga) spielen. Während die jüngeren Gegner quasi „um ihr Leben rannten“ nahmen unsere Mannen dieses Spie zu sehr auf die leichte Schulter und strapazierten damit die Nerven des Trainerduos Witte/Wagner. Trotz Orhans 1:0 in der 4. Minute fand unsere Mannschaft nicht zu ihrem gewohnten Spiel. Automatismen fehlten gänzlich und die tags zuvor noch überwiegend vorbildliche Laufarbeit ließ stark zu wünschen übrig. Im zweiten Drittel von vereinbarten 3 x 25 Minuten musste man gar den Ausgleich hinnehmen (32.). Mit einem Doppelschlag von Robin Haugk (43.) und Daniel (44.) rückte man die Verhältnisse zwar zumindest vom Ergebnis her wieder zurecht, doch war weiterhin mehr kritikwürdig als zufriedenstellend. Daran konnte auch das abschließende 4:1 durch Duncan (68.) nichts ändern. Andererseits weiß der geübte Fußballer, wie schwer es sein kann, gegen engagierte Außenseiter das volle Leistungsvermögen abrufen zu können …

 

Insgesamt durften sich die für den Trainingsbetrieb Verantwortlichen mit dem gesamten Trainingslager jedoch sehr zufrieden zeigen und die Jungs hatten zudem ihren Spaß. Die Grundlagen für den ersten Landesligaauftritt am kommenden Samstag, den 10.09., bei einem der Meisterschaftsfavoriten SpVgg Durlach-Aue sind damit geschaffen und die Spieler dürfen dem Saisonpflichtspielauftakt zu Recht entgegenfiebern.

 

Teilnehmer (Tore): Andre Mikitta, Robin Haller, Patrik Göbel, Kai Burzan, Andre Silva, Marvin Wagner, Duncan Forster (1), Orhan Saydam (1), Lars Stindl, Daniel Herbold (1), Michael Fürbaß, Jan Schildhorn, Mike Grab, Robin Haugk (4), Trainer Torsten Witte, Co-Trainer Eric Wagner.

 

Fotos:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

E.W.

Veröffentlicht am 07.09.2011


Kommentarfunktion
Sie müssen sich zuerst einloggen, um Kommentare schreiben zu können!