[ 0 User online ] E-Mail:  Passwort:  Passwort vergessen? [ Registrieren ]
Trainingslager - Betis Sevilla 2012

Trainingslager - Betis Sevilla 2012

27.07.-11.08.2013: REAL BETIS SEVILLA ZU GAST BEIM FCÖ

        !!! SPANISCHER ERSTLIGIST WAR ZU GAST IN ÖSTRINGEN !!!

                   90 Jahre FC Östringen! Eine besondere Freude war es uns, im Jubiläumsjahr auf dem FCÖ-Sportgelände eine besondere Attraktion präsentieren zu können:
   

Während dieser Zeit im renommierten Hotel Villa Medici in Bad Schönborn/Mingolsheim untergebracht, hielt vom 27. Juli bis 11. August 2012, also insgesamt gleich zwei Wochen lang, der Traditionsverein Real Betis Sevilla aus der 1. Spanischen Liga in unserem Josef-Küne-Waldstadion auf dem Waldbuckel sein Trainingslager ab.

Real Betis Balompié Sevilla aus der südspanischen Hauptstadt der autonomen Region Andalusien wurde im Jahre 1907 gegründet. Die zuletzt größten Erfolge des Spanischen Fußball-Meisters 1934/35 waren im Jahre 2005 der Gewinn des „Copa del Rey“ (Königspokal = nationaler Pokalwettbewerb) sowie darauf folgend in der Saison 2005/06 die Teilnahme an der Champions League (Vorrundendritter) sowie im UEFA-Cup (Achtelfinale). Laut transfermakt.de besaß die in Östringen anwesende Mannschaft einen Marktwert von 42,3 Millionen Euro. Zum Abschluss der Saison 2011/12 belegte Betis bei 13 Siegen, 8 Remis und 17 Niederlagen, 47:56 Toren und 57 Punkten den 13. Tabellenplatz und hatte sich bereits frühzeitig den Klassenerhalt in der Liga des Welt- und Europameisters gesichert. Am letzten Saisonspieltag stand man gar kurz vor einem 2:1-Sieg über den FC Barcelona, musste aber in der 92. Minute noch den 2:2-Ausgleich hinnehmen. Stürmer Rubén Castro erzielte 16 Saisontreffer und belegte damit den sehr guten 7. Platz in der Torschützenliste. In den Reihen von Trainer Pepe Mel standen und waren allesamt in Östringen u.a. mit dabei: Die Nationalspieler Benat Etxebarria, Spanien (letztes Länderspiel am 30.05.2012), Nélson, Portugal (letztes Länderspiel am 29.02.2012) sowie Joel Campbell, Costa Rica (ausgeliehen von Arsenal London). Zum vor Ort anwesenden Betreuerstab gehörte auch Rafael Gordillon, der als linker Außenverteidiger jahrelang bei Real Madrid und in der Spanischen Nationalmannschaft spielte (75 Länderspiele). Das Betis-Idol wurde 5 mal Spanischer Meister, Vize.-Europameister 1984 und Uefa-Cup-Sieger 1985/86.

Zur großen Freude zahlreicher Fußballfans aus der Region waren die Trainingseinheiten ausschließlich öffentlich und so konnten sich viele vor Ort ein Bild von den Fußballkünsten aus dem Land der Fußball-Übermacht Spanien machen. Durch das historische Triple der Spanischen Nationalmannschaft (Europameister 2008, Weltmeister 2010, Europameister 2012) war der spanische Fußball kurz zuvor noch mehr ins Blickfeld der Fußballfans gerückt und es bot sich in Östringen die ganz besondere Gelegenheit, Fußballprofis aus der „Primera División“ live und ganz nah zu erleben.

Zur Dokumentation die in Östringen absolvierten Trainingseinheiten von Betis Sevilla:
Fr.,  27.07.,  18.30 Uhr
Sa., 28.07.,  9.45 Uhr
So., 29.07.,  9.45 Uhr
Di.,  31.07.,  9.45 und 18.15 Uhr
Mi.,  01.08.,  9.45 und 18.15 Uhr
Do., 02.08.,  9.45 Uhr
Fr.,  03.08.,  9.45 Uhr
Sa., 04.08.,  9.45 Uhr
Di.,  07.08.,  9.45 und 18.15 Uhr
Mi.,  08.08.,  9.45 und 18.15 Uhr
Do., 09.08.,  18.15 Uhr!
Fr.,  10.08.,  9.45 Uhr
Sa., 11.08.,  9.45 Uhr
(Trainingsdauer jeweils ca. 90 min)

Zudem konnte der FCÖ erreichen, dass die spanischen Profis am 8. August 2012 ein Testspiel gegen den heimischen Landesligisten ausrichteten. Nur v
ier Tage zuvor, am Samstagnachmittag, hatte den FCÖ die erfreuliche Zusage der Spanier ereilt, am darauffolgenden Mittwochabend dieses Spiel ausrichten zu können. So war der sportliche Höhepunkt im 90. Jahr des Vereinsbestehens perfekt und eine wahre Werbekampagne wurde kurzfristig in Gang gesetzt. Auch auf der Homepage des spanischen Traditionsvereins wurde das Spiel angepriesen; hier mit dem Zusatz, dass man damit die Großzügigkeit und neu gewonnene Freundschaft des/zum FCÖ honorieren möchte. Dies war keine Selbstverständlichkeit, betrachtet man den dichten Zeitplan von Betis, der an 16 Tagen Deutschlandaufenthalt sechs weitere Testspiele gegen deutsche Erst- und Zweitligisten vorsah: 28.07. beim VfR Aalen (2:2), 30.07. beim SV Sandhausen (4:0), 04.08. gegen VfB Stuttgart (2:2), 05.08. bei 1899 Hoffenheim (1:2), 10.08. gegen 1. FC Nürnberg (1:0) und 11.08. beim SC Freiburg (0:1). Der FCÖ verkaufte sich beim 0:6 im Übrigen prächtig (siehe auch Spielbericht).

