• Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

  • Willkommen beim FC 1922 Östringen e.V.

Sonntag, 26. November 2017:
Spieltag Landesliga Mittelbaden:
14:30 Uhr: FC Östringen 1 – FV Ettlingenweier

Hier hat der Trainer das Wort:

Liebe Sportfreunde, liebe FCÖ-Fans,
liebe Gönner und Förderer des FC Östringen,

zu unserem Heimspiel gegen den FV Ettlingenweier möchten wir Sie auf dem ehrwürdigen Waldbuckel recht herzlich willkommen heißen. Unser besonderer Willkommensgruß gilt den Gästen aus dem Karlsruher Vorort und deren Anhang. Ebenso dürfen wir unser heutiges Schiedsrichtergespann um Pascal Fischer begrüßen.

Der FV Ettlingenweier startete gut in die Saison und punktete beständig. Die letzten beiden Spiele setzte es jedoch herbe Niederlagen gegen den FV Birkenfeld mit 2:5 und gegen den 1. FC Ersingen mit 3:4. Gerade in den Schlussminuten zeigen sich die Mannen von Patrick Anstett anfällig und kassieren nach einem Gegentreffer auch gerne noch ein, zwei weitere. Nichts desto trotz sind die Kicker aus Ettlingenweier eine spielstarke und sehr effektive Truppe, die dem FCÖ alles abverlangen wird. Nicht von ungefähr behauptete man sich bisher im oberen Tabellendrittel.

Die Waldbuckel-Jungs haben in den letzten 3 Wochen wieder die Trendwende geschafft. Nach dem tollen Saisonstart und zwischenzeitlich 4 Niederlagen in Folge konnte der SV Langensteinbach per Kraftakt mit 3:2 bezwungen werden. Gegen den Tabellenführer aus Mutschelbach verlor man dagegen denkbar knapp und unverdient mit 2:1, ehe dann in der letzten Woche der FC Flehingen mit 2:3 geschlagen werden konnte. Hier machte man sich das Leben leider selbst viel zu schwer, war man doch spielerisch deutlich überlegen und hätte aufgrund der Vielzahl an Chancen viel früher den „Deckel auf die Partie machen müssen“.

Noch vor drei Wochen mit vielen Personalsorgen behaftet, scheint sich die Anfangsformation der FCÖ-Boygroup mittlerweile gefunden zu haben. Auch wenn immer noch nicht alle Spieler wieder fit sind und auch auf der Ersatzbank oftmals gähnende Leere herrscht, geht es zumindest punktetechnisch allmählich wieder aufwärts. Der Trend kann heute bestätigt werden! Andreas Gassert konnte nach 6 Wochen Verletzungspause in den letzten drei Spielen wieder eingesetzt werden und zeigte von Beginn an, warum er so schmerzlich vermisst wurde. Sein sensationelles Volleytor am vergangenen Spieltag sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Mit ihm blühen auch andere Führungsspieler wieder auf und können auf ihren angestammten Positionen wieder an Spitzenleistungen anknüpfen.

18 Punkte stehen derzeit für die FCÖ-Boys zu Buche und bedeuten aktuell Platz 5. Man befindet sich endlich wieder in Lauerstellung auf die Tabellenplätze 3 und 4. Mit einem Sieg gegen den FV Ettlingenweier könnte man den Anschluss wieder herstellen.

Für das heutige Spiel gilt es die eigenen Fehler so gering als möglich zu halten, da die Ettlinger auch in anderen Spielen bewiesen haben, wie effektiv man vor dem gegnerischen Tor sein kann. Zweikampfstärke und Tempo müssen das Spiel des FCÖ am heutigen Sonntag prägen, nur so kann ein Sieg gelingen.

Auf geht’s, lasst uns gemeinsam die Jungs nach vorne und hinten peitschen. Eine kleine Serie scheint dann endlich wieder möglich…

Auf ein tolles Fußballspiel, einen sportlich fairen Verlauf und natürlich auf drei Punkte für den FCÖ.

Eure Trainer
Marcel Martin, Manuel Neidig & Frank Tübbing

 
Sonntag, 12. November 2017
11.Spieltag Landesliga Mittelbaden:
14:30 Uhr: FC Östringen 1 – TSV 05 Reichenbach

Hier hat der Trainer das Wort:

Liebe Sportfreunde, liebe FCÖ-Fans,

liebe Gönner und Förderer des FC Östringen,

zu unserem Heimspiel gegen den TSV 05 Reichenbach möchten wir Sie auf dem ehrwürdigen Waldbuckel recht herzlich willkommen heißen. Unser besonderer Willkommensgruß gilt den Gästen aus Waldbronn und deren Anhang. Ebenso dürfen wir unser heutiges Schiedsrichtergespann um Pascal Fischer begrüßen.

