[ 0 User online ] E-Mail:  Passwort:  Passwort vergessen? [ Registrieren ]
Archiv

Archiv

80. GEBURTSTAG ÖSTRINGER NATIONALSPIELER RUDI HOFFMANN
 

Mit Rudolf „Rudi“ Hoffmann feierte am 11. Februar einer der herausragenden Akteure innerhalb der FCÖ-Historie seinen 80. Geburtstag, zu dem wir recht herzlich gratulieren.

Neben seinem leider bereits verstorbenen Bruder Theo war Rudi derjenige aus Reihen des FCÖ, der in einer deutschen Auswahlmannschaft stand. Dabei schaffte Rudi gar das Kunststück, als einer von insgesamt nur 20 Nationalspielern in allen vier „großen“ DFB-Teams (A, B, Amateure und Junioren) gestanden zu haben.

Der Mittelläufer begann seine Karriere als Jugendlicher an seinem Heimatort bei unserem FCÖ (1945 bis 1952), eher er als 17-Jähriger zum Süd-Oberligisten Viktoria Aschaffenburg wechselte. 1957 verpflichtete ihn der VfB Stuttgart, mit dem Rudi 1958 mit einem 4:3-Erfolg n.V. gegen Fortuna Düsseldorf DfB-Pokalsieger wurde. Anschließend spielte er ab 1960 in der Oberliga Südwest für den damaligen Spitzenverein FK Pirmasens und beendete dort 1963 seine Vertragsspielerkarriere.

Am 28. Mai 1955 spielte Rudi beim 2:1 gegen Irland im Volksparkstadion einmal für die A-Nationalmannschaft, wo er unter Kult-Coach Sepp Herberger neben Spielern wie 54-Weltmeister Hans Schäfer oder Robert Schlienz debütierte. Für die WM 1958 in Schweden stand er auf Abruf im erweiterten WM-Kader, dem Fußballidole wie Fritz Walter, Horst Eckel, Helmut Rahn oder Uwe Seeler angehörten.

Ein besonderes Highlight in Rudis Fußballkarriere war die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen 1956 in Melbourne/Australien. Am 24.11.1956 trat dort das deutsche Team gegen den späteren Olympiasieger Sowjetunion an, schied nach der knappen 1:2-Niederlage aber leider bereits nach dem ersten Spiel aus dem Turnier aus.

Nach seiner aktiven Fußballkarriere kehrte Rudi in seinen Heimatort Östringen zurück und führte dabei als Trainer unseren FCÖ im Jahre 1968 in die 2. Amateurliga.

An seinem 80. Geburtstag überreichten dem Jubilar auch Vertreter des FCÖ ein Präsent. Für die Zukunft wünschen wir alles Gute und vor allem Gesundheit.


Veröffentlicht am 11.02.2015


Kommentarfunktion
Sie müssen sich zuerst einloggen, um Kommentare schreiben zu können!