[ 0 User online ] E-Mail:  Passwort:  Passwort vergessen? [ Registrieren ]
Archiv

AH - Veranstaltungen

02.12.2006 RUDOLF-MAYER-GEDÄCHTNISTURNIER IN DER Ö. STADTHALLE

Bericht (FOTOS SIEHE UNTEN):

 

Mit der stattlichen Anzahl von achtzehn teilnehmenden Mannschaften war ein spielreicher und interessanter Verlauf des 23. AH-Turniers um den Rudolf-Mayer-Gedächtnispokal garantiert, den am Ende des Tages die Mannschaft des VfB Rauenberg als Sieger in den Händen hielt. Die zahlreich gekommenen Zuschauer sahen in der Stadthalle so manche Spielszenen, die den Spielen eines „Aktiven-Turniers“ in nichts nachgestanden hätten.

 

Im Finale standen sich der VfB Rauenberg und unsere Freunde aus dem schwäbischen Plattenhardt gegenüber. Zuvor hatte sich Rauenberg in der Vorrunde gerade noch durch Neunmeterschießen gegen die Akteure aus Menzingen für das zwischenzeitliche Viertelfinale qualifiziert, da beide Mannschaften punkt- und torgleich den zweiten Gruppenplatz belegt hatten. Der TSV Plattenhardt hatte sich in der gleichen Gruppe souverän als Erster durchgesetzt. Nachdem beide Team ihre Viertel- und Halbfinalspiele erfolgreich absolviert hatten, kam es im Finale zum zweiten Aufeinandertreffen an diesem Tag, nachdem Plattenhardt das Vorrundenspiel noch mit 3:1 für sich entschieden hatte. Hier hatte Rauenberg im letzten Spiel des achtstündigen Turniers den längeren Atem und bezwang den Gegner durch erfolgreich abgeschlossene Spielkombinationen verdient mit 4:0. Im Spiel um Platz 3 konnten sich die AH-ler des TSV Michelfeld gegen den TV Oberhausen mit einem 4:2-Sieg durchsetzen. Den begehrten Fairnesspokal erhielten die Sportsfreunde aus Langenbrücken.

 

Der FCÖ hatte aufgrund der Absage eines Teams zwei Mannschaften gestellt:

 

Die erste Mannschaft begann zum Auftakt recht stark und gewann das erste Spiel gegen den VfB St. Leon souverän mit 3:0. In den beiden folgenden Spielen tat sich die Mannschaft bedeutend schwerer und es konnte jeweils nur ein knapper Sieg erzielt werden. Mit drei Siegen und als Gruppenerster zogen die AH-ler dennoch klar ins Viertelfinale ein, in dem sie auf den VfB Rauenberg Rauenberg trafen. Obwohl man hier leider nicht die beste Leistung bot, war viel mehr drin und man verzeichnete die besseren Torchancen ohne jedoch einzulochen. Letztlich genügte dem späteren Turniersieger ein umstrittener indirekter Freistoss zum Sieg, der das Ausscheiden des FCÖ 1 besiegelte.

 

Vorrunde:

FCÖ 1 - VfB St. Leon                3:0

FCÖ 1 - TuS Mingolsheim          2:1

FCÖ 1 - FV Elsenz                   1:0

Viertelfinale:

FCÖ 1 - VfB Rauenberg             0:1

 

Spieler (Tore): Patrick Häberer (TW), Jürgen Göbel, Bernd Barth (1), Harald Fellhauer (2), Jochen Herrmann (1), Thomas Gross, Eric Wagner, Michael Krüger (1).

 

Die zweite Mannschaft des FCÖ fand beim ersten Auftritt nicht so recht ins Spiel und musste gegen den Nachbarn Odenheim eine Niederlage einstecken. Im zweiten Spiel sah dies schon deutlich besser aus und der VfR Kronau wurde klar mit 4:0 besiegt. In einem ausgeglichenen Spiel gegen Rohrbach und nach wettgemachtem Rückstand musste man das Spiel kurz vor der Schlusssirene doch noch mit 1:2 verloren geben. Gegen den späteren Turnierdritten TSV Michelfeld war man im letzten Gruppenspiel überlegen, musste sich jedoch mit einem torlosen Unentschieden begnügen.

 

Vorrunde:

FCÖ 2 - FC Odenheim               1:2

FCÖ 2 - VfR Kronau                  4:0

FCÖ 2 - TB Rohrbach                1:2

FCÖ 2 - TSV Michelfeld             0:0

 

Spieler (Tore): Ralf Stupp (TW), Klaus Koch, Jens Gürtler, Volker Greulich (1), Oliver Noe (3), Markus Keilbach, Michael Häfner (1).

 

(ALLE ERGEBNISSE SIEHE UNTER "AH"/"SPIELBERICHTE")

 

Im Anschluss an das Turnier führte AH-Leiter Andy Zabler gemeinsam mit AH-Kassier Wolfgang Mayer die Siegerehrung durch. Hier konnte auch der E-Jugendliche Tim Koch ausgezeichnet werden, der das neben anderen Attraktionen am Rande des Turniers durchgeführte Torwandschießen mit 5 Treffern für sich hatte entscheiden können. Nach der Siegerehrung konnte der Abend Turnier in gemütlicher Runde an der Bar, vor allem mit unseren Kameraden aus Plattenhardt, noch einige Stunden fortgesetzt werden.

 

Die AH-Abteilung bedankt sich sehr herzlich bei Frau Sieglinde Mayer und ihrer Familie wie auch bei Ehrenmitglied Artur Mayer für die großzügigen Geldspenden, bei der Fa. Heizöl-Barth für die gestifteten Sachpreise für das Torwandschießen sowie bei der Fa. Höpfner, stellvertretend Herrn Franz Winter, für die großzügige Fassbierspende. Ebenso bedanken möchten wir uns beim DRK, den beiden souveränen Schiedsrichtern Heinz Rothermel und Lothar Becker, sowie bei allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

 

O.N.

 

Siegerehrung:

 

Turniersieger VfB Rauenberg mit FCÖ-AH-Vorstand Andy Zabler und FCÖ-AH-Kassier Wolfgang Mayer

Der 2. Platz ging an unsere schwäbischen Freunde aus Plattenhardt

Den begehrten Fairnesspreis sicherte sich der TSV Langenbrücken

Den Torwandrekord schaffte der E-Jugendliche Tim Koch, der fünfmal einlochte

 

spontane Einlage der Gardemädchen

 

Après-AH-Turnier:

 

Im Wagen vor mir fährt ein SCHÖNES Mädchen...

 

 

 

Veröffentlicht am 03.12.2006


Kommentarfunktion
Sie müssen sich zuerst einloggen, um Kommentare schreiben zu können!