Der TSV 05 Reichenbach war als Verbandsligaabsteiger sicherlich hoffnungsvoll in die Landesligasaison gestartet. Jedoch findet man sich aktuell im grauen Mittelfeld der Landesliga wieder. Erst am vierten Spieltag holte man den ersten Saisonsieg gegen den aktuellen Überraschungs-aufsteiger des SC Wettersbach, punktete danach aber regelmäßig gegen die „Kleinen“ der Liga. Am vergangenen Spieltag wurde der 1. FC Ersingen deutlich mit 3:0 im heimischen Stadion in Waldbronn besiegt. Die Mannen um Trainer Haris Seferovic werden alles in die Waagschale werfen, um auch in Östringen etwas Zählbares mitzunehmen.

 Mit dem FC Nöttingen II, FV Fortuna Kirchfeld und nun auch noch dem TSV Reichenbach sitzen dem FC Östringen mit 14 Punkten bereits drei Teams unmittelbar im Nacken.

Umso motivierter sind die Jungs nach den beiden letzten Spieltagen, den nächsten Dreier auf heimischem Geläufeinzufahren. Immerhin zeigte man vor zwei Wochen gegen den SV Langensteinbach eine überragende kämpferische Leistung und wurde in der Nachspielzeit mit dem 3:2-Siegtreffer durch Dimitri Suworow belohnt. Nach vier punktlosen Spielen endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis. Auch beim Spitzenreiter ATSV Mutschelbach zeigte man nachverhaltener erster Hälfte das komplette spielerische Repertoire und wurde leider zum Ende hin nicht belohnt. Dem 2:1 der „Neureichen-Truppe“ folgten viele Angriffe der FCÖ-Jungs und dem verdienten Ausgleich kurz vor Schluss stand dann doch noch Torwart und Pfosten im Weg. Stolz konnte man auf die Leistung sein und feststellen, dass an guten Tagen der Abstand zu den Aufstiegsfavoriten der Liga gar nicht so groß ist.

Noch vor drei Wochen mit vielen Personalsorgen behaftet, scheint sich die Anfangsformation der FCÖ-Boygroup mittlerweile gefunden zu haben. Auch wenn immer noch nicht alle Spieler wieder fit sind und auch auf der Ersatzbank oftmals gähnende Leere herrscht, scheint es zumindest punktetechnisch allmählich wieder aufwärts zu gehen. Der Trend kann heute bestätigt werden! Andreas Gassert konnte die letzten beiden Wochen wieder eingesetzt werden und zeigte von Beginn an, warum er so schmerzlich vermisst wurde. Mit ihm blühen auch andere Führungsspieler wieder auf und können auf ihren angestammten Positionen wieder an Spitzenleistungen anknüpfen.

Mit einem Sieg gegen den TSV 05 Reichenbach darf man sich weiter am vorderen Tabellendrittel orientieren, deshalb lasst uns die Jungs weiterhin lautstark unterstützen. Eine kleine Serie scheint nun endlich wieder möglich

Auf ein tolles Fußballspiel, einen sportlich fairen Verlauf und natürlich auf drei Punkte für den FCÖ.

Eure Trainer

Marcel Martin, Manuel Neidig & Frank Tübbing

 
 

Sonntag, 29 Oktober 2017
9. Spieltag Landesliga Mittelbaden:
14.30 Uhr: FC Östringen 1 – SV Langensteinbach

Hier hat der Trainer das Wort:

Liebe Sportfreunde, liebe FCÖ-Fans,

liebe Gönner und Förderer des FC Östringen,

zu unserem Heimspiel gegen den SV Langensteinbach möchten wir Sie auf dem ehrwürdigen Waldbuckel recht herzlich willkommen heißen. Unser besonderer Willkommensgruß gilt den Gästen und deren Anhang. Ebenso dürfen wir unser heutiges Schiedsrichtergespann um Felix Arnold begrüßen.