Am 3. August begrüßte auch Östringens Bürgermeister Felix Geider unsere spanischen Gäste offiziell im Namen der Stadt Östringen. „Wir freuen uns sehr, dass sie hier sind und hoffen, dass sie sich wohlfühlen, so das Stadtoberhaupt. „Bestens aufgehoben“ fühlte man sich nach Aussage des ebenfalls anwesenden Betis-Präsidenten Miguel Guillen, der die schöne Vereinsanlage und die beiden bestens präparierten Rasenplätze lobte. Der FCÖ-Vorsitzende Gerhard Kimling überreichte einen FCÖ-Wimpel und -Schal.

Ein besonderes Erlebnis neben Trainingseinheiten und Testspiel
war auf Betis-Einladung auch der Besuch einer FCÖ-Delegation beim Testspiel unserer spanischen Freunde in Hoffenheim. Unser FCÖ-Mitglied Heinz Rothermel, Fahrer bei der Fa. Hassis-Reisen und auch zum Greenkeeper-Team des FCÖ zählend, kam zudem zur besonderen Ehre, die Betis-Spieler und -Verantwortlichen an mehreren Tagen mit deren Vereinsbus zu chauffieren. U.a. fuhr er die Betis-Delegation zu Ausflügen nach Heidelberg und Frankfurt.

Ein die ganze Zeit anwesendes spanisches Presseteam berichtete teilweise live in die Heimat und verfasste mehrere Berichte über das Östringer Trainingslager auf der Homepage von Betis Sevilla. U.a. konnte es dabei auch über unseren Spieler der 2. Mannschaft, Ignazio Taranto, berichten, der wie sein Onkel Antonio in Sevilla geboren wurde und von Kindheit an ein großer Betis-Fans ist. Zitat Ignazio: „Als ich erfuhr, dass Betis nach Östringen kommen würde, fühlte ich mich glücklicher als ein Kind, das an Weihnachten Geschenke erhält.“

Der Aufenthalt von Real Betis Balompié, wie der Verein im ganzen Wortlaut heißt, darf als rundum gelungen bezeichnet werden. Das Miteinander mit den iberischen Profis, Betreuern und Funktionären war sehr freundschaftlich und von großem gegenseitigem Respekt geprägt, was auch der 1. FCÖ-Vorsitzende Gerhard Kimling in einem Interview mit den Badischen Neuesten Nachrichten gerne betonte: „Das Spiel aber auch die Zeit der Spanier bei uns waren richtig klasse. Unsere Gäste und auch wir vom FC Östringen sind sehr zufrieden“.

Wir danken recht herzlich

- unseren spanischen Freunden von Real Betis Balompié Sevilla um Präsident Miguel Guillen,
- der Fa. Football Impact, einem renommierten Dienstleistungsunternehmen rund um den Profi-Fussball, und dabei insbesondere Herrn Andrés Roldán Conejero für die Vermittlung,
- der Villa Medici, Bad Schönborn/Mingolsheim,
- der Stadt Östringen und Herrn Bürgermeister Felix Geider für die Unterstützung,
- unserem Clubhaus-Team um Karin Fuchs, die die Gaststätte trotz Urlaubs regemäßig zu Training und Spiel geöffnet hatten,

sowie ganz besonders:

unserem FCÖ-Beirat Oli Uhlenbrock, der sich als Trainingslagerorganisator und Ansprechpartner unserer spanischen Freunde und der Fa. Football Impact große Verdienste erworben hat,
unserem Greenkeeper-Team um Gerd Fellhauer,
unserem Platzwart Uwe Vogt,
unserem unermüdlichen Axel Jung
und allen fleißigen Helfern, insbesondere denen, die sich gerade während des Betis-Trainingslagers immer wieder zahlreich an der Platzpflege beteiligt haben.

Das Ereignis „Betis“ gerade zum 90jährigen Vereinsjubiläum hat uns weiter zusammengeschweißt und der FCÖ-Familie einen weiteren positiven Schub gegeben :)

Betis Sevilla hat durch seinen Aufenthalt viele Freunde in Östringen hinzugewinnen können und wir werden in Zukunft noch mehr die spanische Liga verfolgen und dort unseren Freunden aus Sevilla die Daumen drücken.

“Deseamos mucho exito a nuestros amigos espanoles en ella primera división, vuestro FCÖ” :)  
Veröffentlicht am 19.08.2012


Kommentarfunktion
Sie müssen sich zuerst einloggen, um Kommentare schreiben zu können!