Der SV Langensteinbach hat sich zu Beginn der Saison sicherlich mehr ausgerechnet, doch startete man lediglich mit vier Punkten (vier Unentschieden) aus den ersten fünf Spielen. Die Mannen um Trainer Sebastian Weber sind absolute Minimalisten: 10 selbst erzielten Toren stehen 9 Gegentreffer entgegen. Nur der Tabellenzweite ATSV Mutschelbach hat bisher weniger Gegentore hinnehmen müssen!

Am vergangenen Spieltag wurde der 1. FC Ersingen mit 3:1 bezwungen und man befindet sich in unmittelbarer Schlagdistanz zum FC Östringen. Sicherlich kein gutes Omen für die Heimmannschaft, immerhin wartet man nun seit vier Spieltagen auf den nächsten Punktgewinn.

Unseren Jungs ist der Wille in den letzten Wochen zwar nicht abzusprechen, jedoch fehlt die Leichtigkeit im Offensivspiel und das nötige Glück in der eigenen Defensive. Individuelle Fehler werden momentan gnadenlos bestraft und auch taktische Umstellungen verpuffen oftmals ohne den gewünschten Effekt. Weil man aber auch personell nicht besser aufgestellt ist und Spielerwechsel kaum möglich sind, gilt es die aktuelle Situation so anzunehmen und Spieltag für Spieltag aufs Neue zu versuchen, „den Bock wieder umzustoßen“.

Die noch in der Vorwoche gegen den 1. FC Ersingen gänzlich vermissten Grundtugenden wie Laufbereitschaft und Zweikampfhärte konnten zwar gegen den SC Wettersbach wieder häufiger abgerufen werden, jedoch tat man sich bei eigenem Ballbesitz doch überraschend schwer, die gewohnten Lauf- und Passwege zu bedienen. Dass mit Dimitri Suworow der nächste Offensiv-Spieler an einer Verletzung leidet und im vergangenen Spiel auch nicht eingewechselt werden konnte, passt hier perfekt ins Bild. Man könnte meinen, alles habe sich gegen den FCÖ verschworen.

Umso wichtiger ist es jetzt, den Zusammenhalt innerhalb der Truppe zu wahren. „Verlierer haben Ausreden - Gewinner suchen nach Lösungen.“ Und so werden wir das Spiel gegen den SV Langensteinbach auch wieder angehen.

Wir alle sollten uns aber auch bewusst sein, dass in der aktuellen Lage jeder weitere Punkt hart erkämpft werden muss. Schönspielerei ist im Moment nicht gefragt und auch personell gar nicht möglich!

Deshalb auch die eindringliche Bitte an unsere Fans: „Unterstützt die Jungs lautstark, sodass wir zusammen wieder in die Spur finden!“

Auf ein tolles Fußballspiel, einen sportlich fairen Verlauf und natürlich auf drei Punkte für den FCÖ.

Eure Trainer

Marcel Martin, Manuel Neidig & Frank Tübbing

Sonntag, 22. Oktober 2017
8. Spieltag Landesliga Mittelbaden:
15.00 Uhr: FC Östringen 1 – SC Wettersbach

Hier hat der Trainer das Wort:

Liebe Sportfreunde, liebe FCÖ-Fans,

liebe Gönner und Förderer des FC Östringen,

zu unserem Heimspiel gegen den Aufsteiger und aktuellen Tabellenvierten SC Wettersbach möchten wir Sie auf dem ehrwürdigen Waldbuckel recht herzlich willkommen heißen. Unser besonderer Willkommensgruß gilt den Gästen aus dem Karlsruher Vorort und deren Anhang. Ebenso dürfen wir unser heutiges Schiedsrichtergespann um Dennis Boyette begrüßen.

Der SC Wettersbach ist als Aufsteiger trotz einer nahezu ausgeglichen Tordifferenz sehr beachtlich aus den Startlöchern gekommen. Aktuell befinden sich die Gäste einen Tabellenplatz vor dem FC Östringen. Lediglich gegen den FC Heidelsheim setzte es, stark ersatzgeschwächt, eine deftige Niederlage (1:7) – anderswo wurde jedoch fleißig gepunktet. Seit drei Spielen sind die Mannen um Trainer Matthias Kolsch nun ungeschlagen und werden alles daran setzen, die Serie auch in Östringen fortzuführen.

Unsere junge FCÖ-Truppe hingegen sieht sich nach den ersten vier Wochen und vier gewonnenen Auftaktspielen nun in einer ganz anderen Situation. Die letzten drei Spiele wurden allesamt verloren.

Noch im letzten Trainervorwort waren wir voller Hoffnung, dass sich die personelle „Schieflage“ verbessern würde – leider war dies nicht der Fall. Zu den bereits Langzeitverletzten Daniel Bender und Tim Koch (jeweils Kreuzband) und den aus persönlichen bzw. beruflichen Gründen „Abgewanderten“ Manuel Deponte und Fredi Hahn waren nun auch Zach Hoffer (Bänderriss Knöchel), Adrian Fellhauer (Nasenbeinbruch) und Andreas Gassert (Knochenödem im Mittelfuss) in den letzten Wochen nicht einsatzfähig. Lobenswert ist die Einstellung von Pascal Schneider, der zwar immer wieder versucht der Mannschaft zu helfen, letztlich aber immer noch an einer ominösen Knöchelverletzung laboriert und deshalb nur zeitweise eingesetzt werden kann. Auch Krankheit (Lennart Prebel und Ismail Akdag), disziplinarische Maßnahmen (Nahed Iqutifan) sowie Kartensperren machten es dem Trainerteam in den vergangenen Wochen bei der Trainingsarbeit und Vorbereitung auf die Spiele nicht gerade leichter.

Höhepunkt dieser Aneinanderreihung von negativen Ereignissen dann der letzte Spieltag in Ersingen, wo das Team jegliche Tugenden des Fußballspiels vermissen ließ. Weder Laufbereitschaft, Zweikampfwillen noch Spielfreude war ersichtlich. Mit dem schmeichelhaften 4:1 für die Gastgeber musste man sich deutlich geschlagen geben, aber es hätte auch -verdientermaßen- viel schlimmer kommen können. Mit einfachsten spielerischen Mitteln wurde man teilweise vorgeführt und gegen die kampfbetonte Art der „Pforzheimer“ war an diesem Tage kein Kraut gewachsen.

Erschrocken von der eigenen Leistung begann bereits am vergangenen Spieltag die Aufarbeitung und so hat man sich für heute wieder einiges vorgenommen. Besonders die Grundtugenden sollten im Spiel des FCÖ wieder klar erkennbar sein.

Nach überstandener Sperre ist heute auch wieder Mohammed Wadi im Kader, der schmerzlich vermisst wurde und am Wochenende wieder auf seiner angestammten Position starten wird.

Wir alle hoffen mit der Unterstützung unserer Waldbuckel-Fans auf die Befreiung aus einer bescheidenen Negativserie, denn dass die Jungs es drauf haben, wissen wir alle…

Wir wünschen uns ein tolles Fußballspiel, einen sportlich fairen Verlauf und natürlich drei Punkte für den FCÖ.

Eure Trainer

Marcel Martin, Manuel Neidig & Frank Tübbing

Sonntag, 8. Oktober 2017
6. Spieltag Landesliga Mittelbaden:
15.00 Uhr: FC Östringen 1 – FC 07 Heidelsheim

Hier hat der Trainer das Wort:

Liebe Sportfreunde, liebe FCÖ-Fans,

liebe Gönner und Förderer des FC Östringen,

zu unserem Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenführer FC 07 Heidelsheim möchten wir Sie auf dem ehrwürdigen Waldbuckel recht herzlich willkommen heißen. Unser besonderer Willkommensgruß gilt den Gästen aus Heidelsheim und deren Anhang. Ebenso dürfen wir unser heutiges Schiedsrichtergespann um Marc Heiker begrüßen.

Mit dem FC 07 Heidelsheim trifft die FCÖ-Elf heute auf einen Meisterschaftsanwärter und den aktuellen Tabellenführer. Angesichts der doch namhaften Abgänge in der Sommerpause und dem Trainerwechsel nach der Vorbereitungsphase ist die aktuelle Platzierung bzw. die Punkteausbeute doch etwas überraschend. Ohne Punktverlust trifft die Erceg-Elf auf dem Waldbuckel ein, auch wenn vergangene Woche nur ein 1:0-Sieg gegen den 1. FC Ersingen zu verbuchen war. Mit Mehmet Bozkurt stellt „Heidelse“ auch den treffsichersten Angreifer der Liga, sodass man dem nach Mutschelbach abgewanderten Toptorjäger Erich Strobel (27 Tore in der Saison 2016/2017) aktuell nicht mehr hinterher weinen dürfte. 

Alles in allem ein echter Prüfstein für die junge FCÖ-Truppe, die nach der ersten Saisonniederlage in Birkenfeld auf Wiedergutmachung aus ist.

Die 3:1-Niederlage vergangene Woche hat der Mannschaft gezeigt, dass es nur mit einer Leistung von annähernd 100% gelingt, gegen die Tabellenoberen zu bestehen. Nur phasenweise konnte das Team im Pforzheimer Vorort überzeugen und letztlich war der Sieg für die Gastgeber verdient. Die kurzfristige Umstellung aufgrund der Erkrankung von Ismail Akdag, die dann folgenden Verletzungen von Zach Hoffer und Tim Laier während des Spiels und die gelb-rote Karte für Musa Jammeh trugen selbstverständlich nicht zum eigenen Spielfluss bei. Die daraufhin mehrfach erfolgten Umstellungen zeigten kaum Wirkung und auch der Schiedsrichter hatte nicht seinen besten Tag. Trotz all dieser Widrigkeiten zeigten sich die FCÖ-Youngsters nach dem Schlusspfiff selbstkritisch und man darf sich sicher sein, dass die Truppe um Kapitän Tim Laier dem Tabellenführer heute alles abverlangen wird.

Leider wird uns aufgrund der Kartensperre Musa Jammeh fehlen. Jedoch steht mit Patrik Göbel ein „Wiedergenesener“ bereit um die Position im Abwehrzentrum zu übernehmen. Auch besteht die berechtigte Hoffnung, dass Andreas Gassert nach Knöchelverletzung wieder zum Kader dazugehören wird. Die Personalsituation bessert sich zwar immer weiter, jedoch fehlen mit Tim Koch (Kreuzbandriss), Daniel Bender (Kreuzbandanriss) und seit letzter Woche Fredi Hahn (Studium in Chemnitz) mehr und mehr Spieler, auf die man sich bisher zu jeder Sekunde hat verlassen können. Der Zusammenhalt der FCÖ-Boyband wird in den kommenden Wochen gefordert sein.

In den vergangenen Trainingseinheiten war es die Aufgabe des Trainerteams, mit dem zur Verfügung stehenden Kader einen Plan gegen die Topoffensive der Liga zu finden und diesen sowohl taktisch als auch personell neu umzusetzen. In wie weit dies gelingt, werden die kommenden 90 Minuten zeigen…

Mit einer TOP-Leistung ist alles möglich und die Jungs werden alles „raus hauen“ um die Punkte auf dem Waldbuckel zu behalten. Mit viel Mut und dem Wissen um die eigenen Stärken ist alles drin. Gerade deshalb sind unsere FCÖ-Fans heute umso mehr gefordert, die Blau-Weißen lautstark zu unterstützen.

Wir wünschen uns ein tolles Fußballspiel, einen sportlich fairen Verlauf und natürlich drei Punkte für den FCÖ.

Eure Trainer

Marcel Martin, Manuel Neidig & Frank Tübbing

Samstag, 16. September 2017
4. Spieltag Landesliga Mittelbaden:
16.00 Uhr: FC Östringen 1 – FC Nöttingen 2

Hier hat der Trainer das Wort: 

Liebe Sportfreunde, liebe FCÖ-Fans,

liebe Gönner und Förderer des FC Östringen,

zu unserem Oktoberfest-Heimspiel gegen die U23 des FC Nöttingen möchten wir Sie auf dem ehrwürdigen Waldbuckel recht herzlich willkommen heißen. Unser besonderer Willkommensgruß gilt den Gästen aus Nöttingen und deren Anhang. Ebenso dürfen wir unser heutiges Schiedsrichtergespann um Fabian Knarr begrüßen. 

Mit dem FC Nöttingen II kommt nach dem FV Niefern der nächste „Landesliga-Patient“ nach Östringen. Mit dem Unentschieden gegen den SV Langensteinbach zu Rundenbeginn wurde bisher der einzige Punkt geholt. Danach setzte es gegen den Topfavoriten aus Mutschelbach und den Verbandsligaabsteiger aus Reichenbach klare -und für Fachkenner zu erwartende- Niederlagen. Die junge Zweitgarnitur des Oberligatopfavoriten trifft mit dem FC Östringen nun auf eines von drei Teams, das bisher noch ungeschlagen ist und es wird abzuwarten sein, wie die Truppe von Michael Fuchs hier agieren wird.

Nach der guten Leistung gegen den FV Niefern und dem dritten Dreier in Folge, sind die FCÖ-Youngesters gut beraten, den heutigen Gegner nicht zu unterschätzen. Die Blickrichtung soll weiter nach oben gehen und gerade deshalb sind Nachlässigkeiten gefährlich.

Bereits vergangene Woche wurden Großchancen nur zu selten genutzt und so gab es in der Trainingswoche einiges zu besprechen. Trotz dieser Tatsache war das Trainerteam mit dem Auftritt gegen Niefern insgesamt sehr zufrieden, hat man doch nach dem sensationellen Fallrückzieher-Tor durch Mohammed zum 2:1 nicht wieder versucht zu „mauern“, sondern weiter frühes Pressing betrieben und selbst agiert. Dass dies nicht immer ohne Gegenwehr des Gegners von statten geht, bringt schon der Sinn des Fußballspiels mit sich. Die im zweiten Spielabschnitt ausgebliebenen Torchancen in Überzahl wurden auch teilweise kläglich vergeben, aber diese herausgespielt zu haben, lässt uns auch für das heutige Spiel hoffen. Immerhin stellt der FCÖ mit Dimitri Suworow den torgefährlichsten Mittelfeldspieler, mit Mohammed Wadi einen der treffsichersten Stürmer, Tim Koch einen der besten Vorbereiter und Jannik Ballreich den talentiertesten Torhüter der Landesliga.
 
Weiterhin mutig und couragiert erwarten wir deshalb unsere FCÖ-Youngsters gegen die heutige Gastmannschaft. Wieder müssen die Jungs alles geben um die weiße Weste beizubehalten. Ziel muss es sein, mit einer starken Leistung den nächsten Dreier zu holen und das daran anschließende, spielfreie Wochenende unter den TOP 3 zu genießen. Auch feiert es sich mit einem Sieg bei Bier und Weißwurst umso besser…       

Leider fehlt uns heute voraussichtlich Tim Koch, der sich im letzten Spiel gegen den FV Niefern eine Knieverletzung zuzog. Wir hoffen natürlich mit I, dass sich die schlimmsten Befürchtungen nicht bewahrheiten - nach der ersten Diagnose scheint er aber noch mal mit einer kleineren Blessur davon gekommen zu sein. Erfreulich, dass uns heute Andreas Gassert wieder zur Verfügung steht und auch Pascal Schneider nach den beiden Spielen in der 2. Mannschaft bereits letzte Woche seinen Einstand per Kurzeinsatz in der 1. feiern konnte.

Unsere treuen Fans bitten wir, die FCÖ-Kicker weiterhin lautstark zu unterstützen – gerade dann, wenn wir es in Drangphasen der gegnerischen Teams am meisten brauchen oder wenn Torchancen nicht genutzt werden. Unsere Jungs sind ehrgeizig und ärgern sich bereits genug - lasst uns gemeinsam eine positive Stimmung schaffen, die es uns auch in den kommenden Wochen erlaubt vorne mitzuspielen.

Wir wünschen uns ein tolles Fußballspiel und einen sportlich fairen Verlauf.

Eure Trainer

Marcel Martin, Manuel Neidig & Frank Tübbing

 

Sonntag, 10. September 2017
3. Spieltag Landesliga Mittelbaden:
15.00 Uhr: FC Östringen 1 – FV 09 Niefern

Hier hat der Trainer das Wort:

Liebe Sportfreunde, liebe FCÖ-Fans,
liebe Gönner und Förderer des FC Östringen,

zu unserem zweiten Heimspiel gegen den FV Niefern möchten wir Sie auf dem ehrwürdigen Waldbuckel recht herzlich willkommen heißen. Unser besonderer Willkommensgruß gilt den Gästen aus Niefern und deren Anhang. Ebenso dürfen wir unser heutiges Schiedsrichtergespann um Ridvan Sevim begrüßen.

Mit dem FV Niefern ist heute ein Team zu Gast, das in den bisherigen Spielen noch keine Punkte einfahren konnte. Im ersten Saisonspiel setzte es gegen den FC Heidelsheim eine knappe 3:2-Niederlage und gegen den FC Ersingen eine überraschende 0:1-Schlappe. Trainer Norbert Kolbe und seine Mannen werden von Minute Eins an versuchen, den Abwärtstrend in Östringen aufzuhalten und die ersten Punkte in den Pforzheimer Fußballkreis zu entführen. Bekanntlich sind angeschlagene Boxer die gefährlichsten – und so sollten die „Young Boys“ des FCÖ den heutigen Gegner nicht unterschätzen.

Mit dem Rückenwind aus zwei Saisonsiegen und Tabellenplatz Drei ist sich die Truppe um Kapitän Tim Laier jedoch ihrer Favoritenrolle bewusst.

In den vergangenen zwei Partien konnte man jeweils im ersten Spielabschnitt überzeugen. Nach einem 2:0-Halbzeitstand gegen den FV Neuthard und einem 1:4-Halbzeitstand gegen den FV Fortuna Kirchfeld folgte sodann jedoch die spielerische Ernüchterung in Hälfte Zwei. Hier galt es für das Trainerteam anzusetzen und im Training die nötige Antwort zu finden.

Mutig und couragiert erwarten wir unsere FCÖ-Youngsters nun gegen die heutige Gastmannschaft. Wieder müssen die Jungs alles „raus hauen“ um sich mit den ambitionierten Teams unter den TOP 5 festzusetzen. Ziel muss es sein, auch über die Halbzeit hinaus dominant und selbstbewusst aufzutreten – das Talent ist zweifelsohne vorhanden!

Leider fehlt uns Andreas Gassert, der im letzten Spiel gegen den FV Fortuna Kirchfeld die gelb-rote Karte sah, ohne zuvor verwarnt geworden zu sein. Eine seltsame Entscheidung, die wir für den gerade Genesenen umso mehr bedauernd. Erfreulich hingegen, dass unsere langzeitverletzten Kicker allmählich das FCÖ-Lazarett verlassen und so konnten Patrik Göbel und Pascal Schneider bereits letzte Woche bei der 2. Mannschaft aushelfen und stehen hoffentlich auf absehbare Zeit auch der 1. Mannschaft wieder zur Verfügung.

Unsere treuen Fans bitten wir auch weiterhin, die FCÖ-Kicker lautstark zu unterstützen – auch wenn wir immer noch Schwächephasen in unserem Spiel haben. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, diese zu überwinden. Wir im Trainerteam sehen das große Potential innerhalb der Truppe und möchten zukünftig das junge Durchschnittsalter nicht mehr als Ausrede aufführen. Denn wer oben mitspielen will, wird die Abgezocktheit auch lernen müssen…

Wir wünschen uns ein tolles Fußballspiel und einen sportlich fairen Verlauf. 

Eure Trainer

Marcel Martin, Manuel Neidig & Frank Tübbing

 

 

Sonntag, 27. August 2017
1. Spieltag Landesliga Mittelbaden:
15.00 Uhr: FC Östringen 1 – FV Neuthard

Liebe Sportfreunde, liebe FCÖ-Fans, liebe Gönner und Förderer des FC Östringen,

zu unserem ersten Saisonspiel gegen den FV Neuthard möchten wir Sie auf dem ehrwürdigen Waldbuckel recht herzlich willkommen heißen. Unser besonderer Willkommensgruß gilt den Gästen aus Neuthard und deren Anhang. Ebenso dürfen wir unser heutiges Schiedsrichtergespann um Pascal Rastetter begrüßen.

Nach der langen Vorbereitungszeit von insgesamt 7 Wochen ist es nun endlich an der Zeit für das erste Saisonspiel.

Mit dem FV Neuthard ist heute der Kreisligameister, Aufsteiger und Kreispokalsieger 2016/2017 des Fußballkreises Bruchsal zu Gast und wird dem jungen FCÖ-Team alles abverlangen. Die Testspielergebnisse und das respektable 0:1 gegen den Oberligisten 1. CfR Pforzheim im Badischen Pokal, lassen erahnen, dass die Truppe von Trainer Sönmez hohe Qualität in Ihren Reihen hat und die Landesliga Mittelbaden sicherlich bereichern wird.

Aber auch die FCÖ-Youngsters haben mit dem neuen Spielerkader bereits phasenweise tollen Offensivfußball gezeigt und beim Testspiel gegen die U19 des FC Astoria Walldorf mit einem 5:2-Sieg und gegen den Verbandsligisten FC Zuzenhausen mit einem 3:3-Unentschieden überzeugen können. Selbst im Pokalspiel gegen den Oberligisten SV Spielberg war man in einigen Teilen des Spiels sogar spielerisch auffälliger als die Gäste, musste sich jedoch aufgrund individueller Fehler mit einem schmeichelhaften 1:5 geschlagen geben. Die 3:2-Niederlage gegen den TSV Michelfeld und der 0:5-Sieg gegen den TSV Steinsfurt waren aufgrund der personellen Besetzung der jeweiligen Teams hingegen eher weniger aussagekräftig. 

Die aktuelle Kaderzusammenstellung lässt hoffen, dass unsere 1. Mannschaft in der Breite nun deutlich besser aufgestellt sein wird, als es noch in der vergangenen Saison der Fall war. Mit vier externen Neuzugängen und vier ehemaligen Juniorenspielern wurde das Team verstärkt und der Konkurrenzkampf innerhalb der Truppe ausgerufen. Hier haben Axel Jung und Marcus Kölmel einen tollen Job gemacht. Bemerkenswert ist die Zusammenstellung des Kaders auch deshalb, weil wir mit einem Durchschnittsalter von knapp über 21 Jahren den wohl jüngsten Kader der Landesliga Mittelbaden aufweisen dürften. Hinzukommt, dass hier überwiegend Spieler aktiv sind, die in Östringen wohnen und/oder sogar die Juniorenteams des FCÖ durchlaufen haben. Eine hohe Identifikation mit dem FCÖ ist das Ergebnis der guten Nachwuchsarbeit. Darauf kann der Verein zu Recht sehr stolz sein!

In den ersten zwei Wochen der Saisonvorbereitung konnte das Trainerduo zwischen 18 und 21 Spieler im Training begrüßen, ehe uns dann die Verletzungssorgen aus der Vorsaison einholten und die Urlaubszeit begann. Fünf Testspielabsagen waren die Folge, da auch unsere Gegner teilweise mit den selben Widrigkeiten zu kämpfen hatten. Mit Lorenz Stellberger, Manuel Deponte, Lennart Prebel, Patrik Göbel und Andreas Gassert laborierten bereits fünf Spieler an Verletzungen aus der Vorsaison. Auch unser „Neuer“ Pascal Schneider blieb von einer langwierigen Knöchelentzündung nicht verschont. Hier hatte man mit Athletiktrainer Thomas Gundelfinger (FCA Walldorf/Rhein-Neckar Löwen) und Physio Jens Fellhauer einiges zu tun. Zu allem Übel dann noch die Verletzung von Daniel Bender, der sich in der Vorbereitungszeit einen Teilriss des Kreuszbands im linken Knie zuzog und uns voraussichtlich ein halbes Jahr fehlen wird.

Hier gilt es Geduld zu bewahren und die Jungs wieder Schritt für Schritt an ihr Leistungsmaximum heran zu führen. Dieser Tatsache geschuldet konnten sich jedoch bereits unsere Neuzugänge für die ersten Aufgaben empfehlen, was auch die heutige Aufstellung zeigt.

Die junge FCÖ-Truppe wird von der ersten Sekunde an versuchen, der „Aufstiegseuphorie“ des FV Neuthard Paroli zu bieten und das Spiel selbst zu bestimmen. Wir erwarten ein hochklassiges Landesliga-Duell, das sich durch viel Tempo und Zweikampfhärte auszeichnen wird. Es wird entscheidend sein, die Gäste immer wieder mit eigenen Angriffsbemühungen zu beschäftigen und deutlich kaltschnäuziger vor dem Tor zu agieren, als es teilweise in den Testspielen der Fall war.

Bestimmt wird noch nicht alles zu 100% funktionieren, was wir in den letzten Wochen im neuen Trainergespann angesprochen und trainiert haben, aber mit Hilfe unserer lautstarken Waldbuckel-Fans werden die FCÖ-Youngsters alles für die ersten 3 Punkte geben.

Wir wünschen uns ein tolles Fußballspiel und einen sportlich fairen Verlauf.

Eure Trainer

Marcel Martin, Manuel Neidig & Frank Tübbing

 

 

 

 

Blau-Weiß-Fastnacht 2018

Am Fastnachtssamstag, den 10.02.2018 steigt in der TSV-Halle Östringen die große Blau-Weiß-Fastnachtsparty.

Östringer Jahrmarkt 2018

Von Samstag, den 07. bis Montag, den 09.07.2018 findet der traditionelle St. Ulrich Jahrmarkt auf und um dem Kirchberg statt.

Östringer Fitnesslauf 2018

Fitnesslauf für Jung und Alt am Mittwoch, 03. Oktober 2018 auf dem Waldbuckel - Infos finden Sie hier


© Copyright 2017 FCÖ • Alle Rechte vorbehalten • ImpressumNutzungshinweise und Datenschutz